T-Max - Sozia tauglich?

  • Leider ist der Fahrersitz nicht wirklich bequem. Und das obwohl er schön breit ist.


    Darum gehts spontan morgen über Kötschach nach Meran. Schauen wir mal was mein Maxl am Falzarego und Sella kann.

    Na dann wünsche ich jetzt schon viel Spass mit dem unbequemen Sitz. Diese Tour könnte ein Härtetest werden. ;-)

    Tipp: Ein Luftpolster kann Wunder wirken.

  • Ich möchte das nicht immer wieder schreiben. Fahre schon ca. 10 Jahre mit einen Luftpolster Sitzkissen. Auf meiner SiWi 600 und auf dem T Max. Bin auch schonmal 8 Std durchgefahren. Ohne Probleme.


    Gruß Horny1

    Homda Sh 125, 2013, 4000Km, jetzt 8000Km,3,2 Ltr.
    Honda SW-T 600 2013, 21000Km, jetzt 40000Km, 4,50 Ltr.
    T-Max 500 ABS 2008, 19000Km, jetzt 65000Km, 4,50 Ltr

  • Insbesondere die knapp 4 Tausend KM jetzt in Kärnten und den Dolomiten wären für mich ohne Luftpolster die Hölle gewesen. Mit Polster null Probleme.
    Wir sind uns einig. ;-)

  • Hallo

    Wo kriege ich das Luftpolster her und was für eine Größe hat es.Fahre das 2022 iger Modell muß sagen die Sitzhaltung ist nicht optimal auch finde ich den Sitz etwas hart,man sitzt etwas nach hinten geneigt,was für mich unangenehm ist,mit dem Luftpolster könnte man die schlechte Sitzhaltung ausgleichen.

    Gruß Christian

  • Wo kriege ich das Luftpolster her und was für eine Größe hat es.

    Gibt's von verschiedenen Anbietern und in unterschiedlichen Größen und Ausführungen.
    Ich habe den da: https://www.motea.com/de/motor…issen-in-schwarz-913238-0
    Bin sehr zufrieden damit. Ohne Luftpolster ist der TMAX für mich nicht fahrbar, zumindest nicht auf längeren Strecken.
    Man muss am Anfang etwas herumprobieren, was die richtige Füllung ist, um den gewünschten Effekt zu erzielen.
    Meiner ist eher weich; voll aufgeblasen bringt er mir nix, außer einer leicht veränderten Sitzposition.

  • Ich habe seit gut 5000km mit meinem 530DX das Luftpolsterkissen "Traveller Smart" von SW-Motech montiert.

    https://sw-motech.com/Produkte…tkissen/4052572045848.htm

    Passform und Größe sind ideal für die Sitzbank des Tmax. Die Verarbeitung ist wirklich klasse, - insofern ist der Preis angemessen. Wie auch Thomas würde ich ohne nur extrem kurze Runden fahren (können).

    Neid bekommt man geschenkt, - Respekt muß man sich erarbeiten..! !

  • Ich finde, dass für den aufgerufenen Gesamtpreis doch etwas mehr in bessere Ergonomie seitens der Ingenieure von Yamaha hätte investiert werden können. Gerade dieser Roller soll ja für Bequemlichkeit und nicht für Schmerzen stehen. Ich bin noch keine lange Strecke gefahren, aber selbst bei den kurzen Strecken bisher hat es in der Lendenwirbelsäule angefangen zu zwicken. Hoffentlich gibt sich das noch, sonst endet die Roller-Phase schneller als gedacht. Ich werde mich auch mal mit den Kissen beschäftigen, obwohl das optisch nicht der Burner ist.

    Zum Topcase: das ist der schlechteste Verriegekungsmechanismus, den ich bisher an einem Topcase hatte. Und was man sich dabei gedacht hat, die farblich zum Roller abgestimmten Cover mit diesem riesigen Abstand zum Grundkörper zu konstruieren, ich weiß nicht. Und das noch in Fahrtrichtung. Ich hoffe, dass sich da nicht mal ein Vogel (Spaß) einklemmt. Insekten muss man jedenfalls mit Stab und Lappen rauspulen.

  • Dann möchte ich auch nochmal meinen Senf dazu geben! :-)


    Bei mir helfen weder Gelkissen noch Luftpolsterkissen. Weil ich mit 186 cm sehr weit hinten sitze und somit nur immer einen einzigen Punkt beim sitzen belaste. OK, ich jammer schon länger und war immer noch nicht beim Sattler. Scheue Mühen und Kosten... ;-)

    Frische Grüße aus dem Norden


    Uwe


    http://www.treffpunkt-motorroller.de

    Treffpunkt für Hamburger und Schleswig-Holsteiner: Coffeetofly, Holtkoppel 100, 22415 Hamburg

    Legende: 1976 - 1978 Zündapp 50/ KTM 50 Leichtkrafträder, 1994 Piaggio TPH 80, 2014 Honda SH 125i, 2018 Yamaha X-Max 300 und 2021 Yamaha TMax 560

  • Hallo ihr alle,

    sind wohlbehalten aus Südtirol heim gekommen und eines muss ich gleich sagen: das mit dem Sitz war eher nur ein Gewöhnungsproblem. War heuer praktisch nix am Bike bevor unser Maxl kam und auch das Fahrradfahren kam zu kurz. Selbst die fast 600 Km von Meran nach Sopron gingen ohne Popo-Probleme.

    Sonst alles wie gehabt und erwartet. Bergauf muss man zu zweit mit Gepäck schon sehr vorausschauend überholen, dafür ist das echte Kehrenfahren einfach ein Genuß. Noch nie hatte ich so viel Spaß auf den Pässen der Sellarunde und den sich daraus ergebenden Pässe.

    Das Anbringen der Seitentaschen geht nach ein bisschen Übung ebenso relativ schnell und beim Fahren stören sie nicht.

    Darum gehts entweder Ende August oder Mitte September nochmal nach Alleghe. Wir brauchen unbedingt noch eine Pizza-Speck ;)

    Wünschen euch noch einen schönen Restsommer,

    bleibts oben, Lg Monika und Karl

  • Mit den Seitentaschen, hatten wir das schon mal? Mich würde es nämlich interessieren, auch etwas mehr Gepäck mitzunehmen, als im Topcase und unter der Sitzbank. Deshalb finde ich bei meinem 22er den hochgezogen Auspuff zwar schick, für Koffer / Taschen aber sehr unpraktisch.

  • Das Stimmt schon mit dem Auspuff. Aber erstens wird er durch die Schutzplastikbleche nicht wirklich heiss und zweitens habe ich einen zurechtgeschnittenen, flexiblen, Knieprotektor zwischen Auspuff und an die Tasche (einsetig mit Doppelklebeband) geklebt. Ist zwar russisch, erfüllt aber den Zweck. Seitentaschen sind nun mal keine Seitenkoffer.

    Lg. Karl