Variorollen Dr.Pulley / TechPulley II

  • @Nedo
    Welche Gewichte hast du denn zur Zeit verbaut ?
    Ich habe damals von den Original 18Gr. auf die 16Gr. Pulleys (inkl. Slider) gewechselt und war mit der Beschleunigung zufrieden.
    Wenn du schon 16Gr. Malossi drinnen hast wirst du zu den 16Gr. Pulleys kaum einen Unterschied spüren.


    Was die Wahl der Gewichte betrifft kann kurz ünd bündig eines sagen => je leichter desto besser die Beschleunigung mit einem höheren Drehzahlniveau


    Wie lange hast du die Malossi schon eingebaut ? Bei mir war es so das nach ca. 6.000 km die Hülse gereinigt und neu geschmiert werden musste, da der T-Max nicht so richtig hochdrehen wollte .... danach war wieder alles OK

    2010 - 2012 => Schwarzen T-Max 2010 mit ABS
    + Osram Nightbraker + Remus + K&N-Luftfilter + Malossi MHR + 16 Gramm Pulleys + Powercommander V

    2012 - 2016 => FJR1300AS

    2016 - 2020 => Tracer900

    seit Juni 2020 => TechMax 2011 mit ABS + Malossi MHR + 16 Gramm

  • Kann leider nicht genau sagen wie lang die malossi drin ist.
    Hab aber das Gefühl das der tmax etwas müde ist beim beschleunigen aus dem drehzahlbereich von 3000 bis ca 4000 (loch) dann dreht er bis 5500.


    Hofe das sich das mit den pulleys klärt.
    Also malosi und pulley-rollen nicht kombinierbar?

  • Malossi und Pulley sind kombinierbar


    wenn er nur bis max 5.500 dreht hast du ein Problem

    2010 - 2012 => Schwarzen T-Max 2010 mit ABS
    + Osram Nightbraker + Remus + K&N-Luftfilter + Malossi MHR + 16 Gramm Pulleys + Powercommander V

    2012 - 2016 => FJR1300AS

    2016 - 2020 => Tracer900

    seit Juni 2020 => TechMax 2011 mit ABS + Malossi MHR + 16 Gramm

  • Nur eine Anmerkung: Ich habe gerade an meinem 2009er 18er Pulley-Rollen montiert. Meine Briefwaage hat mir dann angezeigt, dass die Originalrollen nicht 18, sondern 20 g wiegen.
    Allzeit gute Fahrt!

    :)


    Gruß
    Spätmax

  • Wie dem auch sei: Ob 18, 19,
    oder 20g - Mein Briefwäägelchen ist eine Balkenwaage und kann max. 50g
    abwiegen. Mein kleiner Beitrag zielte vielmehr auf die 18er Pulleys ab. Hat die
    auch jemand anderes drin? und, wenn ja, mit welchen Erfahrungen?




    Ich lese ständig von 16ern und noch leichteren mit
    phänomenalen Ergebnissen. Der Beschleunigungseffekt, der ja hauptsächlich
    verbessert werden soll, wird begeistert gelobt, vermeintlicher Mehrverbrauch
    als korrespondierender Nachteil kleingeredet. Schon 16er Rollen drehen den
    Motor ständig in Drehzahlbereiche ab 5000 und höher. Sinn der ganzen Sache kann
    doch nur sein, dem max. Drehmoment möglichst nahe zu kommen, um die besten
    Beschleunigungseffekte zu erzielen. Jenseits dieser Drehzahl von 6500 läuft das
    ganze ins Leere, weil dann einerseits der Beschleunigungseffekt wieder abnimmt
    und andererseits die Endgeschwindigkeit auch nicht ansteigt.


    Eine mögliche Steigerung der Endgeschwindigkeit,
    die bei leichteren Rollen normalerweise ins Gegenteil verkehrt wird, entsteht
    nicht über das Gewicht, sondern nur über die Form der Rollen. Die
    "Käseecken" haben die Aufgabe, geringere Rollengewichte für den
    Erhalt der Endgeschwindigkeit auszugleichen. Das Konzept für die Rollen, eine
    optimale Leistung in allen Drehzahl- und Geschwindigkeitsbereichen zu erzielen,
    finde ich gut.




    Kurzum: Ich habe 18er Pulleys eingebaut, nach rd.
    40.000 km mit Originalrollen. Nach den paar km seit einer Woche kann ich nur
    die Aussage treffen, dass ein kräftiger Dreh am Hals des Hahns deutlich nach
    vorne geht. Da bei den 18er Gleitern der erste Dreh erst auf ca. 5500 steigt,
    kann ich je nach Bedarf nachlegen, was dann brachial abgeht. Mir gefällt, dass
    die Rollen schwer genug sind, um beim Gasabdrehen wieder das Gefährt
    abzubremsen, wenn auch nicht so kräftig wie mit den Originalteilen.


    Verbrauch: tendenziell weniger!




    Wer es bis hierher ausgehalten hat, meinen Schmus
    zu verfolgen, bitte ich um seine Meinung zu den 18ern, alle anderen mögen sich
    ihren Spott darüber zu verkneifen.




    Gruß


    Spätmax

  • hi!
    beim Kauf waren bei mir anfangs die 16g Pulleys drin - da mir die Drehzahlen zu hoch waren rüstete ich wieder auf Originalrollen um mit denen ich auch ganz zufrieden war da ich viel "Strecke" fahre. wobei man auch damit locker einen GTI an der Ampel stehen lassen kann.
    rein aus Interesse wurden dann die 18g Pulleys eingebaut. kann mich dir nur anschliessen. geht nach wie vor ordentlich ab (aus 44 PS kann man keine 144 PS zaubern) - der Verbrauch ist zwar nicht gesunken (liegt wohl an der Fahrweise), aber ca. 4,3 Liter/100 km ist ok.
    kann leicht sein das man mit leichteren Rollen mehr Beschleunigung rausholt. mir gings auch hauptsächlich ums Drehzahlniveau welches möglichst gering sein soll - lieber ein ruhiges Brummen als schreiender Kurbelwellensound.
    Gruss Felix :)

  • Habe das Problem, das in den Bergen beim Rausbeschleunigen nach einer Kehre (Alpenüblich)bergauf das Mäxle bei 60 km/h einige Gedenksekunden hat, bis er weiter beschleunigt. Wenn er dann mal endlich bei 70-75 km/h angekommen ist, dann geht er wieder richtig vorwärts. Auf der Ebene keine Auffälligkeiten.


    Ist Zustand: Motor und Variomatik alles Original


    Nachdem im Herbst/Winter der 20 tkm KD ansteht, stellt sich mir die Frage, ob es mit einer Wartung der Variomatik das Problem beheben lässt, oder ob ich auf Pully´s umrüste.
    Eine andere Variomatik kommt wegen Wartungsabstände (was man hier so liest) für mich nicht in Frage. Möchte Originale verbaut lassen.


    Habe zwar schon sämtliche Beitrage durchstöbert, kann aber keine Empfehlung finden für Pully Gewichte um dieses Problem zu beheben.


    Wer hatte das gleiche Problem und hatte Erfolg mit einer Änderung?


    Danke


    Gruß

  • Ich würde es mit 15 Gr Pulleys versuchen müsste super hochdrehen in den Bergen und sonst bei normaler Fahrt auch nicht zu hohe Drehzahlen. :thumbup: ;)



    Grüsse Lisij

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Ich habe 15er Pulleys drin. Bin momentan südlich des Chiemsees...wenn es für Dich nicht zu weit ist könnten wir ja mal einen Test vornehmen. Nächste Woche soll das Wetter ja auch wieder werden....!!
    Gruss, Maikel

  • Ich hatte in der normalen Vario die 16 gr.drinne.
    Mit der Malossi 18gr.
    Eine Empfehlung welche Gewichte die besseren
    sind kann dir keiner geben.
    Dein Problem liegt so vermute ich in der Wartung
    der Vario.Es liegt an dir ob du warten willst bis zum 20000-er
    Kundendienst.Ich finde die Wartung der Vario ,ob die
    Originale oder eine andere Vario,alle 20000 zu lange.
    Ein neuer Reifen verhält sich auch anders als mit 10000km.
    Laufleistung.


    Fuxi

    Der nur noch im traume Tmax fährt!

  • Ich habe 15er Pulleys drin. Bin momentan südlich des Chiemsees...wenn es für Dich nicht zu weit ist könnten wir ja mal einen Test vornehmen. Nächste Woche soll das Wetter ja auch wieder werden....!!
    Gruss, Maikel

    Danke für das Angebot, aber ca.140km (Alles normale Bundes-/Landstraßen) einfacher Weg ist am Abend nach der Arbeit doch sehr weit.


    Danke für Eure Erfahrungen. Werde mal Überdenken welche Gramm ich mir zulege. Und mal einen Antrieb-KD machen. Halte-Werkzeug ist ja schon geordert. Fett beim :) bestellt.
    Dann geht's dem Vöglein in der Vario auch an den Kragen. Das Zwitschern nervt.

  • Hallo zusammen
    Ich habe erst mit 16 g angefangen,spürbare Verbesserung.Dann mit 15 g weiter gemacht,ganz leichte Verbesserung.Jetzt fahre ich grad 14 g Beschleunigung sehr gut ,bin zufrieden.Hab nur seit dem, wenn ich voll raus gas gebe rutscht die Kupplung durch.Werde demnächst mal eine andere Feder verbauen,schauen ob es dann weg ist.
    Gruß Nic

  • Heute die 16gr eingebaut. Geht nun besser aus der Kehre raus und die Gedenksekunden bei 60 sind verschwunden.
    Was mich wundert, ist das er unten besser geht, aber oben ab 120 merke ich kaum einen Unterscheid, bzw. es macht den Eindruck das er weniger Vortrieb hat, was aber nicht der Fall ist, aber auf die Akustik der Höheren Drehzahl zuzuschreiben ist.
    Habe im Originalzustand mir auf der Hausstrecke ein paar Referenzpunkte puncto Durchzug/Beschleunigung genommen.
    Drehzahl bei 30/50/100 akzeptabel.
    Nun Probiere ich es bis zum 20.000 KD und entscheide mich ob mehr oder Weniger Gramm reinmache oder lasse wie es ist.
    Bei offenem Deckel hörte ich kein Zwitschern, Riemen 31,5mm habe ich drin gelassen. Lager i.O.. Fettvorrat war werkstypisch nicht im Überfluss aber ausreichend.


    Gruß und Danke

  • Nachdem ich beim Tanken mit den 16er fast in Ohnmacht gefallen bin, habe ich am Samstag mir die Gleiche Prozedur nochmals Auferlegt und mir auch noch das Vergnügen mit den 18er geleistet.
    Mit den 16er kam ich mir doch irgendwie vor als wäre ich mit einer Drehzahl Orgel unterwegs.
    Und da kann ich nach der Heutigen Tour für mich sagen, das es nach meinen Ansprüchen die beste Lösung ist.
    -Keine Gedenksekunde bei 60 aus der Kehre (getestet bis 16% Steigung) ->zwar nicht so brachial wie bei den 16er (wenn man bei 44PS von brachial reden kann)
    -Leicht erhöhte Drehzahl bei Konstanter Geschwindigkeit (Man hat das Gefühl der Motor dreht einfach freier)
    -Die Beschleunigung oberhalb 120 ist besser geworden
    -Die Drehzahl steigt beim Hahnaufreissen höher an als wie Original
    -Der Spritverbrauch annähernd wie bei den originalen Rollen.


    Werde es wohl so lassen. Für mich der Beste Kompromiss zwischen Investition - Ergebnis - und Verschleiß.
    Und es ist wirklich so wie FUXI schrieb: "Eine Empfehlung welche Gewichte besser sind kann dir keiner geben", da wohl das Empfinden/Gewicht/Fahrstil zu unterschiedlich ist.

  • :thumbup: genau dieselben Erfahrungen habe ich auch gemacht! hatte ursprünglich auch die 16g drin - mich haben die Drehzahlen einfach auch genervt.
    jetzt fahre ich mit 18 g und bin voll zufrieden damit. glaub jeder muss einfach für sich selber rausfinden was er braucht.
    Gruss Felix ;)

  • Hallo, so nun habe ich heute mir auch 16g Pulleys eingebaut. Meine subjektive Beurteilung nach einer Testfahrt heute ist, das sich im unteren Geschwindigkeitsbereich (bis ca. 50km/h) die Beschleunigung kaum oder garnicht verbessert hat, nur das Drehtzahlniveau hat sich deutlich erhöht (ca. 500-600U/min). Ab ca. 70km/h habe ich eine leichte Verbesserung der Beschleunigung erlebt. Ab ca. 100km/h ist die Beschleunigung merklich besser als bei den Originalrollen. Der T-Max hängt bei höheren Geschwindigkeiten besser am Gas, während bei der Beschleunigung aus dem Stand, das kleine Beschleunigungsloch bis ca. 40Km/h immer noch da ist. Umso höher die Geschwindigkeit umso geringer wird der Drehzahlunterschied zu den Originalrollen. Fazit, für den Einsatz bei niedrigen Geschwindigkeiten bis ca. 60Km/h kann man auf den Einsatz von 16g verzichten. Ist man viel auf Landstraße unterwegs, 80 -100Km/h, dann ist man mit den 16g Pulleys gut bedient. Ich kann mir auch vorstellen das sich der Unterschied zu den Originalrollen bei Soziusbetrieb, oder wenn der Fahrer selbst etwas mehr Gewicht bringt, gefühlt etwas größer ausfällt. Ich selbst wiege 68kg. Eine extreme Verbesserung der Beschleunigung konnte ich nicht feststellen. 44PS bleiben 44PS. Wie es mit dem Benzinverbrauch aussieht werde ich dann erst nach einiger Zeit feststellen können.

  • :hi: Hallo,


    hat eigentlich schon mal wer 14g oder sogar nur 13g Pulleys in die Orginalvario verbaut ??


    Welche Erfahrungen gibt es damit und braucht man bei dem Gewicht eine härtere/softere Gegendruckfeder ?


    Gruss Josef


    :bey:

  • So richtig alltagstauglich wird er dann auch nicht mehr sein.
    Auf der Rennstrecke macht er dann mehr Spass.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Fahre jetzt etwa 3000 Km mit 16gr. Pulley bin absolut zufrieden wobei mich die 15gr. schonmal reizen würden zum testen. ;):P

    Auch eine kaputte Uhr geht zweimal amTag richtig

  • https://fbcdn-sphotos-e-a.akam…802231821_135757618_n.jpg



    Für Dr.Pulley Kunden und Gönner: Dr.Pulley (Union Material Co. Ltd) wird EICMA 2013 (5. November ~ 10.) in Mailand besuchen. Unser Stand ist Hall # 4, Stand # O70-2. Kommen Sie uns besuchen.
    Vertriebspartner gesucht. Bitte lassen Sie uns wissen, wenn Sie interessiert sind!



    New arrival ~CVT tuning kit for BMW C600 G & C650 Sport


    - Clutch : HiT302002


    - Variator : V302002


    - Roller : SR3020


    - Slide Piece : SP3020-AE & SP3020-AH



    Mit besten Grüßen,


    Dr.Pulley /UNION MATERIAL CO., LTD.
    WEB : www.drpulley.net / www.unionmaterial.com
    TEL: +886-37-473473
    FAX: +886-37-463143
    E-mail: service@unionmaterial.com


  • Hallo, kanst Du mir mal Deine Erfahrung mit den Dr. Pulley Rollen mitteilen?
    Hast doch die Original Vario drin, oder?


    Fahre selbst den 530er und möchte tunen!

    Gruß, x-günni
    ----------------------------------------------------------------------
    Jeder fährt auf seine Weise, der eine schnell der andre weise.

  • Hi, ich hab mir letztes Jahr bei ca. 7000km 14er Pulleys eingebaut. Habe inzwischen 14000 drauf und bin noch immer begeistert. Das Drehzahlniveau hat sich bei voller Beschleunigung auf etwa 6700 - 7000 U/min erhöht und übersteigt die 7000 U/min erst über 140km/h. Mein Verbrauch liegt bei ca. 4,3 - 5l. Stadt und Autobahn höher, Freiland niedriger.

  • gruss @all, heute hat mein tmax bj. 2005 neue 15gramm drpulley gleitrollen erhalten. da ich letzten herbst einen variodeckelbruch erlitt, musste ich damals auch die gleitrollen, die mir shiwa bei 30'000km einbaute,(14,7gramm) leider wechseln. sie liefen 60'000km einwandfrei und würden sicher noch 30-40'000km halten, wenn der deckelbruch sie nicht zermantscht hätte. damals kamen neue pulley's rein, die leider jetzt nach dem nachmessen 6x 16gramm und 2x 14gramm waren......?????????? da ich nach 1000km immer mehr komisches verhalten beim fahren bemerkte wollte ich die pulley wieder wechseln und neue 15grammer einbauen, nur dieses mal machte ich dies selber. na da schau einer an, als ich die vario offen hatte sah ich 8 pulley's die FALSCH rum eingebaut waren. der freundliche hatte wohl einen schlechten tag damals, denn die pulley hatten jetzt etwa 2500km drauf und waren auf der abgerundeten seite abgetragen und hatten an der glaten seite die eigentlich oben sein sollte eine nut gekriegt. darum also auch das fahrverhalten von tmax......beim starten ein kleines klickern und bei last immer auf die 6000Umdrehungen, dann stehen bleiben und erst wenn ich mit dem gas extrem zurück ging folgte auch der drehzahlmesser. nach meinem einbau der neuen, jetzt alles 15gramm pulley's, war schon beim ersten anlassen, kein klickern zu hören und der max schnurrte seidenweich. also ab zur probefahrt...... natürlich gleich zum freundlichen rüber und ihm die pulley's gezeigt und rapport abgegeben. grosses erstaunen seinerseits, dann sofort und ohne zu zögern alles ersetzt(geld). gut so, beide zufrieden und etwas gelernt. wenn ich es nicht vergesse bringe ich die defekten pulley mit in den steigerwald.
    anbei fotos zum graulen.
    grüsse aus der schweiz peschä

  • Oh shit Peschä die Pulley's falsch eingebaut eine Schande ist das aber es passiert halt !! Ich habe meinen Händler auch einen Plan gegeben damit er mir die Pulley's richtig reingibt er hat zwar blöd geschaut aber sicher ist sicher !!!


    Aber du kannst dir ja selbst helfen und somit hast du dir neuerlichen Ärger erspart und wie du schreibst jetzt schnurrt er wieder mit den richtig eingebauten Pulley's von dir !!!


    Gute Fahrt mit den neuen 15 gr Pulley's


    Greetings Aus Wien

  • Hallo zusammen, habe letztens meine 16gr Pulleys samt Gleitstücke rausgenommne und mal wieder die originalen reingebaut.
    Hab bemerkt das die Pulleys an der einen Gleitfläche an allen Eindruckstellen und am äusseren Rand leichte Abschürfungen haben.
    Leider erst, als alles wieder zusammengebaut war. Beim wieder öffnen muss ich da mal genau hinschauen.
    Oder hat von Euch jemand das gleich auch schon mal gehabt? Hab die original Variomatik verbaut. Für Antworten bin ich dankbar.




    Gruß aus dem Odenwald.

  • Die Abdrücke auf dem 2. Bild sind Original vorhanden (vermutlich Herstellungsbedingt)
    Die auf dem 1. Bild haben meine auch. Denke die kommen von einer Gusskante oder so im Schacht wo die liegen. Aber Probleme habe ich keine deswegen.

    Bilder

    • 20140414_111612.jpg
  • Achso ja. das kann sein das das vom Spritzen des Nylonstoffes kommt. Sieht man ja auch eigendlich an fast jedem Plastikteil so ein Spritzpunkt.Danke für den Hinweis.

  • Hi,


    Nach dem ich die 11 Seiten mir durchgelesen habe, stellen sich für mich einige fragen auf.
    ,
    Da ich aus dem 2 Takter bereich komme und hier neu bin, frage ich mich warum hier nie von einer Beschleunigungsdrehzahl gesprochen wird ?
    Soll Heißen, an einem 2 Takter muss man die Beschleunigungsdrehzahl ( Bdz ) durch die Variogewichte so einstellen das immer die Drehzahl erreicht wird wo der Motor seine maximalste Leistung hat.


    zb, Ich fahre 50 Kmh im Teillast und drehe voll auf.
    Die Drehzahl steigt im Optimalfall auf den Drehzahlbereich wo der Motor seine maximale Leistung hat und bleibt auch da bis der Motor anfängt auszudrehen.


    Zb, 180er Gilera Runner, langhubwelle, 38er Tmx gaser, Zylinder Bearbeitung ( S&S Zeiten ), samt anderen Kopf ( steuerzeiten und auslass ), Auspuff usw.


    Bei meinem damaligen Setup hatte mein Motor bei 8450 U/min knapp 35 Ps am Rad.
    Also geht man hin und stimmt die Vario mit gewichten so ab das bei Vollgas immer um die 8300-8500 U/min anliegen.


    Hier lese ich aber nur das man 16g oder sogar noch weniger einbauen soll und unser Tmax zieht wie Sau. Nur bei welcher Drehzahl ? 6000U/min oder doch 7800U/min ?
    Bei den 18g sollen die Drehzahlen etwas niedriger sein und die beschleunigung etwas besser als Original.


    Also ? Wo liegt den die Maximale Leistung zb bei meinem 2006er Einspritzer Max ? Meine hier mal gelesen zu haben das die Einspritzer bei 6300 -7200 U/min ihre 44 ps liefern.


    Also sollte ich die vario doch mittels Gewichte die Bdz auf 6500U/min abstimmen und hätte dann die Maximalste Krafft oder ?


    Und kann man pauschal sagen das bei einem Vergaser Max der ja eine 14 Zoll Felge hat und der Einspritzer Max mit 15 Zoll Hinterrad die selbe Übersetzung haben ?
    Wenn ja, wird dann mit dem 14 Zoll Rad die Übersetzung nicht kürzer sein als beim Einspritzer und umgekehrt ( Vorraus gesetzt das Getriebe wäre gleich wo von ich ausgehe ) ?


    Dann wäre es doch so das bei einem Vergaser Max mit 16er Pulleys die Bdz höher wäre als die vom Einspritzer mit 16g


    Oder habe ich einen Denkfehler und vergleiche Äpfel mit Birnen ?


    Ich weiß auch das man Varios richtung Maximal PS oder maximal Drehmoment abstimmen kann, das wäre jetzt aber zuviel zum aufschreiben .


    Und hat sich jemand mal die Mühe gemacht und sämtliche gewichte zb 14 g - 18g an einem Tmax auf dem Prüfstand gemessen ? Dann könnte man doch am besten sehen wie die Kurve verläuft.


    ps, da ich nur von 16er und 18er Lese habe ich mal 17er gekauft und bin mal auf meine eigene Messung gespannt.



    Wollte keinem der seine Erfahrungen gemacht hat auf die Füße treten sondern wollte nur mal diese Frage stellen da sie mich einfach interessiert .


    Lg


    Jesse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jesse ()

  • hi!
    du liegst schon ganz richtig. beim tmax wird die gefühlte Power über Drehzahl erreicht. leichtere Variogewichte drehen schneller hoch - gefühlt hat er dann natürlich auch mehr Power (er hat deswegen nicht mehr KW/PS - nur die max. Leistung liegt im Idealfall durch die Verwendung leichterer Gewichte einfach nur schneller an)
    würde einfach an deiner Stelle mal ausprobieren welche Gewichte dir am besten zusagen. ich hatte anfangs 16 g drin (das Drehzahlniveau war mir damit zu hoch auf Dauer) - die Serienrollen mit 19 g waren für mich zwar ok als Km-Fresser - letztendlich habe ich dann aber 18 g Pulleys verbaut welche mir bis dato am besten zusagen da sie sowohl für ordentlich Abzug alsauch niedriges Drehzahlnieveau auf der Tour gut sind.
    Allerdings bin ich auch ausschliesslich solo unterwegs (für jemand der zu zwein fährt würde ich eher zu den 16 g raten)
    Gruss Felix ;)