T-Max 560 2022 - 202x (Allgemeines)

  • ... oder hier


    Ehrlich gesagt finde ich das eine Frechheit. Gerade einmal 1,5 Jahre gibt es den "alten" Tmax in Deutschland zu kaufen und jetzt schon wieder ein neues Modell. ... Ganz schön frech.

    Es scheint wirklich nur noch wenige Modelle bei Yamaha zu geben, die noch ziehen und die werden ausgelutscht, bis zum Letzten. Leider gehört der Tmax dazu.

  • Also ich finde den neuen c650 richtig häßlich, schade das Yamaha diesen Weg geht. Eine Mischung aus Kymco und c650hahahaha ich hoffe das meine Mäxe noch 6-7 Jahre halten.

  • Also das integrierte Navi ist sicherlich eine nette Erweiterung. Allerdings wird sich das wieder heftig auf den Preis auswirken.
    Würde mich nicht weiter überraschen, wenn das Ding bei uns in AT dann 17 Tausender kosten wird, was die Verkaufszahlen von 10 auf 5 Stück pro Jahr reduzieren wird. Ich bin da sicherlich nimmer dabei. Alles hat seine Grenzen. Allerdings steht bei mir für 2022 sowieso kein neuer Roller im Budget.
    Mein 2019er wird sicherlich noch ein paar Jährchen halten....

  • Also wirklich mir gefällt er aber mir gefallen ja alle T Mäxe ich habe ja die T Max Brille auf.

    Ja die Geschmäcker sind verschieden aber wie gesagt hätte ich die Kohle würde ich sofort kaufen und kaufen.


    Greetings Aus Wien

  • Leider haben sie es immer noch nicht auf die Kette bekommen, dem Ding mal nen halbwegs brauchbaren Spritzschutz ans Hinterrad zu schrauben.

    Somit kriegt die hintere Motor- und Antriebseinheit weiterhin immer schön die volle Pampe ab. :daumenrunter:

    ----------------------------------------------------------------------------------------

    Schönheit liegt natürlich immer im Auge des Betrachters!

    Wahrscheinlich ist es ähnlich wie bei der Musik:

    Manchmal muß man einen Titel erst 20 x hören, um ihn schön zu finden!


    Naja.....mal auf die erste "Auge in Auge" Begegnung warten. ;)

    Tmax fahren ist wie Sex - Du mußt dem Gummi vertrauen!;)

  • Gefällt mir überhaupt nicht. Die Felgen sind schöner, der Lenker auch, aber umgebaut mit Rizoma Riser ist noch besser. TFT Display ist nett aber eigentlich fand ich die Analogen Anzeigen schöner. Das Heck vom 560 ist viel schöner. Wie 0743pm schon sagte, eine misslungene Mischung aus AK550 und C650. Schade

  • Moin,


    ich finde den neuen TMax sehr gelungen. Natürlich ärgere ich mich, dass JETZT das neue Modell kommt. Die neuen features find ich super. Und natürlich habe ich überlegt noch einmal Geld zu verbrennen. Aber dann bin ich zu meinem TMax 560 gegangen, hab ihn in den Arm genommen und Treue geschworen. Ein TMax ist ein Tmax ist ein TMax...


    Denn der neue sieht zwar geil aus aber er hat immer noch eine Variomatik und verbraucht daher noch zu viel. Nun weiss ich, dass ich das letzte Modell seiner Art gekauft habe. Wahrscheinlich sollte dieser neue TMax bereits 2020 kommen, haben sie nicht hinbekommen. Und bei der Verkaufspolitik bekleckert sich ohnehin kein Anbieter mit Ruhm...

    Frische Grüße aus dem Norden


    Uwe


    http://www.treffpunkt-motorroller.de

    Legende: 1976 - 1978 Zündapp 50/ KTM 50 Kleinkrafträder, 1994 Piaggio TPH 80, 2014 Honda SH 125i, 2018 Yamaha X-Max 300 und 2021 Yamaha TMax 560

  • EINEN. Es ist keine "sie". DER T-Max

    Doch, außerhalb von Schweizer Frauenfeindlichkeit ist es immer noch DIE TMAX, mit DER man die alten weißen Männer auf Motorräder verbläst. Das ist dann doppelt demütigend. Irgendwie muss man sich ja von den Motorräder abgrenzen. Bei denen geht nur DAS Motorrad, alles andere klingt scheiße. DER Roller klingt da deutlich maskuliner. Und bei uns klingt DER und DIE TMAX super. Was will man mehr. Lasst uns dieses kleine Wunder einfach demütig annehmen. AMEN.


    :aetsch:

    Bei einem Sturz aus 30m Höhe, sind nur die letzten 10cm kritisch. :D

  • Mir gefällt die (leider Yamaha typische) hochgezogene Front auch überhaupt nicht.
    Die "alte" Front (so wie ich sie in meinem SJ09 habe) finde ICH persönlich am schönsten, weil sie den TMAX vorne optisch "sportlich tief" macht.

  • Na ja, wahrscheinlich muss man sich erstmal an`s Design gewöhnen. Mir persönlich gefällt meiner noch am besten, eventuell noch der 560'er.

    Wenn dann spricht mich überhaupt nur der Gelbe an. Der Rest immer nur grau in grau in grau in schwarz.

    Das neue Display war ja nun mal überfällig.

    Die Ergonomie wurde verbessert, das begrüße ich.

    Und der Rest?

    Irgendwie meint Yamaha jedes Jahr etwas am Design rumschrauben zu müssen, ich verstehe nicht warum.

    Leider bleibt die Technik die Alte...

    Der Mitteltunnel ist mittlerweile fast verschwunden, vielleicht auch gut so. Kann wenigstens keiner mehr versuchen den Fuss da durchzuquetschen. (grrrr...!)

    Die Auspuffhalterung ist jetzt eine aufwendige Alu Druckguss-Strebe, was soll der Quatsch?


    Hybrid in ein paar Jahren? Warum? eine kostspielige Sackgasse! Die Zukunft ist elektrisch!

    Vielleicht gibt's es deswegen keine technischen Neuerungen aller DSG mehr, den Schritt will man überspringen.

  • Eine kleine Wortspende habe ich auch noch zum Thema:
    Die Optik ist mir wurscht, das ist sowieso reine subjektive Geschmacksache und darüber brauchen wir eigentlich erst gar nicht zu diskutieren. Was dem einen gefällt findet wer anderer hässlich, war immer schon so und wird sich auch nicht ändern.


    Für mich wäre alleine entscheidend, ob die etwas veränderte Sitzposition, die ja als "mehr sportlich" propagiert wird, für mich positive oder negative Auswirkungen hat.
    Ich befürchte ja fast das letztere, womit für mich die sehr bescheidene Auswahl hinkünftig noch kleiner wird.....

  • Ich finde das Teil echt „scharf“. Yamaha hat nach meiner Ansicht einen super Job gemacht :Bravo_2:. Sieht erheblich moderner aus, als meine 2017er 530 (ja, meine ist ein Mädchen) :Herz:


    Und die Yamaha-Marketingexperten scheinen hier sehr viel richtig gemacht zu haben, denn jede Yamaha muss ja auch zum Familiengesicht passen. Gleichzeitig darf man bei einem sehr erfolgreichen Produkt keine komplette Revolution riskieren, sondern gezielt evolutionieren. Hat ja bisher auch funktioniert.

    Wir dürfen vor allem nicht vergessen, dass wir in Deutschland und Österreich nicht wirklich zu den wichtigen Märkten für den TMAX gehören, weil Rollerfahrer als uncool gelten :baa: . Da sind die traditionellen Rollermärkte Italien, Frankreich, Spanien und vielen Länder Asiens erheblich wichtiger. Dort ist bereits die TMAX-Zielgruppe i.d.R. teilweise erheblich jünger als bei uns, deshalb wird die Motorleistung auch nicht mehr weiter gesteigert, damit bereits mit 18 Jahren so ein „Geschoss“ gefahren werden darf.

    Mal abgesehen, ob so ein Getriebe überhaupt vernünftig da unten reinpassen würde ohne die Fahrdynamik zu opfern, würde der Einzug eines Doppelkupplungsgetriebes vermutlich weltweit mehr Kunden kosten als gewinnen. Denn was den TMAX, AK550, Maxsym, ... für viele so begehrenswert macht ist, dass bereits mit 50€ (= leichtere Rollen) ein beeindruckendes „Tuning“ möglich ist, was bei keinem anderen Antrieb der Fall ist und zudem nicht einmal beim TÜV auffällt.


    Da ich bereits mit meiner 2017er die Erfahrung gemacht habe, dass man von den ersten 2 Produktionsjahren eher die Finger lassen sollte (Kinderkrankheiten), versuche ich meine will-haben-Emotionen noch vorübergehend zu unterdrücken und werde gezielt keine Probefahrt machen. Außerdem habe ich meine zwischenzeitlich optisch und antriebsseitig so angepasst, dass ich noch eine Weile damit aushalte. :daumenhoch:

  • Da ich bereits mit meiner 2017er die Erfahrung gemacht habe, dass man von den ersten 2 Produktionsjahren eher die Finger lassen sollte (Kinderkrankheiten), versuche ich meine will-haben-Emotionen noch vorübergehend zu unterdrücken und werde gezielt keine Probefahrt machen. Außerdem habe ich meine zwischenzeitlich optisch und antriebsseitig so angepasst, dass ich noch eine Weile damit aushalte. :daumenhoch:

    Den Motor gibt es doch schon zwei Jahre ;)

  • Tja, am TMAX ist eben mehr als nur ein Motor dran. Aufgrund eines Software-Fehlers an der Vodafone-Box musste meine von Zuhause abgeholt werden, weil die Wegfahrsperre aktiviert wurde und von mir selbst nicht mehr deaktiviert werden konnte. Und die Rückrufaktionen bezogen sich auf Software, Antriebsriemen, Hauptständer und Bremslichtschalter.

  • Tja, deshalb würde ich mir auch niemals ein brandneues Modell kaufen und habe noch das letzte 2019er DX Modell ergattert um nicht für den 560er TechMax Beta-Tester zu werden.
    Trotzdem sind mir der Austausch des Hauptständers, der Bremslichtschalter und des Handschuhfaches auch nicht erspart geblieben.
    Irgendwie schon traurig, diese "Kinderkrankheiten"....

  • Servus Statler


    @(für viele so begehrenswert macht ist, dass bereits mit 50€ (= leichtere Rollen) ein beeindruckendes „Tuning“ möglich ist, was bei keinem anderen Antrieb der Fall ist.)


    Beim Kettenantrieb ist es auch nicht teurer ein anderes Ritzel oder Kettenblatt zu verbauen.


    Ausserdem ist es kein Tuning sondern ein Anpassen für manche eine Verbesserung der Fahrbarkeit.

    Die Drehzahl wird höher oder niedriger je nach dem was einem besser zusagt.

    Das DREHMOMENT wird nur verschoben.


    Keine Leistungssteigerung!!!


    Spaß machen tut es trotzdem.


    Gruß Rainer

  • ... der Einzug eines Doppelkupplungsgetriebes vermutlich weltweit mehr Kunden kosten als gewinnen. Denn was den TMAX, AK550, Maxsym, ... für viele so begehrenswert macht ist, dass bereits mit 50€ (= leichtere Rollen) ein beeindruckendes „Tuning“ möglich ist, was bei keinem anderen Antrieb der Fall ist und zudem nicht einmal beim TÜV auffällt.

    ICH jedenfalls bin maßlos begeistert von der Variomatik.
    Sie setzt in Sekundenbruchteilen ohne Ruck, ohne Unruhe im Fahrwerk genau das um, was ich mit meiner Gashand anfordere.
    Ich bin mir sicher, dass das mit einem "DSG" Getriebe so nicht darstellbar wäre.
    Zudem finde ich den "Gummibandeffekt" beim Beschleunigen einfach schön.
    Das wird nur ein Elektroantrieb (irgendwann) mal noch besser können.

  • Keine Leistungssteigerung!!!


    Wenn man sich auf die Nenndrehzahl bezieht, stimmt das schon, aber sowohl beim Auto, wie beim Motorrad fahren wir wirklich selten mit Nenndrehzahl. Der größte Teil der Zeit fährt man mit einem Bruchteil der Maximalleistung (= Funktion aus Drehmoment und Drehzahl bei Nenndrehzahl) und deshalb können nicht viele Motorradfahrer mit dicken Motoren bei den sportlichen Rollern und ambitionierten Fahrern wie ich :breitgrins: in kurvigen Straßen mithalten. Was wirklich zählt ist, welche Leistung man zu einem gewissen Zeitpunkt bzw. Geschwindigkeit am Hinterrad hat.

    Beim Herausbeschleunigen aus engen Kurven hat ein TMAX in den ersten 1-2 Sekunden oft viel mehr PS am Hinterrad als manch dickes Ding und das kann man mit leichteren Rollen eben noch verbessern. Ich habe schon einige Motorradfahrer mit Vollledermontur und Knieschleifer auf den Straßen des Schwarzwalds zur Verzweiflung getrieben:colerisch:.Weil während die noch den passenden Gang suchten, war ich schon lange wieder auf dem Gas (Vorteil Variomatik) :aetsch:

  • Die mit denen du mithalten konntest, sind halt spazieren gefahren oder haben das Gas gesucht. (Bei den meisten ist rechts das Gas)


    Ich fahre auch Roller und ab und zu noch Motorrad.

    Ich gehe auch gerne auf die Jagd, es gibt aber nur wenige mit denen es zu spielen lohnt.😂

    Gruß Rainer

  • Die mit denen du mithalten konntest, sind halt spazieren gefahren oder haben das Gas gesucht. (Bei den meisten ist rechts das Gas)

    Genau diese Motorradfahrer sind mir am liebsten :breitgrins: und spiegelt die Einstellung in unseren Breitengraden wieder :baa:. In anderen Ländern herrscht da eine etwas andere Meinung über Sportscooter wie dem TMAX. Deswegen verkauft sich der TMAX dort auch besser.


    Ich denke aber, dass wir langsam off-topic geraten.

  • Es kommt auf den Winkel an :)


    Schräg von vorne gefällt er mir (noch) gar nicht wobei er dann von vorne wieder gar nicht so schlecht aussieht!

    Man wird sich daran gewöhnen.

    Die Ausstattung wird immer besser.


    Gruß Eddie

  • Irgendwie passt der Auspuff wieder besser ins Gesamtbild

    2010 - 2012 => Schwarzen T-Max 2010 mit ABS
    + Osram Nightbraker + Remus + K&N-Luftfilter + Malossi MHR + 16 Gramm Pulleys + Powercommander V

    2012 - 2016 => FJR1300AS

    2016 - 2020 => Tracer900

    seit Juni 2020 => TechMax 2011 mit ABS + Malossi MHR + 16 Gramm