Beiträge von mayerebni

    Erfahrung Costa, SJ06

    wollte noch mehr Drehzahl, bei den 15,5 Gewichten kam er nur auf 6000 Umdrehungen.

    Jetzt bei Georg 12 g bestellt, habe diese gemischt mit den 15,5 g, zur Hälfte, also in Summe dann 13,7 gramm.

    Erste Testfahrt brachte volle Zufriedenheit, dreht jetzt beim vollen Beschleunigen 6500, recht konstant.

    Konstantrehzahl z. B bei 100km/h, ist jetzt so 300-400 Touren höher, um die 5000 bei 100km.

    Für meine Begriffe jetzt das Optimum, geht wirklich sehr gut der tmax.

    Denke schon dass die schweren Gewichte mehr Verschleiß haben werden, aber ist für mich nicht so schlimm.

    Nach 1-2 Jahren, 6000km mache ich die Vario wieder auf, schauen wie es aussieht.

    Robomoto hat ja auch schon die Gewichte gemischt.

    Denke mit den Gewichten, auch bei der Costa muss jeder selber testen wie es am besten passt.

    ja ist so, nicht realistisch

    habe heute Vorder und Hinterrad neu, Briedgestone Battlax, wie vorher, super Reifen, wahrscheinlich die besten.

    Habe die kpl. Räder zur freien Werkstatt gebracht. Reifen hat er bestellt.

    Kpl. Preis incl. Montage, Wuchten, 242.-

    hab vor im Internet geschaut, waren die Reifen kaum günstiger.

    Hallo zusammen

    habe bei meinem SJ06 Costa drin mit 15,5g.

    Dreht 6000 Umdrehungen beim vollen beschleunigen.

    Denke könnte von der Drehzahl noch etwas mehr sein.

    Die 13,8 g Stifte von Costa einbauen?

    oder lieber die gelbe Feder?

    was meint ihr?

    wenn jemand noch leichtere Stifte wie 15,5 g hat, würde ich diese abkaufen und mal probieren.

    doch die Preis sind gestiegen

    als vor 2 Jahren mein SJ06 gekauft habe, waren die Preise deutlich günstiger.

    habe den Markt sehr lange beobachtet.

    Für den Preis welchen ich meinen SJ06 gekauft habe, würde ich jetzt mind. 1000-1500 mehr bekommen.

    Als ich meinen alten SJ01 ( 58000km)verkauft habe, vor 2 Jahren für 2500.-, stand das Telefon nicht mehr still, hätte vermutlich mehr verlangen können. Natürlich immer sehr gut gepflegte und gewartete Fahrzeuge.

    Nicht immer glauben was im Inserat steht-viele schreiben guter Zustand. Nach meiner sehr langen Erfahrung, mit unzähligen Rollern, Motorräder, Autos im Leben weiß ich von was ich rede. Es gibt vertrauenswürdige Leute, da weiß man wenn man 10 min am Telefon redet, wo man dran ist. Es gibt Leute die erzählen einem dass alles super ist, wenn man anschauen kommt, ist die Enttäuschung da.

    Der tmax ist inzwischen ein Liebhaberfahrzeug mit Liebhaberpreis, den wenige wollen, aber die ihn wollen schätzen in.

    Man schaue sich mal die BMW Roller an, wie die verschleudert werden, weil der Ruf einfach kaputt ist.

    also wenn man den Markt betrachtet, werden die gebrauchten t-mäxe immer teurer.

    Es spricht sich rum wie gut die Dinger sind. Dann gibt es nur eine kleine Fan Gemeinde, aber der einen sucht der will einen.

    Also ich finde auch dass der SJ06 den größten Entwicklungssprung gemacht hat von allen Baujahren.

    Unter 4000 Euro findet man auch kaum einen guten alten t max mit vernünftigen Kilometern auf dem Tacho.

    Selbst SJ01 werden ordentliche um die 3000 gehandelt.

    Der Sj06 hat noch recht wenig Elektronic, die neuen sind da schon empfindlicher was zukünftig alles kaputt gehen kann.

    Bei den Autos ist es ja auch gleich.Deshalb haben Youngtimer so einen Buhm.

    ja klar, wegen Garantie muss man eben hin. Auch 1-2 Jahre länger wäre event. sinnvoll, wegen Kulanz, wenn später was wäre.


    es ist nicht nur bei Yamaha so, sondern generell bei allen Zweiräder und Autos.

    bei den Autos ist es so, dass man Neuwagen nur noch wenig verdient, wegen Schleuderrabatt. bei den Zweirädern wahrscheinlich auch.Dies muss man beim Service reinholen.

    Wenn bedenkt dass die KFZ Mechaniker ja immer noch extrem schlecht bezahlt sind. ( mein Sohn ist auch einer, der arbeitet aber jetzt beim Autohersteller, mit 70% mehr Verdienst). Deshalb überrascht einem die hohen Stundensätze schon.

    Hallo

    mit deinem letzten Satz-dies habe ich auch gesagt.

    Es geht einfach um das viele Geld wo schon nach 1000km verlangt wird-dies ist meine Meinung dazu.

    Überlege mal wenn du mit deinem neuen Auto schon nach 1000km zum Service müsstest?

    Dass eine große Wartung viel Geld kostet beim tmax, wissen wir alle.

    Und wir wissen auch warum, weil man halt sehr viel abbauen muss, bis man irgendwo hinkommt.

    Selber Schrauber wissen dies.

    Mir ist aber nicht klar, was beim 1000er schon alles gemacht wird außer Ölwechsel, der ja schnell geht.

    ich muß doch keine Zündkerzen wechseln, keinen Luftfilter, keine Bremsflüssigkeit, nichts an der Vario machen usw.

    schon krass

    200.- für einen Ölwechsel, mehr wird doch nicht gemacht.

    Deshalb kaufe ich mir nie im Leben, auch in den letzten Jahrzenten, weder Motorrad, Roller noch Auto neu.

    Gebraucht kann man selber machen was geht. Was nicht geht in einer günstigen freien Werkstatt

    Aber klar irgend jemand muss ja neu kaufen, sonst gibt es später auch nichts gebrauchtes.

    was für ein passender Federteller muss man nehmen?

    gelbe Feder, was für eine Länge?

    glaub das gibt es 2 verschiedene

    ansonsten messe ich mal die Länge der Serienfeder messen

    an alle Experten

    besonders Georg

    mein SJ06 hat bei der Costa die 15,5 Stifte drin.

    Dreht so gut 6000 bei Vollgas.

    War schon immer so seit Einbau vor 2000km.

    Ich meine er müsste noch etwas höher drehen mit den leichten Stiften.

    Was meint ihr, gelbe Feder einbauen, oder noch etwas leichtere Stifte?

    Ideal wären gut 6500 Umdrehungen.

    Sonst top zufrieden.

    Hallo

    nehm ein SJ06

    nach Meinung von vielen und auch von mir , einer der besten tmax.

    Tolles Fahrwerk, deutlich besser als die die alten, kaum schlechter als die 530er.

    Elektronik überschaubar. Viel Farbauswahl, im Gegensatz zu den neuen mit ihren tristen matten Farben.

    Auch vom Design sehr schön, finde ich. Naürlich alles Geschmackssache.

    aber preislich muss ich sagen, dass die tmx gebraucht einen großen Sprung nach oben machen.

    einen SJ06 bekommt kaum einen guten unter 5000.- mit relativ wenig Kilometern.

    Auch die 530er sind sehr teuer gebraucht. Es scheint sich immer mehr eine Fan Gemeinde zu bilden.

    Die meisten wollen keinen, der wo einen will ist bereit dies zu bezahlen. Es spricht sich rum, dass die tmax einfach gut sind.

    Natürlich ist alles eine Preisfrage welchen man nicht, im Prinzip sind alle gut.

    Selbst ein SJ01 kann rießig Spaß machen.

    also ich denke mit der Höchstgeschwindigkeit ist es Sache.

    Bei meinem SJ06 steht 161 im Schein.

    Beim Vergaser stand auch schon 160 drin, bei nur knapp 40 PS.

    Denke dass die Übersetzung bei den neueren schon etwas kürzer ist, betr. besserem Sprint

    Viel wichtiger als die Übersetzung ist eine gute Vario wie die Costa, welche untenrum richtig Drehzahl aufbaut, bei konstanten Geschw. aber niedriger dreht als die Serienvario, mit geringeren Gewichten.

    Denke dass der neue tmax 560 bei wirklich guter Beschleunigung mind. 6500 Umdrehungen leisten muss, sonst bringt er die Leistung nicht auf die Strasse. Mit den alten tmax 500, 530 , noch ohne Elektronik war dies kein Problem durch die Einbau der Costa.

    Geht dies bei den neuen auch noch mit soviel Elektronic?

    Hallo an alle tmax Freunde

    was mir aufgefallen ist tmax 530 zu 560

    tmax 530 46,5 PS bei 6750 Umdrehungen/min

    tmax 560 48 PS bei 7500 Umdrehungen/min

    auch das Drehmoment ist nur geringfügig höher


    Fazit: der 2. kat beim 560 frisst ordentlich Leistung

    Trotz mehr Hubraum muss er deutlich höher drehen um die Höchstleistung zu bringen.

    Also von der Leistungsperformance braucht wohl niemand auf den 560 umsteigen.

    diese 1,5 PS sind wohl eher akademisch.

    Schon ein wenig ernüchternd was uns Yamaha da als Neuheit präsentiert.

    Ich denke wir haben alle mehr Leistung erwartet, vor allem für diesen Preis.

    Aber ein Trost für alle die den 500er oder 530er haben, nur wegen der Leistung umsteigen zu müssen.

    Hallo

    hätte noch eine übrig

    hatte beim Wechsel 19000km drauf, als ich die Costa montiert hatte.

    Sind 16g Pulleys drin, welche erst 1000km drauf haben.

    die Vario sieht recht neuwertig aus.

    Mach ein Vorschlag was du zahlen möchtest.

    grüße

    Jürgen

    Hallo

    kann dir nur raten, kauf dir eine Costa

    es gibt nichts besseres

    habe es selber früher nie geglaubt.

    Es ist gut angelegtes Geld.

    Für den 2007 unbedingt dann die 15,5 g orig. Gewichte nehmen.

    Der geht dann echt super.

    Also ich denke dass wir uns alle treffen können.

    Es ist doch alles überzogen mit dem Corona.

    Es zeigt sich doch auch an den vielen Protesten.

    Bis dort hin werden eh noch mehr Lockerungen da sein. ( der Druck wird größer).

    Denke die Tische werden halt 1,5m Abstand haben, ein Tisch mit 4-6 Personen etc.

    Dann geht das ganze.

    Beim Fahren sind wir eh alleine auf dem tmax.

    Also denke alle ganz locker bleiben.

    Also ich denke die Chancen stehen sehr gut.

    Lockerungen wird es in den nächsten Wochen immer mehr geben.

    Gastronomie soll ja auch ab Ende Mai wieder offen haben, teilweise mit Einschränkungen, Mindestabstände Tische etc.

    es sind noch fast 2 Monate.

    Denke dass wir Glück haben uns zu treffen.

    Die Ansteckungsraten gehen ja rapide zurück.

    hab jetzt die erste längere Tour auf der schwäb. Alb gemacht mit meinem Freund Motorrad GS.

    Mit meiner Costa 15,5g 370km gefahren.

    Wie gesagt , echt geil, man holt jetzt wirklich die Leistung aus dem Roller raus.

    Aus der Kurve am Berg, wirklich geil.

    So jetzt kommt es noch dicker. Verbrauch geringer als vorher mit Pulley 16g.

    durch niedrigere Drehzahlen bei Konstantgeschwindigkeit, so um die 300-400 Umdrehungen weniger-kommt der Verbrauchsvorteil zustande.

    Verbrauch bei mir, bei flotter Fahrweise 4,5l, bei ruhigerer Fahr 4 l, bei nahezu immer Vollgas-5l.

    Verbrauchsvorteil 0,2-0,3 lmit der Costa.

    Also für alle die unschlüssig sind-es gibt nur Vorteile, keine Nachteile ( eventuell Stiffte wahrscheinlich etwas früher verschlissen)

    da lob ich mir die Kettenversion vom SJ06.

    Hoffe dass dieser super tmax noch lange hält

    alle 2 Jahre einen Ketten-Ölwechsel, sonst nichts, absolut nichts machen am Antrieb.

    also was Yamaha da gemacht ist eine Verschlimmverbesserung.

    wegen der theoretisch geringeren Reibung!-was man in der Praxis gar nicht merkt.

    Das einzige ist, dass Yamaha eine Menge bei der Produktion spart, dies aber an den Kunden nicht weiter gibt.

    Wenn man sich den technischen Aufwand der zweigeteilten Kette anschaut

    siehe zur Info

    was die Chefin schreibt ist falsch , verboten

    man darf nicht für touristische Zwecke übernachten

    dies ist gültig bis jetzt

    wie es dann Anf. Juli aussieht-wir können hoffen

    abwarten



    Der Betrieb von Gaststätten ist grundsätzlich untersagt

    • Vom Verbot ausgenommen sind Schank- und Speisegaststätten lediglich dann, wenn sie Speisen zum Außer-Haus-Verzehr anbieten oder diese über einen Lieferservice ausliefern.


    Hotels: Übernachtungen nicht zu touristischen Zwecken

    Übernachtungsangebote dürfen nur zu notwendigen und ausdrücklich nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden

    mit Sikkaflex schwarz, abdichten

    hatte ich früher mal bei einem Roller gemacht

    Klebt super, ist trotzdem elastisch, Benzin fest , Temp.beständig.

    kann ich dir nur empfehlen

    die Ansaugstutzen sind bei allen Rollern und Motorräder sau teuer.

    Diese Reparatur machen sogar Werkstätten

    ich glaube, dass einige nicht verstanden haben was geschrieben wurde von einigen Leuten.

    Original bedeutet nicht dass Yamaha dies herstellt.Es steckt ein Hersteller dahinter.

    Dieser Hersteller liefert bestimmt an andere, da steht halt Malossi, Polini etc drauf.

    ist ja bei vielen Sachen so, beim Yoghurt Aldi, wo von Müller beliefert wird, bei Motorölen etc, etc.

    Lässt sich immer weiter drehen das Rad.

    Nochmal zum Dayco, ich habe schon viele Roller gehabt und immer Dayco eingebaut-mir ist noch nie einer gerissen.

    Selbst bei Silerwing 600 nicht, der auch ordentlich Drehmoment gehabt hat.

    denke es gibt auch andere Ursachen wenn so ein Reimen reißt, wird er zu heiß wenn die Filter zu sind, sind die Riemenscheiben verschließen etc.

    Bei meinem tmax habe ich auch original verbaut, aber nur weil ich ihn sehr günstig im Internet bekommen habe, Lagerware.

    Aber es ist wie mit allem -Glaubenssache. Darum gibt es ja auch Religionen auf der Welt-jeder glaubt was anderes-viele glauben an gar nichts.

    muss Lempi recht geben

    denke nicht dass ein guter Zubehörriemen schlechter ist als original

    Bei den Auto Ersatzteilen ist es das gleiche.

    Z. B orig. BMW Bremsscheiben sind halt TRW oder ATE usw.

    Nur kosten dann diese im Teilehandel gut die Hälfte , im Internet noch weniger.

    wollen alle daran verdienen.

    Natürlich sollte man nicht unbedingt no name kaufen, aber ein Hersteller der dahinter steckt wie Dayco, Malossi, etc, müsste man kein Risiko eingehen.

    Beim Öl ist es das gleiche.

    Werkstätten kaufen z. b ein Motul Öl in Fässern. Verlangt wird für ein vollsyn. Öl 5 W-30, oder auch 5 W-40 um die 25 Euro/ Liter.

    Im Internet bei Ölanbietern bekommt man schon 20l Gebinde für ca. 6 Euro der Liter. Werkstätten werden ihre 100l Gebinde noch günstiger bekommen. Eigentlich unfassbar.

    Deshalb, jeder der kann selber machen-man spart hier wirklich Geld.

    also ich würde bei einem neuen tmax keine Umbauten vornehmen, bzgl. Vario etc.

    Wenn irgendwas ist, wird die Garantie abgelehnt.

    Lieber warten bis die Garantie abgelaufen ist.

    Aber ansonsten ist Costa der Hammer, habe ich früher auch nicht geglaubt.

    Wundere mich nur dass kein Rollerhersteller das System nicht in der Serie verbaut?

    Oder einfach Costa das Patent abkauft?