Rückruf Tmax 2018

  • Hallo Tmax-Freunde


    Habe gestern von meinem Händler einen Anruf erhalten, dass mein 2018er DX von einer Rückrufaktion betroffen ist.

    In den nächsten Tagen soll dazu auch ein Anschreiben von Yamaha kommen.


    Grüße

    mk2fr

  • Hallo TMaxfeunde, mein Händler hat schon für meinen TMax einen neuen Riemen bestellt, Softwareupdate wegen Leerlauf wird auch gemacht. Am 6 März habe ich den Termin. Liebe Grüße ToniMax

    Wer später bremst, ist länger schnell :mt::thumbup:

  • Nun ja auch ich habe ein Schreiben von Yamaha erhalten. Mein Maschinchen ist auch betroffen. Bekomme einen neuen Riemen und das Update.

    Muß nur noch beim Händler ein Terminchen vereinbaren.


    Grüße an alle

    man sieht sich in Goßlar:bier:

  • Hallo, bei mir ist Heute auch ein Brief von YAMAHA zu der Rückrufaktion eingegangen. Finde ich Gut, dass man sich um seine Kunden kümmert.


    Interessant ist, dass in Deutschland nur 414 Modelle verkauft worden sind (siehe Link von Hamburgo)

  • Servus Tmax-Freunde


    Gestern mein Mäxchen wieder vom Händler bekommen. Riemen wurde gewechselt und Update gemacht.

    Laut Aussage des Meisters wird der Riemen jetzt weniger straff gespannt, im Gegensatz zu vorher.

    Außerdem soll kein Turnuswechsel mehr erforderlich sein.

    Statt dessen wird eine intensive Sichtprüfung auf Verschleiß oder Beschädigung durchgeführt.

    Dies zur Info.


    Gruß aus der Zoiglpfalz

  • Das Softwareupdate ist weil die Gefahr besteht das der Motor bei Standgas abstirbt. Kenne selbst jemanden dem das schon passiert ist.

    Traue keinem Fahrzeuglenker der blinkt, und schon gar keinem der nicht blinkt! Ein Fahrschulauto das mit den Scheibenwischern wedelt wird sicher gleich abbiegen!

  • Laut Aussage des Meisters wird der Riemen jetzt weniger straff gespannt, im Gegensatz zu vorher.

    Interessante Aussage.

    Ich habe mich eh immer gewundert warum auch schon beim alten Modell der Riemen immer so straff wie ein Flitzebogen gespannt werden soll.

    Ich vermute, das es bei dem schmaleren Riemen schon Risse durch Splittsteine gab. Bei meinem Breiten Modell ist da immer noch genug Platz zum Einarbeiten da in Bezug auf die Gesamtbreite.

  • In Italien sind 2017-2018 etliche Fahrer mit gerissenem Antriebsriemen , Modell 2017 ,auf der Strecke stehengeblieben

    Teilweise nur 10000km auf dem Buckel . Kann man beim Tmaxclub Italia nachlesen.

    Man musste also etwas tun . Zudem ist der Hersteller ja zum Rückruf verpflichtet, per Gesetz , wenn das Leben des Passagier bedroht sein könnte

  • Hallo,


    6 Tage nach dem offiziellen Schreiben zum Riemenwechsel kam heute der Brief zum Update für die Leerlaufproblematik.

    Schon sehr schräg, dass das nicht zusammengeführt werden kann.


    Habe beides schon erledigt (siehe oben), finde es aber noch immer sehr schade, dass ich keine Info darüber habe, welche konkreten Probleme die Ursache der Rückrufaktion waren.

    Mein Yamaha-Händler meinte, ihm sei kein einziger Fall bekannt, in dem ein Riemen gerissen oder ein Motor ausgegangen sei.

    Irgendwo auf der Welt habe es vielleicht soetwas gegeben und jetzt würde einfach alles getauscht, bzw. upgedatet.


    Viele Grüße,

    niX

  • Hallo

    bei mir wurde jetzt auch der Riemen und das Update gemacht. Und habt ihr irgend welche Veränderung bemerkt? Mir kommt es jetzt so vor als wenn er sich härter anhört. Als ob die die Steuerzeiten geändert haben. Irgend wie habe ich jetzt auch Vibrieren im Fahrzeug.

    Oder bilde ich mir das bloß ein. Wie sind eure Erfahrungen?

    Gruß der Peter

  • Hallo, liebe TMAX Modell 2017-19-Fahrer/Innen,

    dass man nicht in einem(!) Schreiben über die beiden Updates (Riemen und Leerlaufproblematik) informiert wurde, muss wohl "Interne" Gründe haben. Vielleicht darf man auch nicht verschiedene Rückrufgründe in einem(!) Schreiben mitteilen...

    Jetzt aber zur "Leerlaufproblematik": Im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass ich letztes Jahr - so ca. ab Km 3800 - mehrfach beim Stehen an der Ampel oder auch mal im Stau an einer Stgeigung - genau dieses Problem hatte: Der Motor stotterte kurz und ging dann aus. Ich musste ihn dann neu starten - was manchmal 2-3 Anläufe erforderte. Ich hatte mich zwar gewundert und gefragt: Da man ja den Motor dank der Variomatik eigentlich gar nicht "abwürgen" kann - wie kommt denn das? Hab mich aber nicht weiter drum gekümmert. So etwas ist ja dann nur eine "Momentsache", die man rasch wieder vergisst. Im Nachhinein ist das aber die Antwort auf dieses Problem: "Falsche Software" bei der Motorsteuerung... Klingt irgendwie "einleuchtend".

    Unterm Strich muss man ja froh sein, dass es offenbar im Hintergrund immer weitere Qualitätskontrollen gibt, die solche DInge ans Tageslicht befördern. Auch wenn es natürlich besser wäre, wenn die Produkte noch ausgereifter wären, bevor sie auf den Markt kommen... Aber das ist ja jetzt in der gesamten Motor-Branche üblich...

    Liebe Grüße,

    Enrico

    Musiker, Organistor, Ästhet

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Enrico ()

  • Hallo,


    noch was zum Riementausch:

    Die Spannung des neuen Riemens sollte nach etwa 1000 Km überprüft werden.

    Meiner musste geringfügig nachjustiert werden.


    Viele Grüße,

    niX

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von nichts ()

  • Rückrufaktionen erledigt.

    War interessant.Spezialwerkzeug zur Rienenspannung mit der App auf meinem Handy geprüft,passt.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Weiss ich eh, ich habe eine offizielle Anleitung (auf Russisch) von Yamaha Händler, wie man Riemen (2012-16) Richtig spannt. Ich wollte mich nur vergewissern, ob die App wirklich Richtiges Ergebnis zeigt wie das Messgerät bzw. "Spezialgerät"

  • Die App heißt Schallmessung aus dem App Store.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Passt, verwende ich, danke. Und noch zu Information aus der Anleitung, die Achse darf nur um 0,8mm verzogen werden, heisst, der unterschied zwischen linke und rechte Seite, darf nicht mehr als 0.8mm unterschiedlich sein.
    Einstell Hz. für 2017< ist zw. 85-103Hz. (der Shiwa hat auch schon mal erwähnt) 94Hz. wäre ideal.

    Für die Modelle (2012-16) 73-106Hz.

  • ..gestern habe ich auch meinen TMAX aus der Werkstatt abgeholt: DIe beiden Rückruf-Aktionen und die 5000-er Inspektion (super gemacht) waren das Eine. Das Andere - vielleicht auch für die Besitzer des neuen TMAX-Modells interessant: Meine Sitzbankfedern waren schon nach kurzer Zeit sehr "matt" geworden und konnten die Sitzbank nicht bis zum Anschlag hochdrücken. Mittlerweile wurden auf Garantie 2 neue Sitzbankfedern von Yamaha eingebaut. DIese Federn sind eine echte Weiterentwicklung (eine neue Serie von Yamaha) und lassen den Sitz jetzt geradezu "hochschnellen" (nach meinem Eindruck sogar etwas höher als die vorige Maximalstellung) und der Sitz bleibt konstant offen. Das sieht so aus, als würde der Sitz "sein Maul aufreißen" und den Fahrer samt Helm gleich "mitverschlingen" wollen... Auf jeden Fall: Eine 100%-ige Verbesserung. Apropos: Auch mein neu montierter "Akrapovic-Auspuff" (das Original für den TMAX mit Laserschriftzug "TMAX") ist eine 100%-ige Verbesserung: Der Roller fühlt sich etwas leichter an und geht schon im T-Modus rasanter zur Sache als vorher (3,4 Kg leichter als das Original). Und der Sound - eine wahrhaft berührende "Motor-Arie" (nicht zu laut, aber schön kernig und etwas "heiser"...) ist da jetzt zu hören. Allerdings "stinkt" der neue Auspuff noch etwas nach "verbrannt". Muss wohl noch etwas eingefahren werden... Auch eine neue Navi-Halterung (nicht mehr die hohe "Ram-Mount"-Halterung, die wie der "Turmbau zu Babel" ausgesehen hatte) ist eine viel elegantere Lösung - und jetzt endlich mit "Direktanschluss" an das Bordnetz und nicht mehr über die USB-Buchse an der Universalhalterung von Yamaha. Jetzt ist sogar die USB-Buchse dieser Halterung wieder frei geworden - nutzbar für andere Zwecke... Am Geburtstag soll man sich ja auch mal was "gönnen können"...


    Tolle Ausfahrten bei Kaiserwetter - für alle TMAX-Könige wünscht

    Enrico

  • Auch mein neu montierter "Akrapovic-Auspuff" (das Original für den TMAX mit Laserschriftzug "TMAX") ist eine 100%-ige Verbesserung: Der Roller fühlt sich etwas leichter an und geht schon im T-Modus rasanter zur Sache als vorher (3,4 Kg leichter als das Original). Und der Sound - eine wahrhaft berührende "Motor-Arie" (nicht zu laut, aber schön kernig und etwas "heiser"...)

    Na da freu ich mich schon auf nächste Woche. Mein Akrapovic ist auch bestellt.

    Eine Frage noch: Bezieht sich das Urteil auf mit/ohne KAT und DB-Killer?

  • ...der Auspuff wurde vom Händler bei Yamaha bestellt und eingebaut. Natürlich "straßentauglich" (mit nötigem Zertifikat für die Betriebserlaubnis) - also auch mit dem nötigen "Kat"... Ich hätte keine Lust bei etwaigen Polizei-Kontrollen meinen TMAX am Straßenrand stehen zu lassen.... "mit/ohneKAT" - eigentlich eine "komische" Frage...;-))

  • Der Kat ist rausnehmbar und frisst Leistung. Daher hatte es mich interessiert, auf welche Konstellation sich Dein Eindruck bezüglich der Leistung bezieht. Sollte keine Aufforderung sein, Kat und DB-Killer zu entfernen. War nur eine Frage.

    Die Kiste stehen lassen musst Du nicht, wenn Du vor Ort zurückbauen kannst.

    Kostet halt Strafe und gibt einen Punkt.

  • Alles klar - soweit. Aber - Donnerwetter - das siehst Du ja recht locker: "Strafe und 1 Punkt" (von 8 möglichen Punkten bis zum "Idiotentest") - das wäre für mich ja nicht im mindesten eine Option... Ich versuch ständig den ausufernden Geschwindigkeits-Kontrollen auf den Straßen in Stuttgart und Umgebung gerecht zu werden. Mit dem TMAX ist das gar nicht soi einfach... Auch mit "leistungshemmendem" KAT...;-)) Gott-sei-Dank haben wir ja vorne kein Nummernschild - aber die Polizei ("Freund und Helfer"..;-)) wird immer gewiefter und versteckt sich bei ihren "Laser-Kontrollen" (ohne Blitz!) in unauffälligen Privat-Autos und schreibt dann die Nummer von hinten auf... Der politische Kampf gegen den "Individual-Verkehr" (Auto oder Motorrad) kommt so langsam "in Fahrt" - dank der "grünen Weltrettungspolitik" - vor allem in Stuttgart!

    ....Kostet halt Strafe und gibt einen Punkt.

  • Habe bislang zum Glück keine Punkte. Strafe ist um die 100 Euro. Habe letztens einiege Youtube-Video angeschaut über Polizeikontrollen.

    Bei Vorsatz wohl doppelte Strafe. Wenn ich das auf über 30 Jahre Zweiradfahren umlege .... :-)

    Spaß beiseite. Ich denke, wenn Du irgendwo im Schwarzwald stehst ohne Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und die Rennleitung untersagt Dir die Weiterfahrt, ist das schlimmer als die Strafe. Dazu der Aufwand, mit dem Originalauspuff wieder anzurücken oder einen Anhänger zu organisieren .....

  • Auch eine neue Navi-Halterung (nicht mehr die hohe "Ram-Mount"-Halterung, die wie der "Turmbau zu Babel" ausgesehen hatte) ist eine viel elegantere Lösung - und jetzt endlich mit "Direktanschluss" an das Bordnetz und nicht mehr über die USB-Buchse an der Universalhalterung von Yamaha. Jetzt ist sogar die USB-Buchse dieser Halterung wieder frei geworden - nutzbar für andere Zwecke...

    Hallo Enrico, hast Du jetzt eine andere als die Originale Yamaha Halterung? Kannst Du wohl mal ein paar Fotos bzw. Details posten? Vielen Dank. Christoph

    First on the throttle, last on the brakes.

  • Hallo Christoph,

    ich habe immer noch die Universal-Halterung von Yamaha. EInzige Änderung: Das Navi ist jetzt nicht mehr über das mitgelieferte "RAM Mount"-System befestigt ("Turmbau zu Babel) sondern mit einem kürzeren Navi-Halter vom Motorrad-Louis. Jetzt kommt das Navi nicht mehr ganz so hoch raus - und es "schwingt" beim Fahren nicht mehr so stark wie vorher. Also: Etwas schöner und "ruhiger". Nachteil: Bei der RamMount-Halterung hätte man den Neigungswinkel "einfacher" verstellen können. Allerdings: Einmal richtig eingestellt, muss man das Navi ja nicht immer wieder verstellen...Meinen Autorückspiegel verstell ich ja auch nicht, wenn er einmal richtig eingestellt ist..

    Bild habe ich jetzt keines - aber auf den letzten Bildern, die ich eingestellt habe, kann man das ja auch schon "andeutungsweise" erkennen... Den Anschluss habe ich schon erklärt...

    Grüße aus dem verregegneten Stuttgart..

    Enrico