Benzinpumpendefekt Modell 2005 -

  • hallo zusammen, es macht einfach keinen spass mit einem tmax zu fahren der keine power mehr hat. X( seit ein paar tagen hatte mein max mühe bein anlassen und auch im standgas musste ich aufpassen das er mit nicht abstellte. ?( beim anfahren stotttterte er und ab 120kmh oder wenn ich voll aufzog, ging es nur berg ab. es war als hätte ich ein loch und so habe ich die kerzen, kerzenstecker, kabel und zündung kontrolliert. :baa: kein problem feststellen können. :evil: na dann halt zum freundlichen mechaniker rüber und schauen was der so weis. :D drosselklappen-sensor kanns nicht sein, denn habe ich vor 1 jahr auf garantie gewechselt. :daumenhoch: kommt nur noch benzinpumpe in frage, sagt mir der mech. :daumenhoch: jamaha hat die garantie auf 5 jahre erhöht, da sie dieses problem erkannt haben und etliche biker wohl reklamieren. mein max ist ein 05er also währe er aus der garantie, dass hiesse für mich Fr. 400.-- für ne benzinpumpe plus arbeit. :daumenrunter: nun war dies aber ein guter tag für mich, jamaha hat die kosten voll übernommen und beim abholen meines tmax war auch noch gleich der tank gefüllt. (schweizer service) :daumenhoch: :dance:


    grüsse peschä

  • Guten Abend @ ,
    habe Heute Abend im Italienischen T-Max-Forum folgendes gelesen (18 Seiten) :acht :


    Es gibt ca. 300 Fälle in ganz Italien mit defekten Benzinpumpen (Modelle 2008,) Km 4000-28000 .
    Die Inspektoren geben bekannt dass das Problem in ganz Europa besteht , äussern sich dazu technisch
    aber nicht konkret . Es kommt dazu dass die Lieferfrist der Pumpe 1-3 Monate dauert da in Europa nicht
    an Lager ;;( . Selbstverständlich Garantiefall .
    Laut Inspektoren sind die neuen Benzinpumpen modifiziert .


    Gruss


    Georges

  • Ähnlich wird es auch bei der Tmax eine Benzinpumpe für den Dauerbetrieb, geben.
    Diese el. Benzinpumpe muß in seiner Steuerung bei Motorausfall eine Notabschaltung besitzen. z.B. ausgelöst bei: Ausfall Öldruck, kein Zündimpuls.
    Vielleicht gibt es bei Yamaha eine Rückrufaktion ?



    Gefunden auf einer HP - Kopieren gestattet!

  • Hallo shiwa , Sten , tobacco and@ ,


    der Defekt hat sich bei diversen T-Max in verschiedenen Formen geäussert :


    Bei einigen stellte während einem überholmanöver auf der Autobahn der Motor ab ;;( :evil2: .


    Andere gingen Einkaufen oder Kaffe trinken haben dann starten wollen : Benzinpumpe gab keinen Laut mehr von sich ?( .


    Danach haben sie zwischen 15-90Min. gewartet (bei verschiedenen Aussentemperaturen) und siehe da , Mäxlein ist ganz
    normal gestartet ?( .


    Andere wiederum schlugen mit einem " Gegenstand " auf den Benzintankverschluss und siehe da , Mäxlein startete sofort 8o .


    Einige füllten den Benzintank Bumsvoll mit Benzin , Mäxlein startete 8o .


    Für eine Rückrufaktion gäbe es noch keinen Grund (zuwenig Defekte :?: , wer weiss :whistling: .


    Das Problem ist auch bei einigen Modellen 2007 aufgetreten , also war der Defekt "Benzinpumpe" schon bekannt :acht :whistling: .


    Gruss aus dem :sun: Süden
    Georges

  • Danke Georges !


    Bei 20000 08-09er Tmäxen in Italien sind 300 Fehler bestimmt kein Grund für Yamaha eine Rückrufaktion zu starten :!:


    Die denken wirtschaftlich und müssten ALLE Pumpen tauschen ;;(


    Die Rückrufaktion mit der Benzinpumpendichtung war vergleichsweise Sicherheitsrelevant .
    (auslaufendes Benzin kann sich entzünden )


    Tobacco : Die von dir vorgestellte Pumpe ist eine einfache Stösselpumpe die Lastabhängig fördert !
    Wenn die Saugkammer leer ist, wird ein neuer Stösselhub gestartet und Benzin wird gefördert !
    So ein Teil ist im Vergaser-Tmax verbaut .
    Die Benzin-Luftmengenregelung macht der Vergaser , wenn die Schwimmerkammer (Puffer)
    voll ist , verschliesst der Vergaser mittels Ventil den Eingang , die Pumpe fördert dann auch nicht mehr.


    Die Benzineinspritzungen brauchen einen konstanten Benzindruck , da die eingespritze Menge
    von der Öffnungs-Dauer der Einspritzventile abhängt :lampe: und vom Benzindruck !!!!


    Wenn der Benzindruck schwankt bekommt man ein variables Stöchiometrisches Verhältnis
    und der Motor würde nicht mehr gescheit laufen .
    Um Euro3 einzuhalten müssen die Maschinenparameter auf unter ein Prozent Toleranz laufen.
    Der Rest an Ungenauigkeit wird mit Hilfe der Lambda-Sonde ausgeregelt.


    Beim Tmax liegt der Druck um 0,6Bar , bei den meisten Automotoren um 1 - 3 bar je nach Leistung


    Also wird das wahrscheinlich eine Kreiselpumpe sein , mit mechanischem Druckregler
    sowie einem elektronischem Sensor für Abschaltung und Feinregelung


    Gruss

  • Hallo ,
    Heute Morgen habe ich den Benzintank absichtlich mal leergefahren ,
    danach 2Lt. Benzin eingefüllt und mein Mäxle startete sofort :thumbup: .
    In Frankreich www.tmax-mania.com haben sie auch einige T-Max mit
    defekten Benzinpumpen und zwar vorallem wenn der Motor heiss ist :whistling: .


    Grüssle

  • Hallo und grüezi !


    Ich habe dieses Problem auch. Wenn ich den Zündschlüssel auf die "On" Stellung drehe, dann höre ich ein Surrendes Geräusch, dann springt der auch sofort an. Wenn ich das Geräusch aber nicht höre, dann springt der auch nicht an mhhhh......komisch ist auch dass wenn es drausen kalt ist, die TMAX eigentlich ganz gut anspringen tut, doch wenn es aber warm ist habe ich das Problem.


    Wieso springt die TMAX wieder an wenn der eine weile steht ???? Was hat das mit der Benzin Pumpe zu tun ? Wenn die defekt wäre, dann würde doch gar nichts mehr gehen oder ? Ich flipp echt bald aus, und ab Morgen solls wieder Hammer gutes Wetter werde...... :-(


    Kilometerstand : 17.250

  • Hi @ All,
    ich bin im Urlaub am Gardasee! Von München hierher bei absolut Schweinewtter doch noch über das Stiffser Joch und den Gardia Pass gefahren (oben schneite es!), unterm dem Strich waren wir 10 Std für dann 650km unterwegs. Mäxchen fuhr super, keine Probleme!
    2 Tage später alles im Sonnenschein, erste trockene Ausfahrt ins Arcotal. 27° Luft, ich stehe an der Ampel, Mäxchen geht aus! Kein Starten mehr möglich, Benzinpumpe sagt keinen Piep mehr. Bin dann den Berg runtergerollt und hab den Bock an ner Tanke stehen gelassen. Nächste Tag hin, gestartet, alles schön. Dann zum Yamaha Händler nach Riva und jetzt kommts: hier erfuhr ich dann, was es mit der Pumpe aufsich hat. In Italien ist der Anteil an Biostoffen höher als bei uns. Deshalb fielen die Pumpen hier schon nach 3000-4000 Kilometern aus. Wahrscheinlich quellen die Dichtungen auf und blockieren die Pumpe, die Wärme beschleunigt den Prozess. Das meine erst nach 20000 das erste Mal mukte lag wahrscheinleich an dem besseren Sprit in Deutschland. Allerdings gaben die letzten Tankfüllungen in Italien der Pumpe den Rest, denn das diese ihren Geist mitten im Betrieb aufgab, hat noch keiner berichtet. :daumenrunter: 
    Jetzt steht die Kiste in der Werkstatt und wartet auf die neue Pumpe. Austausch auf Garantie wäre überhaupt kein Problem, wenn er denn noch welche hätte. Ist natürlich gut 1 Monat raus. In Italien gibt es übrigens 3 Jahre Garantie von Yamaha!! Vielleicht sollte man die nächste Karre hier kaufen?


    Fazit der Geschichte: wer testen möchte, ob seine Pumpe demnächst den Geist aufgiebt der sollte nach Italien fahren und den hiesigen Sprit durch den Max jagen!


    Ich werde die alte Pumpe mit nach Deutschland nehmen und dann bei Yamaha reklamieren. Immerhin ist das Ding 400€ wert!


    Hoffentlich hält sich das Wetter noch, bis der Max wieder läuft.


    Bis denne
    Gerald

  • Hallo Super-Mäxchen


    Das ist aber Interessant was du da Berichtest.
    In Deutschland wird das Benzin schon mit Biostoff angereichert.
    Aber so viel ich weiss ist der Anteil von Bio im Normalen Benzin am grössten.
    Frage den Mechaniker mal ob es etwas bringt wenn du in Italien Super Benzin einfüllst.


    Musst nicht so weit um einen Tmax mit 3 Jahren Garantie zu erwerben, bei uns in der Schweiz
    ist das auch so.
    Mein Withemax hat 3 Jahre Garantie und dazu noch eine Europäische Garantiekarte bekommen.
    Falls im Ausland mal ein Defekt auftreten sollte.


    Sehr Empfehlenswert ist dein Entschluss die Pumpe mit Rechnung der Reparatur mit Nachhause zu nehmen.
    Yamaha wird sich wahrscheinlich kulant zeigen in deinem Fall.
    Aber Bedenke bei der Reklamation: So wie man in den Wald ruft, so kommts auch wieder heraus.


    Wünsche dir trotz Benzinpumpen-Ärger noch schöne Ferien.
    (Das Wetter ist übrigens bis Sonntag schön) :thumbup:



    Gruss Promise

  • Hi,
    ja, in nur einem Tag hat die Werkstatt in Riva den Max wieder flott gemacht, Respekt! :Bravo_2: 
    Jetzt hab ich die alte Pumpe in neuem Karton. Hier muß man sofort die Frage stellen, ob es nicht möglich ist, nur die Pumpe zu tauschen und nicht auch noch den gesamten Pumpenträger nebst Geber für die Spritanzeige. Es sieht so aus, als ob man nur einige Kunststofflaschen beiseite drücken muß und die Pumpe fällt aus dem Gehäuse.
    Hier in Italien gibt es nur noch Super an der Tanke, also Promise, Dein Ansatz über die falsche Spritsorte bringt das Thema nicht weiter. Wenn der ortsansässige Händler recht hat, dann handelt es sich um einen Mangel ab Werk.
    Die Nummer hat jetzt 460€ gekostet, ich hoffe nur, Yamaha zeigt sich kulant und übernimmt die Kosten. Der Händler hier war sich nicht ganz sicher, ob an der Pumpe zwischenzeitlich Modifikationen durchgeführt wurden, es trägt jedenfalls eine 00 am Ende der Teilenummer. Mehr werde ich vielleicht in Berlin erfahren.
    Morgen geht es jedenfalls auf Tour Rund um den Monte Baldo!! :Klasse:


    Viele Grüsse vom See
    Gerald

  • Moin Super-Mäxchen


    Das nennt man doch schnelle Hilfe im Ungemach.
    Es freut auch mich dass du nun wieder Mobil unterwegs bist.


    Das mit dem Super-Benzin habe ich nicht gewusst, ist auch schon 5 Jahre her seit meinem letzten Italien Besuch.


    Ich habe irgendwo mal gelesen dass die Pumpe zu kleine Fertigungstoleranzen aufweist.
    Darum neigt sie vor allem bei höheren Temperaturen zum verklemmen.
    Wenn man ihr genug Zeit lässt zum Abkühlen, funktioniert sie auch wieder.


    Wünsche dir auf jeden Fall noch ein paar schöne Touren.



    Gruss Promise

  • Hallo liebe TMax-Driver,


    die Frage ob Normalbenzin oder Superbenzin stellt sich auch in Deutschland nicht. Hier ist alles Super ! bis auf das Wetter hier und da 8) . Die Zapfsäule zeigt nur noch aus psychologischen Gründen Normalbenzin an weil sonst die vorsichtigen Naturen an der Tanke stehen und keinen Sprit für ihr Oldsmobile sehen. In Deutschland ist der Sprit mit 7% Bio angereichert. Gott sei Dank ! denn die Politik wollte seiner Zeit mehr aber auf Widerstand der Mineralölindustrie wurde der Anteil reduziert weil ansonsten zu befürchten war das die Oldsmobile nicht mehr laufen.


    Gruss hermes

  • Hallo ich glaube ich habe das Problem auch!



    Beim Österreichtreffen machte mein Max schon 2 Mal Mucken und sprang gerade noch an.



    Aber gestern holte ich meinen neuen Spiegel beim Händler ab und für so cirka 17 Kilometer Nachhause stellte ihn ab und erledigte ein paar Arbeiten, so nach cirka 1 Stunde wollte ich wieder fahren er sprang aber nicht mehr an, ich schob in dann in die Garage und bin dann mit meiner Vespa gefahren.



    Als ich dann wieder nach 1 Stunde zurück kam probierte ich nochmal ihn zu starten er sprang sofot an.


    Wie kann den der Händler feststellen ob es die Pumpe ist wenn er das Problem gerade nicht hat?



    Grüße pinsurfer

  • Sehe ich das jetzt richtig oder nicht die Fälle das er nicht mehr anspringt und aussetzt treten bei Baujahr 2007 und 2008 auf oder überhaupt allgemein bei allen Einspritzer Mäxen ??? Bei meinen 2005er habe ich gottseidank noch nichts bemerken können schnurrt alles und macht keine Macken !!!


    Greetings Aus Wien

  • Kalle


    Sei froh dass es bei dir so ist.


    Muss doch wohl mit den warmen Temperaturen zu tun haben.


    Ich erinnere an Sten´s debakel im letzten Jahr.Die Ausfälle in


    Italien ,die in die Hunderte gehen,lasse in der Tat auf die warmen


    Temperaturen schliessen.Ist es doch der Bio-sprit?


    Ich jedenfalls werde in der warmen Jahreszeit das teure Superplus


    tanken.Versuche auch wenn möglich ein Schattenplatz für Mäxchen.


    Ob dies eine Abhilfe ist?


    Euch allen ein störungsfreien Sommer


    wünscht


    Fuxi

  • Hi,
    bin jetzt schon einige hundert Kilometer am Gardasee gefahren und es ist jetzt auch richtig heiß hier! Gestern zeigte mein Thermo über 40° in der Sonne. Kein Problem mehr mit dem Anspringen. Ich tanke weiterhin Super, aber der Gedanke an Super+ ist nicht verkehrt, ist denn dort der Bioanteil geringer?
    Wie schon gesagt, die Ersatzpumpe hatte keine Unternummer, was auf eine Modifikation schließen lassen könnte.
    Die Strecken hier sind traumhaft, gestern noch über das Tremalzogebiet gefahren, auf einer kleinen Strasse am Valvestino Stausee vorbei, dann zum Idro See und den Abschluß machte die Bergstrasse zum Idrosee, Essen am Wasser und dann runter zum Lago! Toll!! :sun:



    Morgen ist die Passubio Rundfahrt dran, dann sollte es reichen für diesen Urlaub!


    Bis denne

  • Kann mir jemand sagen wo die Benzinpumpe genau sitz, meine wird angeblich getauscht und möchte meine alte Markieren ob sie auch wirklich getauscht wird.


    Vielleicht weiß es ja einer wo ich die Pumpe finde.



    Schon mal Danke im voraus.



    Grüße


    pinsurfer

  • Hallo Pinsurfer


    Öffne das Helmfach uns vorne ist eine Abdeckung,


    wenn du diese anhebst siehst du sie.


    Wird sie ausgetauscht so bekommst du vermutlich


    wieder die gleiche(solange bis die 00 aus dem Bunker sind)


    Yamaha denkt betriebswirtschaftlich .


    Habe erst heute mit einem von Yamaha wegen der Benzin-


    pumpe gesprochen.Auf einen Nenner gebracht.Solange es noch


    Pumpen mit 0-Nummern gibt werden sie auch eingebaut.


    Fuxi

  • Hallo Fuxi,
    betriebswirtschaftlich ist das für YAMAHA nur, wenn die keine Kulanz übernehmen.
    Betriebswirtschaftlich ist es für den YAMAHA-Händler, ob er nun noch Benzinpumpen im Lager hat oder beim Ordern die alten Nummern bekommt, irgendwer zahlt ihm auf jeden Fall die Arbeit.

  • Hallo Renn-Mieze!!!


    Der Händler kann nur das einbauen


    was er von YAMAHA geliefert bekommt.


    Das schönste Beispiel ist doch das mit den Spiegel.


    Der 7. Spiegel wird zur Zeit ausgetauscht.


    Wieder der alte Schrott.


    Am White-Max ist schon eine Verbesserung?


    Fuxi

  • Hi @ all,
    habe jetzt einen Antrag über meinen Händler zur Begleichung der Benzinpumpenreparatur in Italien gestellt. Glücklicherweise machte mir der Freundliche große Hoffnung, das die Sache positiv ausgeht, währe toll denn dann hätte ich 460€ gesparrt.


    Mittlerweile ist wohl das Problem auch in Germany bekannt, allerdings soll der Defekt eine andere Ursache haben! Hier spricht man von Verschmutzung im Benzin, welcher sich trotz Filter in der Pumpe festsetzt und diese zum Blockieren bringt. Abhilfe: Ausbauen und auf die Erde werfen, dann läuft sie wieder. :idee: 
    Also scheint wohl der angebaute Filter unzureichend zu sein? Ich hab durch Zufall eine Filter-Pumpeneinheit für ein anderes Motorrad im Esatzteillager gesehen, hier sah der Filter deutlich anders aus, obwohl der Rest der Konstruktion der vom T-Max sehr ähnlich war.
    Was soll man nun davon halten? Biosprit oder Dreck, egal, die Pumpe schaft beides nicht!
    Wenn die Rückmeldung vom Freundlichen kommt, melde ich mich wieder zu dem Thema. Bisher rennt der Kleine wie Sau

  • ...mich hat der Benzinpumpendefekt in Österreich ereilt. 4 Tage Zwangsaufenthalt und 450.- €. Getankt hatte ich in Österreich und in Kroatien. Zuletzt ist er nur noch nach einer abkühlenden Nacht angesprungen. Mal sehen, was auf Kulanz noch herauszuholen ist. Geholfen haben die: http://www.autoklinik.at/


    Gruß, Uwe D.


  • Moing@ ,
    letzte Woche hat auch die Benzinpumpe des Max meines "Freundes" Massimo
    den Geist aufgegeben (2008er mit 21000Km) . Die Pumpe wurde umgehend
    auf Kulanz ersetzt .
    Meine Benzinpumpe làuft noch tadellos (44000Km) .
    Grüsse aus dem Süden ,
    Georges

  • Hi @ all Benzinpumpengeschädigte,
    schön, das es in der Schweiz mit Kulanz so schnell geht, ich habe bisher noch keinen Bescheid meines Antrages bekommen.


    Da sich jetzt die Pumpenausfälle häufen und auch Mäxe mit höheren Laufleistungen betroffen sind, wäre es da nicht an der Zeit etwas in Richtung Yamaha zu unternehmen um zu erfahren, was den nun die Ursache für den Defekt ist, Bioanteil im Benzin oder Schmutz oder beides?


    Wer im Forum hat den guten Kontakt zum Hersteller oder arbeitet vielleicht dort? Da bei einer Reparatur der Pumpe kein modifiziertes Teil eingebaut wird, wird sich der Ärger irgendwann wiederholen
    Eigentlich müßte man von Yamaha jetzt schon eine Information bekommen, daß im Wiederholungsfall die Pumpe wieder kostenlos getauscht wird.


    Ich habe mal bei meinem X-Max 125 die Gabel bei Yamaha direkt, ohne den Händler zwischen zuschalten, reklamiert (klapperte bei Kopfsteinpflaster zum Gott erbarmen) mit dem Ergebnis, daß ich eine modifizierte Gabel zum Test über meinen Händler eingebaut bekommen habe. Dann war alles top! Das Beispiel soll zeigen, daß es vielleicht einen Weg gibt, mit Yamaha ins Reine zu kommen.


    Ich will gerne den alten Yamaha Kontakt nutzen und einen entsprechenden Brief verfassen, vielleicht auch mit den Daten aller bisher betroffenen aus dem Forum. Was haltet Ihr von der Idee?


    Grüsse aus dem heißen Berlin

  • Moin Super-Mäxchen


    Ende gut alles gut.


    Das ist doch ein Zeichen dafür dass mit der Benzinpumpe wirklich etwas nicht stimmt.
    Schade kam deinem Aufruf vom vorigen Beitrag niemand zu Hilfe.
    Scheinen alles Einzelkämpfer zu sein. :whistling:


    Dann ist ja wieder alles in Ordnung und für weitere Touren hat es genug Euros in der Kasse.



    Gruss Promise

  • Mit meinem 2008er bin ich jetzt 23.500 km gefahren. Habe im Juli vielfach nur in Österreich getankt. Allerdings immer das Super-Plus.
    Hatte keinerlei Probleme, weder beim Start noch beim Fahren.

  • Habe heute nach ca 40 km Vollgas Autobahnfahrt und 10 km Landstrasse den Roller abgestellt und wollte nach einer Stunde wieder nach Hause tuckern -


    angesprungen ist er noch - Drehzahl ist nach ca. 10 s abgefallen und Motor stand - ließ sich nicht mehr starten.


    Tank: 1/2 voll laut Anzeige - 160 km seit letzter Betankung - sonst nichts Auffälliges.


    Nach 10 min. ist er wieder mal kurz angesprungen - und ausgegangen.


    War so sauer, daß ich das edle Teil in einem Bauernhof zum Übernachten abgestellt habe - werd ihn Morgen mit einem Trailer holen -
    außer Ihr könnt mir ev. weiterhelfen ....


    Gruss Florian


    p.s.
    vielleicht hat er mir das mit dem nicht passenden Gepäckträger verübelt - den mußte ich wieder abbauen ...

  • (wie zu erwarten war sprang das Edelmofa am Tag nach dem Streik wieder an - ich war stur und hab es auf dem trailer zum Händler befördert, mit der Bitte ihm diese Widersetzlichkeit auszutreiben )


    zwischenzeitlich wurde die Benzinpumpe mit Relais getauscht und Kulanzantrag gestellt


    und nach nur kurzem Test:


    er läuft wieder


    und wird hoffentlich diese Macken in Zukunft nicht mehr zeigen ...

  • Hallo@ ,
    nun hats mich doch endlich auch erwischt mit defekter Benzinpumpe ;;( .
    Habe angehalten , Kaffee getrunken , wollte starten , nichts .
    Geht auf Kulanz , tausche die Pumpe selbst aus da die Händler diese
    Woche keine Zeit dafür aufbringen ;;( (Die Teilenummer endet mit 00 ;;( ,
    also alte Nummer , alte Pumpe ;;( ) .
    Habe jetzt 54000Km auf dem Zähler .
    Ich kann jetzt "vielleicht beruhigt" die Reise nach Goslar antreten :thumbup: ,
    grüsse aus dem sonnigen Süden :sun:


    Georges

  • Guten Abend ,
    gestern hat die Benzinpumpe des Whitemax (5000Km) eines Freundes
    in Lugano den Geist aufgegeben ;;( .
    Er hielt an einem Fussgängerstreifen an um Leute passieren zu lassen ,
    gab danach Gas zum weiterfahren ; Motor hat einfach abgestellt . Ja so einfach geht das :P :!: .


    Gruss
    Georges
    P.S.: Promise :acht :!: ;)