Beiträge von rupi

    Also ich hatte die ersten 2-300 km kein richtiges Vertrauen, da ich das Gefühl hatte die Pirellis rutschen - das hat sich aber bald in das Gegenteil gewandelt. Fährt sich sehr gut, bekommt schnell Temperatur und Verschleiss ist etwa gleich wie beim serienmäßig montierten Sportmax.
    Kurvenverhalten und Handling sind super - Spurrillen (vor Allem aber diese Asphaltwürste) mag er nicht so sehr - war aber auch beim Sportmax ähnlich, aufgefräster Asphalt lässt ihn eher kalt (wesentlich besser wie der Sportmax).
    Über Nässe kann ich nichts sagen, da mich noch keiner "überrascht" hat-

    LG
    Rupert

    so, nun habe ich, nachdem ich ca. 7.000km mit den 18,5g Stiften unterwegs war,15,5g Stifte (alle vor dem Einbau gewogen) eingebaut um das Drehzahlniveau wieder anzuheben - Probefahrt - leider hat sich nicht wirklich viel verändert.

    Vollgas: ca. 6.000 U/min - was meinen die Experten?


    Ich hätte gerne wieder 6.500 U/min

    liebe Grüße
    Rupert

    Versand hat er 30 Euro verlangt(Für mich Abzocke Italien ist ja EU)

    Tja - wenn ich ein Paket von A nach DE schicke, werden im Minimum € 17,-- fällig - ist es länger als 50cm oder schwerer 1kg bin ich schnell mal € 30,-- los.

    Ich denke von Italien ist es ähnlich - also für mich ist es nicht wirklich Abzocke des Händlers sondern der Transportdienste - schöne Grüße nach Brüssel - nach den Roaming Gebühren sollten sie sich das mal ansehen.

    Das klingt so, als ob die Batterie während der Fahrt nicht geladen wird - Lichtmaschine, Regler, ..?
    Wenn Du keinen Elektroniker kennst, der zur Kontrolle mal die Spannung an der Batterie bei stehendem und laufenden Motor messen kann, wird nur die Werkstatt übrigbleiben.


    liebe Grüße
    Rupert

    Ja das ist wirklich ein klasses Angebot von Yamaha Österreich !!!!


    Akrapovic Aktion


    Greetings Aus Wien

    ....... scheinbar bringen ernsthafte Konkurenzprodukte auch die Preisgestaltung von Yamaha zumindest etwas in Schwung - ob es reicht werden die Verkaufszahlen zeigen - ich persönlich glaube dass da noch mehr kommen muss.


    liebe Grüße
    Rupert

    Von den Preisen in Deutschland, kann man in Österreich nur träumen. Zwei Bronzenen zur Auswahl, ein Max mit 9.025km für 8390€ und anderer mit 17.620km für 9399€ )) beider von Händler.
    https://www.willhaben.at/iad/g…bronze-max-abs-236783187/
    https://www.willhaben.at/iad/g…max-bronze-max-219337566/

    Verlangen ist das Eine - bekommen das Andere.

    Da nicht jeden Tag ein "Max-Käufer" beim Händler vorbeikommt, ist aus meiner Erfahrung (voriges Jahr einen 2016er mit 2.600km für 9.300,-- gekauft-incl. Rizoma Teile im Wert von ca. 500,--) reichlich Verhandlungsspielraum (speziell im Herbst und Winter). Die Situation wird durch AK550 und X-ADV heuer noch etwas verschärft - für die Yamaha Händler.

    Servus Feingeist,


    herzlich willkommen - bin auch aus der Steiermark - wie ich sehe wohnst Du auf dem Weg zu einer meiner Lieblingsstrecken (Gaberl) - vielleicht treffen wir uns im Frühjahr mal zu einer kleinen Spritztour


    liebe Grüße
    Rupert

    Habe die Tage mein CTEK Ladegerät angeschlossen nach ca.10 sec zeigte es schon

    grün an...also voll und das nach min.8 wochen standzeit des Tmax .



    Das kann bedeuten "Batterie voll und O.K." oder "Batterie so schnell voll, da keine Kapazität mehr die geladen werden kann" - Klarheit bringt ein Startversuch - ich wünsche Dir dass ersteres zutrifft.

    Ich bin vor dem T MAX einen anderen japanischen Roller gefahren und habe mich dementsprechend in einem markenspezifischen Forum aufgehalten.

    Als mein Interesse für den MAX begann, habe ich mich riesig gefreut endlich ein Forum für den T MAX gefunden zu haben dass diesen Namen auch verdient. Die Vergleiche bzw. Testerfahrungen mit Rollern anderer Hersteller waren für mich sehr interessant und zum Teil auch kaufentscheidend.

    Nach der Anmeldung habe sofort viele wertvolle Anregungen, Tips und Unterstützung zum T MAX bekommen und eigentlich habe ich auch geplant die 800km zum nächsten Treffen zu fahren um mit Gleichgesinnten (immerhin kommen laut Liste noch 2/3 der Teilnehmer mit einem MAX) plaudern zu können und Spass zu haben.

    Ich hoffe die derzeitige "Stimmung" hier hellt sich bis zum Frühjahr wieder auf:sun2:
    Übrigens: vom "alten Forum" habe ich mich abgemeldet - einfach so und ohne vom MAX zu schwärmen und
    das Wichtigste: meine vorigen Rollerfreundschaften bestehen immer noch:thumbsup:


    In diesem Sinne

    Schönen Winter und keep cool :thumbup:

    Rupert

    Schöne Grüße aus Österreich!


    der T-Max ist schon ein besonderer Roller - auch wenn derzeit einige wechseln.

    Viel Spass und vor Allem unfallfreie km!


    liebe Grüße
    Rupert

    Der AK550 hat eine Cross-Plane Zündfolge , also 90° Hubzapfenversatz .

    Der effektiver Lauf = 1,5 Takte verbrennung , 2,5 Takte Pause


    Solche Motoren haben nie einen perfekten Masseausgleich .. Die Vibrationen sind gewollt in Kauf genommen

    um eine bessere Ansprechbarkeit und Dosierung der Motorleistung zu erreichen

    Wenn das bewusst so gemacht ist, ist es technisch sicher in Ordnung - nur eben nicht für "meinen Geschmack" gemacht. Wenn ich einen großen Tourenroller haben möchte, dann will ich weitere Strecken durchfahren können und nicht ständig Pausen wegen verkrampfter Hände durch das "Gekrippel" machen müssen. Ist aber wie bereits geschrieben "meine persönliche" Meinung - und ich habe selten ein Forum gesehen, in dem so offen über Vor- und Nachteile der T Maxe und anderer Fabrikate diskutiert wurde.

    liebe Grüße

    Rupert

    Hallo Hartmut,

    wenn Du mit den, bei Sonnenschein nicht ablesbaren Armaturen, den über weite Drehzahlen vorhandnenen erheblichen Vibrationen, dem unzureichenden Windschutz und der etwas ruppigen Hinterradfederung leben kannst, ist der Kymco sicher eine Option. Wie es mit Kinderkrankheiten aussieht, weiss man bei einer komplett neuen Serie nie. Daher ist ein kompetenter Händler in der Nähe unbedingt erforderlich.

    Ich persönlich habe ihn auch ausgiebig getestet und dann aus obigen Gründen den T Max gekauft.

    liebe Grüße
    Rupert

    Zumindest in Österreich scheint er sich nicht berauschend zu verkaufen.
    Die Gründe warum ich ihn nicht gekauft habe, habe ich nach einer Probefahrt hier beschrieben - diese waren deckungsgleich mit der Meinung eines Mitarbeiters des Importeurs in Graz: "wenn die Mängel über den Winter nicht verschwinden, werden wir nichts verkaufen"


    Ich habe auf den AK550 gewartet und ihn ausgiebig getestet bevor ich dann den T Max gekauft habe.
    Meine persönlichen Eindrücke:

    Positiv: Handling, Bremsen (ABS regelt spät aber nicht aprupt), Leistung, toller Auspuff-Sound, Stauraum etwas größer wie beim Max, tolle Optik (Geschmacksache), Verarbeitung auf den ersten Blick sehr gut, Platzverhältnisse und Sitzhöhe für mich (1,75m) perfekt, mittels App mit dem Smartphone koppelbar (wers braucht - scheint aber die Zukunft zu sein)

    Negativ: Armaturen bei Sonne (von hinten oder der Seite) nicht ablesbar - die Abdeckung ist nicht entspiegelt, zwischen 90 und 110 km/h starke Vibrationen im Lenker, im Schiebebetrieb zwischen 60 und 45 km/h extrem lautes "jaulen" vom Variator, Windschutz schlecht, bei Fahrbahnschäden etwas holprig (ist wohl für Soziusbetrieb abgestimmt - keine Justierung möglich).

    Fazit: Auf Grund der Vorschusslorbeeren diverser Berichte umsonst gewartet - T Max gekauft! ;)


    Also abwarten was sich über den Winter ändert (angeblich will man auch beim Preis nach unten nachjustieren) - wenn dann noch der Zubehörmarkt größer wird, dann könnte er sicher eine ernsthafte Alternative zu unseren tollen aber teuren Spielzeugen werden.

    liebe Grüße

    Rupert

    Alles klar....mit 18 gr stiften 6800U/min upsa....der dreht aber hoch.....

    war anscheinend nur ein kurzes Strohfeuer - jetzt nach etwas mehr als 1100km dreht er nur mehr 6.000 U/min - war mir ehrlich gesagt vorher lieber.

    Da der Spassfaktor proportional mit der Drehzahl gesunken ist, werde ich nachbessern müssen.
    Soll ich leichtere Stifte nehmen oder mit der hinteren Feder experimentieren (oder beides)?
    Ziel wären so etwa 6.500 - 6.800 U/min bei Vollgas,
    Was meinen die Experten?
    Danke im Voraus und liebe Grüße
    Rupert

    PS. Wo sind den österreichischen T-MAX Fahrer. Sind nur drei bis jetzt hoffe es kommen noch mehr

    Hallo Bastelmaus

    ich habe auch vor zum Treffen zu kommen - nur kann ich leider nicht 10 Monate vorausplanen.

    Mir ist schon klar, dass die Zimmerreservierung frühzeitig erfolgen muss - nur mich jetzt anzumelden und dann absagen zu müssen finde ich auch nicht richtig. Wenn ich definitiv weiß dass ich kann und dann noch ein Zimmer bekomme, würde ich gerne dabei sein.

    liebe Grüße

    Rupert

    Alles klar....mit 18 gr stiften 6800U/min upsa....der dreht aber hoch.....

    Vor dem Einbau kamen sie auf die Briefwage - die Stifte hatten alle zwischen 17,7 und 17,9gr

    Um Messfehler auszuschließen wurden auch alle zusammen gewogen und es ergab sich ein Durchschnitt von 17,86 gr

    Geschafft!

    Gestern die Costa mit 18g Stiften eingebaut (Danke Georg!) und heute eine Regenpause für eine kurze Probefahrt genutzt.

    Wie bereits mehrfach hier geschrieben - der Einbau hat sich gelohnt - Vollgas bei langsamer Fahrt: ca. 6.800 U/min (Original Vario ca. 5.500 U/min), geht dann bei Tacho 120kmh auf ca. 6.400 U/min zurück und bleibt bis ca. 160kmh dort. Musste dann abbrechen - Höchstgeschwindigkeit wird bei besserem Wetter getestet. Die Drehzahlen bei konstanter Fahrt zwischen 50 und 100kmh haben sich geringfügig erhöht, dafür läuft sie leiser wie die Originalvario.

    Die Beschleunigung wird dem Max nun gerecht:thumbsup2: - der Vergleich mit einem 400er Kymco war vorher ja wirklich niederschmetternd ;(

    Freu mich schon auf die nächste längere Tour

    Rupert

    Bin das 2017er Modell auch Probe gefahren:

    Optik ist Geschmacksache - von hinten ist er schon extrem breit und der Auspuff...ohne Worte!

    Super finde ich den Tankverschluss - da entfällt die Fummelei mit dem Schlüssel (wenn man schon keyless hat)

    Die Sitzbank passt irgendwie nicht zu meiner Größe (ich sitze auf dem 2016er wesentlich besser).

    Der Stauraum ist geringfügig größer geworden, über die elektronischen Gimicks kann ich nichts sagen, da nur das Basismodell zur Verfügung stand.

    Fahreindruck: die angeblich bessere Beschleunigung war für mich nicht wirklich spürbar, die Federung hinterlässt bei Wellen in schnellen Kurven einen spürbar stabileren Eindruck - war ohnehin schon sehr gut - jetzt TOP.

    Nur bei den Preisen in Österreich wird einem ganz übel: 13.000,-- für das nackte Modell bis 14.700,- für DX Ausführung - so wird die Anzahl der Mäxe in Österreich wohl nicht sprunghaft ansteigen.

    Das schöne an der Costa ist,alte Vario raus,Costa rein und der Spass geht los.

    Um es nicht zu übertreiben,Stifte mit 18 g für den Alltagsbetrieb,Riemen und alles andere bleibt unverändert.

    Du glaubst,du sitzt auf einem anderen Roller.

    Hallo Georoller,

    bin neu hier im Forum - wo bekomme ich diese Kombination?

    Ich finde in den diversen shops (wenn überhaupt) nur welche mit 12 oder 14g Stiften.

    Danke im Voraus

    Rupert

    Ich habe auf den AK550 gewartet und ihn ausgiebig getestet bevor ich dann den T Max gekauft habe.
    Meine persönlichen Eindrücke:

    Positiv: Handling, Bremsen (ABS regelt spät aber nicht aprupt), Leistung, toller Auspuff-Sound, Stauraum etwas größer wie beim Max, tolle Optik (Geschmacksache), Verarbeitung auf den ersten Blick sehr gut, Platzverhältnisse und Sitzhöhe für mich (1,75m) perfekt, mittels App mit dem Smartphone koppelbar (wers braucht - scheint aber die Zukunft zu sein)

    Negativ: Armaturen bei Sonne (von hinten oder der Seite) nicht ablesbar - die Abdeckung ist nicht entspiegelt, zwischen 90 und 110 km/h starke Vibrationen im Lenker, im Schiebebetrieb zwischen 60 und 45 km/h extrem lautes "jaulen" vom Variator, Windschutz schlecht, bei Fahrbahnschäden etwas holprig (ist wohl für Soziusbetrieb abgestimmt - keine Justierung möglich).

    Fazit: Auf Grund der Vorschusslorbeeren diverser Berichte umsonst gewartet - T Max gekauft! ;)

    Ein freundliches Hallo aus der Steiermark,


    Bin nun seit einer Woche Besitzer eines 2016-er Lux Max. Beim Kauf hatte er 3600km auf dem Tacho - nun 4800. Ja macht halt wirklich Spass damit zu fahren. Nur an der Beschleunigung muss ich noch "arbeiten" - ein 400er Kymco kommt bis 100 km/h fast mit.


    Ich habe ja schon etwas in diesem Forum gestöbert - es wird wohl auf einen J.Costa Variator hinauslaufen - wenn jemand eine günstige Bezugsquelle hat, würde ich mich über eine diesbezügliche Info sehr freuen und hoffe auf Nachsicht für die eine oder andere "dumme" Frage


    In diesem Sinne wünsche ich Allen hier stets eine unfallfreie Fahrt!

    Rupert