Stahlflex Bremsleitungen (Allgemeines)

  • Hallo,
    bei den stahlflexleitungen macht es keinen Unterschied ob das Modell ABS hat oder nicht.
    Ich habe meine Leitungen ausgebaut und an die Firma Spiegler in BRD gesendet.
    Nach 14 Tagen wurden alle Leitungen 1 zu 1 angefertigt.
    Die Montage ist einfach, Vorsicht bei den Muttern M 10 ist ein spezieller Gabelschlüsswl
    erforderlich. Die Norm Gabelschlüssel 10er können beim öffen die Mutter m10 abschürfen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Werner

  • Da muss ich Dir jetzt mal Widersprechen,
    es gibt sehr wohl mehrere Unterschiede bei den Stahlflex Leitungen.
    Dein Tipp mit den Gabelschlüsseln kann ok sein -
    jedoch eine Bremsleitung mit einem Gabelschlüssel zu montieren ist einfach Murks !
    Hier wird ausschließlich mit einem Drehmomentwerkzeug gearbeitet !
    Auch der korrekte Einbau der Leitungen ist alles andere als einfach,
    und wenn Du an der Hinterradbremse ,an allen Schrauben, nicht mit einer Nuss drankommst-
    hast Du die Leitung evtl. falsch rum eingebaut , den der abgewinkelte Anschluss
    gehört an die Bremszange und nicht an den Hauptbremszylinder.
    Funktionieren tut die Bremse natürlich schon, jedoch empfehle ich Dir diesen
    Spezial-Gabelschlüssel immer mitzuführen und in das Bordwerkzeug zu integrieren.
    Zum anderen haben ABS-Leitungen einen anderen Durchmesser als Leitungen ohne ABS
    da hier ein anderes Druckverhältniss vorliegt,
    denn der Druck ab 2008 z.B. wird mit Magnetventilen geregelt.
    Die Firma Siegler hat keine Stahlflex Leitungen für den Tmax aller Baujahre im Programm,
    auch jetzt nicht,
    nachdem dort eine Spezialausführung für Dich auf persönlichen Wunsch gefertigt wurde !
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    @ Naifbaf - wie schon gesagt anschreiben in unkompliziertem Deutsch-
    FRONG-46@HOTMAIL.IT


    etwa so:
    Hallo Mauro Frong
    Bitte ein Angebot für Stahlflex Set ,Vorne und Hinten
    Tmax 500 non ABS Bj.2004 2 Bremsscheiben vorne
    Dann Farbe der Anschlüsse und Farbe der Leitungen
    inkl. Versandkosten.
    Danke und dann Deine Emailadresse.
    Keine Sorge der versteht Dich
    Hier noch die Adresse des Shops
    Die Italiener machen gerne Rückfragen solltest Du damit nicht klarkommen
    schicke einfach die Mail an mich weiter ich helfe Dir dabei.

    Zum Ziel gelangen bedeutet Verwirklichung

    TmaxMania

    Giallo Tmax 500 SJ064

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von Mac Erik ()


  • Nach einigem Emailverkehr hat sich folgendes ergeben:

    Antwort Spiegler:
    für die SJ06 (ab 2008) nix im Programm, sie bieten aber 30% Rabatt wenn man Ihnen die Leitungen zum vermessen schickt damit Sie es in ihren Produktkatalog aufnehmen können. Die Kits beinhalten kein Zubehör, die 2 Verteiler muss man dazubestellen.


    Antwort Melvin:
    Yamaha XP 500 T-Max, MIT ABS, SJ06 , ab Baujahr 2007 hinterlegt. (nehme an Sie meinen Bj.08)

    Der Kit für die Vorderachse beinhaltet 5 Leitungen und das Kit für die Hinterachse beinhaltet 2 Leitungen inkl. aller Zubehörteile (Dichtungen Verteiler etc.)


    LG Mike

    Ein Fahrschulauto das mit den Scheibenwischern wedelt wird gleich abbiegen!

  • Hallo Mike,

    genau die gleiche Aussage bekam ich auf Anfrage bei der Fa. HEL Performance!

    Geantwortet hat die Fa. GMS Motorsport GmbH (https://www.gms-moto.eu/) in Verden!

    Die haben den TMax überhaupt nicht im Programm, dafür Stahlbus Entlüftungsschrauben im Angebot! :idee:

    Der Rabatt, wenn ich die Bremsleitungen einschicken würde, ....20%!!


    Gruß

    Neee Leute, ....ich bleibe so wie ich bin, allein schon weil´s andere nervt....! :bae:

  • für unsere Nachbarn die richtige Adresse  


    BRAKE HOSE KIT TYP 1 Rohr in Edelstahlgeflecht ohne äußere Beschichtung und Stahlbeschlägen mit Behandlung bei einer 15 Mikron chemischen Nickel. FMVSS 106 konform Mindest Berstdruck: 827 bar. transparent, grau, schwarz, blau, rot, gelb, weiß, grün, orange: Alternativ können Sie das Rohr in den folgenden Farben beschichtet nehmen. BRAKE HOSE KIT TYP 2 Edelstahl-Gewebeschlauch ohne Anschlüsse aus eloxiertem Aluminium-Legierung bedeckt. FMVSS 106 konform Mindest Berstdruck: 827 bar. Alternativ können Sie das beschichtete Rohr in den folgenden Farben nehmen: transparent, grau, schwarz, blau, rot, gelb, weiß, grün, orange und Armaturen in einem einheitlichen rot, blau oder schwarz. BRAKE HOSE KIT TYPE 3 Tubo Kevlar-Geflecht mit blauem Mantel und Rohrverbindungsstücke aus eloxiertem Aluminium-Legierung. FMVSS 106 konform Mindest Berstdruck: 900 bar. Alternativ können Sie das beschichtete Rohr in den folgenden Farben nehmen: rot, gelb, schwarz, grün, orange, weiß und Armaturen in einem einheitlichen rot, blau oder schwarz. BRAKE HOSE KIT TYP 4 Schlauch mit Doppelgeflecht Kohlenstoff und Fittinge aus eloxiertem Aluminium mit Edelstahl-Klemm gemacht. FMVSS 106-konform Mindest Berstdruck: 1200 bar. Alternativ können Sie die Röhre mit transparenten Beschichtung nehmen.
    Wenn nicht der Farbpräferenz benachrichtigt wird das Produkt mit transparenten Hülle hergestellt werden.
    DAS BILD-UND 'REIN indikativ für BRAKE HOSE KIT


    Farben der Leitungen und Armaturen sind extra zu anzugeben


    Gruss

  • Hey, die sehen ja net schlecht aus, vor allem auch vom Preis her...!!

    Gibst dann weiter Bescheid, wie der Einbau gelaufen ist etc... ok!?

    Neee Leute, ....ich bleibe so wie ich bin, allein schon weil´s andere nervt....! :bae:

  • Mach ich gern, wird aber wahrscheinlich erst übernächste Woche sein das ich berichten kann...
    angekündigt haben sie mir das:


    Der Kit für die Vorderachse beinhaltet 5 Leitungen und Zubehörteile wie folgt:

    1.) Länge 56 cm, Ringanschluss 20° Seitenbogen und Ringanschluss 20°

    2.) Länge 55 cm, Ringanschluss 20° Seitenbogen und Ringanschluss 20°

    3.) Länge 30 cm, Ringanschluss gerade und Anschluss mit Außengewinde M10x1,0

    4.) Länge 39 cm, Ringanschluss 20° und Ringanschluss 10°

    5.) Länge 39 cm, Ringanschluss 20° und Ringanschluss 10°

    2 x Hohlschraube einfach kurz (HS-E-K-10100)

    1 x Verteiler zweifach (VT-2-10100-AK)

    1 x Verteiler dreifach (VT-3-10100-AK)

    20 x Dichtringe

    Das Kit für die Hinterachse MCF2R10041 beinhaltet zwei Leitungen und Zubehörteile wie folgt:
    1.) Länge 44 cm, Ringanschluss 30°+30° rechts und Anschluss mit Innengewinde M10x1,0

    2.) Länge 52 cm, Ringanschluss 30°+30° links und Anschluss mit Innengewinde M10x1,0

    8 x Dichtringe


    +ABE +TUV Bescheinigung

    kostet mich € 211,80 inkl. Versand nach AT


    LG Mike

    Ein Fahrschulauto das mit den Scheibenwischern wedelt wird gleich abbiegen!

  • Hallo Kollegen!

    Wie versprochen der Bericht über den Einbau der Stahlflex-Bremsleitungen von http://www.melvin.de


    Die Lieferung war wie in Posting #6 angeführt komplett mit allem was man braucht. Die Dichtungsringe waren sogar ein paar mehr:




    Man braucht außer Standardwerkzeug noch einen 30Nm Drehmomentschlüssel, 1Liter Bremsflüssigkeit, einen Bremsenentlüfter mit Unterdruckpumpe, eine Lötlampe oder Mikroschweissgerät, Gewindekleber und einen Kurzschlusstecker für das ABS, und ausserdem viele Fetzen - in DE heisst das glaub ich Lappen ;-)

    Zuerst die vordere Verkleidung abnehmen:



    Die ganze Bremsanlage muss natürlich so weit wie möglich geleert werden, aber immer Lappen bereithalten, es kommen garantiert irgendwo noch ein paar Tropfen raus.


    Zuerst hab ich die hintere Einheit gemacht. Am ABS und am Bremssattel aufschrauben und komplett abnehmen. Dann mit einer Lötlampe oder ähnlichem die Verschraubungen der Bremsleitungen zum Rohr lösen, die sind mit Gewindekleber fixiert. Am besten in den Schraubstock einspannen damit es rohrseitig nicht unnötig heiß wird (Siehe Bild weiter unten). Für die Schlauchführungsgummis kann man die von den alten Bremsleitungen runterschneiden.

    Dann die ganze Einheit einbauen, die Verbindungen aber nur locker zusammenschrauben falls die Anschlussstücke noch verdreht werden müssen - die kann man drehen wie in der Montageanleitung beschrieben - , das ganze soll ja spannungs- und verwindungsfrei sein.
    Die Rohrverbindungen mit dem Gabelschlüssel und Gewindekleber so gut anziehen wie es geht. Dann die Hohlschrauben am ABS und Bremssattel mit 30NM anziehen, vorher die Dichtringe mit Bremsflüssigkeit einstreichen!





    Dann wird die vordere Einheit ausgebaut:




    Wenn man alle Leitungen vom ABS gleichzeitig löst, ist es gut wenn man die Anschlusstellen vorher markiert hat, sonst wird es etwas unübersichtlich:



    Bei den Verteilerstücken muss man das Rohr wieder mit Hitze lösen:





    Dann wird die ganze Einheit wieder locker zusammengebaut und montiert. Dabei ist zu beachten, das die Halterung für das untere Verteilerstück etwas angepasst werden sollte, da muss man etwas von den Nasen wegnehmen.



    Wenn die Anschlusstücke ausgerichtet sind das ganze wieder so wie die hinteren Leitungen festziehen und die Leitungen vom ABS zu den Handbremszylindern machen. Die Schläuche müssen genauso wie die Originale verlegt werden - alles andere wäre eine Verschlimmbesserung!:




    Zum füllen und entlüften braucht man viel Bremsflüssigkeit und Geduld. Zuerst mit einer Saugpumpe oder Befüllhilfe die Flüssigkeit ansaugen, denn durch den kleineren Leitungsquerschnitt tut Sie das nicht freiwillig - dann entlüften.

    Danach wie in meinem Post: "HOWTO: ABS testen und entlüften" das ABS aktivieren und nochmal entlüften. Das Spiel muss man öfters wiederholen. Unter Umständen auch über Nacht stehen lassen und dann nochmal. Da geht ein halber bis ganzer Liter locker weg bis es passt. Mit Stahlbus Entlüftungsschrauben ist das natürlich viel einfacher, die könnte man bei der Gelegenheit auch gleich montieren.


    Vor dem Zusammenbau der Karosserie beide Bremshebel mit Kabelbinder so fest wie möglich anzuziehen und über Nacht stehen lassen und dann auf Undichtheiten kontrollieren, zu Schluss dann alles mit Wasser grosszügig abwaschen um die letzten Spritzer Bremsflüssigkeit zu entfernen.

    ----------- >8

    Nach der ersten Probefahrt kann ich sagen es hat sich gelohnt! Nicht nur das die Stahlflex die Hälfte der Originalleitungen kosten und ewig halten, die Bremswirkung ist jetzt subjektiv stärker. Ich ertappe mich oft dabei das ich nurmehr mit einem Finger bremse. Ebenso ist der Hebelweg deutlich kürzer, ich hab die Einstellräder der Bremshebel jetzt auf 4 stehen, vorher 2. :thumbup:



    Liebe Grüße an Alle,
    Mike

    Ein Fahrschulauto das mit den Scheibenwischern wedelt wird gleich abbiegen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mike ()

  • WOW, DANKE MIKETRONIC FÜR DIESEN SCHÖNEN BERICHT.BEI MIR STEHEN DIE STAHLFLEXLEITUNGEN ENDE JUNI AN. ICHFREUE MICH SCHON AUF DAS BREMSVERGNÜGEN....:thumbsup:


    GRUSS PESCHÄ

    No Drive No Fun!:Cool1:
    Jeder soll den Weg gehen, der der seine ist.:thumbup:

  • Erfahrungsbericht und Infos zur Rechtslage in AT


    In Österreich sollte man die Leitungen typisieren lassen, da Sie wesentliche Teile der Bremsanlage sind! Das wird bei den zuständigen Landesprüfstellen gegen Vorlage des TÜVgutachtens und der deutschen ABE gemacht (Typenschein & Zulassungsschein nicht vergessen), ausserdem braucht man eine Werkstattbescheinigung mit Stempel und Autogramm das sie korrekt montiert sind. Der zugehörige Formularkrieg ist wie üblich obligatorisch :(


    In Wien (MA46, Haidequerstrasse) muss man allerdings mit 2 Monaten Wartezeit rechnen, inzwischen bekommt man eine Bescheinigung für den Termin mit dem man bis dahin fahren darf, weil Sie vermuten das alles passt weil man alle Papiere abgegeben hathaha
    Nach erfolgter Fahrzeugbesichtigung (5 Minuten) beim Termin erfolgt eine Eintragung in der Typenscheindatenbank, eine Ergänzung im Typenschein und eine Eintragung im Zulassungsschein.

    Das Ganze kostet € 25.-


    Es gibt aber auch die Möglichkeit legal ohne Typisierung zu fahren, allerdings muss man dann immer alle angeführten Papiere dabei haben. Ich habs gemacht um zu vermeiden das ich fallweise einen Dorfpolizisten über die Rechtslage aufklären muss, weil ich nach ausführlicher Recherche festgestellt habe das es zu dem Thema in AT jede Menge Halbwissen gibt, da die Rechtslage vor ein paar Jahren geändert wurde.


    Wer auf Amtswege steht, wird das Prozedere lieben! 6117.gif

    LG Mike

    Ein Fahrschulauto das mit den Scheibenwischern wedelt wird gleich abbiegen!

  • hallo.

    hat jemand schon mal stahlflex am tmax 530 abs verbaut?brauchte mal ne anleitung wie ich das machen muß.wenn jemand natürlich was mit bildern hätte wäre natürlich super.

    gruß enno

  • Moin, kurzer Beitrag zu einem alten Thema. Ich habe am Freitag meinen Max auf Stahlflex umgerüstet. Aufwand ca. 4,5 Stunden. Gelohnt hat es sich in jedem Fall!! Vorn ist die Veränderung nicht riesig, aber spürbar. Hinten ist der Unterschied beeindruckend. Glasklare Druckpunkte, sofortige Wirkung. Dieses gummiartige Gefühl auf dem letzten Drittel Hebelweg beim starken Bremsen ist komplett weg....Ich habe am Samstag gleich mal eine 200km Probefshrt gemacht, top:thumbsup2:.

    Ich habe Leitungen der Firma Fischer Hydraulik GmbH verbaut, bezogen über die Firma Spiegler in Freiburg. Diese werden mit Teilegutachten geliefert und können auch mit kurzen Bremshebeln per Änderungsabnahme eingetragen werden. Das werde ich heute noch erledigen.....

  • So habe heute 5 Stunden gebraucht um die Stahlflexleitungen zu verlegen, man muss echt viel abbauen um an alles ranzukommen. Der Unterschied ist schon krass. Das ABS entlüften geht auch easy, man muss einfach nur auf z.B. Gras bremsen, und danach wieder entlüften. Man benötigt ca. 250ml DOT


  • Guten Morgen Stefan


    Sieht ja krass aus. Du hast ihn fast kpl zerlegt.
    Bin auch schon am überlegen es zu tun. Ist eine Arbeit für den Herbst.

    Welchen Anbieter für die Bremsleitungen hast du genommen.


    Wünsche allen einen guten Tag

  • Also mal ehrlich.........

    An Bremsleistung hapert es dem Max doch nun wirklich nicht.

    Den brems ich auch mit den original Schläuchen locker mit einem Finger ins ABS.

    Aber vielleicht hab ich auch nur stärkere Finger als ihr! :thumbsup:


    Die Haltbarkeit ist da schon eher ein Argument.

    Und da versteh ich Yamaha überhaupt nicht. Warum verbauen die bei einem Premium-Roller nicht direkt Stahlflex?

    .......am falschen Ende gespart!!! :thumbdown:

    Tmax fahren ist wie Sex - Du mußt dem Gummi vertrauen!;)

  • @Axel die Stahlflexleitungen sind von Fren Tubo, kosten ca 190€ je nach Ausführung inkl. Tüv Gutachten, also legal.

    @lempi es ist ein Unterschied, alleine das bei meinem Max nach 10 Monaten die Anschlüsse komplett verrostet waren ist ein Scherz. Bei z.B Ducati wird nur Stahlflex verbaut, leider nicht beim Tmax. Es ist echt eine Arbeit, die in einer Werkstatt locker 600-800€ kostet, aber eine gute Werkstatt die nichts kaputt macht zu finden ist echt schwer, auch wenn "Yamaha" draufsteht:thumbup:

  • Ein guter Reifen bringt am Ende mehr an Bremsleistung. Der Unterschied zwischen der Dunlop Erstbereifung, wo das ABS ständig am Arbeiten war und dem Bridgestone Battlax SC2, den ich jetzt fahre, ist enorm.


    Wenn du mit 80km/h bergab auf eine Kehre zufährst und 10m davor voll mit beiden Bremsen bremst, das ABS nicht ein einziges Mal zuckt und du nicht einen Abflug in die Botanik zu machst, kann die Gummileitung nicht so schlecht sein.


    :breitgrins:

    Bei einem Sturz aus 30m Höhe, sind nur die letzten 10cm kritisch. :D

  • Aber der Unterschied zwischen Original- und Stahlflex ist trotzdem groß, vor allem bei der hinteren Bremse....ich fahre seit 2 Jahren Stahlflex....

    Für Laien: was macht den Unterschied beim Bremsen aus?

    Frische Grüße aus dem Norden


    Uwe


    Meine Website: Treffpunkt Motorroller, Mitglied im Honda-Helix-Club-Nord und den Alster-Roller

    Treffpunkt für Hamburger und Schleswig-Holsteiner: Coffeetofly, Holtkoppel 100, 22415 Hamburg

    Legende: 1976 - 1978 Zündapp 50/ KTM 50 Leichtkrafträder, 1994 Piaggio TPH 80, 2014 Honda SH 125i, 2018 Yamaha X-Max 300 und 2021 Yamaha TMax 560


    In Hamburg sagt man beim Abschied leise "tschüss!"

  • Simpel gesagt verwendest du bei einer Gummibremsleitung einen Teil des Bremsdruckes zum "Dehnen" der Leitung. Dieses "Dehnen" der Leitung fällt bauartbedingt bei der Stahlflexleitung weg, der Druckpunkt ist klarer und härter. Das merke ich vor allem hinten, die diese Leitung sehr lang ist.

  • Ein guter Reifen bringt am Ende mehr an Bremsleistung. Der Unterschied zwischen der Dunlop Erstbereifung, wo das ABS ständig am Arbeiten war und dem Bridgestone Battlax SC2, den ich jetzt fahre, ist enorm.


    Wenn du mit 80km/h bergab auf eine Kehre zufährst und 10m davor voll mit beiden Bremsen bremst, das ABS nicht ein einziges Mal zuckt und du nicht einen Abflug in die Botanik zu machst, kann die Gummileitung nicht so schlecht sein.


    :breitgrins:

    Das hat mit dem Thema Stahlflexleitung nicht viel zu tun....hier hat niemand behauptet, das die Originalleitungen schlecht sind. Aber das Bessere ist des Guten Feind....

  • Und … was soll das bringen, wenn der Druckpunkt „klarer und härter“ ist? Was ist da exakt besser? Den Bremsweg wird‘s kaum verändern, den verkürzt man effektiv durch schnelleres reagieren und das gibt’s gratis.


    Die lange Leitung hinten ist mir noch nicht wirklich aufgefallen, reagiert eigentlich immer sofort, wenn ich den Hebel betätige. Die TMAX Bremsanlage, zumindest die von 2010 kannst voll den Hebel drücken, ein überbremsen ist unmöglich. Und den Hebelweg kann man einstellen. Der ist bei mir ziemlich kurz. Ich habe jetzt in der Praxis keinerlei Bedarf, etwas zu verbessern, weil es so wie es ist, optimal ist. Für Motorräder mit dem leichten Heck und hohen Schwerpunkt ist das durchaus sinnvoll, oder hat schon jemand mit der TMAX einen Stoppie geschafft. :D

    Bei einem Sturz aus 30m Höhe, sind nur die letzten 10cm kritisch. :D

  • Schneewittchen das war ja kein Angriff von Toby auf dich. Es ist halt nur ein Unterschied, nicht mehr und nicht weniger.

    Und durch die größere Bremsscheibe verkürzt man den Bremsweg bzw. hast du mehr Gefühl durch die Stahlflex beim bremsen d.h du kannst schon besser bremsen und gezielter.

  • Hallo,


    ich habe mir auch Stahlflexleitungen eingebaut aus folgendem Grund. In der Wartungsanleitung steht: Alle 4 Jahre sind die Bremsschläuche zu wechseln.
    Mußte bei meinem PKW nach 10 Jahren auch die Schläuche wechseln, weil sie Spröde geworden sind. Hab dann Stahlflex eingebaut, um dieses Problem zu umgehen.
    Rechnet man mal die Kosten der Schläuche zusammen, sind sie locker doppelt so teuer wie Stahlflex.
    Und mit Stahlflex bin ich auf der sicheren Seite. Wechsle nicht alle 4 Jahre aus.


    Gruß Horny1

    Homda Sh 125, 2013, 4000Km, jetzt 10000Km,3,2 Ltr.
    Honda SW-T 600 2013, 21000Km, jetzt 50000Km, 4,50 Ltr.
    T-Max 500 ABS 2008, 19000Km, jetzt 65000Km, 4,50 Ltr

  • dann weiß ich nicht, warum yamaha überhaupt eine Wartungsanleitung schreibt.
    Aber wie ich schon geschieben habe: Stahlflex ist billiger als Original.
    Habe meinen Roller Bj 2008, 2016 gekauft. Weiß ich, was da vorher gelaufen ist. Stahlflex rein und gut is.
    Und brauch keine Diskusionen über Druckpunkt und so.

    Gruß Horny1

    Homda Sh 125, 2013, 4000Km, jetzt 10000Km,3,2 Ltr.
    Honda SW-T 600 2013, 21000Km, jetzt 50000Km, 4,50 Ltr.
    T-Max 500 ABS 2008, 19000Km, jetzt 65000Km, 4,50 Ltr

  • der Wartungsplan ergibt schon Sinn, nur das mit den Bremsleitungen ist in der Praxis halt etwas anders. Und keine Diskussion ist auch gut, dann brauchst du ja auch kein Forum:thumbsup2:

  • Dann gebe ich jetzt auch noch meinen Senf dazu:

    Dass Yamaha mit gewissen Serviceanweisungen bzw. Wartungsvorschriften auf Nummer sicher gehen möchte und teilw. wahrscheinlich auch im Sinne der Vertragswerkstätten agiert ist nachvollziehbar.

    Allerdings habe ich noch nie die Bremsleitungen ersetzt, bei keinem meiner bisherigen Motorräder in den knapp 5 Jahrzehnten, seit ich Motorrad fahre und das werde ich auch so beibehalten, egal was Yamaha sich wünscht. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ausgerechnet beim TMAX sich die Bremsleitungen nach 4 Jahren auflösen werden.

    Der 4. Jahrestag der Inbetriebnahme meines TMAX in ein paar Tagen wird daher völlig ohne Wartung verstreichen. ;)

    Allerdings kann das sowieso jeder halten, wie er möchte.

  • keine Firma in Deutschland kann Stahlfex Bremsleitungen für 530 sj14 Baujahre 2017-19 liefern.!!!!

    Probrake nicht im Programm.

    Melvin hatt den Betrieb eingestellt.

    Spiegler nicht im Programm.


    Frem Tubo (Italien) hatt die Leitungen im Programm. Aber die Firma Micron, die die Waren in Deutschland für Frem Tubo liefert, sagt für einen 530er ohne ABS reicht das italienische TÜV Gutachten.


    nicht aber für einen 530 mit ABS.


    Seit für ABS Fahrzeuge modellspezifische Gutachten nötig sind, würde das allgemeine Gutachten nicht mehr ausreichen.

    Werde meine Leitungen von meiner Werkstatt ausbauen lassen, die schicken die nach Spiegler, die dann Leitungen dann nach Maß anfertigen und mit notwendigem Gutachten TÜV zurücksenden werden. Laut Spiegler 2-3 Tage bis die angefertigten Leitungen zurückgesandt werde.


    PS.

    vergessen zu erwähnen: für die Eintragung in den KFZ Brief sei eine Bescheinigung ,das die Arbeiten von einer Fachwerkstatt ausgeführt wurden, erforderlich. ???

  • Im Rhein Sieg Kreis nicht.


    Gruß Horny1

    Homda Sh 125, 2013, 4000Km, jetzt 10000Km,3,2 Ltr.
    Honda SW-T 600 2013, 21000Km, jetzt 50000Km, 4,50 Ltr.
    T-Max 500 ABS 2008, 19000Km, jetzt 65000Km, 4,50 Ltr

  • Also, ich habe ja Fren Tubo eintragen lassen, kam auch aus Italien mit Tüv Zertifikat, absolut keine Probleme (40€ für die Eintragung)


    Muss auch keine Fachfirma machen, man sollte aber schon wissen, was man tut.

  • Habe in meinem Tmax 530 sj14 Bj2019 die Bremsschläuche erneuen lassen.

    Angeliefert habe ich doppelt geflochtene Karbon Schläuche mit Ummantelung.

    Das Ergebnis ist krass. Nur für Tmäxe geeignet, die ABS haben.

    Mit zwei Fingern ins ABS zu bremsen, ohne Kraftaufwand, egal ob Vorne oder Hinten . Nur antippen und man merkt sofort die Bremswirkung.( wie gesagt, krass)

    Ohne ABS wäre die Gefahr eines Sturzes, bei einer Schreckbremsung zu groß.

    Die Aussagen Stahlflex bringt nichts, kann ich nicht beurteilen, aber für die doppelt geflochtenen Karbonschläuche stimmt das in keinem Fall.



    über https://www.wrs.it/de/ zu bestellen

    hier die Auswahl für einen Tmax 530 sj14 ( BJ 2019)


    SATZ 1: Edelstahlgewebeschläuche mit vernickelten Stahlfittings nach DIN 50021-S

    (max. Druck 827 bar)

    SATZ 2: Geflochtene Edelstahlschläuche mit eloxierten Aluminiumfittings in verschiedenen Farben.

    (max. Druck 827 bar)

    SATZ 3: Kevlar-Geflechtschläuche mit eloxierten Aluminiumfittings. Kevlar ist ein Material, das Rohre viel leichter macht als Stahlrohre.

    (max. Druck 900 bar)

    SATZ 4: Doppelt geflochtene Karbonschläuche mit eloxierten Aluminiumfittings. Diese Rohre verhindern eine Volumenausdehnung des Rohres und gewährleisten die Unveränderlichkeit des Rohres auf Dauer.Sie werden komplett mit Edelstahl-Klemmbuchse geliefert.

    (max. Druck 1200 bar)

  • neues von Fern tubo


    ein gültiges TÜV gutachten gibt es nicht.

    Im Gutachten steht, das für ABS Fahrzeuge nur das ABS von BMW für K Modelle und GS Modelle mit BMW ABS II den Segen vom TÜV haben.

    Heist Einzelabnahme oder ausbauen. Fern Tube und WRS it. wissen das.

    habe mich auf die Aussage von 0743pm hin verleiten lassen und die Leitungen getauscht.

    werde versuchen eine Einzelabnahme zu bekommen. Schei......e

  • Hatte mal selbst einen TÜV-Prüfer an der Hand, der aber leider bereits in Rente ist.

    Der hat mir Sachen abgenommen. Keine Gefälligkeiten, sondern richtig mit Verstand.

    Bsp. Fussrastenanlage: "Die ist aus dem vollen gefräst, die hebt, da brauche ich kein Gutachten. Den Bremszylinder kenne ich. Brauche ich auch kein Gutachten." Defektes Lenkkopflager aber hieß wieder heim fahren. Da half auch kein Betteln.

    Leider werden solche Prüfer immer weniger.


    Versuche mal Dein Glück bei Werkstätten, die Harley-Umbauten machen. Denke, da wirst Du Erfolg haben.

  • also bei mir ging es ohne Probleme, ich würde mal zum anderen Prüfer fahren, die sollen sich nicht so anstellen. Das ist so richtig Deutschland ;D Ich könnte dir auch meinen Fahrzeugschein schicken, dann sieht er, dass seine Kollegen keine Probleme damit hatten, ohh man ey