Kaufberatung T Max 2001

  • Hallo Liebe T Max Freunde. Ich bin neu hier und spiele mit dem Gedanken - mir einen T Max zuzulegen.
    Ich bin Stefan und 23 Jahre alt. Dennoch bin ich seit je her ein Freund der Maxi Roller, spätestens seit meinen letzten 3 Italien Urlauben (Miet SiWi, Tmax, Tmax) Feuer und Flamme für Maxiroller und insbesondere den Tmax. Da ich neuerdings wieder Student bin und mein Geldbeutel daher grds. eher etwas klamm, bin ich auf der Suche nach einem älteren T Max Modell. Meines Wissens sind das noch die Vergaser Modelle?


    Meine Frage: Ich habe ein Angebot für einen 2001er TMax. Allerdings ist die Inspektion fällig und der gute weist bereits eine Fahrleistung von 42tkm auf. Ist das problematisch? Was kostet die Inspektion ungefähr? (Ich kenne mich mit Vergasermotoren gut aus und scheue keine Filter, Riemen und oder Gewichtewechsel). Derzeit nutze ich eine Piaggio Skr 125 zum Weg zum Bahnhof - die kleine läuft mit kleineren Modifizierungen und ca. 22PS Mitlerweile ganz gut - ist aber nichts für die AB - wo ich demnächst den Weg in die Nächstgrößere Stadt antreten möchte.


    Ich Frage mich nur generell, ob ein Vergasermax mit dieser Laufleistung empfehlenswert ist. Oder ob es doch heisst noch ein paar Jahre zu warten und dann einen neueren Max zu kaufen. Ich möchte keinen T Max finanzieren - daher schaue ich momentan eher nach einem älteren Modell mit geringem EK-Preis.. Wie gesagt, kleinere Wartungsarbeiten und Reparaturen möchte ich selbst erledigen - kann mir nur gerade den Umfang beim TMax 2001 nicht einschätzen.



    Vielleicht könnt Ihr mir mit Eurer Erfahrung ja etwas helfen. Liebe Grüße



    Stefan

  • hi!
    wenn du evtl. den hier meinst?
    http://kleinanzeigen.ebay.de/a…6650-305-20066?ref=search
    er wäre es meiner Meinung nach wert zu kaufen. 42tkm sind für einen tmax überhaupt kein Problem - ist ja grad mal richtig eingefahren. wenn du dir dann auch noch zutraust selber dran zu schrauben sind die Kosten für den Kundendienst und Wartung auch gar nicht mehr so wild.
    vielleicht findet sich ja auch jemand aus dem Forum der beim Kauf dabei sein kann, probefahrn, noch ein bissl handeln (steht ja drin VB) und wenn alles passt bald richtig Spass damit haben! :)

  • und der gute weist bereits eine Fahrleistung von 42tkm auf


    Willkommen im Forum.
    Der ist ja man gerade gut eingefahren!
    Dein jetziges Fahrzeug wurde noch vor einigen Jahren von der LVA den Rentnern finanziert,war einfach zu schnell in der Beschleunigung. ::D
    Wenn du bisher am SKR selbst geschraubt hast,fällt es dir leicht,am Tmax zu schrauben.
    Auch die 40000 -er Inspektion ist problemlos selbst auszuführen. Er ist logisch aufgebaut und die Schrauben sind für mehrmaliges benutzen ausgelegt.
    Wenn du die Arbeit bei 40000 einer Yamaha Werkstatt überlässt,kannst du dich auf Kosten zwischen 600 und 800 Euro einstellen.
    Machst du es selbst,sparst du wenigstens 300 Euro.Kerzen,Filter,Öl,Riemen und Rollen werden erneuert.Evtl. kommen noch Beläge dazu.
    Ventilspiel würde ich sicherheitshalber prüfen,wird aber sehr wahrscheinlich im Sollbereich sein.
    Überprüfe die Ansaugstutzen und frag mal,ob der Kettenspanner Geräusche macht oder schon mal erneuert wurde.
    Ansonsten zuschlagen und Spass haben.
    In 2 Jahren spätestens kaufst du dir einen mit Einspritzung.
    Viel Spass noch im Forum.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Hallo Stefan,


    ein ordentlich gewarteter Tmax ist unkaputtbar!


    Wie Papillon richtig schreibt, ist der Tmax grad mal richtig eingefahren. Eine Fahrleistung jenseits 100.000 km ist ganz normal.


    Der Verkäufer hat scheinbar auch Ahnung vom Tmax, so wie das Teil aussieht. Frag doch mal ob ein Schneckenspanner für die Steuerkette verbaut ist. Die Ventile gehören bei dem jetzigen km-Stand mal überprüft - evtl. auch schon geschehen. Der Zahnriemen in der Vario gehört auch alle 20.000 km getauscht. Die Bremsscheiben mal auf Verschleiss prüfen und evtl. ersetzen. Die Vergaserflansche sollten auch schon mal getauscht worden sein. Ob o.K. merkst Du, wenn Du bei der Probefahrt das Gas wegnimmst und unregelmäßige Geräusche den Auspuff verlassen (ich hab versucht mich vornehm auszudrücken) oder einfach gesagt, er zu schießen beginnt.


    Bei 4 Vorbesitzern würde ich mir mal die Lebensstory erzählen lassen. Aber grundsätzlich würd ich zu Kauf raten, wenn alles andere passt.


    Ich besitze 2 gelbe Tmäxe aus 2001 und bin wunschlos glücklich.


    :) ;) :rolleyes:

  • Moin,


    vielen Dank für eure schnellen Antworten. Genau das ist das Angebot welches mir ins Auge gefallen ist. Ist auch einiges an Zubehör dabei - Kontakt hatte ich mit dem Verkäufer auch bereits, ein paar Euro sind da noch drin, aber nicht mehr allzuviel. Ich schätze 1500,- gingen da noch. Ist leider auch ein gutes Stück von mir (450km) - das würde ich aber auch auf mich nehmen.


    Ja - mit der Skr ist man unter den 125er Fahrern nicht gern gesehen, da kommen die Meisten 125er nicht hinterher. Das Teil macht trotz der geringen Leistung auch einfach Spaß (Meiner Meinung nach). Das mit der Laufleistung klingt schonmal gut. Ich werde mich nochmal erkundigen wegen dem Kettenspanner - da habe ich mich eben schonmal etwas eingelesen. Der Rest (Riemen, Öl, Filter etc.) sollte kein großes Problem darstellen.


    Wieso kaufe ich mir in 2 Jahren einen mit Einspritzung? Ist es evtl deiner Meinung nach ratsam den Schritt gleich zu übergehen? Ich meine es kommt jetzt nicht auf den einen Monat mehr oder weniger an, lieber warte ich noch etwas und kaufe einen Max für 2500-4000€, wenn es sich denn so sehr lohnt. Meine Überlegung war einfach, dass der Vergaser in der Eigenwartung unproblematischer ist..



    Edit:
    In Hessen würde man sagen: "Da kimmd ja kaa Sau hinnerher" .. Mensch, Ihr seid Schnell!
    Das stört mich auch etwas, mit den Vorbesitzern. Jetzt nochmal Nachhaken wegen eventueller (Vor) Inspektionen bisher und dem Spanner - und dann mal schauen ob ich nicht die Reise auf mich nehme! :thumbup: :)

  • Die Entwicklung auch beim Tmax ist nicht stehengeblieben.


    Noch stabileres Fahrwerk,Feststellbremse,ABS,Einspritzung und einige PS mehr,dafür etwas geringerer Verbrauch und 15" Hinterrad.
    Die Einspritzung hat bisher noch kaum Probleme gemacht,ist ja kein Piaggio.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Fahr mit einer zweiten Person hin, steck die Kohle ein, check den Roller, Ahnung scheinst Du ja zu haben, und wenn es passt verhandeln zahlen und das Teil direkt mit nehmen!
    Die 450 Km reitest Du dann in warmen Klamotten auf einer Arschbacke ab!
    Ich selbst habe auch einen 2001er zwar erst mit 17.000 auf der Uhr aber der reicht mir völlig aus und mit den Vergasern habe ich keinerlei Probleme, der läuft einfach und macht richtig Laune!!


    Der Preis ist echt OK, wenn der Rest dazu passt!


    Viel Glück!!!

    Ich lebe heute und nicht erst morgen!

  • So T Max Freunde. Gestern war es soweit. Der oben angepriesene T Max war leider verkauft bis ich dazu kam, Ihn mir anzuschauen. Gestern habe ich mir allerdings ein anderes Modell aus dem Jahr 2002 angeschaut und erstanden.
    T Max 2002, 31tkm, Silber, Topcase, Rückenlehne, Costa Vario, Nagelneue Reifen, Riemen, Inspektion für 2.200€. 3 Vorbesitzer. Was meint Ihr, guter Kauf?
    Der gute ist sehr geplegt und geht dank der Costa Vario gut nach Vorne. Gestern die 250km Heimfahrt ohne Probleme absolviert und heute auch wieder 75km Arbeitsweg abgespult.

  • Hi,der Preis ist Ok wenn der Max gut läuft und gepflegt ist.Stell mal paar Bilder rein!
    Sind alle gespannt.


    Gruß Lisij


    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • ..Gestern habe ich mir allerdings ein anderes Modell aus dem Jahr 2002 angeschaut und erstanden..


    Gratulation! Hab mir auch vor ein paar Monaten einen 2001er für 2000 € gekauft und bin sehr zufrieden. Topcase war auch noch dabei!


    Das war mein erster ritt in 2015



    Verwöhne uns doch mal mit einem Foto!

  • :hello: Wundere mich immer wieder, was die " Urmäxe " noch für Preise haben :!:
    Aber , irgendwie, sind sie es auch wert !
    Hier im Tmaxforum gibt es , nicht wenige , die 100.000 km längst überschritten haben und noch wie ein Kätzchen ( kleines Raubkätzchen ) schnurren :breitgrins:


    Allerdings, auf die Pflege kommt es an :idee:


    stF182 so wie du schreibst , hast du keine " Linken Hände " also auch kein Problem :daumenhoch:
    Immer fleißig im Forum Lesen u. Stöbern dann kannst 'e den Max bald " Blind " auseinandernehmen .


    Fing selbst im letzten Jahr mit einem SJ 01 an . Hatte die gleichen Beweggründe wie du. Keine Kohle
    Leider hab ich für knapp 2000 € ne Bastelbude erwischt :Sauer:
    Kannte da aber das Tmaxforum noch nicht und den Max noch weniger . Schade eigentlich !


    Kenne zwar über 40 Jahre " Mopppeds " kann die aber nicht mehr fahren .


    Alternative war T MAX und damit kam auch der T Max Virus :Cool3:
    Hab am Urmax viel gelernt , und durch Unterstützung des Forums noch mehr !


    Liebte meinen Urmax auch ganz dolle, aber leider erlitt er einen " Herzinfarkt " und das konnte ich durch mein Handikap nicht austauschen ;;( Sonst hätte ich ihn noch !


    Nun fahre ich einen TECH MAX Bj. 011 , habe Schulden , ABER EINEN T MAX :D



    Bin aber zufrieden, denn T Max ist T Max :Bravo_2:


    Es grüßt, der T Max infizierte Moorroller13

    Es sind die Phantasten, die die Welt verändern, und nicht die Erbsenzähler !


    T MAX FAHREN IST BESSER ALS JEDE MEDIZIN ;-):rolleyes:

  • "Zitat" moorroller13*
    Wundere mich immer wieder, was die " Urmäxe " noch für Preise haben :!:


    ganz einfach.
    am meisten zahlt man beim Neukauf drauf. (weil einfach jeder der mitspielt auch was dabei einsacken möchte :D )


    am besten fährt man wenn man einen guten gebrauchten - evtl. das Vormodell - zum Schnäppchenpreis ergattern kann :thumbup:


    beim Urmax ist einfach irgendwann ein Preisniveau erreicht wo der Preis nicht weiter sinken wird (ausser er ist wirklich Schrott). kenne viele welche auch den andern Weg gehen und ihr Fahrzeug zerlegen und alles in Teilen verkaufen.
    so gut wie jedesmal brachte ein Verkauf in Teilen einiges mehr als im "Ganzen" (macht halt auch mehr Arbeit).


    so lang meiner so brav weiterfährt wird er auch kein Organspender werden ;)

  • Jo, Papillon / Felix :!:


    Da hast'e wohl recht, denn als ich noch X MAX fuhr, da das der einzige war den ich, zu der Zeit , handeln konnte. Lagen die " Urmax " Preise auch in der selben Höhe !


    Dann Anfang letzten Jahres , als ich mir zutraute den T Max zu Händeln, hatte sich an den Preisen für einen SJ 01 nichts geändert :thumbup:
    Gut , je nach Zustand, Baujahr und Zubehör etwas unterschiedlich , aber so um die 2000 € Minimum war immer angesagt :!:


    Mein 011 Tech Max war dann auch , jedenfalls in meinen Augen , ein Super Schnapper ! Knapp 20.000 km gelaufen , aus erster Hand , J. Costa drin ! Heck umgebaut ,neue Batterie und ne Yosimura Edelstahl Auspuffanlage die Orgi. noch dazu :!: Das alles , für unter 5.000 Euronen war es schon Wert etwas Schulden zu haben :dance: Zumal die "Schulden" übersichtlich sind :daumenhoch:


    Gut , es fehlte der Frontfender und die 20.000 Inspektion war fällig , aber das meiste davon hätte ich sowieso erneuert ! Allein schon um Sicherheit zu haben :sun: Einige andere Teile auch " "verschönert" und nun kann's , hoffentlich , bald losgehen ? ! Paar Kleinigkeiten liegen schon rum , und sollen auch noch drangebastelt werden ! Aber ihr wisst ja, meine Platzprobleme ;;(


    Wenns dieses Jahr mit der Kohle passen sollte , Baue ich mir bzw. meinem Max ,ein eigenes Gartenhaus mit Schild T Max only :zwinker:


    Bis denne Moorroller13

    Es sind die Phantasten, die die Welt verändern, und nicht die Erbsenzähler !


    T MAX FAHREN IST BESSER ALS JEDE MEDIZIN ;-):rolleyes:

  • Hallo Gemeinde,

    ich bin der Atze 48 Jahre alt und komme aus BS als Hauptmotorrad fahre ich eine Honda F6C Valkyrie.

    Nun möchte ich mir für Fahrten in die Stadt usw.

    Einen Tmax 500 zu legen.Habe jetzt schon einiges gelesen und gehört.

    Und da brauche ich mal ein paar tipps und Infos von euch mit vor oder Nachteilen.

    Zum Kauf steht ein

    Tmax 500

    Bi.2003

    2 Hand

    Km 24560

    TÜV. Neu

    Große Inspektion bei Yamaha mit allen gerade machen lassen Rechnung vorhanden.

    Reifen vorne hinten Neu

    Paar kleine Gebrauchsspuren sind vorhanden aber kaum der rede.

    Preis 2400 Euro Fest

    mehr geht njcht am Preis zu Teuer oder passt ?

    Ich weiß ist Vergasser aber die Preise im Netz Wahnsinn oder viel im Süden zu verkaufen.

    Über Antworten und Tipps bin ich Dankbar.

    LG

    Atze:thumbsup2:

  • Ja,die Mäxe sind relativ wertstabil.

    Den finde ich allerdings zu teuer.

    Wenn du nicht jedes Jahr 20000 km damit fahren willst,ist die Laufleistung von untergeordneter Bedeutung.

    Ich würde dir auf jeden Fall zu einem Eispritzmodell raten,ab 2004.

    Und wenn im Norden der Republik keiner angeboten wird,setzt du dich in den ICE und hast dann eine schöne Tour mit dem Tmax nach Hause.


    https://suchen.mobile.de/fahrz…=KW&scopeId=MB&usage=USED


    Etwas handeln,ist ja VHB,kann sich lohnen und ist nur unwesentlich teurer.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Hallo georoller,

    Ja die Preise sind echt verückt beobachte das schon eine ganze Zeit.

    Aber wie auch immer . Ich werde wahrscheinlich keine 3000 km im Jahr fahren und wollte auch nicht mehr als 2000 Euro

    ausgeben.

    Ach so Kettenspanner ist auch gemacht alles in allem ein Fahrzeug wo immer alles gemacht wurden ist und erhlich ist.

    Muss mann sonnst auf irgendwas achten und gibt es Schwachpunkte bei den Vergasern?

    Danke im voraus

  • Die Schwachpunkte kommen noch ,früher oder später die Ansaugstutzen und verspäteter Leistungseinsatz,Extrem unangenehm zu fahren mit verzögerter Beschleunigung.


    Such dir einen Einspritzer.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Hallo Atze,


    ich finde den Preis für die Laufleistung (bei einem regelmäßig gewarteten Fahrzeug) grundsätzlich noch akzeptabel.

    Normale Gebrauchsspuren würden mich auch nicht stören, solange der Roller unfallfrei ist.


    Allerdings würde ich mir für Stadtfahrten kein Dickschiff aus der 200 Kilo+ Liga zulegen. Meinen DX nutze ich nicht

    für Stadtfahrten in Hamburg. Einfach weil Wendekreis, Gewicht und Handlichkeit dafür nicht wirklich optimal sind.

    So weit es mich angeht, hat der TMax seine Stärken im Bereich Reisen, Touring sowie Gebirgsausflüge. Für Cityfahrten

    habe ich einen Citystar 200 von Peugeot. Es gäbe aber natürlich auch noch reichlich andere geeignete Kandidaten.


    Mach doch mal eine Probefahrt mit einem aktuellen TMax bei einem Yami-Händler. Dann kannst Du besser

    einschätzen, ob der TMax für Deinen geplanten Einsatzbereich wirklich passt.


    Gruß

    Jörg

  • Moin Atze,


    ist jetzt aufjedenfall kein Schnäppchen. Wenn du aber gerne so einen möchtest und er es dir wert ist, wieso nicht. Georoller hat alle Modelle zugenüge durch und er hat schon recht. Momentan gibt es einige Einspritzer, die nur unwesentlich teurer sind. Wobei der blaue Einspritzer sicher ein Italien-Import ist. Davon gibt es auch immer einige in Deutschland im Angebot. Muss nicht schlecht sein, aber oft werden die nicht so gewartet, wie man es sich hierzulande vorstellt.


    In 2014 habe ich meinen Vergaser mit ähnlicher Laufleistung für 2200,- € gekauft. (Mit Topcase, Costa Vario - für dich zur Preiseinschätzung). Geo hat mir auch damals schon geraten, einen Einspritzer zu kaufen. Ich habe den Max rege genutzt, er hat jetzt annähernd 60tkm. Kettenspanner ist wichtig, auch die Ansaugstutzen sollten getauscht werden (die bekommen Risse). Die kann man allerdings noch gut selbst tauschen.


    Ich bin auch mit meinem Vergasermodell zufrieden. Man muss immer schauen, was man brauch. Am Besten du fährst beide Modelle mal.

    Wenn der Max gut gewartet ist, also immer nach Herstellervorgaben, es keinen Wartungsstau etc. gibt - finde ich den Preis noch verschmerzbar. Letztlich ist es auch egal, ob er 200€ mehr oder weniger kostet wenn du ihn länger behalten möchtest. Die Wartungskosten sind allerdings relativ hoch - sofern du nicht selbst Hand anlegst bei so einem "alten Bock" eher unrentabel.


    Thema Stadtverkehr: Fahre mit meinem oft in der Stadt, finde den T Max nicht zu schwer oder zu unwendig. Du kommst überall durch/vorbei, baust du dir eine Costa Vario ein und du bist perfekt gerüstet. (Damit kommt dir an der Ampel kaum einer hinterher, ausser nebenan steht ein 530er! :) )



    Liebe Grüße aus Hessen,



    Stefan

  • Hallo,

    Danke für eure Antworten und Tipps.

    Der Tmax wird nicht nur in der Stadt bewegt auch zu Arbeit 18 km usw.

    Damit ich nicht immer mein Eisenschwein rausholen muss das mit 340 kg daher kommt .:D

    Ja wie schon gesagt Preise sind im Moment irre?( ist jetzt auch eine ungünstige Zeit um sich einen zu kaufen:mt:

    Und Reparaturen und Wartungen mache ich soweit dann selbst .Mache an meiner Dicken Honda ja auch fast alles

    selber.

    Und wie gesagt wollte auch kein vermögen ausgeben und das Teil ist Lückenlos gepflegt.

    Ich warte mal ab bis zum Wochenende vielleicht ergibt sich noch was anderes.

    Und Costa Vario und Ansaugstuzen merke ich mir.

    LG

    Atze

  • Hallo

    Also was die anderen Schreiben-vergess es.

    hatte selber 2003 Vergaser, absolut unkompliziert.

    der Preis von 2400 ist sehr günstig, vor allem für die Laufleistung.

    man findet unter 3000.- keine tmax

    hatte meinen für 2400 verkauft mit 58000km.

    Ein Händler hat mir den aus den Händen gerissen

    Einspritzer ist einen halber Liter sparsamer, mit Variotuning bis 100km praktisch keinen Unterschied von der Leistung zum Einspritzer.

    Einspritzer merkt man den Unterschied nur im oberen Bereich.

    Natürlich ist alles eine Preisfrage, wenn du 5000.- oder mehr ausgeben willst findet man neuere Modelle.Fahrwerk ist ab SJ06 deutlich besser.

    Aber generell sind die tmax sehr Wertstabil-ist halt eine kleine Fangemeinde wo den Wert und die Güte des Fahrzeuges schäzt.