Beiträge von d.a.rous

    Die Orig. Benzinpumpe für TMax 2003-2016 ist von OKYAMI (V739100110) 30x54mm, ist auf diese Modellen verbaut (Stand 2021):

    Yamaha T-Max 530 12-;

    T-Max 500 04-;

    Majesty 400 04-;

    X-Max 125 08-;

    X-Max 250 07-;

    Suzuki Burgman 125/200 07-12;

    Sixteen 125/150 08-11;

    Bin auf etwas sehr interessantes gestossen und zwar auf einen Grosshandel in Italien Bergamaschi, der vertretet viele Motorradteile Hersteller. In diesem Katalog für alle Vario und Antriebsriemen steht genau das, was sich hier alle mal gefragt haben, welche Dimension hat der TMax Riemen? Hier ist die Antwort:


    *erst Ausrüster Mitsuboshi:

    TMax 500/ 2001-03 Var.Riemen G9004400 als Ori: 5GJ-17641-00 Dim.: 892x32x28°x14.7

    TMax 500/ 2004-07 Var.Riemen G9004500 als Ori: 5VU-17641-00 Dim.: 892x32.2x28°x15

    TMax 500/ 2008-11 Var.Riemen G9004500 als Ori: 5VU-17641-00 Dim.: 892x32.2x28°x15


    TMax 530/ 2012-16 Antriebsriemen (Schwinge) G9008700 als Ori: 59CW46240000 (gibt es als Mitsu nicht zu kaufen, nur Yamaha)

    Bando:

    TMax 500/ 2001-03 Var.Riemen G8026100 als Ori: 5GJ-17641-00 (nicht für 2001 geeignet) Dim.: 900x32x28°x15
    TMax 500/ 2004-07 Var.Riemen G8026120 als Ori: 5VU-17641-00 Dim.: 890x30x28°x15
    TMax 500/ 2008-11 Var.Riemen G8026120 als Ori: 5VU-17641-00 Dim.: 890x30x28°x15


    *erst Ausrüster

    TMax 530/ 2012-16 Var.Riemen G8021239 als Ori: 59C-17641-00 Dim.: 875x32.2x28°x16


    Bando herstellt für TMax auch die Var. Rollen, aber ich habe die hier nicht aufgelistet, uninteressant.


    Wie man sieht war der Mitsuboshi für die Modelle 2001-11 als erst Ausrüster gewesen bzw. ist noch. Die Dimension von Bando unterscheidet sich etwas, warum das so ist, ist unklar. Aber wenn jemand einen Riemen für diese Modelle sucht, braucht nur die G9 Nummer von Mitsuboshi ins Googlle Suche zu kopieren und kann sich sicher sein, dass das der ORIGINALE Riemen ist, nur ohne Yamaha Aufdruck.

    Der Bando für die Modell 2001-11 ist als Alternative zu betrachten.


    Für die 530-er Modelle war der Bando der erst Ausrüster, wenn der Bando Riemen G8021239 in Waren Beschreibung geschrieben steht (wie auf dem Foto, Riemen ist als Symbol Bild dargestellt), dann ist er 100% Original, wie der mit Yamaha Aufschrift.

    Wie man auf dem Bild sieht und wie ich es schon vorher geschrieben habe, der Riemen von Modellen 2017-19 BC31764100 ist für die Modelle 2012-16 auch geeignet!

    Der Bergamaschi Katalog ist von 2018, vll.deswegen steht noch nichts darüber geschrieben, aber ich habe schon viele Shops gesehen, wo der Bando Riemen für Modelle 2012-19 angeboten wird. Der Verkäufer kriegt vom Grosshändler bestimmt mehr Detaillierte Beschreibung für weiteren Verkauf.


    Habe noch etwas recherchiert und folgendes herausgefunden:

    DAYCO Kevlar 163750740 (Hersteller RMS) für 500 (2004-11), 893х32х30°х15,5


    In Waren Beschreibung steht entweder SGR Nr. oder für 5GJ bzw. 5VU

    GATES 405830920 (Hersteller MITSUBOSHI / SGR 2772051) für 500 (2001-03), 892х32х28°х14,7

    GATES 405830920 (Hersteller MITSUBOSHI / SGR 2772151) für 500 (2004-11), 892х32,2х28°х15


    MALOSSI (Hersteller BANDO):

    1. 2012-16

    2. 2001-11

    3. 2017-202х + Kymco AK 550ie 2017-

    4. BMW C600/650

    rollernaf

    Tuner

    wechselt mal eure Schallplatte aus und liest genau, was ich geschrieben habe!

    Ausserdem habe ich keine Frage gestellt, sondern festgestellt, dass der ORIGINAL Riemen vom Modell 2017-19 wird auf easyparts als ORIGINAL Riemen für Modelle 2012-19 bezeichnet und laut Kochbuch gleiche Breite hat!!!

    Ich benötige für meinen auch einen neuen Riemen.

    werde bald auch einen brauchen, laut Kochbuch der Riemen von Modellen 2012 bis 2019 hat die gleiche breite, sowohl Normal als auch Grenzwert.

    Der Ori. (BC3-1764100) für Modelle 2017-19 (Bezeichnet als 2012-19) wird auf easyparts um 152,47€ angeboten, günstiger als der Ori. (59C-1764100) für 2012-16 um 176,71€, als alternative für beide der Bando 874x31,2x16,0 (für Modelle 2012-19) um 120€

    Denke mir, für Modelle 2012-16 kann man auch auf (BC3-1764100) zugreifen.

    Hier noch ein mal ein Video, wie es sitzen soll. Obwohl laut Kochbuch, die Mutter mit 160Nm angezogen werden soll, empfiehlt der Turbo Experte 150Nm, k.A. warum, kann kein Italienisch.

    Parlez-vous français ? https://www.surplus-scooters.c…re-yamaha-t-max-500-5.php

    Ist ein Motorrad Verwerter, ab 50€ Versand Gratis innerhalb Frankreichs, es gibt auch Tel. Nr. falls du fragen hast, bezahlt wird per PayPal. Die Seite habe ich aus dem Franz. Tmax Forum, da gibt es sehr viele gebr. Teile für den TMax.


    Teile für 500 (2003-11) https://www.surplus-scooters.c…-max-500/120196/liste.php

    Teile für 530 (2012-19) https://www.surplus-scooters.c…-max-530/126079/liste.php


    Solche Sachen muss man bei Italiener oder Franzosen suchen und nicht in Länder wo nur im Jahr 10-20 Stk. Tmax zugelassen werden, dementsprechend die gebr.Teile kosten ein vermögen.

    Übrigens die Griffe bei Modellen 2008-2016 sind identisch.


    Mir macht es mehr sorgen, dass die Vario mit der Mutter auf die Verzahnung gemurkst wird. Die sollte eigentlich frei und ohne Widerstand bis an den Anschlag geschoben werden können.

    Genau, und das ist das Ergebnis, noch schlimmer wenn die Verzahnung auf der Welle vernudelt ist.


    BJ. 2012

    Tmax 500 ABS Edition 50ème anniversaire


    Muss dich leider enttäuschen, du hast keinen Anniversary Edition! erstens, den gabs nur in Japan, zweitens viele Merkmale stimmen nicht überein, hoffentlich wurde er dir nicht als überteuertes Sondermodell verkauft.

    Das Jubiläum Sondermodell TMax 20th Anniversary, weltweit nur 560 nummerierte Exemplare aufgelegt.

    Das Hauptmerkmal dieses neuen Modells sind die Forged Carbon-Verkleidungsteile, zur weiteren Ausstattung zählen eine beheizbare Sitzbank mit gelben Nähten, Heizgriffe, ein 20th Anniversary-Logo, eine nummerierte Plakette sowie eine Sonderlackierung in der Farbe Tech Graphite gepaart mit bronzefarbenen Felgen.




    jehv.gif

    Für diejenigen die solche Windabweiser vorhat an seinem Tmax 530/560 anzubringen, habe paar Bilder gefunden, wie es am Tmax aussieht.

    "- Schützt Ihre Hände, besonders bei Wind und Regen.

    - In Verbindung mit dem optionalen Windschild bieten die Abweiser zusätzlichen Fahrkomfort"


    Im Winter Paket enthalten: B3TFWP000000



     

    Mein lieblings Thema :)

    Im Russischen Forum ist das Thema wieder aktuell, da haben manche Anfangs Mai 2020 das Antriebsrad mit der Welle "zusammengeklebt", einer mit LOCTITE® EA 9466 bei 39K Km und der andere, weils nicht zu finden war, mit LOCTITE 660 versucht, bis jetzt nichts negatives und beide haben ein Modell vor 2015.


    Für diejenigen die einen Tmax 2015-19 besitzen, statt zu schmieren, könnt ihr das Motoröl rein kippen, so wie ich es seit Juni 2018 mache (paar Beiträge rauf, beschrieben wie) und dass es funktioniert, habe ich ein Bild von der Präsentation von 2015 Modell mit der Erneuerung die bis Modell 2019 verbaut ist. A la holli´s idee aber ohne Schauglas.

    Einfach kompletten Bremssattel von einem 500er besorgen, Kostenpunkt ca.50€ (Gebraucht), bisschen was ausfräsen damit man den Schlauch nach oben verlegen kann, das Seil anhängen, einstellen und Fertig ist.

    Der Sattel von 500er passt am 530-60er Halterung ohne etwas ändern zu müssen. Bei Einbau muss man zuerst den Sattel anschrauben, danach wird der Schlauch angeschlossen oder der Anschluss wird etwas gebogen (wie auf dem Bild4), dann kommt man an die Schraube ran.

    Die obere Ori. Halterung für die Handbremse abflexen, wenn die Optisch stört.

    Benutze die Batt. schon einige Zeit in der PCX, fahre meistens mit Griffheizung (Oxford auf 50-75%) und die Batt. wird nie leer, am Ende bleibt der Ladezustand mindestens zu 98% voll (14,37V).

    Leider ladet das vierte paar (+ Pole) über, habe einen piepser bei 3.66V eingestellt und der meldet sich jetzt öfters. Der niedrigster Ladezustand ist bei erstem Paar (- Pole), lag z.B. Heute bei 3.55V, das macht ca. 107mV unterschied, beim 2 und 3 Paar liegen die Werte nicht weit von erstem Paar entfernt. Mache mir aber keine Sorgen, denn die LFP hält locker bis zu 4.2V aus, wobei 3.8 wäre schon nicht mehr empfehlenswert. Ausbalancieren hilft, muss vll. 2 mal im Jahr machen.

    Mit Hilfe der GH bringe ich ab und zu den Ladezustand vor Abfahrt innerhalb von 1 Minute auf 3.3V x 4 (13.2V) und fahre los. Übrigens, der Wert beim Verbrauch, liegt bei allen Zellen fast gleich, der unterschied ist Max. 2mV.

    Da nichts mehr zu ändern war und alles funktionierte, habe die Batt. mit Schrumpfschlauch überzogen, so siehts dann in Tmax aus.

     

    toby


    Die Inbus Schraube nicht ganz Fest anziehen, das Teil verengert sich und du wirst die Aufnahme für die Achse nicht mehr vor und zurück verschieben können, zumindest bei mir war so.

    Es kann sein, dass du die Aufnahme, dort wo die Achse rein geschoben wird, die Farbe abtragen musst, auf beide Teilen.

    Am besten bevor du einbaust, versuch die Achse durch das Teil durch zuschieben, schaue wie das ganze funktioniert und stelle beide Aufnahmen auf gleichen Wert ein.

    Ich habe leider ohne auszuprobieren, sofort begonnen einzubauen und habe einige Zeit in der Hocke und gekrümmten Rücken verbracht wegen oben genannten Hindernissen, danach war die Hölle :D

    Habe Heute Öl (ca. 2.95 L) und Ölfilter bei 14948km gewechselt. Der alternative Ölfilter ist 64mm und der Originaler so wie von HiFlo sind nur 51mm lang, vom Aussendurchmesser sind alle drei gleich, 68mm., hat alles wunderbar gepasst. Da der Alternativer etwas länger ist und mehr Volumen hat, wird das Öl besser gekühlt.

    Vor 8170km habe ich einen HERTH+BUSS JAKOPARTS Ölfilter eingebaut (habe übrigens NEU für 1€ gekauft vom Privat), heute habe ich Öl und Ölfilter (HF 147 3€) gewechselt (23118km) und davor bei 19946km nur das Öl.

    Auf dem HBJ filter waren Neodymium Magneten drauf, wollte kontrollieren ob vll. Metallspäne im Umlauf ist, zum Glück keine, sowohl das Öl als auch der Filter hatten nichts, die Magneten ebenso. Jetzt sind die auf HiFlo drauf die nächsten 5K km.


    Habe die Filter aufgehoben um zu sehen, wie die aufgebaut sind und ob unbedingt Yam. Filter sein muss, wie manche behaupten.

    Der HiFlo wird auch nach 5K geschnitten, mal sehen wie der drinnen aussieht.


    Links HBJ, Rechts Yam.

    Gummitrichter beim HBJ ist dicker und härter, hier eine Beschreibung wie der Filter funktioniert und Aufgebaut ist.



    Mir ist erst jetzt aufgefallen, habe vor kurzem Vario samt Wandler geputzt, neu geschmiert, zusammengebaut und habe nicht drauf geachtet:

    Weiss einer ob das ne grosse Rolle spielt? habe eigentlich schon im Stand Motor laufen lassen und Gas gegeben, keine verdächtige Geräusche waren zu hören, sowohl mit offenem Vario Deckel als auch mit geschlossenem.


    Sehe irgend wie auch keine Kerbe oder desgleichen auf der Welle, warum es unbedingt markiert werden muss, leider steht im Kochbuch nichts darüber geschrieben.

    Da ich im Winter mit der PCX fahre und der T-Max in der Garage steht, habe mir gedacht die Vario zu checken und dafür einen Vario und Torgue Festhalter gebaut , habe ca. 23K drauf (konnte nicht genau schauen, weil ich eine LFP Batterie für beide Roller nütze).


    Als die Vario offen war, eine "Rolle" lag etwas schief, man sieht es auch auf dem zweiten Bild die dunkle Flecken, zum Glück gabs keine Abreibungen an der "Rolle".



    Habe zur Sicherheit die kanten an der GDP mit der Fräse geglättet und die Oberfläche sowohl auf der GDP als auch in der Vario die Laufbahnen mit 800er Schleifpapier fein geschliffen (nach dem das Foto gemacht wurde).


    Der Riemen bei 25K ist noch in Ordnung, da ich nur in der Stadt und kaum auf der Autobahn fahre, denke mir in dem Zustand 30K schafft er locker. Obwohl der neue Riemen ca. 32,9mm Breit ist, hat meine Schieblehre übertrieben, aber unter dem Grenzwert (31,4mm) ist er sicher nicht.


    Die Tourqe Einheit wurde zerlegt, gereinigt, geschmiert und zusammengebaut. Die Stifte und dazugehörige Führungen haben keine sichtbaren Beschädigungen, passt alles.

    Vor 2,5 Jahren habe mir die Dr. Pulley eingebaut und auf die schnelle eine VH geschweisst, die beim Festziehen mit 160Nm sich verzogen hat.


    Habe Gestern eine solide Vario und Torgue Halterung aus einem Auspuffflansch gebaut, die sowohl 90 als auch 160 Nm Stand haltet.


    Kleiner Tipp, um die Torque auf zumachen, braucht man keine extra Halterung um die Feder auszubauen, es reicht eine Bremsscheibe oder eine Stahlfelge (Reserverad, hat eh ordentliches Gewicht) drauf zu legen und zu drücken (falls etwas leichteres ist, wie z.B. Bremsscheibe), die Mutter locker machen (46 Nuss) und keine Angst haben, dass die Feder "in die Pappn eine fliegt" :D so stark ist die Feder auch nicht.

    Um zurück einzubauen, "Gewicht" drauf, die Mutter anbeissen lassen, mit der Hand festziehen, dann die ganze Einheit mit der Halterung und DMS mit 90Nm fest ziehen, Fertig.

     

    Fix, sowohl der Rahmen von vorne bis hinten, als auch der Tank und der Sitz samt Helmfach am 2008-16 sind gleich, hast noch nie einen SJ06 mit dem Heck von SJ09 gesehen?!

    Bei dem gelbem hat man noch Bumerang von SJ09 drauf gemacht, nur passt er nicht mehr auf Anhieb wegen seitliche Teile, da muss man schon ganzes Frontteil tauschen, was nicht einfach sein wird.