Beiträge von Lempi 007

    Solltest als " Fachmann" aber schon erkennen, das das der alte gebrauchte Filter ist!!

    Und die Papierfilter sehen nun mal nach einer gewissen Zeit so aus.........ganz normal.

    Ein Filter unterliegt nun mal durch den Luftdurchsatz auch einer gewissen mechanischen Beanspruchung.

    Dazu kommt bei bestimmten Witterungen feuchte Luft und schwupps........ sieht das Filterpapier so aus. Nix dramatisches!


    Deshalb sind die Sportfilter oft in Drahtgewebe gefasst. Da passiert das dann nicht.

    Leider haben sie es immer noch nicht auf die Kette bekommen, dem Ding mal nen halbwegs brauchbaren Spritzschutz ans Hinterrad zu schrauben.

    Somit kriegt die hintere Motor- und Antriebseinheit weiterhin immer schön die volle Pampe ab. :daumenrunter:

    ----------------------------------------------------------------------------------------

    Schönheit liegt natürlich immer im Auge des Betrachters!

    Wahrscheinlich ist es ähnlich wie bei der Musik:

    Manchmal muß man einen Titel erst 20 x hören, um ihn schön zu finden!


    Naja.....mal auf die erste "Auge in Auge" Begegnung warten. ;)

    Um das mehr an Luft zu nutzen und die Leistung zu steigern müsste die Einspritzanlage (bzw. der Vergaser) angepasst werden. Das ist nichts für einen Hobbyschrauber sondern erfordert einen professionellen Tuner. Aber zumindest der Sound ist geil :mt: - Psychotuning macht auch Spaß :).

    Kann ich bestätigen!!!


    Ich habe Malossi Ansaugtrichter und nen Filter von BMC verbaut. Und damit das Sinn macht den Malossi Force-Master gleich dazu.

    Das ist mit ner J.Costa schon DEUTLICH spürbar. Da wird das Vorderrad schon ziemlich leicht.

    Und der Tacho kommt nicht mehr mit. :thumbsup:


    Allerdings hat das mit der Motorbremse überhaupt nix zu tun.

    Der Max bremst über den Motor meines Erachtens schon recht heftig.


    Beim Gas zu machen entwickelt der Motor im besten Fall max. 1 Bar Unterdruck.

    Damit kann ein Motor kaum Bremskraft entwickeln!

    Geht - wie Mike schreibt - nur über Kompression!

    Wir werden die Zeit und die Veränderungen nicht aufhalten. Will ja auch keiner ernsthaft noch mit dem Pferd zur Arbeit reiten. Werde meinen TMax so lange halten wie es geht oder noch sinnvoll ist. Was dann kommt, werden wir sehen @Lempi007 meinetwegen hätten ruhig noch mehr Bürger die Grünen wählen können. Unser Raumschiff geht in Arsch und Dich kümmert nur ob Du so weitermachen kannst wie bisher...:th_rain:

    Wenn dich das so stark kümmert, warum wartest du dann noch mit dem E-Roller ?????

    Jeder Km mit dem Max schadet doch der Umwelt.


    Geh mit gutem Beispiel voran, zersäge deinen Max (verkaufen macht ja keinen Sinn, dann bläst ein Anderer damit weiter Co2 in die Luft)

    und kauf dir einen E-Roller!! :Bravo_2:

    Ohne politisch zu werden......

    Aber die Wahlen sind gerade rum, und jetzt bastelt sich jeder seinen Stuhl......


    Wenn ich sehe, wieviele Leute Grün wählen, muss man sich darüber nicht wundern.:baa:


    Ich hoffe nur, das für mein Restleben noch genug Verbrenner übrig bleiben .......und wenn ich selber Alkohol destilieren muss um damit zu fahren!!

    Dann zum Riemen.... Auch hier wird ja Original bevorzugt. Aber Hersteller, wie Yamaha, Honda und Co lassen doch oft bei Bando oder Mitsuboshi produzieren. Wo soll denn hier ein Unterschied sein, zum Yamaha-Riemen???


    Grüße

    In deinem Beispiel liegt der Unterschied nur im Preis ........ und vielleicht am Aufdruck!!


    Ansonsten sind die Riemen gleich. Selber schon oft getestet..... sind keine Unterschiede erkennbar!!!

    Sagen wir´s doch mal so:


    "Jeder ist seines Glückes Schmied!"


    .......und wenn man sich irgendwann im Graben wiederfindet, war man " Situationsbedingt"

    mindestens 1 km/h über dem Grenzbereich. :idee:

    ja die sind von Kurven fahren. Man muss trotzdem aufpassen, dass man mit dem Hauptständer nicht so ruckartig aufsetzt. es sollte eine flüssige Bewegung sein

    Wenn der Ständer schon kratzt, drückst du das Ding noch weiter bis zu Verkleidung ????


    Wenn das wirklich der Fall ist, kann ich nur sagen:

    SCHÖN BESCHEUERT!


    Aber.....Naja ...... Organspender haben ja auch Vorteile .........:Bravo_2:

    Ob ein Riemen mittig läuft, hat nix mit der Spannung zu tun! Nur die Riemenscheiben müssen parallel laufen.


    Anzeichnen ist auch eher ne unsichere Sache. Eine halbe Schraubenumdrehung wirste bei einer Markierung kaum sehen können.

    Macht aber bei der Spannung schon mächtig was aus.


    Ob das Rad parallel sitzt, messe ich immer mit der Schieblehre Schwingenende gegen Achsführung. (Natürlich rechts & links)

    Für die richtige Spannung lade dir z.B. den "Schallanalysator" auf`s Handy.

    Dann zupf unten am Riemen und schau, mit welcher Frequenz er schwingt (klingt)

    Die soll zwischen 73 und 106 Hertz liegen.


    Dann stimmt die Sache!


    .......Lempi

    Sicherlich!!!!


    Lest doch nur die Beschreibung!!hahahaha


    Und dann kannste wieder vorab überweisen.....am besten mit "Western Union"......

    Der Roller kommt dann mit einer albanischen Spedition...... versandkostenfrei !! ;(

    Wenn man es allerdings ignoriert und Pech hat so das ein Motorschaden die Folge wäre steht es in keiner Relation zum Preis einer "Kontrolle".

    Mit gebrauchten Teilen schon!! Gerade steht auf einer Plattform wieder ein 17`er DX Motor mit 16000km für rund 800.-€

    Die bezahlt man für`s Einstellen auch!


    Der Motor wird auch nicht schlagartig kaputt gehen. Das wird sich erst mal durch schlechte Motorleistung oder Motorlauf äußern.

    Bei meiner CB 1300 ist nach fast 100.000km noch alles Jungfräulich!

    Allerdings kommt man da zur Kontrolle auch viieeel besser dran.

    Jungs......ne Scheibe ist nun mal auch ein Verschleissteil !!! Wenn sie weg ist, kommt ne Neue dran...basta!!


    Ob die nun 50... oder 60.000 hält ist mir ziemlich Latte. Hauptsach, sie ankert gut!! :thumbsup2:

    Sollte bei meinem durch "NICHT EINSTELLEN" wirklich mal irgendwas kaputt gehen, kauf ich mir in Italien einen gebrauchten Kopf

    und mach den drauf.

    Ist wahrscheinlich immer noch billiger, als der ganze Zauber mit dem Einstellen.

    Aber ich vermute, da wird eh nix passieren.

    Da müsste man bei 80.000 auch sicherheitshalber die Steuerkette wechseln. Macht auch keiner!

    So ein Motor hält auch nun mal nicht ewig. Irgendwann wird halt irgendwas kaputt gehen was eine Rep. unrentabel macht.


    Mit etwas Glück kriegste einen kompletten Motor für 1000.-€ angeboten. (Selbst schon gesehen)

    Da biste ja für`s Einstellen nicht mehr weit davon entfernt.


    Wir reden hier auch von 100.stel mm ........ nicht von 10.tel !!

    Da wird so schnell nix passieren.


    Grundsätzlich will Yamaha mit Werkstattbesuchen ja auch Geld verdienen ....... Klar!!


    Kennt jemand von euch einen, dem dadurch das Moped kaputt gegangen ist?

    Mir ist so ein Fall nicht bekannt.


    .......Lempi

    Lies mal weiter oben!!


    Ich hab mir damals den "BANDO" aus Italien kommen lassen. Yamaha verwendet die Riemen von Bando!!!


    Ich kann nach einigen tausend Km (nach Kontrolle) absolut nix negatives feststellen. Der Riemen sieht top aus und Verschleiß ist nicht feststellbar.


    Ich werde den auf jeden Fall wieder kaufen!! Mit ein wenig suchen in der Bucht kriegste ihn für um die 100.-€

    Das ist ein Argument.


    ........Lempi

    Nun ja........

    Was macht ein Sportauto zum Sportauto????


    Beim Max ist doch schon allein die Linienführung auf Sportoptik ausgelegt und mit kaum einem anderen Scooter zu vergleichen.

    Desweiteren ist der Motorcharakter und die Fahrdynamik im Scooterbereich einzigartig. Mir fällt da zumindest kein vergleichbarar Roller ein......was die vielen Test`s ja eindrucksvoll bestätigen.


    Wenn man mehr Wert auf Komfort legt wie, mega Winschutz, Windabeiser für alle Körperstellen, besseren Sitzkomfort, Platz für 2 Helme, usw... gibt`s doch von Werk aus schon viel bessere Alternativen. Ein C 650 GT z.B. hat doch alles serienmäßig an Bord. :th_rain:

    Dafür ist er (meine Meinung) potthäßlich.


    Da bleib ich doch lieber bei meinem "sportlichen" Max..... ohne Windabweiser! ........ aber......wer's braucht......

    Ich bin letztes Jahr mit meinem Max nach Sizilien und hab die ganze Insel abgegrast.

    Zusammen gut 7000km in 3 Wochen. Hab also mehr oder weniger den ganzen Tag auf dem Ding gesessen.

    Größere Probleme hatte ich nicht.

    Ist auch alles ne Sache der Gewohnheit. Wenn ich alle 14 Tage mal für 3 Stunden auf dem Ding sitze, tut einem der A...

    halt eher weh.

    Irgendwann fangen einem die alten Gräten nun mal an weh zu tun......selbst auf dem bequemsten Sessel ! :brav:

    Der niedrige Ölwechselintervall hat seinen Grund!

    Richtig!!! In den meisten Fällen einen finanziellen.


    Eine Ölbadkupplung haben die meisten Motorräder. Also nix besonderes!!

    Dazu drehen die in der Regel ne ganze Ecke höher. Außerdem muss das Öl noch ein Schaltgetriebe mit versorgen und die Kupplung wird bei jedem Schaltvorgang gefordert.

    Beim Max nur beim Anfahren!!

    Und trotzdem sind die Intervalle teilweise doppelt so lang.

    Der Max hat als 500er Motor auch locker ausreichend Öl an Bord! !!...und einen Filter!! Der sollte schon einiges erledigen.

    Die 5000km sind da schon fast ein Witz.


    Aber sicherlich soll das jeder händeln wie er es für richtig hält!!!


    OK.....zurück zum eigentlichen Thema! :thumbsup:

    Ich glaube, das wird ein wenig überbewetrtet!!


    Wenn die Welle vom Werk aus einen Schlag hätte, wäre das ja ein Armutszeugnis für Yamaha.

    Kann ich mir absolut nicht Vorstellen.


    Der Wandler wird sicher gewuchtet sein. Daher ist es wohl eher egal, wie er auf der Welle sitzt.


    Wäre das soooo wichtig, hätte Yamaha mit Sicherheit eine unveränderliche Markierung gemacht.


    Angenommen man vergisst die Markierung, (kann in der Werkstatt ja auch passieren) würde man ja ewig mit einer Unwucht rum fahren.

    Oder wenn man mal den Wandler tauschen müsste......was dann???


    ......Lempi

    Heute werden Motore mit derart geringen Tolleranzen und extrem genau gefertigt, das ein Einfahren wie vor 50 Jahren völlig überflüssig ist.

    Auch im Bezug auf die Werkstoffe und Öle hat sich viel verändert.


    Es wird dem Motor mit Sicherheit nix ausmachen, wenn er mal kurzzeitig ordentlich gescheucht wird.


    Wie soll ein Händler denn eine "PROBEfahrt" machen, wenn er nur im Schonwaschgang probiert?

    Ob z.B. die Vario richtig funktioniert, kann er ja nur testen, wenn er sie mal ganz auf und zu macht.

    Und dazu braucht es halt etwas Feuer! :mt: Logisch........oder?

    Alles richtig was du sagst.


    Man kann sich das mit der Vario ein wenig auf sich selbst zuschneidern.


    Aber Fakt ist nun mal: 10% mehr Motorleistung sind auch 10% mehr am Hinterrad.

    Und das kriegt man nur mit der Vario nicht hin.

    Allerdings macht es auch nicht viel Sinn, den Motor zu tunen und den Rest unangetastet zu lassen.

    Ich habe aber ohnehin Ohrstöpsel drin.

    Ich übrigens auch. :thumbsup2:


    Der Junge brüllt schon ganz ordentlich mit Ansaugtrichter von Malossi, Sportfilter, Force Master von Malossi, JCosta und GPR Auspuff. :New_shy:

    Hängt auch damit zusammen, dass man "bessere Fahrleistungen" an einem TMAX erheblich einfacher und preisgünstiger mit dem Einbau einer Aftermarket Variomatik (Malossi, Polini, Top Performances, J.Costa, ...) erhält. Da gibt es Konfigurationen, bei denen so viel Kraft auf das Hinterrad geleitet wird, dass die Schlupfregelung dies wieder abbremsen muss.

    Ein ECU Flash oder eine Tuning Box empfiehlt sich erst, wenn man alle anderen Maßnahmen ausgeschöpft hat und immer noch nicht satt ist. :evil:

    Das "mehr an PS" kommt eh erst da zum tragen, wo beim Max das Hinterrad mit Sicherheit nicht mehr durchdreht!!


    Wenn du mal 50km/h drauf hast, wird da nix mehr passieren. Dafür sind selbst 60PS (die ja nie am Rad ankommen) einfach zu wenig.

    Und alles bis 50km/h macht sowieso kaum einen Unterschied.

    Allerdings wirste danach nur noch die rote Lampe sehen. Und das ist halt der springende Punkt.


    Selbst die beste Vario ist ja keine Leistungssteigerung des Motors, sondern bedeutet - einfach ausgedrückt - nur eine Änderung der Übersetzung.


    Wer mehr Zunder will, kriegt das effektiv nur über mehr Motorleistung hin. Dogrun: Einfaches physikalisches Gesetz!!