Montageständer und Hebebühne für Tmax

  • Hallo,


    dann beschreibe dochmal, wo Du den Ständer am Vorderrad anbringst. In den Achslöchern geht ja wohl nicht, die willste ja rausdrehen, um das Rad auszubauen. Noch besser, Stell ein Bild rein.


    Gruß Horny1

    Homda Sh 125, 2013, 4000Km, jetzt 7000Km,3,2 Ltr.
    Honda FJS600 2002, 893Km, jetzt 80000Km, 5,28 Ltr.
    T-Max 500 ABS 2008, 19000Km, jetzt 55000Km, 4,50 Ltr

  • So wie das aussieht, greifen die Stift von unten in die Gabel, wo die Befestigungsschraube der Inneren Federelemente sitzt.

  • Danke für die Info.

    Sieht gut aus. Lege mir auch einen zu.


    Gruß Horny1

    Homda Sh 125, 2013, 4000Km, jetzt 7000Km,3,2 Ltr.
    Honda FJS600 2002, 893Km, jetzt 80000Km, 5,28 Ltr.
    T-Max 500 ABS 2008, 19000Km, jetzt 55000Km, 4,50 Ltr

  • Hallo Leute,

    ich denke schon an die kälte Jahreszeit, wenn der Max dann alleine in der Garage steht.

    Was ich bei meinen Motorrädern immer machen wollte es aber nie umgesetzt habe, war einen Montageständer zu kaufen, um beide Räder während der witterungsbedingten Auszeit, in der Luft zu haben. Jetzt bin ich aber doch soweit und möchte mir so ein Teil für meinen TMax kaufen.

    Könnt ihr mir sagen, wodrauf ich achten sollte?

    Über die Achse kann ich das Vorderrad ja nicht anheben, da keine Achse über das Gabelmaß hinausgeht, welche man dann anheben könnte. Muss ich vielleicht die Gabel anheben? Leider habe ich meinen TMax noch nicht, dass ich mir das genauer ansehen kann. In den Videos erkenne ich leider nicht so viele Details.

    Habt ihr vielleicht einen Montageständer, den ihr mir empfehlen könntet?

    Vielen Dank

    Ralf

  • Völlig unnötig, den Luftdruck in vorderen Reifen fürs Überwintern erhöhen und reicht schon, vll. ab und zu drehen. Der Moped wird ja nicht mehrere Jahre stehen, maximal 3 Monate.

    # Dr.Pulley 25x15-15 # Akrapovic M-hcr014 # Pirelli Diablo Rosso Scooter

    23621-tmax-2015-jpg

  • Trotzdem würde ich mir einen Montageständer anschaffen wollen.

    Falls mir jemand einen empfehlen kann oder mir sonstige Tipps zu einem Montageständer geben kann, wäre ich sehr dankbar.

    Danke Ralf

  • Für vorne kannst welche benutzen die eine Zapfenaufnahme haben. Wie diese hier zum Beispiel: https://www.louis.de/artikel/r…r_article_number=10031475 da der T-Max unten eine passende Öffnung hat.


    Für hinten sollte eine Universalaufnahme für Viekantschwingen passen: https://www.louis.de/artikel/r…r_article_number=10003310


    Angaben ohne Gewähr. Müsstes halt noch den Abstand zwischen den beiden Schwingen und der Federgabel messen.

  • Hallo Leute,

    kann mir vielleicht jemand sagen, ob ich den Roller, stehend auf dem Hauptständer, anheben kann und ihn vorne abstützen kann, dass beide Räder in der Luft stehen?

    Da ist ja die Motorverkleidung und ich habe ein wenig Angst, dass die Verkleidung aufgrund des Gewichts bricht.

    Hat jemand da schon Erfahrung sammeln können/müssen?


    Danke

    Ralf

  • Du wolltest ja Montageständer kaufen?!

    Ich mache immer so, passiert nichts, garantiert, das Gewicht verteilt sich auf ganze Breite.

    Wenn du Angst um Plastik hast, nimm Unterboden samt Seitenschweller runter und stütze unter dem Motor ab.

    # Dr.Pulley 25x15-15 # Akrapovic M-hcr014 # Pirelli Diablo Rosso Scooter

    23621-tmax-2015-jpg


  • Zum Reifenwechsel suchte ich eine Lösung, den Tmax vorne aufzubocken. Habe mich von der Idee eines Forumsmitglieds inspirieren lassen und einen höhenverstellbaren Heber gebaut, der am Rahmen im Bereich des Lenkkopfs ansetzt:


    Radausbau (für Modelle bis 2007)

  • Wirklich?! Demontage Lenkerverkleidung Modell 2017-2x , wie weit bist du gekommen?!


    Für Anheben passiert nichts, für längeres abstellen, einfach abstützen und gut ist.

    Ganz weit. Sogar bis zum Ende.


    Im Bereich der Lenkerbefestigung an der Gabelbrücke kann man bedenkenlos anhängen.


    Bei der Plastikverkleidung im Bereich des Bug wäre ich sehr vorsichtig, Druckstellen und Kratzer sind zu allem anderen auch möglich.

    Halte die Vorgehensweise an der Verkleidung zu stützen für etwas grob.


    Ist meine persönliche Meinung, macht mit Sicherheit auch kein Zweiradmechaniker.

  • Danke für Eure Tipps :thumbup:.

    Ich habe es heute einfach probiert, ob das mit dem Motorradlift, den ich mir einfach mal auf Verdacht zugelegt hatte, klappt.

    Mich hatte der Mut erst verlassen, darum mein Eintrag hier im Forum.

    Es funktioniert aber echt super. Ich habe in keinsterweise bemerkt, dass die Verkleidung hier irgendwie instabil wird, irgendwelche Geräusche oder nur geringste Verformungen stattfinden. Ganz im Gegenteil. Ich würde sogar behaupten, oder sagen wir besser vermuten, dass man sich sogar während des aufgebockten Zustandes auf denn Roller setzen kann und das nichts passiert (brechen der unteren Verkleidung etc.).

    Es ist wirkt wirklich alles sehr stabil.

    Ich habe den Lift mit der Knarre ganz langsam hochgedreht. Erst bewegen sich die Federbeine und dann hebt sich der Vorderreifen an. Mir langen ca. 2 mm Luft zwischen Rad und Boden.

    Nochmal danke für Eure Bemühungen.


    Ralf