Schon wieder liegen geblieben. Einspritzpumpen defekt , Modell 2007

  • Hallo Zusammen,



    bin heute schon wieder mit dem Maxen liegengeblieben - traue mich mit der Karre kaum noch


    vor die Türe ohne meine ADAC-Karte.



    Ist jetzt
    schon das zweite mal, dass er nach dem Abstellen in praller Sonne (und ca. 1h Wartezeit)


    nicht mehr anspringen will.



    Ausgerechnet bei der Kathi-Bräu (vor mindestens (gefühlten) 2000 Zeugen ) habe ich den



    Maxen bis auf die Grundmauern zerlegt (mit Hilfe einer netten Zweiradmechanikerin ) um mir die


    elenden Zündkerzen anzusehen.



    Auch Startpilot-Spray hat heute nichts gebracht.




    Die Zündkerzen waren knochentrocken und hatten eigentlich überhaupt kein Brandbild, die sahen aus,



    als hätte man die gerade aus dem Karton geholt. Für mich komplett unglaublich.



    Nach einer Stunde schrauben habe wir dann mal den K&N-Luftfilter rausgebaut, und ohne



    Filter einen Startversuch unternommen.



    Dann ist er plötzlich angesprungen, als wäre nie was gewesen.




    PS.: Der Luftfilter war nahezu neuwertig sauber - nur nebenbei, falls jemand meint es könne daran



    gelegen haben.



    Bei laufenden Motor dann das Mäxchen wiederzusammengebaut und heimgerollert.


    Morgen kommt der zum Freundlichen - mal sehen, ob er das Teil wieder flott bekommt.



    Zu Hause angekommen habe ich einen weiteren Startversuch unternommen.



    Ohne Erfolg - man könnte meinen, dass der Max warmgefahren nicht mehr starten will.


    Gruss STEN

    ...mer socht ja nix - mer red ja blos...

  • Hallo Sten ,
    der Freundliche wird deinen Max hoffentlich am Computer- Tester anschliessen ,
    damit er die gespeicherten Daten und Einstellungen am Motor und Elektronik
    überprüfen kann . Lass von Dir und Mäxle hören
    ;;) .
    Gruss
    Georges

  • Vielleicht ist es auch die Wegfahrsperre. Hatte das vor kurzem allerdings bein meinem VW-Bus.

    Ein ehemaliges TMax-Urgestein
    one of the first TMax drivers

  • Kann es sein, das der Max warm überhaupt nicht mehr anspringen will?

    Ja , schon möglich !


    Die Kaltstartstartfunktion (Choke) ist eine Funktion des Steuerprogramms :!:
    Da geht der Temperaturfühler welcher im Kühlwasserkreislauf sitzt in die berechnung
    der Benzinmenge stark mit ein !


    Über 65 Grad Kühlwassertemperatur gilt die Maschine als warm .
    Hat der Sensor einen Fehler wird die falsche Menge Benzin eingespritzt !
    Unter 9:1 Verhältnis Luft: Benzin wird das Gemisch sehr zündunwillig.
    Dann ist er zwar noch nicht abgesoffen , wirkt sich aber genauso aus.


    Bei Start des Motors wird die nötige Benzinmenge über Drosselklappestellung
    , Temperaturfühler-Wasser ,Temperaturfühler-Luft und Konstanten aus dem Kennfeld berechnet !!
    (ohne Lambda-Sonde)


    Läuft dann der Motor , dann wird das richtige Benzinmengeverhältnis
    mittels Lambdasonde auf einen Wert von 14,4:1 laufend korrigiert !!!!


    Ist also der Sensor defekt und signalisiert durch seinen Wert einen kalten Motor
    , kann die Maschine kalt gestartet werden und läuft dann weiter .
    Bis man ihn ausmacht. ;;(


    Dann müsste warten helfen. Die meisten Sensoren sind Halbleiterfühler
    können auch sporadisch aussetzen.


    Der "freundliche" wird hoffentlich die korrekten Werte der Sensoren
    via Diagnoseprogramm auslesen können.

  • Kannst Du auch selbst prüfen .....


    Diagnosecodes

    Vorher in den Diagnosemodus wechseln:

    Bevor man die Zündung einschaltet drückt man den "Select" und "Reset" Schalter zusammen,schaltet dann dei Zündung ein und hält die Schalter so lange gedrückt, bis in der Anzeige "Diag" erscheint.
    Mit select und reset kann man rauf und runterblättern


    Diag Code Number

    Part I : Sensors

    01 : Throttle position - must be from 15-17 (closed) to 97-100 (opened)
    02 : Atmospheric pressure given in mmHg (normal is 760 - average weather)
    03 : Differential pressure between air and intake pipe
    05 : Air intake temperature (in Celcius)
    06 : Cooling liquid temperature (in Celcius)
    07 : Absolute speed (must be 000 in garage). Check with rear weel.
    08 : Lean angle safety switch control - must be from 0.4-1.4 (upright) to 3.8-4.2 (horizontal). DISMOUT THE SWITCH FOR CHECKING !!!
    09 : Battery voltage - must be above 12.0
    20 : Side stand switch - displays ON or OFF
    21 : Neutral gear switch - displays ON or OFF

    Part II : ECU memory check.

    60 : EEPROM error code presence - 00 means no default, 01 or 02 means default on corresponding cylinder (blinks if both cylinders).
    61 : Error Code memory log - Displays 00 if no error code in memory, displays the Error Code if any (11 to 50). Display changes every two seconds if more than one Error Code in memory, then start again from first.
    62 : Displays the number of Error Code in memory. To clear the memory, switch the Engine Run Switch to ON position (no backup).
    70 : Check Code number, display from 0 to 255

    Part III : Activators - To activate, turn Engine Run switch from OFF to ON - Engine check light is activated too.

    30 : Coil 1 is activated 5 times per second.
    31 : Coil 2 is activated 5 times per second.
    36 : Injector 1 solenoid is activated 5 times per second.
    37 : Injector 2 solenoid is activated 5 times per second.
    48 : Air duct solenoid is activated 5 times per second.
    49 : Air intake solenoid is activated 5 times per second.
    50 : Fuel injection relay is activated 5 times per second.
    51 : Cooler fan is activated every 5 seconds.
    52 : Headlight relay is activated every 5 seconds (2 seconds ON, 3 seconds OFF) - 2003+ model only.

    DISCLAIMER: YOU DO THIS AT YOUR OWN RISK AND MAY VOID THE MANUFACTURERS WARRANTY.




    Error Codes
    Error Number 11 : Cylinder identification sensor error - DIAG mode (none)
    Error Number 12 : Crankshaft posiiton sensor error - DIAG mode (none)
    Error Number 13 : Air intake pressure sensor error - DIAG mode 03
    Error Number 14 : Air intake duct error - DIAG mode 03
    Error Number 15 : Throttle position sensor error - DIAG mode 01
    Error Number 19 : Sidestand sensor error - DIAG mode 20
    Error Number 20 : Air pressure sensors error - DIAG mode (none)
    Error Number 21 : Coolant temperature sensor error - DIAG mode 06
    Error Number 22 : Air intake temperature sensor error - DIAG mode 05
    Error Number 23 : Ambient air pressure sensor error - DIAG mode 02
    Error Number 24 : O2 (lambda) sensor error - DIAG mode (none)
    Error Number 30 : The bike went down - DIAG mode 08
    Error Number 33 : Coil 1 open circuit - DIAG mode 30
    Error Number 34 : Coil 2 open circuit - DIAG mode 31
    Error Number 41 : Tilt sensor error - DIAG mode 08
    Error Number 42 : Speed sensor error / Neutral sensor in short-circuit - DIAG mode 07-21
    Error Number 43 : Battery voltage control error - DIAG mode (none)
    Error Number 44 : EEPROM read/write error - DIAG mode 60
    Error Number 50 : ECU memory error - DIAG mode (none)
    Error Er-1 : ECU link error
    Error Er-2 : ECU link error
    Error Er-3 : ECU link error
    Error Er-4 : ECU link error
    Following ERROR codes DO NOT allow engine to run :
    11-12-19-30-41-50 and Er-1 to Er-4
    Error code 11 allow engine to continue running only if fault appears after engine start.
    Following ERROR codes DO allow engine to run but need immediate check because default values are taken by the ECU: 13-14-20-21-22-23-24-24-42-43-44

    Viele Grüße aus dem Bierkurort Köln am Rhein
    René

  • :hello: Sten,


    hoffentlich findet der Yamaha - Spezialist den Fehler und du kannst dann wieder sorgenfrei durch die Lande rollern. ;)


    Gruß Martin

    Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegt!



    :Nice_day:

  • Vorallem dann nicht wenn der Fehler sporadisch auftritt und der Fehlerspeicher wieder
    gelöscht wird nach dem die Normalfunktion wieder gegeben ist :!:


    Frag doch mal den 'freundlichen' ob und wievel Fehler gepeichert bleiben !


    Gruss

  • Ich hab mal etwas geschmökert !
    17 Fehler werden in der ECU gespeichert .


    Wenn ein Fehler erkannt wird ,leuchtet die Motorkontroll-leuchte :!:
    Geht wieder aus bei Normalfunktion.


    Es werden alle Sensorwerte auf plausibilität geprüft !
    Das heisst :
    Werte innerhalb des zu erwarteten Bereichs = OK
    Ausserhalb = Fehlercode ( auch Kabelbruch oder Kurzschluss)


    Wenn der 'freundliche' nicht weiter kommt , bleibt nur weiterfahren übrig


    will man nicht eine Tauschorgie machen.



    Liefert ein Sensor einen Wert innerhalb des Bereichs und dieser ist trotzdem Mist
    zb. Temp-fühler signalisiert einen kalten Motor obwohl warm , bleibt nur folgendes:


    Im DiagnoseDisplay lassen sich ja alle Sensorwerte (auser LambdaSonde) ablesen.
    Für den Fall die Sensorwerte ablesen , kalt und warm im Normalbetrieb und notieren
    und wenn der Fehler wieder auftritt , gleich im Display nachschauen.


    Hätte keiner der Sensoren einen Defekt , bleibt nur Benzinpumpe (Benzindruck)
    ein Einspritzventil schliesse ich aus , da der Motor auch mit einem Zylinder
    (unwillig) anspringen würde.


    Sporadischer Fehler in der Zündspule käme noch in Betracht. (sekundärwicklung)
    Der Primärkreis wird überwacht.

  • Glaub auch Zündspule, hatte ich an meiner BMW letztes Jahr , die haben 6 Wochen gesucht bis sie den Fehler gefunden haben.
    Evtl. können es auch die Kerzen sein, selbst wenn sie kürzlich erst eingebaut wurden.


    Ein falscher Fühlerwert wird i.d.R. nicht als Fehler angezeigt.
    z.B. Motor kalt und Öltemp lt. Fühler 90Grad erzeugt keinen Fehler da 90 Grad Öl ja durchaus möglich sind.


    Bin mal gespannt was es ist.
    Und wünsche viel Glück.

    Viele Grüße aus dem Bierkurort Köln am Rhein
    René

  • Na wenigstens hat sich jemand die Mühe gemacht und gesucht. Vielleicht ist der gelbe Engel ja auch Zweirad-Fan und bei seinem Gefährt ähnliches mit gemacht. Ich finde die Leute jedenfalls einfach nur Klasse. Egal ob D oder CH.

  • Hi STEN


    Nee , wusste ich nicht , kann das WHB nicht auswendig ;;(
    Auf alle Fälle ist das besch. Gefühl weg : "Loszufahren und nicht zu wissen ob man ohne Trubel wieder zurückkommt"



    Kompliment an den ADAC-Mann , der war kompetent , logisch und konsequent :!:
    eine seltene Mischung , bestimmt nicht die Schuld vom ADAC , (hab schon anderes erlebt)



    Ich darf mich ausnahmsweise selbst zitieren :

    Bei solchen sporadischen Fehlern bleibt ja fast nur :
    Das Gerät in Betrieb nehmen und im Fehlerfall schnell analysieren und handeln (Solange der Fehler da ist )
    Manche technischen Geräte wurden wegen solchen Gemeinheiten schon weggeworfen !



    Den freundlichen kann man ja fast vergessen (in der Pfeife rauchen) :

    FehlerCode 51-57 beschreiben die Störfälle in der Wegfahrsperre :acht


    51 = SchlüsselCode kann nicht übertagen werden (Wegfahrsperreneinheit - Schlüssel)
    52 = SchlüsselCode stimmt nicht überein mit Wegfahrsperreneinheit !


    Du kansst davon ausgehen dass die Kombination 0000000 oder 1111111
    in den Schlüsseln nicht vorkommt !


    Also gibt es immer eine Fehlemeldung wenn der Schlüssel defekt ist :lampe:


    Gruss Shiwa und gute Fahrt weiterhin.... Dogrun:

  • Na klar, bis auf Shiwa wussten das natürlich alle, aber wir wollten uns nicht vordrängeln. :breitgrins:
    Beim Basteln habe ich diese Relais schon öfter gesehen, aber mit nie Gedanken darüber gemancht, wozu die dienen. In deren Nähe habe ich mein neues Relais für den Zusatzscheinwerfer untergebracht. Hut ab vor dem ADAC Mann. :Bravo_2: Meiner war nicht so Experimentierfreudig, der hat mich ohne großes Handeln zur nächsten Werksatt geschleppt. (Wegfahrsperre VW Bus). Selbst VW hat einen riesigen Wirbel veranstaltet, da bei hätte man bloß das Steuergerät der Wegfahrsperre für 60 min stromlos machen brauchen, statt das halbe Cockpit auseinander zu nehmen.

    Ein ehemaliges TMax-Urgestein
    one of the first TMax drivers

  • Mach's doch einfach auf :idee:
    Solange du keine sichtbaren Spuren hinterlässt , ist das wurscht...



    Meist klemmen bei den Relais die Anker weil er aus dem Scharnier
    geflutscht ist und jetzt schief liegt .
    Selten , so gut wie nie ein Defekt an der Spule...

  • Oje schon wieder stehen geblieben das 4 te mal was für ein Pech hoffentlich geht die Pumpe auf Garantie !!!


    Ist ja sicher nicht so billig !!!


    Viel Glück jetzt und hoffentlich ist dann Ruhe !!!


    Greetings Aus Wien

  • Hallo STEN!!!


    Nun hoffe ich dass deine Katastrophenzeit


    nun der Vergangenheit angehört.


    Euch eine gute Reise.


    Fuxi

    Der nur noch im traume Tmax fährt!

  • maxs halblang ... nix im Leben ist ohne Risiko


    Ich pack schon mal Werkzeug ein , das Manual hab ich im Kopf :Laught_1:


    Gruss

  • Aloha Freunde!


    Hatte selbiges Problem auch mal gehabt, sprang nicht mehr an, und manchmal dann doch wieder..... jedenfalls war es am ende ein manchmal klemmender Magnetschalter am Anlasser... ohne den kein Starten mehr....einen Schlag mit dem Hammer und alles ging wieder...


    vielleicht hilfts ja ma zu wissen...


    Grüße-HW :thumbup:

  • Hi,
    mein 2007er macht jetzt das Gleiche - er springt warm einfach nicht an. Ich höre auch kein Geräusch von der Benzinpumpe. Musste heute glatt 1 Stunde länger bleiben als geplant. Werde mir jetzt die Aussagen von Sten kopieren und nächste Woche zu meinem Händler bringen - wenn er denn Zeit hat.
    Hab meinem Mäxchen schon gedroht - er wird ein Motorrad!
    Gruß
    ein leicht genervter
    Thomas :) :D :)

  • Hallo Sten,
    freue mich für Dich :rolleyes: und besten Dank für die informative Berichterstattung des Fehlers und seiner Lösung. Beim Ausfall in Berching war ich ja bekanntlich mit dabei gewesen, und ich weiß noch gut wie erleichtert wir über den exzellenten ADAC-Engel und seine Relais-Diagnose waren. Dass das Problem dann doch noch tiefer lag (oder waren es das Relais plus die Benzinpumpe?) konnten wir da noch nicht ahnen.
    Danke nochmals für den Bericht; auch einem Nichtschrauber wie mir verständlich. Was kostet denn so eine neue Pumpe wenn man sie nicht auf Garantie bekommt ...?
    Gute Fahrt wünscht Dir Piet

  • Hallo,
    da sich mein Problem genauso abzeichnet wie das von Sten würde ich ja gerne wissen, ob die 2007er da ein generelles Problem haben, oder nur bestimmte SJ05 Baureihen betroffen sind. Das typische Geräusch der Benzinpumpe ist bei mir nicht zu hören, wenn ich den warmen Max starten will.
    Morgen werde ich meinen Max zu einem Yamaha-Händler bringen. Der Händler von dem ich den Max erworben habe, übrigens ein großer Händler in Delmenhorst, hat mir geraten den Max zu einem nahe gelegenen Händler zu bringen. Wörtlich hieß es: "An Garantiereperaturen verdienen wir kein Geld, und dafür geben wir auch kein Ersatzfahrzeug für die Kunden raus." Offensichtlich geht es einigen Händlern trotz Krise noch zu gut! Na ja, dann hab ich es morgen nachmittag halt nicht so weit und der angesprochene Händler hat einen Kunden verloren.
    Ich werde mal die entscheidenden Teile dieses Threads ausdrucken und mitnehmen. So, drückt mal die Daumen, daß ich bis 20 Juni einen funktionierenden Max habe - sonst kann ich den TMax Feiertag vergessen.
    Bis bald
    Thomas :) :D :)

  • Hallo,
    ich habe meinen Max heute zu einem Yamaha-Händler in unserer Nähe gebracht. In der Werkstatt war nicht so viel los, und der Mann hat sich Zeit genommen für mein Problem.


    Ich hatte die Aufzeichnungen von Sten hier aus dem Forum kopiert (Frage an Radio Forenleitung: Darf man das?) und der hat sich wirklich die Mühe gemacht das alles zu lesen. Der Fehler trat auch kurzzeitig bei meinem Max auf, obwohl es heute recht kühl war.


    Nach mehreren Telefonaten sagte er mir, dass von Fehlern an der Benzinpumpe beim 2007er Max schon mal was bei Yamaha angekommen ist. Ich weiß, das wollt ihr jetzt alles genauer wissen - ich frag noch mal nach!


    Wichtig für mich: Er tauscht mir die Benzinpumpe! Leider kann ich meinen Max erst am Mittwoch wieder abholen. Das liegt nicht an der Werkstatt aber ich komme nicht eher wieder da hin.


    Bis Bald


    Thomas :) :D :)

  • Nach der misslungen Fahrt nach Gerhardshofen, habe ich gestern wieder einmal zu meinem Max geschaut, ist sofort angesprungen. Gut habe ich mir gedacht, dann fahre ich mal eine Runde. Bin 75 min. gefahren, zuhause wieder angekommen, springt ohne Probleme an. Habs dann in 15 min Abständen probiert, war immer erfolgreich. Dachte vielleicht hat‘s was mit der Temperatur zu tun.
    Mit der Diagnoseanleitung habe ich dann alle Sensoren und Relais getestet, passt auch alles.
    Werkzeug, Multimeter und Diagnoseanleitung sind jetzt immer dabei, werde euch auf den laufenden halten, wenn’s was Neues gibt.


    Liebe Grüsse
    BlackMax

  • Bin gestern in einer Regenpause zu meinem Händler gefahren, eigentlich wegen der Tachoscheibe, die endlich ausgetauscht wird, dabei habe ich ihm von meinem Startproblemen erzählt. Natürlich sehr schwer jetzt was zu finden, deswegen will er einmal das Relais tauschen und dann sehe ich weiter. Bei dem momentanen Wetter (Teile von Österreich stehen schon unter Wasser) macht fahren sowiso keinen Spass.


    Sten, bei meinem ersten liegenbleiben war von Sonne und Wärme weit und breit nichts zu merken, im Gegenteil wir sind einige Zeit im Regen gefahren, ich vermute dass das Problem nichts mit der Lufttemp. zu tun hat.


    LG
    BlackMax

  • Hallo und grüezi !



    Wollte mal fragen ob Du Dein Problem behoben hast, denn mir gehts gerade genau so. Würde mich über eine Antwort freuen....Gruss Tom

  • Hi Leute,


    habe bei meinem 2007er T-max auch das Problem dass ich ständig liegen bleibe.


    ausschließlich wenn ich ihn etwas gejagt habe und ihn dann ca. 15 Minuten abgestellt habe. Wenn ich dann starte läuft er kurz an und geht dann aus - wie wenn "der Benzinhahn zu ist". Ich habe die Wegfahrsperre im Verdacht. Frage: wenn ich einen Schlüssel ohne Chip zum Starten verwenden würde - geht dann gar nix ( wie wenn der Seitenständer unten ist z. B. ) oder funktioniert der Anlasser aber die Spritzufuhr wird unterbrochen ?? Ich versuch mal mit einen Schlüssel machen zu lassen bei dem dann der WFS- Chip fehlt. Tritt dann das selbe Sympthom auf ( kurzel Anspringen und dann geht er aus ) dann weis ich dass die WFS was hat.



    Ich denke dass die bei Stand aufsteigende Hitze der WFS Probleme macht. Habe den Roller dann gestern wieder mit meinem T4 abholen lassen - nach ca. einer Stunde hat er wieder gestartet als obnie was gewesen wäre !!


    Zweiten Versuch unternommen, wieder etwas geheizt, abgestellt => sofort wieder starten geht ohne Probleme, nach etwa 15 min Standzeit springt er wieder kurz an und geht dann aus. Nächster Startversuch: kurze Zündung, Ende. EINE STUNDE WARTEN => alles ok

  • Hallo zusammen


    In Motoradforen wird auch über das versagen der Benzinpumpe diskutiert.


    Es geht Hauptsächlich um die Benzinpumpe von Yamaha!


    Es wird Vermutet dass die Fertigungstoleranzen zu klein ausgefallen sind
    und sich die Innereien bei Wärme verklemmen.
    Kaltet die Benzinpumpe wieder ab, läuft sie wieder Einwandfrei.


    Es ist demnach kein eigentlicher Defekt der Pumpe, man könnte damit lange fahren
    wenn man denn genug Energie hat, dauernd daran herum zu klopfen.


    Oder einen Eispray mitführen ::D

  • TMax Modell 07 ca. 5100 km


    Habe heute nach ca 40 km Vollgas Autobahnfahrt und 10 km Landstrasse den
    Roller abgestellt und wollte nach einer Stunde wieder nach Hause
    tuckern -


    angesprungen ist er noch - Drehzahl ist nach ca. 10 s abgefallen und Motor stand - ließ sich nicht mehr starten.


    Tank: 1/2 voll laut Anzeige - 160 km seit letzter Betankung - sonst nichts Auffälliges.


    Nach 10 min. ist er wieder mal kurz angesprungen - und ausgegangen.


    Georollers Ferndiagnose : Benzinpumpe


    Habe gerade Georollers Beitrag vom 29.10.07 gefunden
    www.tmaxforum.de/wbb/index.php?page=Thread&postID=6937#post6937


    Werde mal überprüfen, ob meiner auch dazugehört habe einen SJ05 - vielleicht bekomme ich das Teil dann doch kostenlos
    ansonsten muß ein Kulanzantrag gestellt werden - und das kann dauern ....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von murek ()