T-Max TechMax der Erste #_DERZWE!T3

  • Hallo SwissT Gratulation ich glaube du bist der erste hier im Forum der den neuen Yamaha T Max 560 sein eigen nennen kann !!!

    Viel Glück und allzeit Gute Fahrt wünsche ich dir und die Vorfreude ist die schönste Freude !!!


    Greetings Aus Wien

  • Da im anderen Thread vom Thema abgewichen wird erstelle ich einen neuen.



    Heute war es soweit. Ich drfte mein Techi abholen :D "Läck isch das ä geil teil" würden wir Schweizer dazu sagen. Von einem 125er X-Max auf einen 560er T-Max ist schon krass 8|:rolleyes:


    Leider war das Licht nicht mehr besonders, und in der Garage ist es auch nicht besser. Darum Poste ich nur mal ein Bild. Wenn das Wetter dann wieder besser ist gibts mehr :thumbsup: + Fahrbericht



  • Gratulation SwissT zu den geilen Teil du bist sicher der erste hier im Forum der dem neuen Yamaha TechMax 560 sein Eigen nennen kann.

    Ja der Umstieg von X-Max 125 auf Yamaha T Max 560 ist sicher gewaltig da liegen Welten dazwischen.

    Also allzeit Gute Fahrt und viel Spaß wünsche ich dir mit den geilen Yamaha TechMax 560.


    Greetings Aus Wien

  • Gratuliere SwissT schenes Moped :mt:
    könntest du paar Bilder posten mit kurze scheibe in niedrigere und höhere Position, will schauen, wie es aussieht. Danke

    # Dr.Pulley 25x15-15 # Akrapovic M-hcr014 # Pirelli Diablo Rosso Scooter

    23621-tmax-2015-jpg

  • Auch von mir Gratulation zum neuen Roller.

    Kleine Nebenbemerkung: Den Masochismus, auf eine kleine Scheibe umzurüsten kann ich nicht ganz nachvollziehen. Gerade die große und elektrisch verstellbare Scheibe war für mich eines der wesentlichen Kriterien mich für das teure Luxus-Modell zu entscheiden. Schnelle Überland- und Autobahnfahrten kann ich mir mit einer kleinen Scheibe nicht vorstellen. Muss im Vergleich echt ungemütlich sein, wenn man voll im Windkanal sitzt. Gerade da finde ich die hochgefahrene große Scheibe als maximales Komfort-Plus.
    Aber natürlich: Jeder wie er möchte.

  • Schöner Roller......und viel Spaß beim " Individualisieren"!

    Auch von mir Gratulation zum neuen Roller.

    Kleine Nebenbemerkung: Den Masochismus, auf eine kleine Scheibe umzurüsten kann ich nicht ganz nachvollziehen. Gerade die große und elektrisch verstellbare Scheibe war für mich eines der wesentlichen Kriterien mich für das teure Luxus-Modell zu entscheiden. Schnelle Überland- und Autobahnfahrten kann ich mir mit einer kleinen Scheibe nicht vorstellen. Muss im Vergleich echt ungemütlich sein, wenn man voll im Windkanal sitzt. Gerade da finde ich die hochgefahrene große Scheibe als maximales Komfort-Plus.
    Aber natürlich: Jeder wie er möchte.

    Ich finde es z.B. seltsam, wenn sich jemand so einen " Bremsfallschirm" (riesen Scheibe) ans Moped montiert.

    Wenn es mir zu kalt, zu nass oder zu windig auf`m Moped ist, dann kauf ich mir ein Auto.

    Da ist es warm, trocken und windstill.


    Ich sitz nun mal auf einem offenen Fahrzeug.

    Und gerade deswegen gehört das für mich einfach dazu!!!

    Mal von der Optik ganz abgesehen.  


    MIr gefällt die kurze Scheibe super.

    Aber wie du schon schreibst: "Jeder wie er möchte".

    Tmax fahren ist wie Sex - Du mußt dem Gummi vertrauen!;)

  • Gratuliere SwissT schenes Moped :mt:
    könntest du paar Bilder posten mit kurze scheibe in niedrigere und höhere Position, will schauen, wie es aussieht. Danke

    Mach ich noch ;)

    Auch von mir Gratulation zum neuen Roller.

    Kleine Nebenbemerkung: Den Masochismus, auf eine kleine Scheibe umzurüsten kann ich nicht ganz nachvollziehen. Gerade die große und elektrisch verstellbare Scheibe war für mich eines der wesentlichen Kriterien mich für das teure Luxus-Modell zu entscheiden.

    Wenn du über 1.80 gross bist, dann ist die Scheibe einfach zu klein. Bei 90 kmh klappt es mir das Visier zu wenn ich es offen habe (schliesse es nur bei Regen). Und wenn dann das Visier zu ist, dann schüttelt es mir grausam den Kopf wegen der Windabrisskante. Musste bei meinem X-Max auch die kurze Scheibe montieren.


    Und ich finde er sieht mit der kurzen wesentlich besser aus. Die grosse Scheibe macht den T-Max optisch zum Opa Roller - Meine Meinung. T-Max bedeutet für mich "Sport" und "zügig"... hast schon einmal ein zügiges, sportliches Motorrad mit hoher Scheibe gesehen? Ich nicht xD Und mit der hohen Scheibe erkennt man sofort dass es ein Roller ist.

  • Mir ist's ja sowieso egal, was jeder mit seinem Roller macht. Mich haben nur die Gründe für das "downgrading" interessiert, weil mir eben die große Scheibe sehr wichtig ist. Alles ist gut. ;-)

  • Hallo SwissT, herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit deinem 560....


    Du hast den zweitschönsten Max hier;)


    LG toby

  • Gratuliere SwissT schenes Moped :mt:
    könntest du paar Bilder posten mit kurze scheibe in niedrigere und höhere Position, will schauen, wie es aussieht. Danke

    Für den DX/Techmax braucht es hinter der Scheibe Abstandshalter damit die Scheibe beim Hochfahre nicht am Kunststoff reibt.


    Mir hat das nicht gefallen. Habe darum nun die Scheibe direkt an die Halterung geschraubt. Nun kann ich die Scheibe nur noch ca. 8cm hoch fahren... Mir aber egal - brauche ich so oder nicht.

  • Ich hab die toten Insekten lieber auf der Scheibe, als auf der Jacke. Und die Linse der GoPro bleibt auch sauber. Ich versteh die Verstümmelung nicht. :breitgrins:

    Bei einem Sturz aus 30m Höhe, sind nur die letzten 10cm kritisch. :D

  • Ich versteh die Verstümmelung nicht. :breitgrins:

    Wenn du gross bist, dann ist die Standardscheibe einfach zu klein. Für die kleinen Japaner und Italiener mag es reichen, aber für mich ist es nichts. Die Windabrisskante ist genau auf Helmhöhe. Das hält man keine 5 min. aus wenn es dir den Helm durchschüttelt.

  • Wenn du gross bist, dann ist die Standardscheibe einfach zu klein. Für die kleinen Japaner und Italiener mag es reichen, aber für mich ist es nichts. Die Windabrisskante ist genau auf Helmhöhe. Das hält man keine 5 min. aus wenn es dir den Helm durchschüttelt.

    Naja, mit 1,83m zähle ich mich aber auch nicht zu den kleinen Japanern und ich finde die Standardscheibe perfekt.
    Also keine Diskriminierungen bitte.
    Aber wir haben das Thema ohnehin schon durch, war nur wegen der kleinen Japaner, die wahrscheinlich sowieso nicht TMAX-fahren können, weil sie mit den kurzen Beinen mit dem TMAX überfordert sind. ;)

  • Hi,


    ich fahre auch eine kurze Scheibe und kann das gesagte nur unterschreiben. Mit 190 sitze ich mit der Originalscheibe genau in den Wirbeln, das ist auf Dauer unerträglich. Mit der kurzen kann der Helm seine aerodynamischen Eigenschaften ausspielen, das ist deutlich ruhiger.


    Außerdem sieht es geil aus :-D


    Gruß,

    D.

    wer später bremst ist länger schnell.

  • Wenn du gross bist, dann ist die Standardscheibe einfach zu klein. Für die kleinen Japaner und Italiener mag es reichen, aber für mich ist es nichts. Die Windabrisskante ist genau auf Helmhöhe. Das hält man keine 5 min. aus wenn es dir den Helm durchschüttelt.

    Ich bin groß (190cm) und bei mir knattert der Wind auch voll am Helm. Ich hab mir einen Gehörschutz besorgt, den kannst eh für viele andere Dinge brauchen. Früher beim Job oder beim basteln, wenn mit Maschinen arbeitest. Den stöpselst du dir ins Ohr und der Lärm ist viel geringer. Der filtert die Windgeräusche auf ein erträgliches Niveau runter. Aber man hört überholte, hupende BMW Fahrer hinter dir leider auch noch. Die Ohrstöpsel arbeiten nur in einem gewissen Frequenzspektrum. :D

    Bei einem Sturz aus 30m Höhe, sind nur die letzten 10cm kritisch. :D

  • Ich bin groß (190cm) und bei mir knattert der Wind auch voll am Helm. Ich hab mir einen Gehörschutz besorgt, den kannst eh für viele andere Dinge brauchen. Früher beim Job oder beim basteln, wenn mit Maschinen arbeitest. Den stöpselst du dir ins Ohr und der Lärm ist viel geringer.

    Es geht doch nicht um den Lärm. Es geht darum, dass der Wind den Kopf die ganze Zeit durchschüttelt. Und wenn du Ohrstöpsel benötigst hast den falschen Helm ;) Dazu kommt noch, dass Ohrstöpsel extrem kontraproduktiv sind wenn du ein SENA verbaut hast.

  • Es geht doch nicht um den Lärm. Es geht darum, dass der Wind den Kopf die ganze Zeit durchschüttelt. Und wenn du Ohrstöpsel benötigst hast den falschen Helm ;) Dazu kommt noch, dass Ohrstöpsel extrem kontraproduktiv sind wenn du ein SENA verbaut hast.

    Ähm ... was habt ihr für eine schwache Nackenmuskulatur? Bei mir wackelt der Kopf gar nicht. Mit knapp 170km/h auf der Autobahn, da rührt sich der Schädel keinen Millimeter. :breitgrins:


    Beim SENA gebe ich dir recht, das wäre wirklich doof. :D

    Bei einem Sturz aus 30m Höhe, sind nur die letzten 10cm kritisch. :D


  • Sry, der musste sein 8)

    Was jetzt? Für knapp 170 oder Kopfwackeln? :D



    Zu knapp 170. Erreicht auf der A95 in Richtung München. Laut Tacho 169 km/h.


    Zum Kopfwackeln. Da ich zahlreiche Videos gefilmt habe mit Befestigung am Helm, kann ich mit Sicherheit sagen, dass der Kopf auch mit hohen Geschwindigkeiten sehr ruhig im Wind ist. Die einzige Bewegung ist rauf und runter wegen den Fahrbahnunebenheiten. Die Videos mit fixer Befestigung an der Frontscheibe, was ich am Anfang hauptsächlich gemacht habe, sind unruhiger, weil ich mit dem Kopf ähnlich wie bei einem Gimbal die Fahrbahnunebenheiten ein wenig ausgleichen kann. Die Muskulatur ist also ständig in Bewegung und dementsprechend gut in Schuss. :thumbsup:

    Bei einem Sturz aus 30m Höhe, sind nur die letzten 10cm kritisch. :D

  • Also zur Scheibendiskussion kann ich auch nochmals meinen Senf abgeben, weil ich heute ausgefahren bin und nochmals alle Optionen überprüft habe.


    Für mich mit meinem Shoei Neotec II und dem integrierten SENA habe ich Probleme, die Navi-Anweisungen zu hören, wenn ich die originale DX-Scheibe nicht hochfahre und zwar schon ab ca. 70km/h. Dabei gehört der Helm lt. diversen Testberichten zu den leisesten seiner Art.


    Mit hochgefahrenen Scheibe gibt's keinerlei Windgeräusche und alles ist bis V-MAX bestens (heute mal kurz auf ca. 160km/h beschleunigt).

    Für mich stellt sich daher die Wackelkopf-Problematik gar nicht, weil mir das gute Hören sowieso wichtiger ist.


    Interessant ist allderdings, dass sich daran auch nichts ändert, wenn ich meine Sitzposition verändere; d.h. auch wenn ich mich maximal ausstrecke und so einen längeren Oberkörper simuliere. Eigentlich müsste es daher auch für 1,90m große Fahrer gleich sein, wobei ich natürlich nicht weiss, mit welcher Körperhaltung jeder unterwegs ist.


    Jedenfalls wäre eben eine kleinere Scheibe alleine aus akustischen Gründen für mich daher nicht akzeptabel, weshalb ich auch fast immer mit maximal ausgefahrener Scheibe unterwegs bin. Und ob irgend jemand meinen TMAX mit großer Originalscheibe nicht so toll findet, interessiert mich eigenlich auch nicht wirklich. Für mich zählt in erster Linie die Praxistauglichkeit und nicht die Optik.


    Achja, bei Regen wird die Scheibe eingefahren, damit ich bei Nässe auch was sehe. In diesem Fall ist die hohe Scheibe unbrauchbar und ich muss auf die akustischen Anweisungen verzichten. Allerdings vermeide ich es ohnehin bei Regen mit dem Roller zu fahren, soferne das irgendwie möglich ist.

  • Auf Grund meines hohen Alters :D kann ich mich an Zeiten erinnern, da hab ich jeden Weg ohne Navi

    oder andere technische Hilfsmittel gefunden.

    Und nach Hause gekommen bin ich auch immer wieder!

    Gott sei Dank, kann ich das immer noch!!


    Da hab ich schon ein wenig Angst um die Fahrer, bei denen da mal der Strom ausfällt: haha


    Wie sich die Zeiten doch ändern?

    Tmax fahren ist wie Sex - Du mußt dem Gummi vertrauen!;)

  • Ich habe zwar keine Ahnung wie alt Du bist, allerdings bin ich mit meinen knapp 62 Jahren auch nicht mehr der jüngste hier.
    Natürlich habe ich auch den größten Teil meines Lebens die Ziele ohne Navi gefunden und besitze diese Fähigkeit bis heute, wobei die Geschichte mit den Landkarten teilweise schon etwas mühselig war; vor allem, wenn man im Ausland in völlig unbekannten Terrain unterwegs war.

    Trotzdem möchte diesen Komfort aber heute nicht mehr missen. Vor allem geht's mit da um die Radarwarnung, die mir schon ein mittleres Vermögen erspart hat, weil ich es mit den Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht so eng sehe, d.h. meistens viel zu schnell unterwegs bin.

    Deshalb habe ich auch dann das Navi eingeschaltet wenn ich das Ziel auch im Schlaf finden würde. Darüber hinaus ist auch die Geschwindigkeitsmessung am Navi wesentlich präziser und man sieht die aktuelle Begrenzung auch falls man einmal ein Schild übersehen hat. In Ungarn ist das extrem praktisch, weil die kaum die "Ende der Begrenzung"-Schilder aufstellen und man so auch sehen kann, dass man wieder Normalgeschwindigkeit aufnehmen kann.

    Ich gebe Dir also absolut recht, dass sich die Zeiten sehr geändert haben. Früher gab's auch keine Radarfallen und die 2-Räder waren im Vergleich zu heute extrem lebensgefährlich. ;)


    So, ich fahre jetzt nach Ödenburg/Ungarn Mittagessen, weil die Sonne scheint und es heute am Sonntag keine gebührenpflichtige Kurzparkzone gibt und ich daher auch mit dem TMAX ohne Parkzettel parken darf. :D
    Mahlzeit!

  • Toll wars. Das wars fürs erste mit meinem Techi ;(


    Ganze Front kaputt und eingedrückt. Fernlicht leuchtet weniger weit als das normal Licht.... hoffentlich ist es ein Totalschaden (Rahmen und Gabel verzogen) dann gibt es direkt einen neuen.


    Habe ihn mal professionell geflickt, dass ich morgen noch zum Mech fahren kann.

  • Oje SwissT so ein Pech aber auch hoffentlich ist dir nichts passiert !!!!!!!!!!!!!

    Und du bist ziemlich sicher Vollkasko versichert also dürfte es da keine Probleme geben !!!!


    Viel Glück und Alles Gute wünsche ich dir


    Greetings Aus Wien

  • Klar. Vollkaso und Grobfahrlässigkeit. Alles drin (1000er Selbstbehalt). Trotzdem ärgerlich.


    Mal schauen was die Versicherung meint.


    Danke :thumbsup:nein, mir ist zum glück nichts passiert. Nur das seit zwei Stunden nach dem Unfall mir die Handgelenke doch erheblich schmerzen.



    Hergang:


    Eine Dame mir einem Citroen C4 vor mir. Es geht zum Bahnübergang. Sie überfährt die Haltelinie die es vor den Übergängen gibt drüber, die Signalanlage schaltet ein, die Dame steht voll und abrupt auf die Bremse und mir hat es schlichtswegs nicht mehr gereicht zu bremsen. Als dann die Schranke unten war, stand das Auto nach der Haltelinie und ca. 60cm vor der heruntergefahrenen Schranke.

  • Hallo SwissT, So wie Dir ist es mir 2012 mit TMax gegangen der TMax hatte 620 km ,ich bin damals einer jungen Dame ins Auto gefahren. Der TMax war ein Totalschaden, ich hatte keine Vollkaskoverserserung, jetzt habe ich immer eine . Ich wünsche dir gute Besserung Gruß ToniMax

    Wer später bremst, ist länger schnell :mt::thumbup:

  • Mal schauen was mein Mech meint wenn er ihn zerlegt hat. Denke er wird es am Dienstag machen, denn dann hätte ich eigentlich den Termin für den 1000er Service. Ich hoffe es ist ein Totalschaden :thumbup:8)

  • Toll wars. Das wars fürs erste mit meinem Techi ;(


    Ganze Front kaputt und eingedrückt. Fernlicht leuchtet weniger weit als das normal Licht.... hoffentlich ist es ein Totalschaden (Rahmen und Gabel verzogen) dann gibt es direkt einen neuen.


    Habe ihn mal professionell geflickt, dass ich morgen noch zum Mech fahren kann.

    Halte ich für eher unwahrscheinlich!

    Den stabilen Rahmen verbiegste nicht so einfach. Dafür müsste der Roller meiner Meinung nach schon anders aussehen.

    Die Gabel vielleicht, aber die tauscht man bei einem Roller dieser Preisklasse dann aus.

    Ist ja auch kein Hexenwerk.


    Bin trotzdem mal gespannt! Wenn doch, nehm ich ihn zum Schrottpreis! :Laught_1:


    Hauptsache, bei dir ist alles ganz geblieben!!

    Tmax fahren ist wie Sex - Du mußt dem Gummi vertrauen!;)