Varioriemen (Allgemeines)

  • Vielleicht ist der 530-er länger und schneller.
    Kauf dir den 530-er Riemen.
    Nee,mal im Ernst :
    Die Variomatik ist größer im Durchmesser und auch die hintere Einheit. Infolgedessen ist der Riemen länger.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Infolgedessen ist der Riemen länger.


    So,wir waren in der Garage und haben verglichen.
    Die Länge scheint gleich zu sein zu meiner Überraschung.
    Aber:
    Neu ist der 530-er so breit,wie ein 500-er Riemen nach 20000 Kilometern, 31,4 mm.
    Spartipp für Sparfüchse.
    Sammelt eure alten Riemen und ihr könnt sie wie neu einbauen in die 530-er. :thumbsup2:

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Hab bei einem neuen Riemen vom Vergaser mal 31,5 gemessen,
    nun wurde ja auch eine Vermutung nicht bewiesen ( Grössere Vario-längerer Riemen)


    - Die Tmax Antriebsriemen sind für alle Modelle gleich lang - steht nun fest !


    Einen Unterschied gab es ja trotzdem vom 5GJ- zum 5VU Antriebsriemen
    der im Riemenaufbau begründet war der 5 VU Riemen ist stabiler.
    -Vielleicht sollten ein 59C Riemen und ein 5VU Riemen- dies können gebrauchte sein
    mal vorsichtig getrennt werden um dann den Riemenaufbau zu Vergleichen
    je ein 10 Mega Macrofoto und jeder kann sich ein eigenes Bild machen.


    Gruss

  • Mein Polini Riemen hatte auch so rum um die 2000 km erst runter als er mir fast um die Ohren flog....



    Gruß Lisij

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Ja Bitte nur Original verwenden. Bei mir ist der Zubehörriemen den ver Vorbesitzer vor 6300 km laut Anzeige auch gerissen. Glück das ich nur 10km von zu Hause entfernt war. Dank Forum unkomplizierter Ausbau der Variomatik der Riemen war bereits zerelgt. Jetzt den Original bestellt und werde diesen Dank Forum auch wieder einbauen.

    Melde mich wenn er wieder läuft.

    Frammerbach wartet, ich werde als Gast vorbeischauen.

  • Laut Anzeige hätte ich noch 9000km damit fahren können.am Sonntag is er bei 110 gerissen.zum Glück auf gerader strecke und nicht in einer Kurve.wie es aussah war es kein original Riemen.heute original Riemen mit allen Filter und wieder neue pulley 15g gewechselt

  • Aufgrund negativer Erfahrungen bin ich von alternativen Antriebsriemen wie Dayco weg und verwende nur noch das Original. Eigentlich war ich der Meinung dass der Originalriemen von Yamaha für alle TMaxe der selbe sei. Bei Stöbern auf easyparts.nl ist mir aber aufgefallen, dass es da Unterschiede gibt. Es werden zwar keine Teilenummern genannt, aber die Preise unterscheiden sich. Für den 530DX wird ein Preis von 143,61 Euro aufgerufen, für meinen 500er Baujahr 2009 sind es 126,95 und für Baujahr 2001 sind es 130,88 Euro. Komisch?


    Weiß jemand, ob es da tatsächlich Unterschiede gibt? Denkbar wäre ja dass der 530er mit 46 PS eine Riemen mit anderer Spezifikation hat als ein alter 500er mit 39 PS. Von dem Abmessung sind wohl alle gleich. Aber der innere Aufbau könnte ja anders sein.


    Gruß Peter

  • Hallo,


    die Riemen unterscheiden sich zumindest in der Breite (ab 2017 ist der Riemen schmäler wie bei der Serie davor). Wie es bei den älteren Modellen aussieht kann Dir sicher ein Kenner wie GeoRoller sagen.

    Yamaha T Max 530, BJ 2016

    Yamaha XT 350, BJ 1996

  • Direkt bei Yamaha findet man ähnliche, aber doch unterschiedliche Nummern. Im Internet findet man es unter: http://yamaha-ersatzteil.de/yamaha-ersatzteile.php


    Da werden folgende Ersatzteilnummern genannt:


    2001: 5GJ-17641-00

    2009: 5VU-17641-00

    2017: BC3-17641-00


    Die 17641 taucht überall auf. Die Buchstaben davor kann ich nicht deuten. Das könnte auf unterschiedliche Vorlieferanten, Chargen, o.ä. hinweisen. Auf alle Fälle sind nicht alle gleich.

  • 2001: 5GJ-17641-00

    2009: 5VU-17641-00

    2017: BC3-17641-00

    Das 2012er Modell hast vergessen !!!!

    Ab da hat man den Riemen aussen an der Kante angefast , sodaß die tatsächliche Breite nur mit zwei angelegten Linealen zu ermitteln ist.


    Aussderdem , was willst du eigentlich ? Einen möglichst preiswerten Riemen heraussuchen ?

    Wer sich ne J-Costa leisten kann , sollte beim Riemen nicht herumkniggern haha


    Im übrigen sind die Preise eh phantasievolle Marktpreise , man nimmt was man kriegt


    Siehe hier : Riemenverschleißmaß Tmax-04

  • Nein, nein, um den Preis geht es nicht, der ist mir ziemlich egal. Ich bin nur etwas verwirrt, da es manchmal heißt die Riemen wären alle gleich und dann sieht es so aus, dass es vom Hersteller doch unterschiedliche gibt.


    Die angefaste Kante könnte ja bedeuten, dass der Riemen oben nicht so leicht ausfranst. Das wäre ja positiv.


    Oder ist das alles Quatsch und ein Originalriemen von Yamaha ist immer richtig, egal welche Nummer draufsteht?


    Na o.k., der von Easyparts für genau mein Baujahr ist wohl das geringste Risiko.

  • Sorry, wenn ich nochmal komme. Wem ich auf den Senkel gehe, der soll mich einfach ignorieren :).


    Bei Keilriemen gibt es einen Parameter, der hier noch nirgends erwähnt worden ist, nämlich die maximale Betriebstemperatur. Das wird bei den Daten zum Riemen meist verschwiegen. Es gibt Riemen, die bis 100 oder 110 Grad stabil sind. Bei anderen ist bei 80 Grad Schluss. 80 Grad können bei heißem Sommerwetter und strammer Autobahnfahrt im Variogehäuse durchaus erreicht werden. Dann löst sich der Riemen eventuell in seine Bestandteile auf. Leider antwortet Yamaha Deutschland auf Anfragen nicht :S:. Dayco auch nicht, das interessiert die genau so wenig ?(. Weiß jemand, wie der Originalriemen von Yamaha spezifiziert ist?


    Wie gesagt, wem die Fragerei auf den Nerv geht, der soll es einfach ignorieren.


    Gruß Peter

  • die preise steigen anscheinend auch von jahr zu jahr heftig. ich kann mich erinnern vor etlichen jahren knapp über € 100.- für den originalriemen gezahlt zu haben. die buchstaben vor den nummer bezeichnen soviel ich weiss das modell des fahrzeugs. kann man schön sehen wenn man auf dieser liste mit den baujahr spielt: https://www.easyparts.nl/choos…6-m28832-m1880/T-Max.html

    z.b. bei 2008 bis 2011 wo es keine technischen änderungen gab, bleibt der code immer gleich.

    lg

  • Möchte gerne die Rubrik noch mal ins Leben rufen.


    Hab mir vor einigen Tagen (als es noch ging;() aus Italien einen "original Yamaha-Riemen" mitbringen lassen.

    Sind dort halt etwas günstiger wie hier.

    Erstaunt war ich, als ich neben dem Yamaha-Aufdruck und der Nummer auch "Bando" gelesen hab.

    Hab dann mal das Bild des Original bei Easy-parts verglichen, und zumindest der sichtbare Aufdruck ist exakt der Gleiche wie auf meinem.

    Außerdem ist Bando "made in Japan"!

    Das lässt vermuten, das Bando Erstausrüster und damit original Hersteller beim Max ist.


    Bando bietet den Riemen als Eigenmarke auch wesentlich günstiger an. (Siehe Easy-parts ---- in Italy noch günstiger!)

    Ich kann mir nicht vorstellen, das Bando dann eine schlechtere Qualität anbietet.

    Behaupte mal, die Dinger sind gleich.....nur der Name macht die Musik!


    Ist übrigens bei Kymco auch.......da ist es Mitsuboshi.


    Ich werde den Riemen mitte des Jahres wechseln und bin mal gespannt, wie er sich schlägt.


    .....Lempi

    Tmax fahren ist wie Sex - Du mußt dem Gummi vertrauen!;)

  • Hallo,


    vielleicht ist er identisch, vielleicht auch nicht. Dass der Riemen vom selben Hersteller kommt ist noch kein Beweis, auch da kann es Unterschiede in der Qualität geben - man weiß es halt nicht.


    Ich verwende nach schlechter Erfahrung NUR noch das Original. Siehe diesen älteren Eintrag von mir:


    Variomatik von JCosta

  • Den höheren Preis wird man bezahlen, weil YAMAHA drauf steht. Die wollen sich ja auch noch ein Stück Kuchen abschneiden.


    Umgekehrt kann ich mir auch ein Magnumeis für 2,50.- kaufen, oder für 1,99.- gleich 6x das Gleiche beim Aldi.

    Kommt aus der selben Maschine, steht nur was anderes drauf.


    Wie gesagt....Kymco hat das gleiche Prinzip! Mitsuboshi.

    Hab ich selber ....und zwar über einige zig tausend Kilometer...ausprobiert.

    Exakt der selbe Riemen mit der selben guten Qualität.

    Was soll einem Hersteller auch daran liegen, die Riemen im eigenen Name mit einer schlechteren Qualität zu verkaufen,

    wenn er es besser kann?

    Macht zumindest in meinen Augen keinen Sinn.

    So ein Kackriemen kostet doch in der Produktion nix......man kann ihn sich halt nur nicht selber basteln!


    Aber ....letztlich ist das natürlich immer eine Sache der eigenen Entscheidung.

    Tmax fahren ist wie Sex - Du mußt dem Gummi vertrauen!;)

  • muss Lempi recht geben

    denke nicht dass ein guter Zubehörriemen schlechter ist als original

    Bei den Auto Ersatzteilen ist es das gleiche.

    Z. B orig. BMW Bremsscheiben sind halt TRW oder ATE usw.

    Nur kosten dann diese im Teilehandel gut die Hälfte , im Internet noch weniger.

    wollen alle daran verdienen.

    Natürlich sollte man nicht unbedingt no name kaufen, aber ein Hersteller der dahinter steckt wie Dayco, Malossi, etc, müsste man kein Risiko eingehen.

    Beim Öl ist es das gleiche.

    Werkstätten kaufen z. b ein Motul Öl in Fässern. Verlangt wird für ein vollsyn. Öl 5 W-30, oder auch 5 W-40 um die 25 Euro/ Liter.

    Im Internet bei Ölanbietern bekommt man schon 20l Gebinde für ca. 6 Euro der Liter. Werkstätten werden ihre 100l Gebinde noch günstiger bekommen. Eigentlich unfassbar.

    Deshalb, jeder der kann selber machen-man spart hier wirklich Geld.

  • Wenn du scharf bist auf schlechte Erfahrungen,kauf dir den Dayco.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Ich benötige für meinen auch einen neuen Riemen.

    Über die Modelle und Jahre hat der Preis ganz schön zugelegt.

    Bei Easyparts wird übrigens eine Alternative von Bando angeboten. Kann ja Lempi oder Rollernaf mal testen.


  • Ich benötige für meinen auch einen neuen Riemen.

    Über die Modelle und Jahre hat der Preis ganz schön zugelegt.

    Bei Easyparts wird übrigens eine Alternative von Bando angeboten. Kann ja Lempi oder Rollernaf mal testen.


    Ich vermute mal, wenn du dir bei Easyparts den "Original" bestellst, wird auch "Bando" drauf stehen.

    Bin mal gespannt!


    Aber noch mal.....

    Ich will hier niemand überreden!! Mir ist das nur aufgefallen, und die Sache ist schon seehhhr naheliegend.


    OK, ich hab den "vermeindlich" Original hier liegen und werde das mal testen.

    Zur gegebenen Zeit werde ich dann mal meine Erfahrung (im wahrsten Sinne) erzählen.

    Wird aber wahrscheinlich ein Jährchen dauern, muß ihn ja erst mal ein Weilchen quälen. :D

    Tmax fahren ist wie Sex - Du mußt dem Gummi vertrauen!;)

  • Vielleicht ist er wirklich identisch. Wie gesagt man weiß es halt nicht wirklich, ob da bei der Endkontrolle nicht doch unterschieden wird. Ich bleibe dennoch beim Original. Wir fahren hier alle ziemlich teure Roller, da sollte man sich nicht wegen 50 Euro Ersparnis nass machen. Aber das muss jeder selbst wissen.

  • ich glaube, dass einige nicht verstanden haben was geschrieben wurde von einigen Leuten.

    Original bedeutet nicht dass Yamaha dies herstellt.Es steckt ein Hersteller dahinter.

    Dieser Hersteller liefert bestimmt an andere, da steht halt Malossi, Polini etc drauf.

    ist ja bei vielen Sachen so, beim Yoghurt Aldi, wo von Müller beliefert wird, bei Motorölen etc, etc.

    Lässt sich immer weiter drehen das Rad.

    Nochmal zum Dayco, ich habe schon viele Roller gehabt und immer Dayco eingebaut-mir ist noch nie einer gerissen.

    Selbst bei Silerwing 600 nicht, der auch ordentlich Drehmoment gehabt hat.

    denke es gibt auch andere Ursachen wenn so ein Reimen reißt, wird er zu heiß wenn die Filter zu sind, sind die Riemenscheiben verschließen etc.

    Bei meinem tmax habe ich auch original verbaut, aber nur weil ich ihn sehr günstig im Internet bekommen habe, Lagerware.

    Aber es ist wie mit allem -Glaubenssache. Darum gibt es ja auch Religionen auf der Welt-jeder glaubt was anderes-viele glauben an gar nichts.

  • Bei meinem Dayco-Malheur bin ich mir sicher dass der Riemen zu heiß geworden ist. Die Filter waren definitiv nicht zugesetzt. Nach einigen hundert Kilometern strammer Autobahnfahrt und heißem Sommerwetter habe ich einen Tankstopp und eine Pause eingelegt. Durch den Stillstand ist es im Variogehäuse sicher sehr heiß geworden, da nichts mehr durch den Fahrtwind und die Drehzahl durchlüftet worden ist. Nach der Pause bin ich gleich wieder mit Vollgas auf die Autobahn und es hat nur einige Minuten bis zum Crash gedauert. Der Riemen war nicht einfach gerissen sondern es hat ihn regelrecht zerbröselt. Von dem Gummi war kaum noch was am Stück, das waren nur noch Krümel.


    Leider gibt es zu den Alternativriemen meist keine Angabe zur Temperaturfestigkeit. Bei dem Bando steht in der Beschreibung hochtemperarturfest, das klingt schon ganz gut, ist aber auch nichts Konkretes. Wie bereits gesagt, vielleicht ist er wirklich mit dem Original identisch. Ich habe hier zwei originale Riemen von Yamaha und da steht z.B. nichts von Bando drauf sondern nur Yamaha und die Teilenummer. Yamaha hat ganz sicher auch nicht nur einen Zulieferer.


    Wenn man den Dayco nur bei Überlandfahrten benutzt und nicht so extrem belastet wie in meinem Beispiel mag er ja halten. Aber ich gehe das Risiko nur wegen ein paar gesparter Euros ganz sicher nicht mehr ein.

  • ich glaube, dass einige nicht verstanden haben was geschrieben wurde von einigen Leuten.

    Original bedeutet nicht dass Yamaha dies herstellt.Es steckt ein Hersteller dahinter.

    Dieser Hersteller liefert bestimmt an andere, da steht halt Malossi, Polini etc drauf.

    Dem wird so au niemand widersprechen. ABER der eine Hersteller, in unserem Fall Yamaha, gibt Dyco, Mitsuboshi usw. vor, mit welchen Eigenschaften der Riemen gefertigt werden muss. D.h. ein Riemen kann exakt gleich aussehen, aber ein total anderes Produkt sein. Das fängt bei der Gummimischung an und hört beim verwendeten Gewebe auf.


    Wenn nun Dyco einen nach Yamaha spez. fertigt und unter der Eigenmarke selbst einen anbietet, der in der Fertigung aber 0.2 Cent günstiger ist weil das verwendete Gewebe weniger Stränge hat, aber aus der gleichen Fabrik kommt, dann ist es halt doch nicht das Gleiche.


    OEM Fertigungen sind nicht so einfach wie du es versucht hier darzustellen.

  • Was ich so im Netz gefunden habe, ohne Gewähr:

    Athena Platinum Kevlar 29,8 x 26?? x 859 / 2004-2011 (?? vll. auch mit Winkel verwechselt)

    Athena Kevlar 31,5 x 24?? x 859 / 2001-2003 (?? vll. auch mit Winkel verwechselt)

    Athena 32,5 x 15,5 x 894 / 2001-2011


    Mitsuboshi 30,7 x 14,9 x 894 / 2001-2003

    Mitsuboshi 32 x 14,7 x 892 x 28° / 2001-2003

    Mitsuboshi 32,2 x 14,9 x 892 x 28° / 2004-2011


    Malossi X Kevlar (6114674) 32,2 x 14,9 x 892 x 28° / 2004-2011

    Malossi X Kevlar 31,2 x 16 x 908 x 28° / 2012-2016


    BANDO 31,5 x 14,5 x 859 x 24° / 2001-2003

    BANDO 30 x 14,6 x 859 x 26° / 2004-2011

    BANDO 32,2 x 16 x 875 x 28° / 2012-2016


    Ventico 32 x 15 x 898 / 2001-2011


    Dayco Kevlar 32,5 x 15,5 x 898 / 2001-2011


    Polini Kevlar (248.103) 30 x 14,6 x 890 x 26° / 2001-2011

    # Dr.Pulley 25x15-15 # Akrapovic M-hcr014 # Pirelli Diablo Rosso Scooter

    23621-tmax-2015-jpg

  • Der Fehlt.


    Originalbezeichnung: KEILR 32.8X905 MITSUB

    Product: DRIVE BELT MITSUBOSHI

    530 12-

  • Ist schon einigermaßen suspect wenn verschiedenen Hersteller eine Riemengröße für Tmäxe von 2001-2011 anbieten,andere differenzieren schon nach Baujahr.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Ich benötige für meinen auch einen neuen Riemen.

    werde bald auch einen brauchen, laut Kochbuch der Riemen von Modellen 2012 bis 2019 hat die gleiche breite, sowohl Normal als auch Grenzwert.

    Der Ori. (BC3-1764100) für Modelle 2017-19 (Bezeichnet als 2012-19) wird auf easyparts um 152,47€ angeboten, günstiger als der Ori. (59C-1764100) für 2012-16 um 176,71€, als alternative für beide der Bando 874x31,2x16,0 (für Modelle 2012-19) um 120€

    Denke mir, für Modelle 2012-16 kann man auch auf (BC3-1764100) zugreifen.

    # Dr.Pulley 25x15-15 # Akrapovic M-hcr014 # Pirelli Diablo Rosso Scooter

    23621-tmax-2015-jpg

  • Lies mal weiter oben!!


    Ich hab mir damals den "BANDO" aus Italien kommen lassen. Yamaha verwendet die Riemen von Bando!!!


    Ich kann nach einigen tausend Km (nach Kontrolle) absolut nix negatives feststellen. Der Riemen sieht top aus und Verschleiß ist nicht feststellbar.


    Ich werde den auf jeden Fall wieder kaufen!! Mit ein wenig suchen in der Bucht kriegste ihn für um die 100.-€

    Das ist ein Argument.


    ........Lempi

    Tmax fahren ist wie Sex - Du mußt dem Gummi vertrauen!;)

  • Bin auf etwas sehr interessantes gestossen und zwar auf einen Grosshandel in Italien Bergamaschi, der vertretet viele Motorradteile Hersteller. In diesem Katalog für alle Vario und Antriebsriemen steht genau das, was sich hier alle mal gefragt haben, welche Dimension hat der TMax Riemen? Hier ist die Antwort:


    *erst Ausrüster Mitsuboshi:

    TMax 500/ 2001-03 Var.Riemen G9004400 als Ori: 5GJ-17641-00 Dim.: 892x32x28°x14.7

    TMax 500/ 2004-07 Var.Riemen G9004500 als Ori: 5VU-17641-00 Dim.: 892x32.2x28°x15

    TMax 500/ 2008-11 Var.Riemen G9004500 als Ori: 5VU-17641-00 Dim.: 892x32.2x28°x15


    TMax 530/ 2012-16 Antriebsriemen (Schwinge) G9008700 als Ori: 59CW46240000 (gibt es als Mitsu nicht zu kaufen, nur Yamaha)

    TMax 530/ 2017-19 Var.Riemen G9012200 als Ori: BC3-17641-00 Dim.: genaue Dimension suche noch

    Bando:

    TMax 500/ 2001-03 Var.Riemen G8026100 als Ori: 5GJ-17641-00 (nicht für 2001 geeignet) Dim.: 900x32x28°x15
    TMax 500/ 2004-07 Var.Riemen G8026120 als Ori: 5VU-17641-00 Dim.: 890x30x28°x15
    TMax 500/ 2008-11 Var.Riemen G8026120 als Ori: 5VU-17641-00 Dim.: 890x30x28°x15


    *erst Ausrüster

    TMax 530/ 2012-16 Var.Riemen G8021239 als Ori: 59C-17641-00 Dim.: 875x32.2x28°x16


    Bando herstellt für TMax auch die Var. Rollen, aber ich habe die hier nicht aufgelistet, uninteressant.


    Wie man sieht war der Mitsuboshi für die Modelle 2001-11 als erst Ausrüster gewesen bzw. ist noch. Die Dimension von Bando unterscheidet sich etwas, warum das so ist, ist unklar. Aber wenn jemand einen Riemen für diese Modelle sucht, braucht nur die G9 Nummer von Mitsuboshi ins Googlle Suche zu kopieren und kann sich sicher sein, dass das der ORIGINALE Riemen ist, nur ohne Yamaha Aufdruck.

    Der Bando für die Modell 2001-11 ist als Alternative zu betrachten.


    Für die 530-er Modelle war der Bando der erst Ausrüster, wenn der Bando Riemen G8021239 in Waren Beschreibung geschrieben steht (wie auf dem Foto, Riemen ist als Symbol Bild dargestellt), dann ist er 100% Original, wie der mit Yamaha Aufschrift.

    Wie man auf dem Bild sieht und wie ich es schon vorher geschrieben habe, der Riemen von Modellen 2017-19 BC31764100 ist für die Modelle 2012-16 auch geeignet!

    Der Bergamaschi Katalog ist von 2018, vll.deswegen steht noch nichts darüber geschrieben, aber ich habe schon viele Shops gesehen, wo der Bando Riemen für Modelle 2012-19 angeboten wird. Der Verkäufer kriegt vom Grosshändler bestimmt mehr Detaillierte Beschreibung für weiteren Verkauf.


    Habe noch etwas recherchiert und folgendes herausgefunden:

    DAYCO Kevlar 163750740 (Hersteller RMS) für 500 (2004-11), 893х32х30°х15,5


    In Waren Beschreibung steht entweder SGR Nr. oder für 5GJ bzw. 5VU

    GATES 405830920 (Hersteller MITSUBOSHI / SGR 2772051) für 500 (2001-03), 892х32х28°х14,7

    GATES 405830920 (Hersteller MITSUBOSHI / SGR 2772151) für 500 (2004-11), 892х32,2х28°х15


    MALOSSI (Hersteller BANDO):

    1. 2012-16

    2. 2001-11

    3. 2017-202х + Kymco AK 550ie 2017-

    4. BMW C600/650

    # Dr.Pulley 25x15-15 # Akrapovic M-hcr014 # Pirelli Diablo Rosso Scooter

    23621-tmax-2015-jpg

  • Habe diesen Threath mal alles überflogen und dann mal in meine Inspektionstabelle geschaut.

    So wie es aussieht, habe ich bei meiner letzten T-Max den Riemen 56.000 km lang gefahren, bevor es ihn 2017 zerlegt hat.

    Es hat ein paar Noppen zerbröselt und der Riemen ist dann leicht durchgerutscht.

    Der Neue lag zum Glück schon in der Garage.

    Hatte auch immer mal wieder gemessen wegen der Breite. Der war meiner Erinnerung nach noch nicht am Ende.

  • Ich habe gestern bei Kilometerstand 18.000 km im Zuge des Einbaus der Malossi MHR auch den Riemen gegen einen Malossi Riemen getauscht.


    Yamaha Original nach 18.000 km

    Breite von 31,2 bis 31,5 mm

    keine augenscheinliche Beschädigungen, Risse


    Malossi X K Belt neu (Art.Nr.: 6114674)

    Breite von 31,0 bis 31,2 mm

    Sollmaß laut Datenblatt: 32,2 mm

    2010 - 2012 => Schwarzen T-Max 2010 mit ABS
    + Osram Nightbraker + Remus + K&N-Luftfilter + Malossi MHR + 16 Gramm Pulleys + Powercommander V

    2012 - 2016 => FJR1300AS

    2016 - 2020 => Tracer900

    seit Juni 2020 => TechMax 2011 mit ABS + Malossi MHR + 16 Gramm