Smartkey 2015-202x

  • Nein einfach öfter mal probieren und dann geht's ganz ohne Ba ist nicht so schwer. Du fährst viel entspannter Tmax. Liebe Grüße ToniMax

    Wer später bremst, ist länger schnell :mt::thumbup:

  • tja, das handy und die brieftasche gehört doch ins innenfach der jacke, darum gibt es die doch. regensicher ist die auch und einen reisverschluss soll sie auch haben.:thumbsup:

    No Drive No Fun!:Cool1:
    Jeder soll den Weg gehen, der der seine ist.:thumbup:

  • Es kündigt sich leider nicht an!

    Na klar kündigt sich das an. Siehe Betriebsanleitung Ziff. 3-6:

    Die Smart-Key-Batterie in folgenden Situationen ersetzen.

    Die Kontrolleuchte blinkt nach dem Einschalten der Stromversorgung 20 Sekunden lang oder

    Kontrolleuchte leuchtet gar nicht auf, wenn der Knopf "on/off" gedrückt wird


    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:thumbsup:


    Gruß Rallimax

  • Hei Heiab

    Lies mal auf Seite 3-5 in deiner Betriebsanleitung....


    Und viel mehr Funktionen hat das neue Smartkey-System auch nicht..

    Es ist im Grunde ein gemeiner Funkschlüssel der einen Code (Permit) aussendet.

    Aber mit einer Erweiterung , die ist der Convinience geschuldet:

    Beim drücken des rechten ON-Knopfes am Lenker sendet das Fahrzeug einen Funkcode ,

    der Schlüssel empfängt ihn und sendet das Permit zurück. Ab da ist das Fahrzeug betriebsbereit.


    Hier ist die Krux gegeben , der Empfänger im Smartkey ist permanent betriebsbereit und das kostet Strom...


    Etwas Abhilfe schafft man durch abschalten des Smartkey , dann ist der Empfänger aus !!

    Schaltet man ihn nicht aus , dann geht er automatisch nach 10 Tagen aus. !!!


    Heiab , du hast gute Ersatzbatterien gekauft , diese Lithiumzellen haben eine Lagerfähigkeit von 8 Jahren.

    Das bedeutet , nach 8 Jahren haben diese Zellen noch über 80% ihrer Kapazität .

    http://www.energizer.com/specialty-batteries/2025-battery


    Somit kann man gut eine Knopfzelle in Plastiktüte eingewickelt am Fahrzeug aussen passend verstauen

    und hat damit praktisch immer eine Ersatzbatterie dabei.


    Gruss shiwa

  • Bin eigentlich voll Begeistert von Keyless. War mit ein Grund für den Entscheid einen TMax zu kaufen. Hatte bis vor kurzem auch keine Probleme damit. Jetzt bei den kalten Temperaturen zickt das Ganze ein wenig rum.

    Nach dem Starten mehrere Pips-Töne (kann nicht mitzählen wieviel) und blinken der Schlüssel Anzeige im Hud. Also Batterien gewechselt und siehe da, 1 Grad am Morgen leichter Nebel, trotz neuer Batterie blinkt mich das Hud wieder an. Am Nachmittag 2 Grad trocken, alles bestens. Am Schlüssel kann es ja nicht mehr liegen. Muss gestehen, mein Roller steht immer im Freien (Wind, Wetter, Kälte). Hat noch jemand solche Erfahrungen oder Lösungen? Bis jetzt bin ich noch nicht stehen geblieben. Bin immer noch Fan von Keyless aber ein gewisses Unbehagen macht sich halt schon breit.

    Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten.

  • Ist dein Schlüssel zuverlässig eingeschaltet?

    An der Batterie liegt es bestimmt nicht.So alt ist dein Tmax nicht.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Meine Batterie (Smartkey) wurde von Vorbesitzer gewechselt, ich glaube die ist ca. 1,5-2 Jahre in Betrieb.

    Im November wo kälter geworden ist, blinkt ab und zu die Anzeige mit dem Schlüssel auf dem Tacho, beim starten und während des Fahrens. Einmal war draussen um die 4 Grad, war recht frisch, der Schlüssel lag in äussere Brusttasche und es hat begonnen zu blinken währen ich gefahren bin, hab dann den schlüssel in die Hosentasche reingeschteckt, beim sitzen wird der Bereich mit der Jacke bedeckt und siehe da, es hat aufgehört zu blinken. Seit dem nehme ich eine Ersatz Batterie mit, wer weiss wie lange die noch hält.

  • Am Schlüssel,on,off.

    Wenn die kleine Led etwas länger leuchtet ist der Schlüssel aus.Wieder drücken ,dann blitzt die LED kurz auf,dann ist der Schlüssel eingeschaltet.Mir ist schon passiert daß sich der Schlüssel mit dem Autoschlüssel in der Hosentasche ausgeschaltet hat.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Funktioniert es denn jetzt?

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Hallo Forumsfreunde,

    bin von der Zuverlässigkeit des Systems nicht überzeugt, hatte bisher 2mal eine komplett entladene Batterie (.....gut für die Lebensdauer !!!)

    Hatte immer den Hauptständer verriegelt, eventuell Urrsache das so irgendwie Strom gezogen wird ???

    Tmax ist aus August 2018, im Prinzip neu.


    Hat jemand ähnliche Probleme ??


    salunojo

  • Im Moment funktioniert alles bestens. Ist auch nicht mehr ganz so kalt wie da wo ich den Fehler beschrieben habe.


    Werde mich melden, falls ich was feststelle.


    PS: Verriegele den Hauptständer nur Zeitweise. Weiss noch nicht so richtig, wie es bei Minus Temperaturen aussieht. Friert hoffentlich nicht ein die Verriegelung 8|

    Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten.

  • ...in die Garage gegangen und am Tmax den Kofferaum geöffnet.

    Rucksack mit Laptop und Firmenausweis hineingetan.

    Wollte Tmax rausrollen, aber das Hinterrad knarzt so komisch.

    Mist, der Reifen ist platt.

    Ein Metallsplitter steckt mitten in der Lauffläche, und der Reifen ist gerade mal 1000km alt.

    Versuche wieder den Kofferraum zu öffnen, vergeblich.

    Keine Zündung, der Tmax ist tot.

    Lässt sich auch nicht mehr mit dem Funk-Key reanimieren. LED Blinkt aber am Key...

    Schnell ins Haus Knopfzelle wechseln, zum Glück hatte ich noch Shiwas geschenkte Knopfzelle zu liegen.

    Wieder in die Garage.... nichts tut sich.

    Ok, versuche an die Batterie zu kommen. Baue die Abdeckung der Ladebuche aus.

    Baue die Platte mit Ladebuchse aus. (wer das bloß konstruiert hat!)

    Komme an den Pluspol, aber Minus?

    Baue Mitteltunneldeckel ab, da ist Masse.

    Klemme Ladegerät an.

    Versuche wieder mit dem Key den Tmax zu reanimieren. geglückt!

    Kann wieder Kofferraum öffnen um an Rucksack zu kommen.

    Kann endlich mit der Aprilia zur Arbeit fahren.


    Komme von Arbeit und repariere erstmal den Hinterreifen mit dem Pannenset.

    Ok, fahre mit 1,5 bar den Reifen warm um die Stelle zu vulkanisieren.

    Luft hält.

    Erhöhe auf 2,5 bar.

    Bestelle neuen Hinterreifen...


    Morgen gehts wieder mit dem Tmax zur Arbeit.

  • Du darfst aber den Komfortgewinn durch die Elektronic nicht außer Acht lassen.

    Ich finde, das Keyless System ist super und lehrreich.

    Batterietausch in 5 Minuten beim SX.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Unglaublich so ein Wochenbeginn das könnte zu mir paßen so ein Pech in der Frühe aber ist ja irgendwie noch alles gut gegangen !!!

    Also war doch Glück im Spiel :thumbsup2::thumbup::thumbsup:


    Alles Gute weiki


    Greetings Aus Wien

  • Guten Morgen, bei meinem DX kann man mit dem Schlüssel wenn die Fußraste runter geglappt ist, die Sitzbank öffnen. Liebe Grüße ToniMax

    Wer später bremst, ist länger schnell :mt::thumbup:

  • Hi,


    habe den Smartkey (2016er) verloren. Zwar wiedergefunden, aber erst nachdem drölfzig Vierzigtonner drübergerollt sind. Ich erspare euch den Anblick.


    Mit wieviel muss ich rechnen? Hoffe keinen wirtschaftlichen Totalschaden mit meinem Mäxchen zu erleiden :-(


    Geknickt (Schlüssel und ich),

    D.

    wer später bremst ist länger schnell.

  • 1172 €? Ich hoffe, du hast dich vertippt und meinst die Nr. 38 *schwitz*.


    Das Ding kann ich bestellen und nach dem oben verlinkten PDF selbst anlernen? Das wäre ziemlich genial.


    Danke,

    D.

    wer später bremst ist länger schnell.

  • Du hast Recht,ich meine 38.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Gute Information.
    Habe mir sicherheitshalber einmal 2 Knopfzellen bestellt und werde eine im Roller unterm Sitz verstauen, da der ja auch mit dem mechanischen Schlüssel zu öffnen ist, falls die Batterie tot ist. Die 2. ist dann die Reserve für zu Hause.
    Damit sollte ich für alle Fälle gerüstet sein. ;-)

  • georoller vielen Dank, du hast mit den Tag die Woche gerettet. Mindestens.

    Der Schlüssel ist bestellt. Der innere Klappschlüssel sieht ja nach Rohling aus, ich denke, den kann jeder Schlüsselmacher anhand des Notschlüssels fertigstellen (?)


    ThomasB die Idee ist gut, werde mir eine Ersatzbatterie ins Handschuhfach kleben.


    Code und Anleitung sind jetzt auch auf dem Smartphone, das habe ich bislang fahrlässigerweise noch nicht gemacht.


    Viele Grüße,

    D.

    wer später bremst ist länger schnell.

  • Anleitung ins Helmfach unter den Filz legen ist auch eine Möglichkeit.

    Ich habe die gesamte Bedienungsanleitung sowieso als PDF auf meinem Smartphone gespeichert, den Key-Code im Telefonregister.
    Der Notfall-Modus liest sich allerdings ziemlich mühselig.
    Besser Key nicht verlieren und Ersatzbatterie im Helmfach. ;-)

  • Habe mir einen Ersatz Schlüssel für den Tank und Helmfach machen lassen, den Sender bzw. Empfänger aus der Hülle ausgebaut und zur Zeit halte ich es in der "Tüte"(noch nicht passendes gefunden).
    Der Ori. Schlüssel war mir zu gross, darum diese Massnahme.

    Die Ersatz Batterie (ca. 20Cent gross) führe ich immer in der Brieftasche mit, denn wenn die Batterie im Helfach liegt und von äusseren Temperaturen beeinflüssen wird, könnte mal nicht mehr genug Power haben, wenn ich sie irgendwann brauchen würde.

  • Hoffentlich wirklich auf dem Handy und nicht in der Cloud. Wir leben in Deutschland :-)

    Ich zwar nicht, jedoch ist's wahrscheinlich bei uns in Österreich auch nicht besser.
    Allerdings erachte ich das Cloud-Hacking Risiko zwecks Diebstahl meines Rollers als äußerst gering: Zuerst müsste jemand auf die Idee kommen, dass ich den Code als Telefonnummer getarnt in der Cloud abgespeichert habe, dann mit meinem Kennzeichen meine Daten besorgen, in der Folge diverse Clouds hacken und durchforsten und dann auch noch die Notfall-Procedure kennen und anwenden.
    Man kann die Datenklau-Paranoia auch übertreiben. ;-)
    Da halte ich es für wahrscheinlicher, dass jemand den TMAX in einen Transporter verlädt und damit abtaucht. Wäre aber dann ein Fall für die Diebstahlsortung, die bei mir aktiv ist. Zu guter Letzt habe ich sicherheitshalber eine Diebstahlsversicherung abgeschlossen.

  • Die Ersatz Batterie (ca. 20Cent gross) führe ich immer in der Brieftasche mit, denn wenn die Batterie im Helfach liegt und von äusseren Temperaturen beeinflüssen wird, könnte mal nicht mehr genug Power haben, wenn ich sie irgendwann brauchen würde.

    Habe mich jetzt auch für diese Variante entschieden und die Ersatzbatterie mit Tixo-Streifen auf die Yamaha Garantiekarte (steckt immer in meiner Brieftasche) geklebt. Danke für den Tipp.


  • Man kann die Datenklau-Paranoia auch übertreiben. ;-)

    Ne, das meinte ich nicht. Sondern, dass Du mangels Netz nicht an die Daten ran kommst.

    Da bleib ich lieber dabei, die Beschreibung in Papierform unter dem Sitz mitzuführen und den Code wie von Dir beschrieben ins Telefonbuch.

    Wobei ich alle Keys grundsätzlich verschlüsselt ablege. Den Mastercode habe ich im Kopf :-)

  • Ne, das meinte ich nicht. Sondern, dass Du mangels Netz nicht an die Daten ran kommst.

    Da bleib ich lieber dabei, die Beschreibung in Papierform unter dem Sitz mitzuführen und den Code wie von Dir beschrieben ins Telefonbuch.

    Wobei ich alle Keys grundsätzlich verschlüsselt ablege. Den Mastercode habe ich im Kopf :-)

    Achso, dann habe ich Dich missverstanden. Sowieso alles lokal am Smartphone, allerdings ist immer ein Backup in der Cloud, falls das Smartphone einmal getauscht werden muss oder abhanden kommt.
    Mein Mastercode ist auch simpel und einfach merkbar. Aber man weiss ja nie: In der Panik schlägt auch oft der Alzheimer zu....:)

  • Wechen hast du denn?

    Wäre vielleicht auch was für mich.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • z.B. so:

    Sie können darüber hinaus auch Sätze als Grundlage nehmen, wenn Sie ein sicheres Passwort erstellen wollen. Denken Sie sich einfach einen für Sie einprägsamen Satz aus. Nun können Sie die Anfangsbuchstaben jedes Wortes zusammensetzen und ggf. auch einzelne Bestandteile durch Sonderzeichen ersetzen (Bsp. Mein Auto steht seit Januar 2017 in der Garage. > MAs$01/17@dG). Ein derart kryptisches Passwort lässt sich von Dritten nicht ohne Weiteres nachvollziehen


    Das nimmst du als Master und dann könnte man noch z.B. für das Tmaxforum das hinten anhängen: Tafrm9 (jeden 2. Buchstaben weglassen und hat insgesamt 9 Stellen)


    Also hättest du für das Tmaxforum folgendes PW: MAs$01/17@dGTafrm9


    So hast du dein eigenes logisches PW für eine Anmeldung kreiert!


    Übung: wie würde dann dein PW für dein Google Account heißen?