Beiträge von fly+bike

    War immer schön Oskar auf den Treffen zu sehen. Auch wie er trotz körperlicher Einschränkung seinen Tmax beherrschte.

    Einer der früheren Tmax-Originalen ist gegangen.

    Hallo Eddie,


    mir gefällt Dein Austritt aus dem Forum auch nicht - aber ich kann es nachvollziehen.

    Selbst bin ich noch nicht soweit, da ich mich weigere ein bestimmtes Verhalten einiger Wenige zu akzeptiern und deren Ansinnen nachzukommen.

    Das destruktive Verhalten einiger scheint heute Mode und zunehmend zu sein. Wo dies hinführt, dafür genügt ein Blick in unsere heutige Gesellschaft.


    Seit 35 Jahren gehe ich nur noch als Einzelfahrer + Sozia auf Tour. Ausnahme waren bzw. sind die Forumstreffen, von denen es einige nicht gegeben hätte, wenn sie nicht durch Nicht-Tmaxfahrer organisiert worden wären. Ich hab mich schon immer gefragt, wo sind die tollen Argumentierer des Forums, wenn man sich wirklich einbringen könnte.


    Nunja, die Tmaxfahrer waren zu früheren Zeiten ein toller Haufen von Einzelgängern, Schraubern und zum Teil genialen Tüfftlern (mit gewissen Eigensinn und Eigenarten, ich hoffe es fühlt sich keiner angesprochen;)) und immer sehr hilfsbereit. Da blieb es auch nicht aus, dass es hin und wieder im Forum kontroverse Diskussionen gab. Aber bei den Treffen war immer alles vergessen und die Ausfahrten und Abende waren einfach toll.

    Die Treffen dienten zur kollegialen Gemeinsamkeit der Forumsmitlieder und man freute sich einmal bzw. zweimal im Jahr sich zu sehen, egal mit welchem Fahrzeug man anreiste. Eine Etikette benötigte man früher nicht - obwohl der Tmax zu diesen Zeiten ein spezielles Fahrzeug auf Nordeuropas Strassen war.


    Diese Zeiten sind leider seit etlichen Jahren vorbei. Ich selbst fühle mich aber dem Tmax wie dem Forum noch gedanklich verbunden, obwohl sich viele schon vom Forum verabschiedet haben bzw. nicht mehr unter uns weilen. Für mich waren die früheren Tmax- und Forumszeiten sehr schöne Zeiten, die ich in meinen 45 Jahren Motorradfahren nicht missen möchte und dankbar dafür bin.

    Heute ist der Tmax ein gewöhnliches Zweirad, welches mir relativ häufig begegnet.

    Spass würde er mir sicherlich trotzdem machen und ich würde ihn noch fahren, wenn die Sitzhöhe und Breite seit dem SJ06 nicht ständig gewachsen wäre.


    Ich hoffe, man sieht sich trotzdem mal.

    Grüsse an Dich und Deine Frau

    R. und I.

    Hallo Rallimax,

    auch erstmal ein Dankeschön für die Organisation. Habe eine Buchungsbestätigung vom Ahorn Waldhotel Altenberg für den Zeitraum 04. bis 07. Juli erhalten. Als grosser Tmax-Fan und Ex-Tmaxfahrer freue ich mich schon auf den Klang der Tmäxe ;).

    Natürlich ist meine Sozia Isolde mit dabei - jemand muss mir ja sagen "wo es lang geht" :mt:

    Gruß Roland

    240 km/h mit XJ 900 sehr sportlich? Das ist meine auf 96 000 km nie gelaufen. Bei 220 km/h war Schluss egal ob solo, zu zweit oder Seitenkoffer.


    Übrigens, die Autobahnen vom Norden in den Süden und umgekehrt sind mir bestens bekannt und in den letzten 30 Jahren, konnte ich nur ganz wenige Streckenkilometern meine Motorräder verkehrs- und geschwindigkeitstechnisch Ausfahren. Selbst mit dem Tmax war dies oft nicht selbstverständlich.

    1991 bin ich mit der XJ 900 von Hamburg 800 km auf der Autobahn nachhause gefahren. Wo es ging Vollgas, auf der Flucht vor einer massiven Regenfront die in Hamburg wütete und nach Süden zog.

    Inklusiv 5 Tankstops, da die 900er bei Hochgeschwindigkeit seinen Sprit fordert, war ich nach 8 Stunden zuhause. Also konnte ich trotz sehr sportlicher Fahrweise nur einen Schnitt von 100 km pro Stunde erreichen!


    Naja, hatte wahrscheinlich etwas Pech mit meiner XJ 900 und generell mit meiner Streckenwahl ..... theoretisch;).

    Wenn ich mir nicht wie beim letzten Treffen im Erzgebirge bei der Anfahrt einen Muskelfaserriss zuziehe und nicht wie beim letzten Treffen zurückberufen werde, weil ein Baum auf meinem Hausdach liegt, wär ich Anfang Juli gern dabei. ;)


    Danke für die Planung Rallimax

    Hallo Robert,

    zu dieser Zeit (Mitte September bis einschließlich erste Oktoberwoche) sind wir seit ca. 20 Jahren immer in einer Bucht in Kroatien und treffen uns mit unserem schweizer Freundeskreis, die wir dort kennengelernt haben. Das Treffen zu dieser Zeit ist zur gemeinsamen jährlichen "Tradition" geworden. Ansonsten wäre ich schon gerne im Schwarzwald dabei.

    Hoffe es melden sich noch einige Teilnehmer, damit Dein Aufwand sich lohnt.

    Gruss Roland

    Leider musste ich meine Teilnahme am Treffen absagen. Hatte mich schon auf ein Wiedersehen gefreut und war seit Freitag auf "verlängerter Anreise" zum Treffen.

    Morgen wär ich von Polen aus in die Oberpfalz gefahren. Leider erhielt ich heute Morgen von meiner Frau die Nachricht, dass nachts ein Baum aufgrund eines Sturmes auf unser Hausdach gestürzt war. Hauptgrund ist jedoch, dass auf dem Nachbargrundstück eine Tiefgarage gebaut wurde und dabei scheinbar Wurzeln des Baumes durchtrennt wurden. Ausser dem Schrecken und leichte Beschädigungen am Dach ist es glimpflich verlaufen.


    So endete jetzt eine geplante 10tägige Tour, welche entspannt und erholsam durch Deutschland und Polen führen sollte und der Höhepunkt das Treffen in der Oberpfalz werden sollte, mit einer heutigen 862 km-Heimfahrt und 2 Gewitternschauer, die eine willkommene "Erfrischung" und Abkühlung darstellten.


    Ich wünsche den Teilnehmern ein schönes Treffen mit zwei interessante Touren und hoffe auf ein Treffen im nächsten Jahr.


    Gruss Roland

    Na, dann bestellen wir mal schönes Wetter für Robomoto!

    Hoffentlich haben wir nicht die Temperaturen der letzten Wochen in Deutschland, die dürfte Robomoto nicht mehr gewöhnt sein vom kühlen Wind der iberischen Halbinsel :D

    Waren um den Monatsanfang auch dreieinhalb Wochen in Spanien, Portugal und Gibraltar mit dem Womo und dem Roller als Beifahrzeug unterwegs.


    Hallo Mike und Regina,


    schade, dass eure Teilnahme am Treffen nicht klappt. Wir hatten uns darauf gefreut und ein Treffen ohne auch - daran können wir uns gar nicht erinnern ;) .

    Mike, wir wünschen Dir gute Besserung und hoffentlich eine schnelle Genesung, damit der nächste "Pflichttermin" von Euch wieder eingehalten wird.


    Liebe Grüsse aus Oberstdorf

    Roland und Isolde

    Ich benutze Mapfactor Navigator auf dem Smartphone. Man kann weltweite Karten downloaden und ist dann Internetunabhängig. Beides gibt es auch als kostenlose Version. Europa hat ca. 8 GB. Datenvolumen. Benutze es seit vielen Jahren im Womo und Motorrad.

    Hab mir letztes Jahr ein teures Garmin Motorrad Navi gekauft. War ein Fehlkauf. Benutze weiterhin mein Smartphone, da Mapfactor wesentlich einfacher und schnelker zu bedienen ist sowie aktuellere Karten anbietet.

    Einziger Nachteil beim Smartphone ist die Hitzeempfindlichkeit gerade in südlichen Regionen.

    Vielen Dank Thomas für die Organisation :thumbup::thumbup::thumbup:


    War ein schönes Treffen und eine super Unterkunft. An das gute Essen werden wir noch lange denken.

    Durch das Treffen haben wir Kärnten und Slowenien als tolles "Zweirad-Revier" kennengelernt.


    Selbst bei der Heimfahrt war das Wetter noch sehr entgegenkommend. Die Route durch die Südalpen bescherte uns die ersten 40 km leichten Regen und die restlichen 390 km hatten wir heiter bis wolkig und trocken.

    Wenn man über viele Jahre die Treffen verfolgt, kann man eine gewisse Systematik bei einigen erkennen und ich bin sehr enttäuscht, dass dies so ausartet. Früher war das Forum kameradschaftlich und verlässlich, aber dies ändert sich seit einigen Jahren. Als Informationsquelle ist das Forum nach wie vor gut, aber leider nicht mehr die Gemeinschaft, welche mal eine tolle Clique von "Eigenbrödlern" war.

    Es ist auch gut Nachzuverfolgen, ab wann der Wandel eintrat!

    Ich freue mich auf das Treffen sowie auf die tolle Gegend und bin Thomas für die Organisation dankbar. Meine Erfahrung ist, dass die verlässlichen Teilnehmer meistens eine gute Truppe ist und ein schönes Treffen quarantieren.

    Selbstverständlich gibt es Gründe eine Teilnahme absagen zu müssen und dies kann jedem passieren. Meine Zeilen nehmen daher Bezug auf meinen ersten Satz.


    Also, auf ein schönes Treffen :sun:

    Hallo FJR-Karl,

    ich bin mehrere Jahre Tmax 500 gefahren und fast ausschließlich zu Zweit. Nach Jahrzehnten auf 95 und 96 PS Motorrädern ist es natürlich schon eine

    Umstellung. Ich kann mich noch gut an den ersten Tmax auf einer Schwarzwald-Tour erinnern als ich mit Sozia und Gepäck an einem langen geraden Anstieg überholte und ein Golf (kein GTI) hinter mir drängelte. Das war ich nicht gewöhnt. Mir hat man dann auch hier im Forum Dr. Pulley Rollen empfohlen und damit wurde es bergauf etwas besser. Überholen bergauf mit Sozia ist schon etwas mühsam, wenn der Autofahrer etwas sportlicher fährt. Aus den Kurven heraus und auf kurzen Geraden am Berg macht sich aber die Vario beim Hochbeschleunigen im geringen Tempo sehr positiv bemerkbar. Da kann man auch als Solofahrer gut Motorradfahrer ärgern.

    In der Ebene kann man mit Sozia und Pulley Rollen gut sportlich unterwegs sein. Auch das Überholen bis 120 km/h geht gut. Auch längere Touren sind zu Zweit möglich. War mehrmals mit Sozia und Gepäck in Norwegen. Die längste Tour war 7500 km in 3 Wochen zu den Lofoten und zurück.

    Im Solobetrieb macht der Tmax am meisten Spass ...... und natürlich Motorradfahrer zum Staunen zu bringen, wenn man den Tmax auf kurvigen Strecken oder Landstrassen sowie bergab nicht zum Abhängen oder Überholen bringt :D

    Am Anfang war ich vom Tmax etwas enttäuscht, aber nach einer Saison bewegte ich den Tmax etwa 10.000 km pro Saison und meine Fazer ca. 1000 km.

    Trotz mangelnder Leistung hatte ich mit dem Max mehr Fahrspass als mit dem Motorrad. Meine Frau meinte nur, dass ich jetzt wieder fahre wie ein jugendlicher Heißsporn .... und sie hatte Recht.

    Ich würde auf alle Fälle mal einen Tmax vorher ausgiebig Probefahren. Der 560er läuft ja etwas besser als der 500er. Für mich waren die Pluspunkte das Superfahrwerk, die sehr gute Handlichkeit und das tolle Anzugsverhalten der Vario, welches mich zum Überholen verleitete, wo ich mit dem Motorrad nicht mehr überholt hätte. Ansonsten die Wertigkeit des Fahrzeuges wie Bremsen usw.


    Es war nicht Liebe auf den ersten Blick, aber heute beneide ich noch jeden Tmax-Fahrer. Ich bin vom Tmax weg, da er mir eigentlich immer zu hoch war, da ich kurze Beine habe. Die Nachfolgermodelle wurden noch höher und breiter und Tieferlegen ging nicht. Seitdem fahr ich Integra, den ich Tieferlegen konnte und das Fahrzeug ist soweit ok. Mit 750 ccm und 55 PS kann ich geradeso mit einem Tmax solo wie auch beide zu zweit mithalten, bin aber fahrwerksmäßig dann schon im Grenzbereich. Bin als vom Spassfahrzeug zum Nutzfahrzeug gewechselt.


    Ist leider etwas mehr Text geworden, aber ich wollte zeigen, wie mir als Motorradfahrer ein Roller, den ich am Anfang wieder verkaufen wollte ans Herz gewachsen ist.

    Hallo Thomas,

    es ist immer mit gewissen Ärger verbunden, wenn man ein Treffen vorbereitet. Hab mich auch entsprechend bis zum Treffen geärgert. Aber ab dem Treffen ist das Vergangenheit und wenn das Treffen erfolgreich abgelaufen ist, dann ist man doch froh den Kollegen eine schöne Tour bzw. Touren und das gesellige Zusammensitzen ermöglicht zu haben.

    Leider wird immer am Anfang darauf losgebucht und dann folgen die Absagen, dass macht die Organisation entsprechend schwieriger. Ich für meinen Teil buche erst, wenn es für mich eindeutig ist, daran teilzunehmen. Dies hat dann oft zur Folge, dass in der Unterkunft des Oganisators keine Buchung mehr möglich ist und ich auf ein anderes Quartier ausweichen muss. Dies war auch - aufgund der Beiträge hier - bei dem jetzigen Treffen zu meinem Buchungstermin nötig. Natürlich wäre man gern im Quartier der Teilnehmer, aber eine Umbuchung kommt für mich nicht in Frage, da ich damit der gebuchten Destination eine unnötige Mehrarbeit aufbrummen und eine gewisse Unzuverlässigkeit an den Tag legen würde.

    Ich denke die Mehrheit der Absager bzw. "Abweichler" hat auch seine Gründe, welche dem Organisator natürlich nicht alle zur Kenntnis gebracht werden. Ausserdem kommen kurz vorher meistens noch neue Teilnehmer hinzu.

    Also, freuen wir uns auf das Treffen und die Gegend, welche ich bisher leider nur meist mit dem Wohnmobil erkundet habe.

    Gruss und Danke im Voraus

    fly+bike

    Das kann man sich nicht entgehenlassen, schöne Gegend, kurvige und gute Bergstraßen, eine tolle Teilnehmerliste und motorradfreundliche Gastgeber, da juckt selbst mir mal wieder die Gashand - wenn auch nicht auf dem richtigen Gerät :(

    Wir sind vom 07. - 10.07. in dem Gasthof Hochalmspitze eingebucht und freuen uns auf ein Wiedersehen.

    Geo, gestern fuhren wir an Göttingen vorbei und dachten, schade, dass wir Geo an unserer Raststelle nicht wie früher auf unserem Weg in den Norden auf einen Kaffee oder ein gemeinsames Abendessen treffen konnten.

    Die Ausfahrt Harz/Goslar wird uns immer an Dich erinnern. Dankbar sind wir, dass wir Dich im Juli 2020 nochmals treffen durften. Ruhe in Frieden.

    Hallo Geo,


    ein Treffen ohne Georoller, das geht gar nicht!

    Also schau, dass Du wieder auf die "Räder" kommst.

    Wir sind bei Dir und wollen Dich wiedersehen!


    Roland und Isolde

    Also, von Gedenk"sekunde" würde ich nicht sprechen. Das kommt vielleicht hin, wenn das DCT 2 Gänge schaltet.

    Ich finde die Vario besser, da sie schneller und besser am Gas hängt. Beim Überholen gewinnt der Tmax immer Land bis der Integra sein Drehmoment ins Spiel bringen kann. Außerdem muss man sich an das Hin- und Herschalten des DCT im Fliesverkehr wirklich gewöhnen. Greift man manuell ein beim Schalten, schaltet das DCT kurz darauf wieder in dem vom DCT bevorzugten Gang. Besonders nervig beim Passfahren.

    Hauptsächlich war ich bisher im S3-Modus unterwegs. Dieses Jahr hab ich angefangen nur im Manuell-Modus unterwegs zu sein und schalte wieder selbst. Mein Fahrstill wurde wieder sportlicher und der Fahrspass hat zugenommen. Zu meinem Erstauen bin ich trotz sportlicher Fahrweise in dem Verbrauch, den ich im DCT-Modus mit gemütlicherer Fahrweise hatte. Es scheint, dass die Hin- und Herschalterei im DCT-Modus den Verbrauch etwas in die Höhe treibt?

    Beim sportlichen Fahren mit Sozia beträgt der Verbrauch um die 3,5 Liter und dass ist die beste Ansage vom Integra.

    Auch wenn es sicherlich als Scherz gemeint ist ......

    in Deutschland wären die Polizisten sicherlich ihren Job jetzt los! Einmal eben wie scherzhaft gemeint und dann wegen Gefährdung des Täters und der anderen Verkehrsteilnehmer.... und da gäbe es sicherlich irgendwo einen Unbeteiligten, der die Sache aufbauschen würde.

    Nicht nur Motorradfahrer haben es in diesem Lande immer schwerer ;)

    Meine Arbeitskollegin (pumuckl) verkauft aus gesundheitlichen Gründen ihren Tmax und hat mich gebeten dies ins Forum zu setzen.

    Der Tmax ist unfallfrei, technisch/optisch ok und hat eine Akrapovic Auspuffanlage sowie eine Erhöhung der Rückenstütze und Topcase.

    Kilometerstand: 38 000; VB 3500,--

    Bei Interesse bitte Nachricht an mich, dann gibts die Kontaktdaten für weitere Fragen.


    Ich bin auch dabei.


    Georges

    Schade, dass Du nicht dabei bist. Wir hatten uns auf Dich gefreut.

    Ist halt schon ein anderes Kaliber der Virus, gerade wenn man vorbelastet ist. Dass hält sogar einen Rollerfahrer fern, der ansonsten 600 km über die Alpen in Sandaletten und kurzen Hosen sowie Zigarillo im Mund zum Treffen fährt ;) Aber die Gesundheit geht vor!!!

    LG ins Tessin, das uns leider auch schon länger nicht mehr gesehen hat.

    Hab ein Doppelzimmer vom 02.07. bis 05.07. gebucht und bestätigt bekommen.

    War im Frühjahr und Herbst mit dem Womo in dieser Region unterwegs. Sind wirklich schöne Motorradstraßen gefahren und mit wenig Verkehr. Bin leider viel zu oft mit dem falschen Fahrzeug auf solch Straßen unterwegs.

    Auch die Landschaft und die Flusstäler sind dort sehr schön.


    Apropos falsches Fahrzeug, dieses Jahr stellte sich die Frage "Neuer Roller oder Südamerika". Als einziges Zweirad hätte mich das neueste Model vom Tmax angemacht, aber aufgrund meines Sitzhöhenproblems und der Breite wurde es Südamerika. Von da bin ich seit 2 Tagen daheim und freu mich auf das Treffen.


    Gruss Roland + Anhang

    "Besitzstörungsklage" .... was sich die Österreicher so alles Einfallen lassen!!


    Da fehlt doch jede Verhältnismässigkeit. In Deutschland müsste der Grundstücks- bzw. Parkplatzbesitzer die Höhe des "Buß"-Geldes, dass er bei widerrechtlicher Benutzung der Fläche verlangt sichtbar ausweisen. Andernfalls käme es darauf an, dass dem Besitzer ein beweisbarer Schaden durch die widerrechtliche Benutzung entstanden ist.

    Außerdem würde ein Gericht die finanziellen Verhältnisse des Beklagten berücksichtigen ... und dies denke ich, wäre in Österreich sicherlich auch so.

    Mike hat schon mal nen Weg vorgeschlagen. Andernfalls Dubdread, hab Dir ne PN geschrieben.

    Hallo Fuxi,


    schön, von Dir was zu hören.

    Ich muss immer an Dich und Deinen super hergerichteten Tmax denken, wenn mir ein gelber Tmax gelegentlich begegnet. Habe ja selber später noch nen gelben gehabt, allerdings nicht so schön und gepflegt, wie Deiner war.


    Ja, das mit Promise und dann mit Peschä, den wir noch kurz vorher beim Treffen in Goslar sprachen und gemeinsam lachten, war schwer fassbar. Diese beiden tollen und lebenslustigen Typen, das traf uns wirklich schlimm und zeigt wieder, wie endlich das Leben ist - unabhängig vom Alter.


    Wir denken gerne an die Tmax-Fahrer aus vergangenen Zeiten und den Treffen zurück. Irgendwie waren zu der Zeit als ich dazukam mehr "Originale" dabei.


    Liebe Grüsse und lass es Dir gutgehn!

    Roland und Isolde

    Hallo Marc,


    eine gute Entscheidung! Es gibt keinen Roller der mehr Fahrspass bereitet und besser ein Straßen-Motorrad ersetzt

    .... und meine Yamahas haben mich auf mehreren hundertausend Kilometern immer zuverlässig nach Hause gebracht.


    @ an die Mitglieder aus früheren Zeiten des Forums

    Ich liebe sie einfach ...... die BMW-Fahrer :brav::zwinker:

    Habe die Buchungsbestätigung der Harzlodge in den letzten Tagen auch erhalten.


    Georges

    Ein Treffen in Lugano ...... das wär's mal wieder. Ich denke gerne an das Treffen und die schöne Zeit mit dem damaligen Tmaxhaufen im Tessin zurück. Hatte ne ganz besondere "südliche" Atmosphäre. :sun::bier:  

    Hallo Robert und Geo,

    toll, dass Ihr ein Treffen veranstaltet. Bin mit Frau vom 27. bis 30. Juni dabei.

    Freuen uns darauf, ein drittes Mal mit Forumskameraden durch den Harz touren zu dürfen.


    Gruß

    fly+bike und Anhang