Beiträge von Tuner

    hi! die Anzeige war leicht zu finden. Preislich ist er im Rahmen und eine Preisverhandlung ist sicher auch möglich. Ich würde das Teil einfach ausgiebig testen und mir wenn möglich jemand mitnehmen der in Sachen tmax fit ist. Scheckheftgepflegt scheint er nicht zu sein sonst hätte der Verkäufer es angegeben - also kann man direkt fragen ob der 40 tausender welcher u.a. auch die Ventilspielkontrolle beinhaltet gemacht wurde. Wenn nicht könnte man schon mal ordentlich an der Preisschraube drehen. Schwachstellen hat der SJ06 wenige - die Benzinipumpe machte schon mal Probleme und musste getauscht werden sonst ist mir nix bekannt. Hab selber einen der hat über 60 tausend drauf und läuft wie ein Uhrwerk.

    Mich haben sie erst einmal abgeschossen und habs damit auch direkt in die Schlagzeilen der Regionalzeitung geschafft. Waren ganze 17 Wochen Krankenhaus wo ich auch viele nette Leute kennengelernt hab :-) Kann ich aber gern drauf verzichten es nochmal zu erleben.

    Es gibt mittlerweile leider mehr als ein Dutzend meiner Bekannten die weniger Glück hatten.


    Hier fährt heut gar nix, weder Trecker noch sonstwas - zwischendurch immer mal ein Hubschrauber ... ich glaub fast es liegt an der Demo ;-)

    was das fahren anbelangt macht es allgemein keinen so rechten Spass mehr egal mit was man unterwegs ist finde ich. Früher bin ich jeden Tag eine obligatorische Stadtrunde gefahren - heutzutage mittlerweile undenkbar (es macht nicht mal mehr mit dem Fahrrad Spass ...)

    Wer sich ein Quad kauft und glaubt "offroad" fahren zu können der irrt - so gut wie alles hier rundum ist dafür gesperrt ausser man hat einen Traktor. Wobei ich den Strassenumbau bewusst gemacht hab weil Feldwege eh nicht mein Ding sind. Ich mag kleine Strassen abseits wo ich gemütlich cruisen kann ohne das mir schon wieder einer hinten dranhängt. Mit dem Quad fahre ich eh nur kleinere Runden (ca. 200 km reichen mir für die Ehrenrunde zwischendurch). Im Stadtverkehr falls ich dann doch mal rein muss passt es auch - in Deutschland ist nix erlaubt was in anderen Ländern oft schon der gtesunde Verstand erlaubt ...) Ich bin froh das ich auf dem Land wohne wo man tatsächlich noch entspannte Ehrenrunden fahren kann - noch gehts aber es wird auch hier zusehends mehr mit der Verkehrsdichte. Ich freue mich aber schon wenn ich mit dem tmax wieder meine Runden drehen kann die auch mal weiter weg gehen - wenn ich mit selbigem auch mal langsamer (also damit meine ich im Bereich des erlaubten) unterwegs bin dann denken sich viele die hinter mir fahren und die es eilig haben wahrscheinlich das ich gar nicht schneller kann ... ist ja nur ein Roller ;-)

    Der Raptor hat keinerlei Helferlein, weder ABS noch ESP und Co. Es hat mich einiges an Nerven gekostet das Fahwerk so abzustimmen bis ich auf das Gefühl von Sicherheit hatte - langsam fährt so ein Teil nämllich nicht grad wenn man die Übersetzung ein wenig ändert ...

    Wie lang ich ihn behalten werde - ich weiss es nicht. Tmaxfahren ist mir nach wie vor am liebsten falls dann doch mal wieder eine längere Tour ansteht. Die FJR ist zwar auch ok aber so voll wie die Strassen heut meist sind helfen da auch die mehr PS nimmer.

    mittlerweile hat sich wieder was getan - eigentlich schon letzten Sommer. Ein Yamaha 700r Raptor hat es mir angetan. War allerdings einiges zu tun was fahrwerksmässig auch bitter nötig war um ihn strassentauglich zu machen. Der fehlende Nachlauf machte am meisten Ärger und ich hatte permanent das Gefühl gleich direkt im Graben zu landen (was aber ein bekanntes Problem ist bei solchen Teilen).

    Mittlerweile gehts - das Teil ist fahrbar und macht auch richtig Spass. Dank LOF-Zulassung ist die Steuer auch grad mal bei 22 Euro jährlich - anders als beim Spyder (war verrückt was da abverlangt wurde pro 100ccm weil es die Kathegorie L5e so vorsah).


    So viel zum Thema wir teilen ja alle dasselbe Hobby :-) Die wenigsten haben halt kapiert das es nicht drauf ankommt was man fährt.


    Wenn wieder jemand überlegt auf den Ausschalter zu drücken mag er es diesmal gerne tun.

    Diesmal werde ich kein Veto einlegen.

    Ich wünsche eine Frohe Weihnacht 2023 :santa2: :th_rain:



    Allen die ich kenne, allen die mich kennen, allen die mich nicht kennen, denjenigen die am Treffen teilnehmen und denjenigen die nicht teilnehmen,

    hab ich wen vergessen? - denen natürlich auch. :-)

    bei mir wars hauptsächlich die Optik vom tmax (SJ06) die mich damals begeistert hat. Alles andere war nebensächlich. Ich hatte zwar auch ein paar Basteleien gemacht wie andere Vario oder leichtere Pulleys aber letztendlich habe ich alles wieder zurückgebaut.

    Meine FJR hat 100 PS mehr aber kann letztendlich auch nur fahren - überholen geht allerdings schon "zügiger". Wenn ich weite Touren fahre dann fällt die Entscheidung dann aber aus Gründen der Gemütlichkeit doch oft auf den tmax - Zeit spielt keine Rolle und "Strassenspenden" gibts auch weniger.

    Für diejenigen die einen Roller mit Power suchen gibts sicher bessere Alternativen als den tmax.

    Mir persönlich kommt es eh nicht drauf an was jemand fährt sondern wer draufsitzt - die Motorradscene hat sich deswegen schon sehr entzweit - Rollerfahrer sollten da drüberstehen.

    so sehe ich das auch. Wenn ich unterwegs bin dann meist im Cruisermodus. Die Zeiten wo ich auf der Rennstrecke immer der erste sein wollte sind vorbei. Wie sehr sich manche freuen wenn sie ein PS-starkes Bike überholen dürfen kann man ja oft genug lesen - meinem Ego tuts gut und dem andern scheinbar auch - so haben dann beide was davon. Meine Reifen halten aber trotzdem nicht länger ;-)

    mal ehrlich? wenn ich mir das Video anschau dann frage ich mich echt ob der ganze Firlefanz wirklich nötig ist. Leistungsmässig ist es ein tourentauglicher Roller und jeder Versuch das Teil mit einem Motorrad zu vergleichen wird kläglich scheitern zumindest was die Leistung anbelangt. Das einzige was einem Motorrad mittlerweile nahe kommt ist der Preis der immer mehr steigt, meine Meinung.

    Wenn du mit wenig Aufwand und Kosten "gefühlt" mehr Power haben möchtest bau dir die 16g Pulleys rein - hatte ich selber auch drin. Ich hab mittlerweile wieder auf 17 g umgerüstet weil es mehr zu meinem Fahrstil passt (Cruiser).

    Der Tausch der Vario usw. ist auch für einen Laien möglich. Ein wenig Schraubererfahrung sollte allerdings schon vorhanden sein. Die Anleitungen bei youtube usw. zeigen sehr genau wie man vorgehen muss und was zu beachten ist. Ich selber hab auch schon einiges probiert, Pulleys, andere Vario usw. - letztendlich fahre ich wieder die orig. Vario mit 17g Pulleys - für mich, den Verbrauch und den Motor das beste.

    Warum? Eine Sportvario bringt nur eins - ma kommt schneller auf Drehzahl (deswegen hat der Motor auch nicht mehr Leistung). Klar kommt man von unten raus direkt auf hohe Drehzahlen mit einer weniger Gewichten usw. aber dafür fährt man dann auch wie mit einer Kreischsäge rum weil schon bei niedrigen Geschwindigkeiten laufend erhöhte Drehzahlen anliegen. Wenn du wirklich mehr Power suchst dann würde ich mich nach einem andern Fahrzeug umschauen - Integra z.B.

    Scheinbar ändert sich so einiges - nicht nur beim Zweirad fahren. Insgesamt merke ich das es bergab geht hierzulande. Wenn man sich auf der Strasse begegnet - auch auf dem Land - wird sich eher selten gegrüsst auch wenn man sich schon oft gesehen hat. Aufs Grüssen beim fahren kann ich gern verzichten wenn es nur ein Gehabe ist das manche einfach so übernommen haben. Am Bikertreff bringt dann eh kaum einer mehr den Mund auf - alles mehr Schein als Sein finde ich. Diejenigen die glauben sie sind was bessseres haben dann hoffentlich auch alle einen Schutzbrief weil sie meist selber zu blöd sind eine Sicherung zu tauschen. Ich fahr Motorrad, Roller und jetzt auch noch Quad - wer mich danach beurteilt was ich fahre der soll ruhig seine Hand am Lenker lassen - das Winkewinke brauch ich schon lang nimmer (noch dazu wenn die meisten danach wild rumfuchteln weil sie eh irrtümlich gegrüsst haben, einfach nur peinlich. Hier im Forum sind viele der alten Haudegen leider nimmer unter uns. Das man sich anpampte war aber schon öfter hier der Fall - man kann sich drüber aufregen oder einfach drüber weglesen. Oberlehrer gibts schon genug. Jeder hat seine Meinung - wär ja langweilig sonst. Der Ton macht die Musik - der Rest steht im Werkstatthandbuch.

    ist wohl der Lauf der Zeit das es immer wieder zu Ungereimtheiten kommt oder jemand was nicht passt was geschrieben wird. Bevor man es aber im Forum öffentlich postet sollte man die Möglichkeit der PN nutzen und sich dadurch austauschen - ist meine Meinung dazu. Auch finde ich das es jedem selber überlassen ist ob er sich an Wartungsintervalle hält oder nicht. Das es jemand nicht macht muss man ja nicht nachmachen. Ich überspringe auch so manches Intervall - ist aber allein meine Entscheidung.

    Was untereinander mittlerweile - nicht nur hier im Forum - abgeht ist schade. Motorradfahrer gegen Rollerfahrer - sag mir was du fährst und ich sag dir was du bist, grüssen oder nicht ... ehrlich? sowas muss man sich nicht antun. Gscheidhaferln und Experten haben wir schon genug.

    jetzt gehts erstmal gegen die Saisonkennzeichenfahrer ...

    die Facebookgruppen kommen und gehen. kaum gegründet schon wieder Geschichte. Ist wohl der Lauf der Zeit das man alles mit einem Mausklick machen kann - anfangen und beenden inklusive.

    Das tmaxforum hat sich mittlerweile auch stark verändert.

    Der oft gelobte Zusammenhalt unter "Bikern" ist jedenfalls längst nicht mehr verspürbar und eher eine Plattform für Selbstdarsteller und Poser geworden - war aber noch nie so deutlich als jetzt, meine Meinung.

    Es geht beim grüssen los, sag mir was du fährst und ich sag dir was du bist ... Grussformel und Knieschleiferfraktion exclusive ...

    manche habens halt nötig sich zu präsentieren - mir kommts schon immer mehr drauf an wer oder was draufsitzt und nicht was gefahren wird.

    Die Zeiten vom Kiebitzweg sind vorbei - danach kam nimmer viel, meine Meinung.

    dein Auspuff hat eine "E" Zulassung mit Nummer d.h. bei einer Kontrolle brauchst du keine Papiere vorweisen ( das dem so ist kann man so googeln) Anhand der Zulassungsnummer wurde der Auspuff homologisiert. Eine andere Möglichkeit wäre wenn du direkt bei GPR nachfragst ob sie dir die zugehörigen Papiere mailen könnten. Hab ich so schon öfter gemacht und hat immer funktioniert. Der TÜV könnte auch weiterhelfen - die haben auch so einiges an Unterlagen im Archiv - man muss halt immer jemand finden der bereit ist nachzuschauen ...


    so schaut ein Zertifikat zum Auspuff aus - der GPR hat verschiedene Zulassungen - der tmax steht aber nirgendwo drauf bei den älteren Modellen.

    Eine andere Möglichkeit ist eine Einzelabnahme (nicht zu vergleichen mit einer normalen Eintragung - kostet ein bissl mehr aber dann hast du auch Ruhe.

    https://xt-foren.de/xt-phpbb/d…66bbce8f74802f1&mode=view

    mittlerweile hab ich mich an die 4 Räder gewöhnt und ein paar Umbauten (Topcase, kleine Scheibe vorn, Spureinstellung usw.) sind abgeschlossen.

    11 Liter im Tank sind ein bissl wenig aber der Reservekanister im Topcase gibt einem dann doch ein gutes Gefühl wenn mal wieder die Reserve blinkt ;-)


    Ich hab nix erwartet - eine einfache Antwort auf meine Frage von jemand der die Frage gelesen hat hätte mir gereicht.


    "kennt sich jemand aus mit der oben genannten Umrüstung von Daumen auf Drehgas bzw. Dualgas? kennt evtl. auch einen link dazu? danke"


    Die rechtliche Seite ist mittlerweile geklärt. Und nein - das "Ding" kann i.d.R. jederzeit legal umgebaut werden insofern es nicht an Auflagen gebunden ist die im Einzelfall auf die Zulassung wie Art der Drosselung etc. ankommen. Ansonsten ist es sogar eintragungsfrei.


    Das Thema ist für mich hiermit abgeschlossen und bedarf auch keiner weiteren Diskussion.

    Spyder war ganz ok aber es gab so manchen Punkt der mich einfach nervte - als dann jemand kam und ihn wollte war er weg.

    Der Raptor war eine spontane Entscheidung (Nummer 2 wäre ein LTZ400) gewesen.

    Erst ein Umbau (tiefer, breiter) hat mich dann überzeugt weil dadurch die Fahrdynamik und Spassfaktor wieder stimmten.

    Der Rappen hat mir auf Anhieb gefallen, konnt nicht nein sagen ;-)

    Mich interessierte eigentlich die rechtliche Lage. Händler verkaufen viel und verlangen auch viel - leider auch für Sachen die gar nicht eingetragen werden müssen. Ähnlich wie z.B. beim Windabweiser bei Autos - die werden auch teuer mit ABE verkauft obwohl selbige lt. Auskunft KBA gar nicht nötig ist und man jederzeit auf günstige Alternativen zurückgreifen kann.

    Eintragen kann man alles - ob nötig oder nicht. Aber da steck ich es lieber in den Tankautomat der Tankstelle da hab ich mehr davon.

    Bin grad dabei mein Quad von Daumengas auf Drehgas umzurüsten.

    Der TÜV ist sich bei bestimmten Umbauten selber nicht immer einig.

    Wenn man googelt findet man "Die Wahl der Gasbetätigung ist frei wählbar", d.h. eintragungsfrei (sagt zumindest mancher TÜV)

    Anders wenn man in eine Kontrolle gerät - da kommen dann die "Experten" zu Wort und man muss oft das Gegenteil beweisen (z.b. bei einer Soziusabdeckung oder vielem andern auch)


    Aber zurück zum Thema - kennt sich jemand aus mit der oben genannten Umrüstung von Daumen auf Drehgas bzw. Dualgas? kennt evtl. auch einen link dazu? danke.

    ob eine Lifepo4 o.ä. verbaut ist kann man eigentlich recht leicht feststellen indem man ein Ladegerät mit Refreshfuntion verwendet. Selbiges führt meines Wissens i.d.R. zum sofortigen Batterietod.

    Ich wage mal zu behaupten das serienmässig keine derartig hochpreisigen Batterien verbaut sind sondern herkömmliche Gelbatterien die gut das doppelte an Gewicht haben als z.B eine "moderne" LifePo4.

    kennst du dieses Forum? https://www.moto-scoot-freeblog.org/blog/


    Die Reaktion auf deinen Beitrag - von "und Freunde" ist da nicht viel übrig.

    Aber seien wir mal ehrlich. Biker sehen sich gern als grosse Gemeinschaft und Zusammenhalt wird posaunt - vergiss es. Geht beim Grüssen los wo es z.B. verpönt ist Roller zu grössen usw.

    Die Selbstdarsteller werden halt immer mehr und da kommt sicher noch mehr. Ein Fahrzeug egal welcher Bauart kann sich jeder kaufen - mir persönlich ist es egal was jemand fährt, einzig und allein zählt wer draufsitzt. Ist auch mit der Grund warum ich mich mittlerweile fast komplett aus der Scene zurückgezogen hab egal mit was ich unterwegs bin.

    danke für den Link. Also Finger weg von vermeintlichen Schnäppchen.

    Also nur Bando oder original - Das Risiko ist mir dann doch zu hoch das es mir einen Riemen unterwegs zerbröselt.

    hab mir mal ein wenig die Preise reingezogen. Bisher habe ich nur original verbaut. Kostenpunkt momentan ca. 140 Euro aufwärts ...

    Wenn man bei Louis schaut wird man auch fündig - Athena ist eine bekannte Marke. Hab von dort immer meine Dichtungen etc. gekauft usw. - einen Keilriemen allerdings noch nicht. Hat schon jemand einen solchen verbaut? Preislich ist er unschlagbar wenn auch die Qualität stimmt.

    https://www.louis.de/artikel/k…r_article_number=10037277

    "blöde mails" und unverschämte Anbebote sind heutzutage einfach die Regel. Geht mir auch laufend so wenn ich was Verkaufsanzeigen schalte - Festpreis etc. interessiert die wenigsten und wenn man nicht auf deren Angebot eingeht bekommt man dann beleidigende Antworten. Bei ebay-Kleinanzeigen hält es sich noch in Grenzen. Ansonstens geht so einiges den Bach runter ... Augen zu und durch ;-)

    ich bin einer von denen die kein Geld mehr für teure Navis ausgeben. Gibts schlechte Navis? Ich finde nein. Für mich ist wichtig das ich den eingebenen Zielpunkt erreiche und meine Route suche ich mir selber bzw. plane sie vorher am PC.

    Die einzigen "echten" Motorradnavis welche ich nutze sind derzeit Blaupunkt Motopilot 43 EU LMU welche ich sehr günstig gekauft hab und einige zusätzlichen Funktionen haben die ich aber auch so gut wie nie brauche.