Benzinpumpendefekt Modell 2005 -

  • "Yamaha tu was" , die Benzinpumpen Jahrgang 2004-2007 wurden hergestellt
    in Polen (Firma Airwell "CHINA").
    Die Benzinpumpen Jahrgang 2008 :pfeilr: :?: werden in China (Airwell) hergestellt ;;( .
    Auf den Benzinpumpen steht "Made in Japan" , soll das mal einer verstehen ?( .


    Gruss
    Georges

    ^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Georges ()

  • Danke für die guten Hinweise und Informationen.


    Ich sehe schon, auch ein Whitemax ist nicht gegen einen Benzinpumpendefekt gefeit.


    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.



    Gruss Promise

  • Georges glaubst du wo Made in Germany drin steht


    ist auch immer Germania drin?


    Yamaha macht es wie bei den Spiegel .Tauschen


    und durch Schrott ersetzen.


    Fuxi

    Der nur noch im traume Tmax fährt!

  • Laut Aussagen Italienischer Yamaha-Experten ist die
    Beschriftung "pomp" am oberen Teil der Pumpe in braun-rot
    gekennzeichnet (modifizierte Pumpe made in Japan).
    "pomp" blau gekennzeichnet ist die sog. "anfällige" Benzinpumpe made in China .
    In meinem Mäxle hab ich die Braun-Rote eingebaut :D .
    schönen Tach noch
    Georges


  • Na Super, wenn das so ist, dann haben die doch glatt ne "CHINESENPUMPE" in meine Whitemax verbaut !! Jetzt bei jeder Tour " Daumen drücken"


    Gruß Menne


    DANKE GEORGES für die Info

  • Hallo Leute,


    bin seit knapp 2 Wochen Besitzer einer 2008 Tmax. Zweimal rausgefahren, zweimal abgestellt, entsprechent zweimal nicht gestartet. Vorbesitzer hat keine Ahnung, 15 000 km tadellos gelaufen, na ja???????
    Habe bei einer Werkstatt in Basel kurz mal angefragt: Antwort, oh oh, Garantie?? Kann schwierig werden.
    Bei der zweiten Werkstatt, ok regeln wir, Serviceabteilung informiert, alles klar. Und jetzt das Unglaubliche. Am Freitag fahre ich nach Luzern zu einer Bekannten ;-)), hätte ja über Nacht abkühlen können;-) ca 85 km, 25 Grad, 15 km vor dem Ziel Stau. ca 14.00 Uhr.
    Tmax fängt an zu spinnen, Standgasdrehzahl geht auf und ab. Ich Herzrasen, jetzt ausgehen und dann ciao. Also ab durch den Stau geschummelt und runter von der Autobahn. An der nächsten Kreuzung aaauuuussss, gottverdammi sonen Schiessdregg.
    Yanaha telefoniert, Transporter gekommen. Mechaniker wenig Worte, alles klar kann nur Kraftstoffpumpe sein. Ich mit Hinweis, 3 Jahre Swissgarantie, kurz geprüft, alles tip top. Maschine zur Reparatur am Ort lassen. Ok Ersatz Yamaha 600er 70 Ps gratis. Jetzt kommt es, Reparatur ca. 4 Tage, ich dachte o.k. muss ja eh arbeiten. Am Samstag 16.00 Anruf, Patient geheilt mit neue Pumpe, kann abgeholt werden. Steht parat, Schlüssel in Save mit Code. Meine Frage der Kostenbeteiligung wurde beantwortet: isch guet, alles tip top, isch Garantieservice.
    Gibt es noch so etwas, ich verstehe es bis jetzt noch nicht.


    Ciao Ragazzi :thumbup:

  • Nachem mein Whitemax dreimal vorübergehend nicht mehr angesprungen ist (natürlich jedesmal da, wo weit und breit keine schnelle Hilfe in Sicht ist), wurde vor ein paar Wochen eine andere Benzinpumpe eingebaut. Seitdem hatte ich keine Probleme mehr mit dem Anspringen. Hoffentlich belibt´s so; jedenfalls ist da im Hinterkopf schon noch ein Rest von Unsicherheit vor dem, was hoffentlich nicht mehr passiert, und es wird wohl noch ein paar tausend Kilometer so bleiben.

  • Also beruhigend ist das nicht, was man hier liest.


    Das Problem ist ja nicht zwingend, dass man keine Pumpe herbekommt oder das nicht repariert werden kann, sondern eher der Umstand, dass man vielleicht irgendwo unterwegs in der Pampa ist und man auf einmal nicht mehr weiterkommt......



    Beste Grüsse



    Robomoto alias Robert


    ::D :D ::D :D ::D

    Legasteniker brauchen käin Rächtschreibbrogram

  • Ich hab auch die "blaue" Benzinpumpe in der Whitemax, Werkstatt meint, ihnen wäre nichts aufgefallen. dass es häufig zu Defekten mit der Benzinpumpe kommen würde.
    Naja, viele TMAX sind in unseren Breiten nicht unterwegs.


    Mal gucken, hab ja vier Jahre Garantie über Yamaha ... :dance:

    Bei einem Sturz aus 30m Höhe, sind nur die letzten 10cm kritisch. :D

  • Jetzt hat es mich offenbar auch erwischt.
    Am Sonntag , er war sehr warm , der Motor auch , stellte ich den Tmax ab
    und wollte nach 10min wieder wegfahren.
    Ich kam etwa 500mtr. weit , dann ruckelte er und blieb stehen.
    Erneutes Starten brachte nichts ausser dass der Motor immer gleich aus ging.
    Beim Einschalten der Zündung läuft üblicherweise die Bezinpumpe
    hörbar an. Dieses Geräusch blieb mehrmals aus.
    Ich schob den Max nach Hause , UFF, füllte kaltes Benzin ein , lud
    die Batterie und nach einer halben Stunde konnte ich wieder fahren.
    Im Moment fährt er wieder. Schreibe dem Freundlichen eine Mail....

    Gruss

  • auch mich hat die benzinpumpe eingeholt. ;;( war gestern mit promise und suzi Q auf tour :thumbup: und musste leider die benzinpumpe verabschieden. :cursing: hab dann heute mit dem freundlichen ein gespräch gehabt dass nicht erfreulich war. :Knueppel:
    laut yamaha ist die verlängerung der garantie auf 5 jahre gehoben worden und damit schluss. :daumenrunter: mein max ist jetzt 6 jahre im peschädiest und die pumpe wurde 1x mit neuer dichtung nachgerüstet. diese war auf kulaz gegangen, :thumbup: nun muss ich die pumpe wohl oder übel selber berappen. (Fr. 610.--) inkl. neue dichtung. :colerisch: :Sauer: :Wut:
    liebe yamaha das ist nicht die feine englische art langjährige kunden zu behandeln. wenigstens etwas preisnachlass wäre hier schon angesagt, zumal diese fehlerhafte pumpe bekannterweise von ihnen in den umlauf gebracht wurde. (pfui) :daumenrunter:

    No T-max No Fun!:Cool1:
    Jeder soll den Weg gehen, der der seine ist.:thumbup:

  • hoi shiwa, leider ist die pumpe schon beim freundlichen, kann sie morgen selber einbauen. muss wohl in den sauren apfel beissen!!! danke trotzdem. gruss an die regierung, auch von elena, peschä
    ps: die neupreise für den Tmax sind in der schweiz ab sofort um Fr. 1900.-- gefallen! kein witz, die wollen verkaufen. :thumbup:

    No T-max No Fun!:Cool1:
    Jeder soll den Weg gehen, der der seine ist.:thumbup:

  • @all, habe soeben die neue modifizierte benzinpumpe eingebaut. es ist ein frapanter unterschied zur defekten. dabei habe ich enteckt das die def. pumpe auch eine modifizierte war. im 2008 getauscht worden, nun bin ich mit yamaha im klintsch wegen garantie. hoffe ich muss diese pumpe nicht selber berappen.
    näheres folgt, peschä

    No T-max No Fun!:Cool1:
    Jeder soll den Weg gehen, der der seine ist.:thumbup:

  • und hier folgt näheres: yamaha will keine garantie geben,punkt! ;;( nach rücksprache mit yamaha schweiz sind wir zur übereinkunft gekommen, dass yamaha zufriedene kunden haben möchte!!!!! :thumbup:


    also deal gemacht mit hoschi in sursee= 50% rabat auf die pumpe. :thumbup: habe mich gefreut und kann nach einschlägigen berichten von anderen motorrad herstellern nur sagen; YAMAHA ist die KULANTESTE vertretung. :Klasse:


    damit kann ich leben und hoffe das yamaha weiterhin kundenfreundlich und kulant seine motorrad liebhaber bedient. :daumenhoch: :ta_Clap:


    grüsse aus bern, gehe jetzt ans motorradtreffen auf den GURNIGEL!!!! :dance: :dance: :dance:



    peschä

    No T-max No Fun!:Cool1:
    Jeder soll den Weg gehen, der der seine ist.:thumbup:

  • Hi @ all
    Das die pumpen jetzt reihenweise kaput gehen ist doch seltsam,oder? Welchen Sprit fahrt ihr denn?
    Ich war jetzt für 14 tage am gardasee zum biken und habe das 95 oktan Benzin getankt. Keine Probleme mit der pumpe. Ich habe allerdings eine italienische drin, da diese voriges Jahr hier getauscht wurde.
    Oder doch aus China?


    Gruss Gerald

  • ich fahre seit ca: 8 monaten mit V-Power von Shell. :thumbup: soll nicht so heiss werden, hat reinigungs zusätze drin, ist gut für die ventiele, motor läuft bedeutend ruhiger und schneller. ECHT!!! :D


    die pmpe geht nicht wegen dem sprit kaputt, sondern der untere innere kern aus metall hat material problem und verzieht sich mit der zeit wegen der hitze-kühlungs unterschiede, somit klemmt er sich ein mit der zeit und blockiert die plastikteile. ;;( wenn dies zuviel geschieht steigt die pumpe ganz aus und du schiebst deine max nach hause. :cursing: also, besser gleich, wenn die probleme auftauchen die pumpe wechseln. :evil:


    gruss aus bern, peschä

    No T-max No Fun!:Cool1:
    Jeder soll den Weg gehen, der der seine ist.:thumbup:

  • Hi Pescha


    Danke für die guten Infos wegen der Benzinpumpe.


    Hast du die alte modifizierte Pumpe noch?
    Wäre anhand eines Fotos Interessant so ein ausgebautes Teil mal zu sehen.


    Ich habe im Netz nur ein Schnittbild der ganzen Konstruktion gefunden.



    Gibt aber leider nicht so viel her.


    In Italien gibt es einen Verkäufer der nur das untere Metallteil der Pumpe zum Verkauf anbietet.
    Aber ob das genügt für eine Dauerhafte Lösung ist zu Bezweifeln, da du ja schreibst, dass die Plastikteile
    ebenfalls vom Ausfall der Pumpe betroffen sind.


    Nun jetzt läuft dein Mäxchen ja wieder den Gurnigel hoch wie ein junges Fohlen. :)



    Gruss Promise

  • hallo promise, habe die def. pumpe leider nicht mehr. ging zur einsicht an yamaha. das teil von italien würde ich nicht gebrauchen. so wie die pumpe aussah ist der austausch des stückes eine knifflige sache.


    gruss, peschä

    No T-max No Fun!:Cool1:
    Jeder soll den Weg gehen, der der seine ist.:thumbup:

  • Das mit der kniffligen Sache habe ich mir auch gedacht.


    Wahrscheinlich müsste der Kunststoff aufgeschnitten werden um das Metallteil heraus zu bekommen.


    Da baut man lieber gleich ein neues Teil ein.



    Gruss Promise

  • Da auch ich Betroffener war vom Bezinpumpendefekt, habe ich meinen Händler nach der Ursache des Defektes gefragt.
    Auskunft: Lässt sich von außen nicht beurteilen, und zerlegen kann man das Teil nicht.
    Also:
    Selbst wenn man sich die Mühe machen würde, das Teil aufschneidet und dann evtl. eine mögliche Ursache findet:
    Nice to know, aber mehr nicht. Im Falle des Defektes muss so und so die Pumpe ausgetauscht werden (mit der Hoffung auf Kulanz durch YAM, falls die Garantiezeit schon abgelaufen ist).

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von DeWoWa ()

  • Also ich muss schon sagen,mulmig wird mir schon dabei das die Pumpe evtl verrecken könnte.
    Bei meinem Glück wahrscheinlich mitten im Urlaub in Kroatien mitten im Nirvana.
    Dabei stellt sich mir die Frage was kann man machen wenn es einem erwischt (Notbehelf) um noch irgendwo hinzukommen?

  • Hallo Wasguckstdu


    Bei Pescha hat das Klopfen oben auf dem Tank nichts gebracht.
    Die Maschine musste erst Abkühlen damit die Pumpe wieder lief.


    Andere haben Erfolg mit Klopfen am Tank.
    Oder wie Shiwa: kaltes Benzin von der Tanke nachfüllen.
    Geht allerdings schlecht wenn du dich in den Pampas bewegst.


    Meine Idee wäre: einen genug langen Metallstab mit führen und im Notfall
    mit dem Metallstab durch die Füllöffnung unten an der Pumpe klopfen.
    So wären der Vibrationseffekt an der blockierten Pumpe am grössten.
    Der Metallstab müsste dann allerdings aus Messing sein, wegen Funkenbildung im Benzintank.
    Aber ausprobiert habe ich diese Idee noch nicht, meine Benzinpumpe funktioniert bis jetzt.



    Gruss Promise

  • Das sind ja mal ein paar tolle Tipps, danke dafür.
    Ist schon schön wenn man in dieser misslichen Lage ein wenig tricksen kann.
    Hoffentlich fallen sie einen in den Moment dann auch ein:)
    Gruß von der Ostsee

  • Und wenn du nicht genau sehen kannst, wo der Messingstab anschlagen soll ....
    Streichhölzer bringen dir ein Licht. ;;);;)


    Schade hätte auch gerne die Modifizierung gesehen . Vielleicht hat ja noch jemand anders Bilder im Speicher.
    Gruss Volker

    Ich bin auch gegen Rasen auf der Autobahn, ich bin für Asphalt.

  • Nun gut,das scheint ja echt ein Thema zu sein.
    Wovon Yamaha weiß.
    ""Mal angenommen""
    Man hätte noch Garantie, das Problem der Pumpe ist bekannt und man hätte schon seit einiger Zeit diesbetreffend den einen oder anderen Aussetzer(liegenbleiber)gehabt.
    Nur in dem Moment als du beim freundlichen bist tritt der sog. Vorführefekt ein und die Pumpe macht es gerade wieder.
    Wird dir dann trotzdem eine neue Pumpe im vorwege eingebaut??
    (Man wäre ja ein Schelm der böse gerade denkt)
    Dann wären ja die Risikofaktoren sofort abgeschaltet und man bräuchte sich da keine gedanken mehr machen..

  • Moin,
    das Problem Vorführeffekt ist mir persönlich bekannt. YAMAHA Service macht nichts auf Voraussicht.
    Jetzt habe ich auch eine Werkstatt gefunden, die im laufe der Zeit das Problem erkannt hat. Die haben jetzt offiziell den Deal mit dem Generalimporteur.
    Die wechseln es hier in Basel auch mit Vorführeffekt, wenn noch Garantie besteht
    Allerdings von Norddeutschland extra nach Basel ist wohl unrentabel.


    Gruss von einem Kieler in der Schweiz

  • Bei Yamaha in Japan rückt anscheinend langsam das Problem mit den fehlerhaften Benzin Pumpen in den Vordergrund.


    Wenn ich das von Japanisch in Deutsch übersetzte richtig Interpretiere,
    liegt der Defekt im nicht geeigneten Kunststoff der das Pumpenrad umgibt.
    Das Pumpenrad soll sich im Betrieb überhitzen und so den Kunstoffmantel,
    der den Metallpumpenkörper umschliesst, zerstören.
    So dass die Pumpe klemmt.


    In einem weiteren Dokument ist die Rede von einer Rückruf Aktion.
    Allerdings zur Zeit nur in Japan selber.
    Wenn man die Liste der Fahrzeuge näher Betrachtet, sieht man dass
    viele Fahrzeugtypen von diesem Problem betroffen sind.


    18 Typen; wovon 29 Modelle; macht Total 291,065 Fahrzeuge!


    Von Yamaha ins Englisch übersetzt


    Und hier das Original: Yamaha Original Dokument


    Wer in Zukunft bei einem Defekt die Benzinpumpe selber wechseln will,
    kann hier bei Daddys Factory nachschauen in den guten Bildern,
    wie das ganze Prozedere gemacht werden muss.


    Hier noch etwas genauere Fotos der neuen Benzinpumpe Pumpe Detalierte Ansicht



    Gruss Promise

  • Danke Promise für die genaue Recherche !!
    Die Bilder in Daddy's Factory sind ausgezeichnet eine sehr gute Anleitung !
    Bleibt nur zu hoffen mir bleibt das erspart obwohl ich jetzt ein wenig nervös bin nachdem Peschas Benzinpumpe den Geist aufgab bei seinen 2005er !


    Greetings Aus Wien

  • Danke Promise für die Info !!!! Jetzt weiss man wenigstens schon mal, wie aufwendig das ganze ist. Also mal eben gewechselt, ist die
    Pumpe nicht. Es ist schon schade, dass man beim Touren mit Mäxchen, immer die Pumpe im Kopf hat.


    Gruß Menne



  • tja, bei meinem 05er war der benzinpumpen wechsel kein aufwand. sitzbank öffnen, abdeckung über dem tank nach hinten legen und schon konnte ich die pumpe mit 6 schrauben lösen und die neue pumpe vorsichtig einsetzen. keine 15 minuten!! super... :thumbup:


    gruss peschä

    No T-max No Fun!:Cool1:
    Jeder soll den Weg gehen, der der seine ist.:thumbup:

  • tja, bei meinem 05er war der benzinpumpen wechsel kein aufwand. sitzbank öffnen, abdeckung über dem tank nach hinten legen und schon konnte ich die pumpe mit 6 schrauben lösen und die neue pumpe vorsichtig einsetzen. keine 15 minuten!! super... :thumbup:


    gruss peschä


    Hi Pescha das ist beruhigend das dies beim 2005er so einfach ist aber ich hoffe mal ich bleibe verschont !!
    Obwohl mein Benzinverbrauch könnte sich auch bessern wird er aber nicht !


    Greetings Aus Wien