Beiträge von Miketronic

    Lade mal die Fahrzeugbatterie!

    Eine normale Batterie mit 12V ist voll geladen wenn sie mindestens 12.7 Volt erreicht hat.
    Man sollte frühestens 5h nach dem Ladevorgang messen, da direkt nach dem Laden die Spannung bei rund 13.5V oder höher liegen kann und erst langsam auf den Normalwert herunter geht.


    Ohne angeschlossene Verbraucher (abgeklemmt):

    12,8 V Voll geladen

    12,4 V Normal geladen

    12,2 V Schwach geladen

    11,9 V Normal entladen

    10,7 V Tief entladen

    Ich hoffe du bist nicht all zu viel Vollgas gefahren die ersten 1000Km. Es ist nämlich vom Werk aus ein eigenes "Einfahröl" drinnen das dünnflüssiger ist um etwaige Rückstände von der Fertigung raus zu waschen die dann beim 1. Ölwechsel mit abgelassen werden.


    >>> Könnte es sein, dass der Motor nicht seine Volle Leistung abgibt wenn ein Service nötig ist?

    Seit die Motoren Computergesteuert sind ist alles möglich - mach so schnell wie möglich den Ölwechsel und schau wie es dann ist...


    LG Mike

    Ich glaube,Yamaha hätte,wenn es möglich wäre,den gegenwärtigen Motor vergrößert.Wahrscheinlich gibt das aber der Motor nicht her,die Bohrung entscheidend zu vergrößern. Mit verlängertem Hub passt der Motor vielleicht nicht mehr problemlos in den Rahmen.Und das wäre schon schade.

    Das denke ich auch. Die 560ccm entsprechen dem Tuningzylinderblock von Malossi für die 500er und 530er, das scheint das Maximum zu sein. Wer schon mal die gesamte vordere Verkleidung runter gehabt hat, versteht wieso da kein größerer Motor hineinpasst ohne den Rahmen wesentlich zu ändern! Das würde bedeuten eine neue Ymax zu entwickeln;), aber das werden wir wohl nicht erleben, auch aus Gründen die TomasB schon genannt hat.

    Es gibt auch elektronisch ausgelöste Systeme ohne Reißleine, da muss man nur aufpassen das einem keiner auf die Schulter klopft. ^^

    Eine gute Übersicht aller Marken und Systeme hab ich hier gefunden.

    Hi Thomas!

    Ganz deiner Meinung. Was man im Sommer alles so sieht ist sagenhaft. :thumbdown:

    Ich unterscheide nur mehr zwischen den "Unverwundbaren" und den "Unsterblichen", je nach Ausrüstungsmangel, wobei ich mich bei den "Unsterblichen" frage wozu Sie überhaupt einen Helm (meistens Braincap) tragen.


    Besonders fällt mir die Sorglosigkeit der Fahrer mit schwächeren Zweirädern auf, weil sich die Härte des Asphalts bekanntlich nicht proportional zu den Kubik verhält. Aber jeder soll machen wie er glaubt, da bin ich vollkommen schmerzbefreit...


    Ich selbst habe schon Bedenken bei den Kevlarjeans, weil das Innenfutter nicht durchgehend ist, ja nach Marke sogar mangelhaft, aber im Stadtverkehr bei 30Grad ist das immer noch besser als ein Hitzekollaps.
    Kennst Du eigentlich Kevlarunterwäsche mit Protektoren? Bin am überlegen ob ich mir so etwas zulegen soll, hört sich gut an!
    Es gibt auch stufenlos verstellbare Protektoren, leider muss die Kleidung das passende Gegenstück zum Klettverschlussystem haben, was nicht immer der Fall ist. Es gibt inzwischen auch schon ganz brauchbare Airbagsysteme für Motorradfahrer, ist halt alles eine Preisfrage.


    Ich bin sicher kein Angsthase, weil sonst würde ich nicht Motorradfahren, aber sich darüber Gedanken zu machen kann nicht verkehrt sein und wer meint das es unnötig sei, ist wahrscheinlich noch nie unfreiwillig abgestiegen, weil ich kenne wirklich keinen der schon einen Unfall hatte und so denkt!


    LG Mike

    Das ist sicher der Keilriemen der Vario. Die Vario wird direkt von der Kurbelwelle angetrieben und dreht sich daher samt Riemen immer, da die Kupplung erst dahinter ist. Da die Kupplung im Ölbad lauft, überträgt Sie eine minimale Kraft auch wenn sie getrennt ist durch das Öl zwischen den Scheiben. Da der Riemen bei Leerlauf schwach gespannt ist, kann es sein das er da beginnt zu pfeifen, da ihm eine minimale Kraft entgegengesetzt wird. Du wirst bemerken das sich das Hinterrad am Hauptständer auch im Leerlauf dreht, aber ganz leicht zu stoppen ist - das ist genau dieser Effekt. Das ist besonders bei kaltem Motor bemerkbar, da das Öl noch dickflüssig ist.


    Mach dir keine Sorgen, das hat nix zu bedeuten.

    LG Mike

    Gollom  
    Dazu brauchst es kein Tuning. Schnall Dir einfach 2 Zementsäcke auf den Gepäckträger, dann kannst Du das auch haha

    Abgesehen davon sind Typen die solche Zirkusnummern im öffentlichen Strassenverkehr abziehen ziemlich sicher Kandidaten für die natürliche Selektion der Evolution. So gesehen kann ich mich ThomasB nur anschliessen!

    750ccm, 3,5l Verbrauch,17" Räder, Showa-Gabel, DSG Getriebe mit 4 Schaltprogrammen, dazu 12.000Km Serviceintervall und Ersatzteile die nur die Hälfte Kosten. :Laught_1:


    Mike -> kopfeinziehendundlachendschnellwegrennend

    haha Habe ich nicht gewusst. Habe eben mal eine Original kurze Scheibe von Yamaha angeschaut. Bis auf die Artikelnummer ist keine Nummer zu finden... keine Sonstige Nummer, kein E-Zeichen, kein CE.... nichts - doch, >PP< für Polypropylen steht noch drauf 8)

    Muss auch nix anderes draufstehen! Wenn Sie ein E-Zeichen hätte wäre Sie universell für jedes Motorrad zugelassen und CE bedeutet so gut wie gar nix. Die Typennummer/Artikelnummer steht aber in der ABE die Du mit mitführen musst!!!


    Sei froh das es so ist, bei uns in Österreich musst Du jeden Schmarrn bei der Landesprüfstelle typisieren lassen und fallweise auch ein Werkstattgutachten beifügen das es gut angeschraubt ist. Spiegel, Nebelscheinwerfer, Rücklicht und Auspuff mit E-Zeichen sind das höchste der Freiheiten die wir diesbezüglich haben, ansonsten nimmt Dir die Rennleitung bei der nächsten Kontrolle die Tafel ab!


    LG Mike

    Windschilder für die Tmax gibt es jede Menge, geh mal in die Suchfunktion vom Forum oder hier.
    Alternativ dazu gibt es auch noch Spoiler zur nachträglichen Montage, auch jede Menge.


    Empfehlung gebe ich Dir keine, da ein optimales Ergebnis von Fahrergrösse, Sitzposition, Kopfhaltung Helmart u. -marke usw. abhängt.
    Achte nur auf eine vorhandene ABE bzw. TÜV Zertifikat! Erstens hat das der billige Chinaschrott nicht und Du vermeidest eventuelle Probleme mit der Rennleitung.


    LG M.

    Nachdem max. 5% Leistungssteigerung durch einen legalen Sportauspuff erlaubt sind - und das von den Herstellern sicher nicht überschritten wird - sind das nach Adam Riese bei der 560er 2,4 PS. Ob man das bemerkt wage ich zu bezweifeln, eher mehr ein subjektives Empfinden durch den anderen Sound. Das die Hersteller der Auspuffe die Leistungssteigerung schönreden ist auch irgendwie logisch...


    "Kubik sind durch nichts zu ersetzen als durch mehr Kubik" aber wem sag ich das...

    Hi Thomas!

    Es gibt Ventilkappen mit Ventilschlüssel

    Wenn Du so etwas in der Sammlung hast oder besorgst kannst Du ja mal versuchen ob ein Tausch des Innenleben des Ventils was bringt, es kann allerdings auch schlecht in der Felge montiert sein. Ich hab das selbe Problem und auch schon von Anderen gehört das so etwas vorkommt. Ich mach mir aber auch keine Sorgen weil es so minimal ist. Werde beim nächsten Reifentausch ein komplett neues Ventil beauftragen.


    LG Mike

    Bei meiner SJ06 war das mit dem Hinterrad normal, das Kupplungsrucken hatte ich aber nur bei kaltem Öl. Das Hinterrad dreht sich naturgemäß etwas schwer per Hand, da Du Riemen, Getriebe und die halbe Kupplung mitdrehen musst!


    LG Mike

    Bei einem Fehlercode 12 (Kurbelwellen Positonssensor Fehler) im Speicher verhindert der Bordcomputer das Starten!

    Da der Fehler nach dem löschen des Speichers (Batterie abgeklemmt) nicht mehr angezeigt wird, solltest Du wohl als erstes den Sensor tauschen, hat anscheinend einen falschen Wert geliefert.
    Schau mal da: klick und da klick


    LG Mike

    Sehr schöne Farben und ein hoher Kontrast, wirklich gut für ein Handy - in der Vergrößerung sieht man allerdings dann die Schwächen. Wenn Du wirklich so hohe Qualitätsansprüche hast, könntest Du vielleicht mal andenken eine Tunneltasche zur Fototasche umzurüsten ?! So hättest Du deine Ausrüstung schnell zur Hand und kannst Sie auch leicht mitnehmen wenn Du mal absteigst um die Gegend zu Fuß zu erkunden.

    LG Mike

    Ich hab eine kleine kompakte Samsung WB2000 für Gelegenheitsfotos beim herumfahren. Die ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen und die Bildqualität kommt nicht an meine Sony Spiegelreflex heran, dafür ist sie aber handlich.
    Sie lässt sich in einer Jackentasche unterbringen und ist immer dabei wenn ich mit dem Bike unterwegs bin und fotografieren will (da brauch ich nicht mal absteigen 8)) und sollte Sie mal kaputt gehen ist der Schaden nicht groß.


    LG Mike

    Nachdem Dir bis jetzt keiner geantwortet hat versuch ich es einmal. Ich nehme fast an das die Kupplung rutscht. Das müsste Dir eigentlich auffallen wenn sich die Drehzahl deutlich erhöht aber die Beschleunigung sehr schwach ist.

    Zuerst solltest Du versuchen das Öl zu tauschen - die Spezifikation MUSS stimmen.
    Falls das nicht hilft kauf dir gute Beläge - keine billigen chinesischen - zum Beispiel von EBC, die sind Top und immer noch billiger als die originalen.

    LG Mike

    Wie bist du überhaupt auf diesen abstrusen Fehler aufmerksam geworden?

    Wie gesagt, ist mir das selbe auch passiert ^^
    Siehe Posting, dort hab ich es aber nur im ersten Absatz nach dem Foto kurz erwähnt ohne näher darauf einzugehen. Draufgekommen bin ich erst als ich die Kupplung zu 2. Mal demontiert habe, da fiel mir dann auf, das die Hülse auf der Welle steckte, vorher war sie frei beweglich.

    Bis dahin war mir das Ganze auch ein Rätsel - mir war klar das ich einen Fehler beim Zusammenbau gemacht hatte, aber wo konnte ich mir auch nicht erklären. Zuerst dachte ich es ist in der Kupplungsglocke, weil ich die komplett zerlegt hatte - wäre naheliegend gewesen, war es aber nicht.

    Außerdem habe ich dann die Zeichnung im Online-Ersatzteilkatalog entdeckt, dort ist die Explosionszeichnung sehr deutlich und die Reihenfolge Scheibe/Hülse ganz eindeutig.

    Das ist mir beim Zusammenbau der Kupplung auch mal passiert :D

    Motorseitig sind auf der Welle 1 Unterlegescheibe und 1 Hülse (Pos. 3 & 4). Beide haben auf den ersten Blick gleicher Innen- und Außendurchmesser, die Hülse hat aber innen eine Ausnehmung (warum ist mir eigentlich unklar, vielleicht wegen der Schmierung)!?

    Wenn man versehentlich die Reihenfolge der beiden vertauscht dann schiebt sich die Ausnehmung der Hülse ca. 0,5 mm über die Stufe auf der Welle und es entsteht ein horizontales Spiel der der Primärantriebsradeinheit (Pos. 1) auf der Sekundärwelle.

    Durch die Schrägverzahnung der Primärantriebsradeinheit wird diese dann bei einem Lastwechsel hin- und her "geschossen", was ein deutlich vernehmbares Klacken erzeugt.

    Beim Anfahren ist es kaum hörbar, da wenig Drehzahl und daher wenig Kraft anliegt, bei einem Lastwechsel im höheren Drehzahlbereich ist das Geräusch deutlich vernehmbar.






    Antriebsspiel hast Du dadurch logischerweise fast keines, reproduzieren kannst Du den Effekt nur wenn Du am Hauptständer abwechselnd Gas gibst und bremst, also Fahrbetrieb simulierst.


    Also Kupplungsglocke runternehmen, Scheibe und Hülse vertauschen, dann passt es wieder.


    Viel Glück und LG,
    Mike

    Früher oder später kommt der Zeitpunkt wo man tauschen muss. Bei mir war es nach 8 Jahren ganz eindeutig, weil der Hebelweg immer länger wurde und der Druckpunkt immer schwammiger.
    Allerdings habe ich 2017 bei Melvin für das Komplettset (inkl. ABS-Leitungen, Dichtungen, usw.) mit Versand nur 211,80 bezahlt, kostet inzwischen auch etwas mehr, haben sie aber derzeit im Angebot!!
    Siehe Posting


    LG Mike

    Die selben habe auch und hab nichts zu meckern. Ein gutes Feature ist auch das sie beim einschalten der Zündung die Batteriespannung anzeigen.
    Allerdings scheint das ein Auslaufmodell zu sein, darum gibt es sie derzeit recht günstig bei Louis.
    Es gibt jetzt ein neues Modell, etwas eleganter, allerdings kosten die doppelt so viel.

    LG Mike

    Ich bewundere jeden der im Winter fährt, keine Frage, und Du bist mit dem panonischen Klima in deiner Gegend sehr begünstigt, dafür beneide ich Dich fast ein bisschen.

    Interessant ist auch, das man im Winter kaum Motorradfahrer sieht sondern fast ausschließlich Rollerfahrer, womit bewiesen ist: "Echte Männer fahren Maxiscooter!" ^^


    Mir persönlich ist es ab einem gewissen Zeitpunkt zu haarig. Das beginnt mit dem nassen Laub auf der Fahrbahn im Herbst und endet mit Eisplatten und gefrierendem Nebel in den Talsenken. Bin halt ein Angsthase :D

    Jedenfalls wünsch ich Dir einen milden Winter damit Du möglichst viel fahren kannst!


    LG Mike