Bremslichtschalter defekt / Problem mit Tempomat am DX

  • Servus Tmax-Freunde


    Musste jetzt an meinem Tmax (EZ 8/18) den linken Bremslichtschalter erneuern lassen.

    Hoffe mal es war ein Montagsteil, sonst kommt wohl noch eine Rückrufaktion mehr auf euch zu.


    Ist mir ehrlich gesagt anfangs gar nicht aufgefallen, dass sich der Bremslichtschalter schleichend verabschiedet hat.

    Wie auch! Kann mir ja schlecht selber hinterher fahren und bemerken, dass die Bremslichter dauerhaft leuchten!

    Darauf hat mich dann ein Spezl hingewiesen, mit dem ich gemeinsam unterwegs war und er hinter mir gefahren ist.

    War auch kein Dauerzustand, mal hing er und es gab Dauerbremslicht und dann mal wieder nicht.

    Für mich aber sicherheitsrelevant und deshalb gleich Termin beim FYH gemacht um den Schalter zu wechseln.


    Bis der geliefert werden konnte, vergingen noch ein paar Tage und ich habe ein damit verbundenes Problem festgestellt.

    Bei meinem DX hat sich der Tempomat nicht mehr aktivieren lassen. Das ist mir vorher ebenfalls einige Male passiert.

    Konnte mir das zuerst nicht erklären, warum der Tempomat manchmal funktionierte und dann wieder mal nicht.

    Jetzt ist die Sache natürlich nachvollziehbar. Lag an diesem Bremslichtschalter!


    Grüße aus der Zoiglpfalz

  • Hallo TMaxler, das mit dem Tempomat hatte auch . Da war 3 bis 4 mal beim Händler. Dann haben sie Bremslichtschalter gewechselt, jetzt geht der Tempomat einwandfrei. Liebe Grüße ToniMax

    Wer später bremst, ist länger schnell :mt::thumbup:

  • Wenn es einem bestimmte Fehler in den Speicher haut, funktioniert der Tempomat nicht mehr.


    Ich hatte im Sommer ein Ladekabel für das Handy auf Dauerstrom gelegt. Da ist genau das passiert. Auch nach dem Löschen irgendwann wieder da. Ladekabel wieder weg. Fehler seit mehreren Wochen auch weg. Warum auch immer. Habe es jetzt wieder dran. Bin mal gespannt. :-)

  • Servus Tmax-Freunde


    Jetzt hat auch der rechte Bremslichtschalter am 2018er DX den Geist aufgegeben.

    Im Oktober 2019 hatte ich das gleiche Problem schon mal mit dem linken Bremslichtschalter und darüber berichtet.

    Zumindest kann ich das Teil noch auf Garantie wechseln lassen, die Ende des Monats abläuft.


    Grüße aus der Zoiglpfalz

  • Servus Tmax-Freunde


    nach 6 Wochen Warte-/Lieferzeit wurde nun endlich der rechte Austauschschalter von Yamaha geliefert.

    Laut meinem FYH gibt es für die Bremslichtschalter (links und rechts) jetzt auch andere Katalogbestellnummern.

    Wurde anscheinend mal wieder am falschen Materialende gespart.

    Würde euch empfehlen im Rahmen der Garantie die Bremslichtschalter noch austauschen zu lassen.


    Grüße aus der Zoiglpfalz

  • Servus allerseits,


    Heute ist bei meinem DX 2019 folgendes Problem aufgetreten: Bei eingeschalteter Tempomat-Funktion (Hauptschalter) begann die Anzeige plötzlich zu blinken und die SET-Taste blieb ohne Wirkung. Das blieb so bis zum nächstem Abstellen. Auch ein mehrmaliges Betätigen des Hauptschalters änderte daran nichts, d.h. beim Einschalten schaltete die Funktionanzeige auf Dauerblinken und die SET-Taste blieb ohne Funktion.
    Als ich die Fahrt wieder fortsetzte wieder genau das gleiche Problem; d.h. Tempomat funktionierte nicht. Wieder wie schon zuvor bis zum nächsten Tank-Stopp. Als ich die Fahrt nach dem Tanken wieder fortsetzte, funktionierte alles wieder wie es soll.

    Leider wird dieses Phänomen in der Betriebsanleitung nicht beschrieben. Es wird lediglich erwähnt dass sich der Tempomat bei Aktivierung der Traktionskontrolle nach 4-maligen Blinken der Funktionsanzeige selbstständig verabschiedet. Dass er sich überhaupt nicht mehr aktivieren läßt bzw. dass die Kontrollleuchte auch auf Dauerblinken umstellen kann bzw. was dieses Dauerblinken bedeutet, wird nicht angegeben.

    Selbstverständlich werde ich das bei meinem bevorstehenden Service-Termin reklamieren. Allerdings befürchte ich, dass er am diesem Tag reibungslos funktionieren wird und man mit Achselzucken reagieren wird. Ich habe natürlich auch gecheckt, ob es ein Problem mit den Bremslichtschaltern gibt, weil hier schon berichtet wurde, dass dieser Defekt sich negativ auf den Tempomat auswirken kann. Funktionieren allerdings beide reibungslos.....

    Vielleicht kann mir ja jemand mit dem Bremslichtschalter-Problem berichten, ob die Symptomatik die gleiche war. Mich würde interessieren, ob da auch die Funktionsanzeige in den Dauerblink-Modus geschaltet hat.

    Danke schon mal für das Feedback.


    lg, Thomas

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ThomasB ()

  • Servus Thomas,


    meiner Meinung nach liegt die Ursache an den Bremslichtschaltern, worüber ich hier im Forum schon berichtet habe.

    Das Problem trat bei mir schleichend auf. Mal konnte ich den Tempomat aktivieren, mal nicht und es gab dann ein Blinken der Funktionsanzeige. Gleichzeitig haben die Bremslichter dauerhaft geleuchtet, weil der Schalter mal hing und mal wieder nicht.

    Lass im Rahmen deiner Garantie beide Bremslichtschalter austauschen und dann sollte alles wieder funktionieren.


    Grüße aus der Zoiglpfalz

  • OK, danke. Während der Fahrt kann man natürlich nicht sehen, ob die Bremslichter dauerhaft leuchten. ;-)
    Das Symptom des dauerhaften Blinkens der Funktionsanzeige hilft mir allerdings weiter.
    Werde morgen gleich nachfragen, ob diese Schalter vorrätig sind, weil ich ja schon den Termin für das Service habe.

    Offensichtlich sind diese Schalter bei allen Modellen der 2017-2019 Serie fehlerhaft. Sollte bei Yamaha also schon bekannt sein, oder?

    Das Problem ist ja in Österreich, dass die meisten Händler nur max. 1 TMAX pro Jahr verkaufen und daher keinerlei Erfahrungen mit Serienfehlern haben....

    lg, Thomas

  • Da es jetzt neue Katalogbestellnummern (Modell 2017-2019) für beide Bremslichtschalter gibt, muss das Problem dann doch wohl schon öfters aufgetreten sein. Ist bei Yamaha sicherlich bekannt wird aber zwecks entstehender Kosten nicht als Rückrufaktion behandelt. Zumindest sollten die Ersatzschalter jetzt auch kurzfristig lieferbar sein.


    Laut meinem Werkstattmeister werden dafür von Yamaha pro Schalterwechsel nur 15 Minuten Arbeitsaufwand erstattet. Allerdings dauert der Austausch locker eine Stunde, da die Steckverbindung an dem ca. 1m langen Kabel mal wieder servicefreundlich verbaut ist. Sie befindet sich auf Kühlerhöhe hinter dem Blinker wozu die Frontverkleidung abmontiert werden muss.


    Kann meine Empfehlung zum Austausch beider Schalter im Rahmen der Garantie nur wiederholen!


    Grüße aus der Zoiglpfalz

  • Tempomatfehler scheint tatsächlich mit diesen Bremslichtschaltern zusammenhängen. Ich habe jetzt im Stand bei gezogener Bremse den Tempomat-Schalter betätigt und die Anzeige ging sofort in dem Dauerblinkmodus. Obwohl der Tempomat vorher wieder einmal funktioniert hat, war ab diesem Zeitpunkt wieder schluss. Erst nach dem Abstellen bzw. Ausschalten vom TMAX und neuerlicher Inbetriebnahme ging er dann wieder eine Zeit lang.....

    Ich hoffe, dass der Händler das alles begreift. Meine telefonische Urgenz wegen der Bremslichtschalter ist vorerst auf völliges Unverständnis gestoßen. Die Hoffnung, dass das gleich im Zuge meines kommenden Service erledigt wird, habe ich daher einmal begraben. Leider....

    Werde weiter berichten.....


    lg, Thomas

  • Wenn sich der Tempomat nicht aktivieren lässt und die Funktionsanzeige blinkt, müssten gleichzeitig die Bremslichter dauerhaft leuchten. Das kannst du natürlich während der Fahrt selber nicht sehen und mich hat damals auch ein hinterher fahrender Kumpel auf das Dauerbremslicht hingewiesen.

    Kannst aber wenn der Fehler wieder auftritt anhalten, den Seitenständer rausklappen (Tmax geht aus) und einen Blick auf die Bremslichter werfen. Die sollten dann dauerhaft leuchten, da der Bremslichtschalter dann hängt. War für mich jedenfalls eine Möglichkeit das selber zu kontrollieren.


    Grüße aus der Zoiglpfalz

  • OK, danke. Werde ich ausprobieren.

    Lt. Werkstatthandbuch müssten allerdings die entsprechenden Fehlercodes bis deren manuellen Löschung gespeichert sein, was mich hoffen lässt, dass die Werkstatt meine Angaben nicht weiter anzweifeln wird. Ich lasse mich jedenfalls überraschen, was beim morgigen Service festgestellt bzw. passieren wird. ;-)

    Wie ich den Fehler selbst produzieren kann, weiss ich ja jetzt....

    lg, Thomas