Beiträge von robomoto

    Und den Schnaps nicht vergessen für das Zielbier-Ergänzungs-Getränk.:Congra:

    Habe vorhin auch per Mail auf Einzelbelegung DZ umgebucht.

    Dann gibts hoffentlich mal eine Bestätigung....?(


    Grüße Günter

    Lieber Günter - hast Du das mit Dolderbaron abgestimmt? Denn Ihr hatte ja bekundet, dass Ihr ein Doppelzimmer teilen wolltet.....

    @all:

    Georoller und ich sind mit der Harzlodge in Kontakt. Danke an Carsten@Harzlodge für seine Bemühungen.

    Sollten Fragen sein, dann dürft Ihr gerne auch auf mich oder Geo zukommen.


    Gestern Abend erhielt ich ein Telefonat von Carstens Frau, die mir versichert hat, dass sie uns gerne beherbergen und dass sie bemüht sind alle unsere Wünsche soweit wie möglich zu berücksichtigen. (Einzelzimmer, Essen, etc.)

    Es ist zwingend notwendig, dass bei der Buchung "Tmaxtreffen 2019" angegeben wird, damit Carsten eine Zuordnung zu seinem Arrangement für uns machen kann. Über Internet buchen geht NICHT! Nur via Email! => hotel@harzlodge.de


    Bitte habt Verständnis dafür, dass die Bestätigungen etwas verzögert rausgehen, aber es findet zeitgleich mit uns noch ein weiteres Treffen dort statt und das zieht für die Harzlodge selbstverständlich logistisch Arbeiten mit sich und zudem mussten verschiedene Möglichkeiten geprüft werden.


    Damit ich die Teilnehmerliste aktuell halten kann, wäre es dann hilfreich,

    wenn ich einen definitiven Status von jedem erhalten könnte, (=> Bestätigung erhalten, Welches Hotel, wer im Zimmer)
    NACHDEM Eure Buchungsbestätigung erhalten hat.


    Besten Dank - auch für Euer Verständnis und Eure Geduld. :thumbup:


    Es grüsst Euch Robert alias Robomoto

    Hallo Leute ich bin auch mit von der Partie.:daumenhoch: Habe gerade mit dem Hotel gesprochen und eine Mail gesendet. Die Dame am Telefon wuste bescheid Morgen kommt die Bestätigung. Freue mich auf ein Widersehen mit allen. Melde mich schon bei DOLDELINCHEN in der Gruppe an.

    Grüße an alle der Rainer:party2:

    Noch etwas vergessen wie trägt man sich in die Teilnehmerliste ein?

    Das mache ich.

    LG, Robomoto

    Hallo ich habe auch versucht mit Mail zu buchen in der Harzlodge und bekomme auch keine Antwort !!!

    Ich habe angegeben das ich ein 1ne Person im Doppelzimmer wollte aber das geht anscheinend nicht !!

    Warte jetzt mal ab und suche mir ein anderes Quartier mal schauen !!!


    Greetings Aus Wien

    Liebe Leute


    es wurde schon mehrmals mitgeteilt, dass die Harzlodge nur Doppel- bzw. Mehrfachzimmer anbietet und keine Zimmer mit Einzelbelegung.
    Die haben normalerweise zu dieser Zeit (Hauptsaison) alle Zimmer verbucht und wollen einfach nicht "drauflegen". Das ist nachvollziehbar.

    Wer also ein Zimmer in der Harzlodge möchte, muss entweder den Preis für ein Doppelzimmer berappen, einen Zimmerkollegen suchen
    (wie z.B. Günter & Dolderbaron zusammen in einem Doppelzimmer), der das Zimmer mitteilt oder schlussendlich eine andere Bleibe suchen. Die gibt es z.B. über http://www.booking.com


    Bitte also nicht (mehr) anrufen und ein Doppelzimmer zur Einfachbelegung erfragen. Dankeschön.

    Wenn jemand mehr dazu wissen möchte, dann bitte bei Georoller "ansaugen". Der hatte diesbezüglich Kontakt mit der Harzlodge.


    LG, Robomoto

    Das ist schon richtig, wer in 3 Sekunden auf 100 kommen will sollte eine Ninja, Hayabusa, o.ö. nehmen aber sicher keinen TMax. Alles andere von der letzten Aussage kann man so nicht stehen lassen. Bei der Costa wird nicht einfach insgesamt die Drehzahl nach oben verschoben. Beim Beschleunigen aus mittlerer Geschwindigkeit geht die Drehzahl schlagartig hoch und auch höher (bis 6500 und mehr) als bei der Serienvario. Mit der Serienvario konnte ich von null auf hundert knapp über 7 Sekunden messen. Eigentlich nicht schlecht. Mit der Costa sind es knapp über 6 Sekunden, mit etwas Glück auch ganz knapp darunter. 5,9 habe ich schon erreicht. Den Unterschied merkt man deutlich. Die Drehzahl bei 100 ist mit der Costa so ca. 300 Umdrehungen geringer als Serie. Daraus resultiert ein geringerer Verbrauch. Während ich früher typisch nach 220 Kilometern tanken war sind es heute etwa 250. Wie gesagt, Vergleich Serie mit 18 Gramm Pulleys und Costa Pro mit 15,5 Gramm.

    Ja, viel schneller als 3 Sek auf 100 km/h geht sowieso nur bedingt. Denn bei 1 G Beschleunigung steht genau nach 2.7777 Sekunden 100 km/h auf dem Tacho.

    Wenn es denn schneller gehen soll, dann müssen die Reifen "kleben" und die dementsprechende Leistung vorhanden sein. Und das sind bei 300kg sicherlich mehr als 45 oder 47 PS.


    Oder man spring von einem 37.835 Meter hohen Felsen "ohne Luftwiderstand" ins Meer. Dann hast Du auch 100 km/h drauf. :thumbsup2::thumbsup2::thumbsup2:

    Hallo ja das habe ich alles so gemacht und angegeben wie es sich gehört aber trotzdem keine Reaktion von der Harzlodge !!!!

    Würde denen einfach ein paar Tage Zeit geben. Und dann ggfls. einfach anrufen und um die Bestätigung bitten. Tel. Hotel Harzlodge: +49 5321 685600


    => aber wie bereits mehrfach erwähnt; es können keine Doppelzimmer mit Einzelbelegung gebucht werden, falls ein Einzelzimmer zwingend gewünscht wird, dann müsste man ein anderes Hotel in der Umgebung suchen. z.B. via http://www.booking.com


    Beste Grüsse, Robomoto


    Hallo Dolderbaron wo hast du das Zimmer gebucht in der Harzlodge geht es nicht zu buchen für das genannte Datum beim Treffen !!!

    Per E-Mail habe ich angefragt in der Harzlodge und noch keine Antwort bekommen naja vielleicht ist es noch zu früh mal schauen !!!


    Greetings Aus Wien

    hast Du Dich referenziert auf Tmaxtreffen?? - Das ist notwendig. Über andere Plattformen kannst Du nicht buchen. Und wie schon erwähnt. Einzelzimmerbelegung im Doppelzimmer ist nicht möglich. Sucht Euch einen "Mitbewohner" genau wie Dolderbaron und Günter es gemacht haben.

    Mehr Details hier zur Buchung: https://docs.google.com/spread…abfjZE_xK4qm1M/edit#gid=0

    Sicher sind die vielleicht anders abgestimmt.Unterer Bereich höher, oberer Bereich etwas niedriger.

    Finde Deine Aussage "Sicher sind die vielleicht" irgendwie lustig. Was jetzt - sicher oder vielleicht?

    Was möchtest Du genau sagen.....

    Meine Empfehlung: Präzise Aussagen helfen weiter..... :sun2:

    Hallo mayerebni


    Ich finde, dass Deine Anmerkung etwas undifferenziert ist.


    Einerseits sprichst Du von Pulley mit 16 Gramm Gewicht aber ohne Angaben von Gewichten in der Costa.
    Du kannst bei der Costa ähnlich wie bei einer anderen Vario auch das Drehzahlverhalten mit Gewichten verändert, was bedeutet, dass die Costa nicht zwingend höher drehen muss als z.B. bei einer Standardvario mit 16 Pulley, aber das natürlich kann wenn man möchte.

    Selbstverständlich gibt es viele weitere Aspekte einer Vario als die Höchstdrehzahl, wie z.B. die Dynamik der Drehzahl, Schnelligkeit der Drehzahlveränderung, Vibrationsverhalten, Wartungshäufigkeit, Haltbarkeit, Preis etc.

    Beste Grüsse

    Robomoto

    Hallo Frank

    Super Idee. Dürfte ich das Dir als Aufgabe "delegieren", wenn das für Dich ok ist?

    Fände ich super, wenn Du Dich da gewinnend einbringen könntest. Vielleicht als "eigenständiger Threat":

    wie z.B. "Anfahrt zum Tmaxtreffen 2019 aus dem -Wilden Süden" :Bravo_2:

    Dankeschön!

    Beste Grüsse

    Robert

    :party::party::party:


    Hallo an alle verrückten TMax-Fahrer & Friends


    Georoller und ich werden in Goslar im 2019 ein TMax-Treffen organisieren.

    Datum des Events: 27.06. (Donnerstag) - 30.06.2019 (Sonntag)


    Offensichtlich ist jetzt schon bereits recht grosses Interesse am Treffen vorhanden:

    Deshalb: Startschuss für das "buchen" ist gegeben.


    Infos zur Buchung, Teilnehmerliste & Organisation:

    Ich habe für das gesamte TMax-Treffen ein Google-Online-Verzeichnis mit Lesezugriff erstellt. Hier findet Ihr ALLE notwendigen Informationen.

    Für Fragen => direkt via PN mich oder Georoller fragen.

    Bei der Anmeldung etc auf alle Fälle bitte den Forumsname angeben; optionaler Angabe Eures "echten Vor-/Nachnamen wäre hilfreich.

    HIER zum Google-Online-Verzeichnis Buchungsinfos etc): Wird laufend ergänzt bzw. aktualisiert:
    => klick mich =>: https://drive.google.com/drive…KO5PT8xuFE8UXsueaFog-oJpX


    Beste Grüsse Robomoto & Georoller

    Friendly Remark: Wenn möglich den Type richtig schreiben, da ansonsten bei einer Volltextsuche relevante Einträge nicht gefunden werden können.


    -> im Betreff steht "SJo6" - kleines "o" - im Body dennoch richtig geschrieben "SJ06" - null "0" ist richtig. :thumbup:


    Beste Grüsse

    Robomoto

    Hallo mayerebni


    Das Thema ist bereits x-fach hier im Forum besprochen und diskutiert worden. Meine Empfehlung ist einfach mal die Suchfunktion zu verwenden...

    Hier ist aber ein Link zum Thema: Benzinpumpendefekt Modell 2005 - da könntest Du Dich schlau machen und das mal durchlesen.
    #44 gibt die Antwort.


    Beste Grüsse

    Robomoto

    Hallo Alpenroller.


    Die Drehzahlen bei Deinen gewünschten Geschwindigkeiten von 150/160 kann ich Dir nicht sagen, da ich in der Schweiz wohne und hier nur 120 erlaubt sind. In Deutschland bin ich faktisch nie auf der Autobahn. Ist auch keine in der Nähe von mir. Bei 130 schätze ich auf ca. 6300. Bei 100 habe ich ja ca. 5000 U/min.


    Welche Gewichte empfehle ich.....; wie ich schon geschrieben habe, würde ich mich fragen, wo ich meist unterwegs bin. Wenn in der Stadt, dann würde ich zu 18 Gramm tendieren, bei viel ausserorts und viel am "gasen" und Dir die tendenziell eine höhere Drehzahl egal ist, dann würde ich zu 16.5 Gramm tendieren. Betonung ist auf - ICH WUERDE!


    Genau das war der Grund, warum ich meine Gewichte gemischt habe und jetzt auf ein durchschnittliches Gewicht von 17.375 gekommen bin. Ich kann im übrigen nur von meinen Erfahrungen sprechen. Deshalb ist es m.a. wichtig, welchen Max Du hast und welches Baujahr.

    Ich habe den Ironmax 530, BJ 2016.


    Das mit dem Auskuppeln kann ich zur Zeit nicht sagen, aber das könnte durchaus mit Deinen Angaben übereinstimmen.

    Beim nächsten mal fahren versuche ich darauf zu achten. Info gibt es dann wieder hier.


    Meine Empfehlung - wie und wo fährst Du am meisten? Entscheiden - einbauen, ändern kannst Du immer wieder mit ca. 1-2 Stunden Aufwand und wenig Geld für andere Stifte.


    LG, Robomoto

    Hallo Robert, super Bericht, ich wünsche Dir und Deiner Frau Petra ein wunderschönes Wochenende. Liebe Grüsse ToniMax

    Hallo Toni, wünsche Euch auch ein schönes Wochenende. Hier ist noch Nebelsuppe. Gehe jetzt zum MTB-fahren. Liebe Grüsse, Robert & Petra


    P.S. Könntest Du mal Deine PN's etwas ausmisten? Wollte Dir gerade eine PN schreiben und dort steht, dass Dein maximales Limit erreicht ist. Deshalb jetzt hier...


    Hallo Toni,

    meine Reifen sind unten. Kannst Du mir nochmals genau sagen, welche Reifen Du noch beim Treffen drauf hattest und wie lange dieser gehalten haben. Habe irgendwie eine astronomische Zahl von 14000 km im Hinterkopf. Und wie würdest Du über die gesamte Lebensdauer dieses Reifen Deinen Fahrstil bezeichnen?

    Danke für Deine Einschätzung.

    Mein Vorderradreifen (Bridgestone) ist jetzt nach 5000 fast tot. Komischerweise nur an den Flanken vorne. Der hintere hält sicherlich noch 2000 km.

    Liebe Grüsse

    Robert

    Versuch JCosta Pro - mit unterschiedlichen Gewichten der Stifte 15.5 & 18 Gramm (Durchschnitt 17.375 Gramm)

    Erste Erfahrungswerte nach ca. 1000km.

    - Mischung der gering unterschiedlichen Gewichte; bis jetzt alles im "grünen Bereich".

    - Die Drehzahl variiert wesentlich schneller als bei der Serienvario oder Dr. Pulleys

    - Der Spritverbrauch hat sich mit vergleichbarer Fahrweise entgegen der Serienvario ca. 0.3 Liter erhöht

    - Die Beschleunigung ist unten raus gefühlt etwas besser (die Drehzahl steigt anfänglich schneller an)

    - Drehzahl bei konstant 50 km/h (4200), bei 80km/h (4800), bei 100 km/h (5000)

    - Bei Vollgas aus dem Stand schnellt die Drehzahl auf ca. 6300 hoch um dann wieder langsam zu sinken und dann bei der längsten Übersetzung so ab ca. 120 km/h wieder langsam mit der Geschwindigkeit zu steigen

    - Die Vario läuft ruhiger und agiler


    Fahrhinweis: Wenn man "normal" Gas gibt, keine Bedenken auch bei nasser Fahrbahn. Bei Vollgas aus Kurven raus und speziell wenn es nass ist, Vorsicht! Aber das ist auch schon bei der Serien- bzw. bei Dr. Pulleys Vorsicht geboten, bei der JCosta vielleicht noch etwas mehr.


    Fazit aus meiner Sicht:

    Vorteile: ruhiger, agiler, aus dem Stand gefühlt etwas zügiger

    Nachteil: Kosten, vermutlich etwas höher Wartungsaufwand, geringer Mehrspritverbrauch, bei langsamer Fahrt zu hohe Drehzahl.


    Die grosse Frage, ob der Aufwand lohnt im Vergleich zu Dr. Pulley oder Serie?: Das ist meines Erachtens sehr individuell zu betrachten.

    Aus meiner Sicht, unabhängig von den Kosten, bedingt abhängig vom Einsatzbereich. Wer knapp ist bei Kasse, lieber Dr. Pulleys.

    Wenn das Geld keine Rolle spielt, dann ist es sicherlich ein Versuch wert. Rasern würde ich eher 16.5 Gramm empfehlen, Träumern eher 18 Gramm.


    Einsatzbereiche:

    Vermehrter Einsatzbereich in der Stadt: keine Empfehlung von mir in dieser Konfiguration, die die Drehzahl zu hoch ist nach meinem Gusto.
    Evtl. auf die Empfehlung von Geo auf 18 Gramm wechseln.

    Vermehrter Einsatzbereich ausserorts: Empfehlung von mir, da die Drehzahl auf vergleichbarem Niveau ist wie die Originalvario, aber gefühlt agiler

    Einsatz beim "Vollgasen": Empfehlung von mir, die Drehzahl immer im hohen Bereich ist und die Agilität und Dynamik definitiv besser ist als bei der Serienvario oder Dr. Pulley.


    Nächsten Schritte:

    - Beobachten, ob der Mix der leicht unterschiedlichen Stifte Folgen haben

    - Beschleunigungsvergleich mit anderen Varios

    - neuen Vorderradreifen draufziehen, da der alte nach 5000km an den Flanken flach ist.

    Einspruch Euer Ehren.


    Leistung schon - aber ohne Zulassung, ohne Versicherungsschutz, dann kannst Du bei einem Unfall mit Personenschaden gleich vorgängig Dein Haus und Hof "verschenken".

    Ein solches Fahrzeug ist wirklich keine sinnvolle Alternative - auf öffentlichen Boden zu fahren ist meines Erachtens grob fahrlässig und verantwortungslos, da der Motor mit 90PS nicht im T-Max abgenommen ist.


    Dann kann man sich die Versicherung auch gleich sparen und ein Holznummerschild dran schrauben. :thumbsup:

    Das Web gibt irgendwie nichts her zu einem Zubehörzylinderset von 590ccm.

    Ich kann leider nicht weiterhelfen......;(

    Evtl. könnte man mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen. Vielleicht weiss der mehr...., evtl. den Georges fragen. Der kann super italienisch......

    Viel Erfolg wünsche ich.

    @Cbrrossi


    was ist am Wort kunterbunt respektlos?


    Aber in der anderen Sache hast Du natürlich Recht. Es war schon sehr großzügig von robomoto die Sache mit meinem Hinterreifen nicht weiter zu kommentieren. Peinlich für mich, dass Du diese Sache nun wieder ausgräbst........wo doch endlich Gras darüber gewachsen war :S:.


    Hallo sdk6,ich bin ja noch nicht lange dabei,das deine Reifen schon mal Grund einer Diskusion

    waren,konnte ich nicht wissen,sorry dafür und nichts für ungut.

    Hey Jungs. Immer locker bleiben. Alles im Lot......

    Beste Grüsse und kontroverse Diskussionen sind auch erwünscht hier....:zigarre:

    Nein, habe ich nicht. Hatte mal 2009 in meinen 2008'er Tmax eine Costa eingebaut. Die Laufruhe war top, aber leider fing die Vario nach einer Weile an zu klemmen. Deswegen bin ich immer noch skeptisch bezüglich der Graphitschmierung in der Costa. Hatte dann immer nur Pollini und jetzt aktuell Malossi verbaut. Leider fängt diese jetzt an etwas beim ausrollen zu ruppeln. Nun überlege ich auch schon öfters, es mal wieder mit der Costa zu probieren.

    Wie lang sind denn aktuell die Stifte der Costa? Damals gab es zwei Längen 31 + 34 mm. Habe noch ein Set mit 18gr 31'er Stifte zu liegen.


    Beim 530'er hatte ich auch mal 15 gr Rollen in der original Vario. Hatte mich nicht überzeugt, da die Charakteristik der Vario einfach unten rum zu gemäßigt ist und dann nach oben hin etwas zu hoch dreht bei Highspeed.

    Meine Stifte der JCosta Pro für den 530er sind 34 mm lang.


    Eine günstige, aber nicht so gute Variante des einfachen Optimierend der Vario wären z.B. 15 Dr. Pulley. Die setzen den Max recht gut in Bewegung und sind günstig. Aber nicht vergleichbar mit der JCosta. Das ist zumindest meine Erfahrung im Hinblick auf Dynamik und Laufruhe der JCosta.


    Das klemmen der JCosta kann i.d.R. nur von Fett kommen. Deshalb ist gründliche Reinigung von Fett und Öl der Costa angesagt. Nichtbeachten dieses Gebotes wird mit Höchststrafe bestraft.


    Viel Erfahrung mit JCosta hat sicherlich der Georoller. Schicke ihm doch mal eine PN für Deine Fragen bzw. Bedenken.

    Ich kenne aber auch einige JCosta-Fahrer die einige zig-tausend KM ohne Probleme gefahren sind.

    Entschudige bitte, wenn ich meinen Senf dazugebe, aber ich fahre die 15,5g Stifte

    und es stellt sich so dar:

    ich denke auch, dass sich ungleich schwere Stifte unterschiedlich abnutzen werden, da die schwereren die "Hauptarbeit" übernehmen.

    Wenn Dir die Beschleunigung (die nur dadurch gegeben ist, dass durch das höhere Drehzahlniveau der Motor näher bei seinem Leistungsmaximum betrieben wird) nicht so wichtig ist, nimm die Stifte mit 18g und es wird passen

    LG
    Rupert

    Brauchst Dir doch nicht entschuldigen. Wir sind hier in einem "freien" Forum. Alles was sachlich und anständig geschrieben wird, ist erlaubt, was übrigens auch in den Forumsregeln beschrieben steht. Alle anderen werden freundlich zur "Anständigkeit motiviert". :Knueppel:


    Das mit "meinem" Mix der Stifte werde ich mal so lassen, da ich nicht der Meinung bin, dass die sich gross unterschiedlich abnützen werden.

    Habe da mein Gedankenmodell, welches im Ansatz besagt, dass die Stifte 18Gramm mehr Druck generieren, es aber auch noch schwerere und leichtere Stifte gibt, die die Arbeit auch ohne gröbere Abnutzung ihre Arbeit verrichten.

    Die Symmetrie der Stiftanordnung ist zwingend notwendig. Marginale Unterschiede der Stifte sind sowieso gegeben durch die Serienstreuung.

    ich habe bei mir etwas "nachgeholfen" um auf mein gewünschtes Durchschnittsgewicht zu kommen.


    Ich teste weiter und informiere dann auch.......:bey:

    Alles was man gut kann ist einfach :D

    wie recht Du hast.

    Aber wenn man etwas Sachverstand und Muse hat, kann man vieles lernen.

    Und wenn man nicht ganz ungeschickt ist, glaube ich, dass die meisten in der Lage sind eine Vario zu wechseln, vorausgesetzt man hat die Tools dazu und nimmt den Erfahrungsschatz dieses Forums in Anspruch.

    Dann wird aus "schwierig" dann schnell mal "einfach". ^^^^^^

    Ich hätte an deiner Stelle lieber alles mit 15,5 gr bestückt...wenn schon, denn schon. Bei 6400 U/min Beschleunigungsdrehzahl ist noch etwas Puffer nach oben, zumal diese noch abfällt.

    Der Verschleiß der Stifte wird ungleichmäßig sein. Die schweren Stifte werden schneller verschleißen, da sie mehr drücken.

    Danke für Deinen Tipp. Du magst Recht haben. Ich werde dann über meine Erfahrungen berichten.


    Hast Du denn das schon ausprobiert mit JCosta mit 15.5 Gramm mit dem 530er?

    Deine persönliche Erfahrung würde mich auch interessieren.


    Wie schon erwähnt. Für mich ist das Drehzahlverhalten (also auch die nicht zu hohe Drehzahl im Normalfahrbetrieb ohne rasen), sowie die Geräuschkulisse wichtiger. Wichtiger als maximale Beschleunigung. Das benötige ich nicht.

    Ich habe in meiner "Motorradkarriere" sicherlich schon 30 Motorräder besessen und gefahren. Damit waren z.T. Beschleunigungen auf nahezu Formal-1 Niveau möglich.

    Genau das brauche und will ich nicht mehr. Wenn ich schneller beschleunigen wollte, könnte ich mir wieder ein leistungsstarkes Motorrad etc. kaufen. Und genau das möchte ich wegen den für mich überwiegend geltenden Vorteilen des Max nicht mehr. Aus dem Alter bin ich einfach auch raus. 8)


    Gemäss meiner persönlich gemachten Erfahrungen spielen auch anderen Faktoren wie z.B. Fahrkönnen zudem wesentlich mehr dazu bei wie "zügig" ich unterwegs bin.


    Zur Variotuning überhaupt: Die Serienvario ist bereits schon auf einem recht hohen Qualitätsniveau. Nach meinem Geschmack kann man jetzt einfach mit diversen Varioabstimmungen spielen und testen.

    Die Beschleunigung wird sich im Verhältnis zur Serienvarion nicht soooooo gross ändern was ich bis jetzt so erlebt habe trotz Werbeversprechen von jeglichen Firmen was auch immer. Ausser man pfuscht - dann kann es auch schlechter werden..... hahahahahaha


    Ein 1:1 Vergleich hat bei mir im übrigen ergeben, dass mein Max auch mit Dr. Pulley (15 Gramm) bestückt auf Augenebene mit vergleichbarem TMax beschleunigt, der mit 16.5 Gramm oder 18.0 Gramm JCosta fährt.

    Und ehrlich gesagt - mich interessiert es nicht die Bohne, ob ich nach einer Beschleunigungsorgie bis auf 140km/h dann 10 oder 20 Meter weiter vorne oder hinten bin. Ist einfach für mich nicht relevant.


    Und wenn es dann irgendwann sein sollte, dass die Abstimmung so nicht mehr passt für mich - null Problemo.

    Da ich je bekanntermassen das Glück habe nicht mehr arbeiten zu müssen, zudem eine gut ausgerüstete Werkstatt zum schrauben zur Verwendung habe, kann ich das jederzeit wieder mit 1-2 Stunden schrauben ändern. Und schrauben tue ich zudem noch sehr gerne....., was will man mehr?

    :sun2::mt::mt::mt::sun2:

    auf welche Gewichte bezieht sich Deine Beschreibung? Auf die kunterbunte Mischbestückung? Auf 16 x 18g? oder auf 16 x 15,5g?

    wie Du es sehen willst. Habe es ja geschrieben:

    - 12 x 18Gramm & 4 x 15.5 Gramm

    Kunterbunt wäre aus meiner Sicht was anderes..... haha

    DIe Idee dahinter ist relativ einfach. Da es die 17 Gramm Stifte nicht gab, habe ich symmetrisch gemischt. Jetzt ergibt sich im Schnitt ein Gewicht knapp über 17.3 Gramm.

    Fahrzeug: Ironmax 530, BJ 2016

    Vario: Costa Pro


    So - die JCosta ist drin. Die ersten Eindrücke sind äusserst angenehm.

    Verbaut habe ich eine JCosta Pro mit Messingbuchse. Nachdem JCosta zwischenzeitlich eine Stahlbuchse verwendet hat, haben die neuen Modelle wieder eine Messingbuchse.


    Fazit nach der 1. Probefahrt:

    - wesentlich laufruhiger als die Serienvaria bzw. mit Dr. Pulley bestückt

    - Drehzahldynamik hat frappant zugenommen.

    - ich glaube nicht, dass die Beschleunigung zugenommen hat oder wenn dann nur marginal - ist mir auch egal.

    Für mich ist der sanftere Lauf bzw. die schnellere Drehzahlzunahme wichtig. Und genau das macht das Teil jetzt.


    Vollgas im Stand: 6400 U/m, langsam abfallend. Konstantfahrt bei 50 km/h - 3600 U/m; bei 100km/h - 4800 U/m.

    Bei Vollgas immer relativ zügig auf ca. 6000 U/m +


    - Habe ein Experiment gewagt: 12 x 18Gramm & 4 x 15.5Gramm. Macht im Schnitt 17.375 Gramm. Selbstverständlich symmetrisch angeordnete Stifte, damit das ganze nicht "eiert".

    Meine Überlegung. Jedes Gewicht pro Stift generiert bei jeder Drehzahl durch die Zentrifugalkraft eine Gewicht, welches durch die symmetrische Anordnung der Stifte auch symmetrisch auf die Glocke drückt welche dann schlussendlich durch das Zusammendrücken der konischen Variatorscheiben die Übersetzung vergrössert.

    Eine gravierende Mehrbelastung bzw. Minderbelastung der unterschiedlich schweren Stifte schliesse ich gemäss meinen Überlegungen aus.


    Abfolge: 3 x 18 -> dann 1 x 15.5, dann weitere 3 x 18 -> dann 1 x 15.5 ; das ganze insgesamt 4 x.

    Da wir hier von einem geschlossen symmetrischen System sprechen, müsste das nach meinem Verständnis problemlos funktionieren.

    Bis jetzt tut es das auch.


    Ich werde berichten, wenn mir die Chose um die Ohren fliegt oder auch nicht. :party:

    Zur Entwirrung an dieser Stellt. Egal, was JCosta verspricht oder schreibt. Eine Vario KANN die Motorleistung nicht erhöhen. Dafür müsste am Motor etwas verändert werden.

    Möglicherweise sprechen die von eine Referenzleistung aber sicherlich nicht von einer realen Leistungssteigerung.

    Hallo Pinsurfer


    - Kühlwasser hat Luft?? Verstehe ich nicht. Kein Benzin oder Oel im Kühlwasser? Woher nimmst Du an, dass die Zylinderkopfdichtung defekt ist.....?!

    Weisser Dampf aus dem Auspuff wenn der Motor warm/heiss ist?


    - Betreffend Zylinderhersteller: ist der Motor zerlegt? Gibt es Bilder?


    Eine detailliertere Beschreibung wäre sicherlich hilfreich, wie sich die Probleme bemerkbar machen, damit Dir geholfen werden kann.


    Liebe Grüße

    Hallo Hartmut.

    Mir ging es primär darum, dass Dein Zielpublikum vergroessert wird. Ich habe selbst keinen Bedarf, da ich ja einen super Auspuff habe.

    Viel Erfolg beim Verkauf und liebe Grüße.

    Vielleicht waeren Fotos für den Verkauf hilfreich.

    Robert

    Hallo Hartmut.

    Der könnte doch evtl. auch auf den 530er passen...., habe da was im Hinterkopf...., oder stimmt der Winkel oder die Länge nicht mehr.

    Wäre ein zusätzliches "Verkaufsargument" bzw. die Zielgruppe wesentlich grösser.

    Wenn es nicht geht, dann geht es natürlich nicht. Dann ist mein Beitrag "obsolet".

    Liebe Grüsse und eine schöne Woche wünsche ich Dir.

    Robert

    Das ist nicht der erste Defekt eines Radlagers am 530er !

    Ein Fall , der mir gut bekannt ist , hatte einen Fehler im Käfig der Kugeln .

    Es hat sich hin und wieder eine Kugel zwischen den Schalen verklemmt .

    Es gab dann jedesmal einen heftigen Knack , dann wenn die Kugel wieder zurückspringt

    Ups. Danke für den Hinweis.

    Das wusste ich nicht. Gut zu wissen. Dann kann man das selbst prüfen oder prüfen lassen und ggfls. zum Freundlichen gehen - und innerhalb der Garantiezeit dann idealerweise kostenlos reparieren lassen.

    Gehe aber dennoch davon aus, dass das nicht so oft vorkommt.


    Es fahren viele TMax 530 mit x-zig tausend km ohne dieses Problem. Insofern deckt sich Deine Aussage mit meiner nahezu implizit, dass ein Lagerschaden eher die Ausnahme ist (ganz wenige von vielen).


    Mein Tipp an alle. Sorgt Euch nicht und habt Fun am TMax. Und wenn mal was kaputt geht, dann schaun ma mal. 8)

    Hallo Hannes


    Ich habe hier im Forum noch von keinem defekten Lager gelesen bzw. gehört, was aber nicht zwingend heissen muss, dass es das nicht schon mal gegeben hat.


    Normalerweise geht ein solches Lager nicht ohne weiteres kaputt und sollte unter Normalbedingungen auf alle Fälle über 100tausend KM halten.

    Ich weiss aber von konkreten Fällen, dass bei übermäßiger Belastung durch z.B. 2 schwere Fahrer und Beifahrer ein Lager mal defekt ging. Ist aber sehr selten der Fall.

    Möglicherweise ist aber einfach ein defektes oder grenzwertiges Lager verbaut worden. Das kann einfach mal vorkommen. Es gibt keine 100% Qualität. Nirgends.


    Einige Fragen:

    - mal das Hinterrad mit Dampfstrahler gereinigt? Gefahr, dass Fett aus dem Lager rausgedrückt wurde und deshalb heiss gelaufen ist?

    - Km-Stand?

    - vielleicht mal beim Reifenwechsel unsachgemäß behandelt worden z.B. beim wuchten mit Druck auf das Lager?

    - Wer hat Riemenspannung eingestellt und wie? (Messgerät oder nach Frequenz?)

    - Sonstige außergewöhnliche Verwendung?


    Wenn die Fragen positiv beantworten können im Sinne - nix verkehrt bzw. alles im Rahmen, dann würde ich das Lager einfach wechseln lassen und mir keinen Kopf mehr machen und einfach weiter fahren.


    Beste Gruesse aus der Schweiz