Tmaxforumtreffen 2022

  • Hallo Thomas, ich freue mich, dass du es gemacht hast und hoffe das ich kommen kann und wir uns alle sehen.


    Zu den Touren möchte ich noch sagen, das ich Großglockner und Nockalm, wie von dir vorgeschlagen, gern am Freitag und Samstag fahren würde, da ich nur diese Tage da bin. Sehr gern auch in der Gruppe, egal ob vorn, mitte, oder hinten....

    Hallo Thomas,

    genau so wie Toby sehe ich das Thema "Touren am Freitag+Samstag" auch. Dies sind doch absolute Highlights, die dann allen Teilnehmern zugänglich sind.

    Damit sich der weite Weg für mich so richtig lohnt, reise ich schon am Sonntagabend an und freue mich auf einige zusätzliche Ausfahrten:thumbsup:

    Grüße an alle - Günter

  • toby   Schecki   Günter  

    Freut mich, dass wir so schnell Einigkeit erzielen konnten, dann heben wir uns also diese zwei Ziele fix für die 2 "offiziellen" Ausfahrten auf.

    Danke für euer Feedback.

    Für die anderen Tage gibt's ja auch schon zumindest einen Vorschlag von mir (kleine Slowenien/Italien-Runde). Wer immer möchte, ist herzlich eingeladen. Das wäre meine Streckenplanung: https://calimoto.com/calimotour/sloita300-r-Fjooi4KmRV


    lg, Thomas

  • Hallo TMaxer,


    Mein Hotelzimmer im Malteinerhof ist bereits abgesagt, meine Frau und ich haben uns entschieden nicht zum Treffen zu kommen.

    Allen viel Spaß bei der Fahrt und immer sichere Heimkehr.

  • Zeiten haben sich geaendert ..bin ja schon lange dabei.....zu anfang war es ein hochgenuss,eine freude,eine selbstverstaendlichkeit,die rahmenbedingungen zu akzeptieren,die touren mitzuleben .da muss ich mal shiwa echt lobend erwaehnen ..

    Dich heuer kann mans verschiedenen damen u herren nicht recht machen.witzig auch,wenn es threads gibt von nichtmitmachern...aber..jeder darf seine meinung aeussern.

    Meine meinung

  • Zeiten haben sich geändert.....

    Da kann ich nicht so mitreden, zumindest was diese Geschichte betrifft. ;-)

    Aber sei's drum, jeder hat halt seine Prioritäten und die Anzahl der Teilnehmer ist für ein erfolgreiches Treffen eigentlich völlig unerheblich, wenn man einmal davon absieht, dass ich mich beim Quartiergeber ein bisschen lächerlich gemacht habe und vor allem die Auswahl wesentlich einfacher und vielfältiger gewesen wäre, wenn der tatsächliche Zimmerbedarf schon früher bekannt gewesen wäre. Der Knackpunkt war ja eigentlich das anfänglich relativ hohe Interesse, das warum auch immer mittlerweile verflogen ist.

    Schön langsam kommen wir ja bereits in einen Bereich, wo wir relativ einfach auch in anderen Quartieren untergekommen wären.

    Die Moral der Geschichte ist, dass das Planungsrisiko eben nicht kalkulierbar ist. Daraus sollten meine möglichen Nachfolger, die sich zukünftig dieser Aufgabe stellen möchten, die richtigen Schlüsse ziehen.

    Nichts desto trotz bin ich davon überzeugt, dass wir auch heuer viel Spass haben werden und (schönes Wetter vorausgesetzt) auch spannende Touren fahren werden. Großglockner und Nockalmstrasse sind immer wieder Highlights auch für mich und darüber hinaus gibt's jede Menge andere schöne Ecken in der Gegend, die alle auch sehenswert sind. Langeweile ist also nicht zu erwarten.

    Ich für meinen Teil freue mich auch auf die schöne Unterkunft mit exklusivem Raucherbalkon, der mir in den letzten 2 Jahren sehr abgegangen ist. ;-)
    Darüber hinaus habe ich heuer erstmals nicht die weiteste Anreise; d.h. einen eindeutigen Heimvorteil.

    Im Großen und Ganzen also kein Grund zur Traurigkeit, im Gegenteil....

    lg, Thomas

  • Zeiten haben sich geaendert ..bin ja schon lange dabei.....zu anfang war es ein hochgenuss,eine freude,eine selbstverstaendlichkeit,die rahmenbedingungen zu akzeptieren,die touren mitzuleben .da muss ich mal shiwa echt lobend erwaehnen ..

    ...........

    Einstellungen und Meinungen zu "alten Treffen" und zum diesjährigen Treffen in Malta 2022.


    Da alle "Würstel schreien" oder auch nicht;), gebe ich jetzt auch noch eine Portion meines sentimentalen Senfes dazu....:D


    Zur Aussage von Hartmut:

    Er spricht mir speziell in vielen Punkten irgendwie aus der Seele ohne den heutigen Treffen jegliche Qualität abzuerkennen.

    Dieses Treffen in Malta wird sicherlich auch super, aber anders wie so vieles heute anders ist als jeglicheDinge vor x-Jahren.


    Im Vergleich zu früheren Treffen:......

    Ich bin mittlerweile auch einer der weit über 10 Jahre in diesem Forum aktiv ist und immer noch TMax fährt.

    Heute weniger als früher....., meine Beiträge werden weniger - vieles zur Technik ist schon oftmals gesagt worden, heute gibt es viel mehr Elektronik, Feature, Gimmigs und Dinge in TMaxen, die zur Urzeit des TMax nicht existent waren - und auch vermutlich meiner Meinung nach nicht so interessant gewesen wären.


    Um etwas in den Anfangszeiten zu schwelgen......, ich denke an die Treffen mit z.B. Shiva, Promise, SuziQ, Rennmieze, HartmutD, Georges, Fuxi, Murek, Schrotti im Hotel "Froschblick" wo über 50 TMaxe dabei waren und wirklich nur wenige andere Teile gefahren wurden.


    Das waren alles Verrückte - versteht mich nicht falsch, ist nur positiv gemeint; - liebenswerte und exzentrische Typen die alles andere waren als normal, nett, hilfsbereit, gastfreundschaftlich, fachkundig, fanatisch, intolerant gegenüber alles anderm als dem TMax.

    Da wurde gleich mal auf der Strasse geschraubt, gemacht und getan. Das hatte eine krasse fast irreale Komponente - der Status Quo TMax war der Benchmark. Es gab damals nicht im Ansatz etwas Vergleichbares im Rollersegment mit dieser Dynamik und Fangemeinde des TMax.


    Das war für mich absolutes Neuland und man fühlte sich wie in einem Paralleluniversum mit Gleichgesinnten, alten Säcken, jungen Spinnern, hyperaktiven Ingenieuren, Anwälten, Bänkern, Hausfrauen, Bauarbeitern, Schlosser etc. - aber alle mit dem gleichen fanatischen Nenner = TMax. Habe ich schon gesagt - alles Verrückte???:thumbsup:

    Da wurden die Reifen mit Angststreifen in "mm" gemessen, Beschleunigungsrennen gefahren, über jeden Mist gelabert, wer mehr Schräglage gefahren ist, gepoltert und gesponnen, unsinnig, überflüssig, - aber es hätte nicht besser sein können.


    Shiva hatte sein Haus offen für alle, Bohnesuppe mit nachfolgend nächtlichen Tönen waren gesichert, Kuchen, alle gingen ein und aus. Die Strassen waren voll mit TMaxen - einmal hatten wir sogar Besuch vom Bürgermeister und wurden offiziell im Städtle begrüsst. Geilomat.


    Da wurde nur über alles was den Max betrifft diskutiert, gestritten, philosophiert - für mich so um ca. 2010 rum als "Neuling" eine toll neue Erfahrung.

    Wenn da jemand von einem Burgman oder Piaggio gesprochen hätte - der wäre einfach ein Aussenseiter gewesen. Punkt, aus, finito, andere Baustelle, Amen. Aufwiedersehen.

    Habe das auch schon von Georges aus Lugano so gehört, dass Treffen in Italien auch noch heute ähnlich aber mit noch vielmehr TMax-Fahrern stattfinden wo faktisch zu 99% nur TMax-Fahrer mit Ihrem Max dabei sind. Da steht auch heute noch der TMax im Zentrum.

    Ist offenbar heute in diesem Forum nicht mehr so. Ist einfach anders geworden, so wie viel anders wird. Möchte ich auch nicht kritisieren.


    Heute ist alles viel liberaler, toleranter, es geht nicht mehr explizit um den TMax. Jetzt könnte man philosophieren warum?

    Es gibt neue Schwerpunkte mit anderen auch geilen Fahrzeugen, die einfach nicht mehr TMax heissen.

    Und es gibt auch viele neue und nette Forumskumpels, die einen frischen aber etwas anderen Wind in die Forums-Welt bringen. Ist gut so.....


    Jegliche Organisatoren heute haben deshalb einen schwereren Stand wenn die jetzigen Treffen mit den ersten Forums-Treffen vor vielen Jahren verglichen werden.

    Logisch - vieles war anders, viele haben sich umorientiert, andere Hobbis, andere Interessen, andere weilen nicht mehr unter uns. Die Kultur hat sich etwas verändert. Auch die Anzahl der offensichtlichen Interessierten an Treffen des Tmaxforums hat sich recht reduziert.


    Vermutlich ist es ähnlich wie bei der Entdeckung von Amerika durch Columbus. Am Anfang ist alles toll, neu, aufregend, alle wollen dabei sein und mit der Zeit ändern sich Sichtweisen und sicherlich auch Galionsfiguren wie z.B. Shiva, Promise, Georoller, Fuxi etc. die mit Ihrem Charme, aussergewöhnlichen Fachkompetenz und einem damals neuartigem Konzept des TMax eine Plattform in diesem Forum geboten haben, die es in sich hatte.


    Aber - und das ist doch wichtig, jeder soll auch heute Freude haben mit dem was fährt und tut, ein bisschen durchgeknallt sein wie Geo gesagt hätte und dem Motto geschuldet:

    -> endlich ist wieder was los in der Bude.....:thumbup:


    So genug gelabert - die Philosopie-Stunde ist jetzt zu Ende.:saint:


    Ich hoffe, viele treffen sich am Treffen in Malta/Österreich und lassen mal wieder so richtig die Sau raus.

    Ich bin mir zu 100% sicher. Jeder der kommt, wird es trotz aller "Zeitenänderungen" nicht bereuen.

    Beste Grüsse, Robomoto

    :bey:

    P.S. Noch eine Anmerkung - ich werde nicht mit Rechtfertigungsorgien oder Korrekturen um mich werfen, sollte das womöglich anders gesehen werden. Ich erlaube mir den undifferenzierten Luxus einer eigenen, wenn auch nicht immer 100% auf Meinung Andersmeinender Rücksicht nehmend.

    Oder mit anderen Worten - Thank you for reading and - take it or leave it. :Cool3:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von robomoto ()

  • Aber - und das ist doch wichtig, jeder soll auch heute Freude haben mit dem was fährt und tut, ein bisschen durchgeknallt sein wie Geo gesagt hätte und das Motto geschuldet:

    -> endlich ist wieder was los in der Bude.....:thumbup:

    Danke! Alles auf den Punkt gebracht. Euch allen eine gute Zeit und viel Freude bei Eurem Treffen. Ich bin ein klein bisschen neidisch, komme aber trotzdem nicht...:)

    Frische Grüße aus dem Norden


    Uwe


    http://www.treffpunkt-motorroller.de

    Treffpunkt für Hamburger und Schleswig-Holsteiner: Coffeetofly, Holtkoppel 100, 22415 Hamburg

    Legende: 1976 - 1978 Zündapp 50/ KTM 50 Leichtkrafträder, 1994 Piaggio TPH 80, 2014 Honda SH 125i, 2018 Yamaha X-Max 300 und 2021 Yamaha TMax 560

  • robomoto


    Da kann ich natürlich auch nicht konkret mitreden, allerdings habe ich mich als Umsteiger und langjähriger Motorradler natürlich auch schon früher in (nicht ganz, weil nicht typenspezifisch) vergleichbaren Gruppen herumgetrieben, wo es eben auch gemeinsame Treffen und Ausfahrten gegeben hat.

    Ich gebe dir recht, dass der Erfolg abhängig von den einzelnen Typen steht oder fällt. Je mehr verrückte oder auch besonders lustige Eigenbrötler dabei sind, je mehr Spass ist zu erwarten, was auch das generelle Interesse ankurbeln kann: Man will ja schließlich auch unterhalten werden. Ist immer bequemer, als selbst den Clown zu spielen. Georg durfte ich noch kennenlernen und weiss daher wovon du sprichst.

    Die Geschichte in Italien läuft natürlich völlig anders ab, weil dort ja auch professionell von Yamaha ordentlich geklotzt wird; d.h. von sowas sind wir meilenweit entfernt und können nicht einmal davon träumen. Dieser Vergleich mit unserem Treffen, das völlig unabhängig, privat und ohne jeglichem Sponsoring stattfindet ist daher eher unzulässig. Jeder, der davon noch keine Vorstellung hat, braucht sich nur einmal ein professionelles Video von einem italienischem Tmax-Treffen ansehen. In dieser Liga können wir nicht mitspielen. Abgesehen davon sind wir keine Italiener.

    Dann gibt's natürlich auch noch das psychologische Phänomen, dass früher prinzipiell immer alles besser war, auch wenn es objektiv gar nicht stimmt. Ist ungefähr damit vergleichbar, dass heute alle über die hohen Spritpreise jammern, obwohl sie im Vergleich zu vor 50 Jahren, wo zumindest die meisten von uns noch arme Würmer waren, der Sprit relativ zum Einkommen eigentlich noch teurer war. Unser Gehirn neigt eben dazu, die negativen Erinnerungen zu verdrängen, quasi als Selbstschutz.

    Man kann es sowieso nicht jedem recht machen, wenn man so ein Treffen organisiert. Daran wird sich auch nichts ändern. Und letztlich werden wir eben auch alle älter und bequemer. Ich kann da insbesondere von mir selbst sprechen, dass ich heute sicherlich nicht mehr bereit wäre, mit dem Zelt im Niemandsland auf ein Treffen zu fahren, was ich in jüngeren Jahren allerdings des Öfteren gemacht habe. Wäre auch meinen alten Knochen heute nicht mehr zumutbar.

    So. Jetzt auch wieder genug gelabert.

    Freue mich trotzdem schon auf das Treffen und bin auch überzeugt, dass es zumindest mir wieder mächtig Spass machen wird. Hoffentlich auch allen anderen....

    lg, Thomas

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Thomas ()

  • Weil von robomoto auf die italienischen TMAX-Treffen hingewiesen wurde habe ich wieder einmal beim italienischen TMAX-Club herumgeschmökert:

    Die italienischen Freunde, d.h. der offizielle TMAX-Club Italia feiert heuer sein 20-jähriges Jubiläum im Juni in Mailand, da ist also allerhand zu erwarten.
    Möglicherweise der weltweit größte TMAX-Event aller Zeiten, wer weiss das schon.....
    Für Fanatiker fast ein muss, da hinzufahren. ;-)
    Falls jemand noch keinen Plan für Juni hat, wäre das sicherlich ein interessantes Erlebnis. Ich überlege noch, vor allem weil ich die italienische Geselligkeit und deren Art Feste zu feiern sehr schätze. Das können die Italiener besonders gut und das war für mich immer schon ein besonderes Erlebnis; d.h. ich weiss aus Erfahrung wovon ich spreche.

    Jedenfalls ist das ein legal eingetragener Verein mit allem was dazugehört (30 Funktionäre mit Präsidenten und regionalen Direktoren) mit finanzieller Beteiligung von Yamaha Europe. Derzeit haben die gerade ihre Mitgliederversammlung mit entsprechenden Abstimmungen und Wahlen der offiziellen Repräsentanten. Bei denen ist also das Management schon größer als bei uns ein Jahrestreffen.

    Derzeit sind ca. 20.000 Tmaxe registriert, habe allerdings nicht herausfinden können, wie viele da nach Mailand kommen werden. Viele werden es allemal sein. Ob man da überhaupt noch irgendwo unterkommt, steht auf einem anderen Blatt.....

    Das nur nochmals zum Vergleich unserer kleinen Gruppe mit dem offiziellen TMAX-Club Italia und unserer beiden Jahrestreffen. ;-)

    Ich denke, dass es bei uns nicht einmal möglich ist, einen TMAX-Verein auf die Beine zu stellen. Aber wer braucht das schon?


    lg, Thomas

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Thomas ()

  • XUnd die logieren tatsaechlich in...einem....hotel..da sind die teilnehmer locker alle zusammen

  • XUnd die logieren tatsaechlich in...einem....hotel..da sind die teilnehmer locker alle zusammen

    Naja, bei € 144,- pro Nase und Nacht würde von uns allerdings eh kaum wer kommen. ;-)

    Ein kleiner Vorgeschmack wie es wahrscheinlich dort abgehen wird:

  • Schade,das wird immer skuriler

    Also ich weiss jetzt nicht, ob skurril der richtige Ausdruck ist aber das ist letztlich Geschmacksache und über den läßt sich bekanntlich nicht streiten. ;-)

    Aus meiner bescheidenen Sicht als Organisator möchte ich aber auch nochmals meinen Senf abgeben:

    Das sogenannte TMAX-Treffen 2022 wird sich zumindest im Vergleich zu den zwei vorangegangenen, an denen ich selbst auch teilgenommen habe, substanziell unterscheiden:

    Es findet dieses Mal in Österreich statt, weshalb sich für die Mehrheit der Teilnehmer ein größerer Aufwand bzw. längerer Anreiseweg ergibt. Ich weiss, wovon ich rede, da ich die letzten 2 Jahre immer den längsten Anreiseweg hatte und insbesondere letztes Jahr deshalb auch für An- bzw. Abreise auch mehrere Tage eingeplant hatte, um mich selbst nicht zu überfordern. Als wir in kleiner Runde im Zuge des vorjährigen Treffen diesen Umstand auch diskutiert haben, war uns das eigentlich bewusst, dass dies möglicherweise zu einer geringeren Teilnehmerzahl führen wird und wir haben das in Kauf genommen. Jedenfalls ist von dieser Runde auch noch niemand abgesprungen. ;-)

    Die Mehrheit der vorrausichtlichen Teilnehmer hat sich deshalb auch dafür entschieden, das Treffen gleich mit einem Urlaubsaufenthalt zu fusionieren; d.h. gleich eine ganze Woche in Kärnten zu urlauben und nur der kleinere Teil kommt nur zum Treffen.

    Das generelle Interesse an einem solchen Treffen teilzunehmen hält sich in überschaubaren Grenzen, warum auch immer. Ich persönlich finde es schade, weil insbesondere auch österreichische Forumisten heuer die Gelegenheit hätten, andere persönlich kennenzulernen, ohne wie ich sehr lange Anfahrten auf sich nehmen zu müssen. Aber ja, das muss man halt wollen und jeder hat da wohl seine eigenen Einstellungen. Ich bin jedenfalls sehr froh, über diese Treffen Gesinnungsgenossen kennengelernt zu haben und empfinde das als persönliche Bereicherung. Spass hat es mir bis jetzt jedenfalls immer gemacht. Allerdings sollte man halt auch nicht von sich auf andere schließen.

    Einzig ein wenig ärgerlich habe ich es empfunden, dass sich die anfängliche Bedarfserhebung quasi in Luft aufgelöst hat, weil die jetzt zu erwartende kleinere Truppe auch in einigen anderen Quartieren möglich gewesen wäre, aber das habe ich ohnehin schon thematisiert. Andererseits erscheint der Malteinerhof doch vielversprechend, obwohl ich ihn auch noch nicht persönlich kenne. Meine diesbezügliche Enttäuschung ist aber mittlerweile gänzlich der Vorfreude auf Kärnten bzw. das jetzt kleinere Treffen gewichen.


    Für das offizielle Treffen werden wir die 2 Touren (Großglockner und Nockalmstrasse) fahren, die bereits am Tisch liegen. Es sei denn, dass z.B. am Großglockner Schneestürme oder vergleichbare Wetterkapriolen zu erwarten sind, aber das wollen wir doch nicht hoffen. Zu 100% ausschließen kann man es aber nicht....


    Für den Urlaubsaufenthalt habe ich natürlich auch schon meine konkreten Vorstellungen, wo ich gerne spazieren fahren möchte. Ich bin auch relativ zuversichtlich, dass ich das nicht alleine machen werde. Einen Tourenvorschlag habe ich ohnehin schon hier gepostet, allerdings keinerlei Feedback erhalten. Daher werde ich es mir auch ersparen, noch weitere Touren zu verlinken. Ich habe jedenfalls schon eine ganze Menge auf meinem Calimoto abgespeichert. ;-)


    So, das war's jetzt einmal von meiner Seite.

    Die Teilnehmerliste ist auf dem aktuellen Stand: https://docs.google.com/spread…gHRp4l9XucCSV0/edit#gid=0


    lg, Thomas

  • Guten morgen Thomas

    Ja auch ich freue mich schon auf das Treffen. Bin ja ein Neuling da ich zwar letztes Jahr kommen wollte.
    Aber da hatte wohl ein Auto Fahrer was dagegen und fuhr mich um.
    Das mit den Touren haben wir in deiner Person ja einen Insider an Bord.
    Ich zähle die Tage schon.
    Euch allen noch einen schönen Tag

    Grüße aus Berlin

  • "Grüezi" und guten Tag

    Aus privaten Gründen muss ich leider das Treffen absagen.

    Gerne ein anderes mal wieder. Geniesst die schöne Gegend in Kärnten.

    Grüsse aus der Schweiz SuzieQ

  • Ich sehe es so:

    Ich bin hier Mitglied, weil ich gerne mit Gesinnungsgenossen plaudere und nicht nur eben ein paar technische Fragen beantwortet haben möchte.
    Das jährliche persönliche Treffen mit Gleichgesinnten ist für mich die logische Konsequenz und hat bisher auch meine Erwartungen erfüllt, weshalb ich auch die Organisation für heuer übernommen habe.


    Dass ich schon extrem früh damit begonnen habe, ist dem Umstand geschuldet, dass es nicht ganz einfach ist, für eine Horde von Rolleristen in spezifisch populärer Gegend in der Hauptsaison ein adäquates Quartier zu finden, zumal wir ja nicht die einzigen sind, die dort ihre Kreise ziehen möchten. Interessanterweise gehen aber hier auch bereits die Meinungen auseinander, was als adäquat empfunden wird, aber da kann man es ohnehin niemals jedem recht machen.


    Diese frühe Bedarfserhebung bzw. erforderliche Buchung hat eben zur Folge, dass sich in so langer Zeit für jeden Teilnehmer Umstände ergeben können, die einer Teilnahme entgegensprechen.


    Die Fakten waren allerdings glasklar und jedem bekannt, weshalb die Ausfallquote im Vergleich zu den letzten Treffen doch ungewöhnlich hoch ist.
    Was dafür die wirklichen Gründe sind, wissen nur die Betroffenen selbst und ich möchte hier auch nicht darüber spekulieren.
    Ist wahrscheinlich primär eine Frage der persönlichen Prioritäten, wie immer die auch aussehen mögen.

    Es wird allerdings auch ausreichend Zeit zur Verfügung stehen, über die Zukunft von Forum-Treffen zu philosophieren bzw. Manöverkritik zu üben. Vielleicht gibt es ja auch Dinge, die mein möglicher Nachfolger besser machen könnte....


    Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf eine Woche Urlaub in Kärnten bzw. auf ein unterhaltsames Treffen und hoffe auf schönes Wetter, nette Touren und humorvolle Benzingespräche. Letztlich ist ja nicht die Quantität, sondern die Qualität das entscheidende Kriterium für ein erfolgreiches Treffen. Für mich steht bereits heute zweifelsfrei fest, dass ich wieder viel Spass haben werde. ;-)

    In diesem Sinne wünsche ich schon jetzt jedem Teilnehmer eine sichere Anreise!

    lg, Thomas

  • Es kann doch alles mögliche passiert sein in der Zeit von der Buchung bis zur Absage.

    Oder glaubt ihr, die machen es gerne?

    Seid froh das ihr teilnehmen könnt.


    Gruß Rainer

    ja, das ist alles möglich...jedoch wenn mans näher betrachtet......

  • Wenn man über viele Jahre die Treffen verfolgt, kann man eine gewisse Systematik bei einigen erkennen und ich bin sehr enttäuscht, dass dies so ausartet. Früher war das Forum kameradschaftlich und verlässlich, aber dies ändert sich seit einigen Jahren. Als Informationsquelle ist das Forum nach wie vor gut, aber leider nicht mehr die Gemeinschaft, welche mal eine tolle Clique von "Eigenbrödlern" war.

    Es ist auch gut Nachzuverfolgen, ab wann der Wandel eintrat!

    Ich freue mich auf das Treffen sowie auf die tolle Gegend und bin Thomas für die Organisation dankbar. Meine Erfahrung ist, dass die verlässlichen Teilnehmer meistens eine gute Truppe ist und ein schönes Treffen quarantieren.

    Selbstverständlich gibt es Gründe eine Teilnahme absagen zu müssen und dies kann jedem passieren. Meine Zeilen nehmen daher Bezug auf meinen ersten Satz.


    Also, auf ein schönes Treffen :sun:

  • Gutes Wetter ist bestellt, leider ohne Garantie.

    Ja Thomas, auch wenn der Kreis der Teilnehmer immer kleiner wird, denke ich doch, dass es trotzdem ein schönes Treffen werden kann.

    Also lass den Kopf nicht hängen.

    Bis bald! !!!

    Schecki

  • Wenn das Wetter passt, werde ich eventuell für zwei Tage in die Gegend düsen. Hab es ja nicht weit und kann spontan entscheiden.

    Vielleicht sieht man sich ... :D

    Bei einem Sturz aus 30m Höhe, sind nur die letzten 10cm kritisch. :D

  • Früher war das Forum kameradschaftlich und verlässlich, aber dies ändert sich seit einigen Jahren. Als Informationsquelle ist das Forum nach wie vor gut, aber leider nicht mehr die Gemeinschaft, welche mal eine tolle Clique von "Eigenbrödlern" war.

    Tja, lieber Roland, über "früher" kann ich logischerweise nicht viel sagen, weil das heuer erst mein 3. Treffen sein wird.
    Allerdings gibt's aus meiner Perspektive auch einiges zu sagen, das ich gerne in Malta in der Gruppe konstruktiv diskutieren würde.

    In diesem Sinne freue ich mich schon ganz besonders auf die "Benzingespräche". ;-)

    lg, Thomas

  • auch wenn der Kreis der Teilnehmer immer kleiner wird, denke ich doch, dass es trotzdem ein schönes Treffen werden kann.

    Es wird auf jeden Fall ein schönes Treffen werden, natürlich nur für diejenigen, die auch kommen. :)

    Bis bald, Thomas

  • Lieber Thomas,


    letztes Jahr haben wir zusammen gesessen und über ein Treffen in Deinem Heimatrevier philosophiert. Seit dem freuen wir uns auf ein paar schöne Österreichtouren unter Deiner Leitung! Wir sind lange genug da in Österreich, um ausführlich abzustimmen, an welchem Tag wir wo hin fahren. Deshalb habe ich mich auch nicht an den Diskussionen für Tourenvorschläge beteiligt. Wir sind für alles offen und freuen uns auf Vorschläge der Ortskundigen. Und wenn es nur ein harter Kern von (Ex-) Tmaxlern, Tmax - Begeisterten und sonstigen verrückten Moppedfahrern ist, wir sind sicher, wir werden eine Menge Spaß haben und wer nicht dabei ist, verpasst was, definitiv! Also, wir sehen uns in Kärnten, falls uns bis dahin nicht der Himmel auf den Kopf fällt :zwinker:

    So long, Rallimax und Birgit

  • Wir kommen auch sicher!

    Schon deswegen weil ich die jahre wo wir nicht kommen konnten im Nachhinein immer bedauert habe. Es macht Spass all die Leute wieder zu sehen die man jetzt schon seit vielen Jahren persönlich kennt und viele sind uns schon richtig ans Herz gewachsen.

    Wir waren letztes Jahr in dieser Gegend (Villach) und waren begeistert von der Landschaft und der Herzlichkeit der Einheimischen, daher freuen wir uns jetzt schon auf diese Treffen!


    LG, Mike & Regina


    PS.:

    Als kleiner Appetizer und Vorabinfo für ein paar Möglichkeiten:

    Großglockner Hochalpenstraße - Das Ausflugsziel in Österreich (grossglockner.at)

    Bergerlebnis Goldeck Panoramastraße (goldeck-panoramastrasse.at)

    Erlebnis Gerlos Alpenstraße, Salzburger Land (gerlosstrasse.at)

    Villacher Alpenstraße – Panorama-Bergstraße in Kärnten (villacher-alpenstrasse.at)

    Nockalmstraße – Ausflugsziel im Herzen der Nockberge (nockalmstrasse.at)

    Diverse Broschüren


    Gute und vor allem warme Kleidung mitnehmen, im Hochgebirge kann das Wetter rasch umschlagen und extrem ungemütlich sein!

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Mike ()

  • Wir waren letztes Jahr in dieser Gegend (Villach) und waren begeistert von der Landschaft und der Herzlichkeit der Einheimischen, daher freuen wir uns jetzt schon auf diese Treffen!

    Kann ich bestätigen. Haben voriges Jahr in Bad Kleinkirchheim geurlaubt.
    Die Gegend ist einfach toll und der Kärntner Schmäh war immer schon gut, zumindest wenn man ihn mag. ;-)

    Nachtrag: Dein Vorschlag "Gerlos Alpenstraße" ist für eine Rundtour mit Basis Malta wohl ein wenig ambitioniert, allerdings erledigen das ein paar Spezialisten ohnehin bereits im Rahmen ihrer Anreise. ;-)
    Ich selbst bin sie auf der Heimfahrt vom TMAX-Treffen 2020 das letzte Mal gefahren und kann sie nur jedem empfehlen, der aus dem Westen anreist.

    Schaut dort so aus:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Thomas ()