Ansauggummi

  • Hallo Leute.
    Ich muss für meinen 01'er Max neue Ansauggummis haben. Die alten sind eingerissen. Ich habe heute beim Yamaha Händler nachgefragt, ob es die Gummiringe einzeln gibt. Anscheinend gibt es sie nur komplett mit Ansaugstutzen zum Preis von 76€ pro Stück. Bei Easy-Parts gibt es welche für 37€. Sind das nur die Gummiringe ohne Stutzen? Könnt ihr mir weiterhelfen? Wo bekomme ich die Teile?


    Gruss Ralf

    Gruß Ralf


    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch unter meinem Niveau!

  • Hallo,baue die Stutzen aus und kontrolliere ob die auch von ihnen gerissen sind ich habe meine diese Woche erneuert aber von innen waren die Gummis wie neu,hätte ich gewusst hätte ich keine neue bestellt.Die stutzen sind mit alu verklebt die gibt es nicht einzeln,hat mich auch etwas geärgert.
    Bei Easyparts habe ich für 109 Euro beide gekauft Versand kostenlos, hier die Pos.1 und 2.


    http://www.easyparts.nl/showdr…-s1959-d34889/Intake.html


    Gruss

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Aber wieso kostet der eine Ansaugstutzen bei Easy-Parts 37€ und der andere 71€. Die müssten doch beide gleich sein.

    Gruß Ralf


    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch unter meinem Niveau!

  • Es ist so,bei der Pos.1 muss man noch Gewinde schneiden für den Synchronstutzen,bei Pos 2 nicht ist schon vorhanden warum weiss ich auch nicht???


    Grüsse aus Andernach

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Wo denn?
    Schaue dir doch das Bild bei Easyparts an Pos.1 an dann siehst du dass da keine Schraube vorhanden ist für Synchrontester!
    Ich habe doch die Teile bekommen,und in einem war Gewinde und eine Schraube mit Kupferring vorhanden und bei dem anderen nicht,warum auch immer.


    Grüsse Valeri

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Es waren Original Yamaha Verpackungen(stand auch Originalersatzteile) und ich habe hier im Forum schon mal gelesen dass die Leute auch bei dem einen Stutzen Gewinde selbst schneiden mussten.Frag mich nicht Warum!


    Grüsse

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Wenn ich das richtig sehe, sind beide Stutzen gleich. An dem einen fehlt nur der Anschluss für Unterdruck. Man könnte doch diesen Anschluss selber bohren und eine Hülse einkleben. Dann könnte ich zwei von dem Stutzen für 37€ nehmen.


    Gruss Ralf

    Gruß Ralf


    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch unter meinem Niveau!

  • Richtig,ich habe gerade meine alten rausgeholt und geschaut die sind gleich kannst du die für 37 kaufen dann hast du schon Gewinde schneiden gespart,brauchst nur den einen Messingstutzen zu kleben-oder ein M5 bzw M6er Gewinde reinschneiden-in eine Schraube mit nicht durchgehendem Gewinde Kopf abschneden- Loch bohren und mit eine Mutter mit Kupferring abdichten fertig.
    Super Idee von dir 30 Euro zu Sparen.

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Ich werde aber deinen Rat befolgen, und meine Ansaugstutzen erstmal ausbauen um zu sehen ob sie durchgehend Porös sind. Dann kann ich mir immer noch neue Bestellen.

    Gruß Ralf


    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch unter meinem Niveau!

  • Die sind richtig dickwandig wirst du sehen ich habe versucht einen durchzureissen nix!
    Das Problem warum die eiwenig einreissen liegt daran das die Vergaser frei in der Luft hängen und die Gummianschlüsse von der Luftfilterseite auch sehr auf Spannung drauf sind und drücken die Vergaser runter,plus Vibrationen und so weiter es ist in meinen Augen keine Alterungsrisse.
    Versuch nach dem tauschen die Vergaser sowenig wie möglich auf Spannung zu montieren.Ich habe erst die Schellen filterseitig festgezogen und dann erst die an den Vergaserstutzen damit verhinderst du dass da Spannungen entstehen.


    Viel Spass beim schrauben!

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Ich habe heute versucht meine Ansaugstutzen auszubauen. Angefangen habe ich bei dem linken, aber wie bekommt man die untere Schraube raus ohne die Vergaser komplett auszubauen? LisijTmax wie hast du es gemacht?

    Gruß Ralf


    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch unter meinem Niveau!

  • Die Vergaser muss man nach vorne wegdrücken ist eine mengerei bis man die untere Schraube ab hat,und am besten machs du wenn es geht die Startautomatik ab, dadurch hast du mehr Spiel.
    Ich habe beim zusammenbau andere Schrauben verwendet(M6 seckskant damit kannst du normalen Ringschlüssel verwenden -geht super),auch deswegen weil die alten Kleber am Gewinde haben und man kann die schlecht mit der Hand am Anfang reindrehen.
    Bitte hab Geduld dabei es ist Fummelarbeit.
    Viel spass und mach ein Bier auf damit klappts besser :D

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Die Startautomatik habe ich schon ab. Die Schläuche der Vergaserheizung stören nur noch. Aber ich will auch nicht das Kühlmittel ablassen. Also werde ich noch ein wenig fummeln müssen. Ich muss mir einen anderen Inbus-Schlüssel besorgen, vielleicht geht es dann leichter.

    Gruß Ralf


    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch unter meinem Niveau!

  • Hast du einen der vorne einen abgerundeten Kopf hat damit kann man auch schräg arbeiten,evtl-mach den Schlüssel kürzer.
    Ich musste keine Schläuche abmontieren,das ist ganz schöne Sauerei die Kühlflüssigkeit ablassen und greift noch die Haut an.

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Ich werde mir am Montag eine Nuss mit langem Inbus-Einsatz kaufen. Damit wir es dann hoffentlich gehen. Ich werde wenn ich die Stutzen ab habe auf jeden Fall neue einbauen. Nochmal möchte ich die nicht ausbauen.

    Gruß Ralf


    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch unter meinem Niveau!

  • So, ich habe heute beide Ansaugstutzen ausgebaut.
    Jetzt habe ich zwar verbogene Finger, danke an Yamaha für die kompakte
    Bauweise, aber ich habe sie raus bekommen. Mit einem gekürzten Kugelkopfinbus
    den ich mir dafür extra besorgt hatte war es dann einigermaßen möglich. Ich
    freue mich schon auf das wieder einbauen. Die Risse im Gummi gingen noch nicht
    durch, aber das ist wohl nur noch eine frage der Zeit, bis der Motor Nebenluft
    zieht. Also werde ich beide Stutzen erneuern. Da ich den Max nun schon halb
    zerlegt habe überlege ich auch gleich das Kühlmittel zu wechseln, da es
    vermutlich schon 10 Jahre drauf ist. Was meint ihr?


    Gruss Ralf

    Gruß Ralf


    Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch unter meinem Niveau!

  • Schaden kann es nicht.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Ich würde dir das empfehlen wenn die Flüssigkeit schon 10 Jahre alt ist,bitte gut entlüften danach wie es in dem Handbuch steht-sonst bekommst du keinen vernünftigen Umlauf.
    Als destilliertes Wasser zum verdünnen kann man auch stilles Mineralwasser nehmen.
    Lisij Tmax

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Nix für Ungut aber wenn ich sie Ausbauen soll zum reparieren würde ich sie lieber gleich erneuern da ja doch relativ schlecht dranzukommen ist.Übrigens hab ich die Vergaser nur zurückgeschoben das heißt Ansauggummis hinten lösen die beiden Schrauben vom Ansauggehäuse raus und mit einem kurzem Abgeschnittenen Inbus dann die Schrauben vom Ansaugstutzen rausgedreht.Aber mindestens einen bis zwei Tage vorher die Schrauben mit Rostlöser eingesprüht da mindestens eine immer festgegammelt ist im Gewinde.Viel Spass beim wechseln :)

  • Hallo Michael,
    ich hab sie auch schon mal hier im Netz gesehen
    jedoch nicht zu diesem Preis
    Bei mir sind diese montiert, sie sind gut.


    Gruss Mac


    Wie bei Yamahahändlern im Netz zu sehen, ziehen die Preise wieder gut an,
    jetzt kostet z.B. ein Hauptbremszylinder 53€ ,vor einem Jahr waren es noch 26€ und vor mehreren Jahren 16,50€.

  • Hallo Leute. Nach 16 Jahren wurde mir von meiner Werkstatt offenbart, dass Risse im Gummi der Ansaugstutzen sind und sie gewechselt werden müssen. Kräftig gegoogelt und etliche Angebote gefunden. Nun bin ich mir aber etwas unsicher. Beim linken ist bei einigen eine Schraube drin und bei Easy Parts nicht. Kann mich bitte jemand aufklären. Ich habe natürlich die Original Yamaha bei EasyParts bestellt. Sind zwar teuer, aber ich will kein Risiko eingehen. Dabei habe ich die O Ringe vergessen mit zu bestellen. Sind das normale Baumarkt O Ringe oder sind die auch speziell ?


    Ansaugstutzen - fehlender Anschluss für Syncronisationsgerät