Beiträge von Hufi

    Ja, Fuxi, da hast Du recht.
    Entweder richtiger Umbau (Originalsitzbank gibt es dann nicht mehr) oder Kompromisse mit all seinen Nachteilen. Am Hintern wird man es merken.
    Es gibt mit Sicherheit in der näheren Umgebung von jedem einen Sattler, der solche Sachen macht. Allerdings den Umbau innen in der Sitzbank muss jeder selbst machen. Man muss sich nur trauen.

    Hallo,
    heisse Uwe und komme aus Hameln. hab mir gestern einen 2007er zugelegt und wegen meiner Grösse die kleine Stütze auf der Sitzbank demontiert.
    Hat jemand Ideen wie ich die Löcher elegant verschliesse ???
    Hatte schon an eine Metallplatte gedacht, die mit dünnen Schaumstoff und mit schwarzem Leder überzogen wird !


    Gruss uwe

    Servus, Uwe,
    wenn Umbau, dann richtig. Die Löcher von der Rückenstütze bekommst du wahrscheinlich nicht dicht. Und Du sitzt immer auf der Verschraubung. :D

    Ne, natürlich nicht!
    Aber manche gehen viel zu sorglos mit ihren Daten um. Ohne zu ahnen, was man mit den preisgegebenen Daten alles anstellen kann..... Ich spreche aus Erfahrung (nicht als Betroffener)
    Das sollte keine Kritik an Deiner Arbeit sein :Congra:
    Denke, wir werden uns mal persönlcihe kennenlernen beim nächsten TMax-Treffen beim Friko :daumenhoch:

    Hi, Deffri
    die Kosten sind mit Sicherheit höchst unterschiedlich. Ich bin auch einer von denen, welcher auf die Werkstatt angewiesen ist.
    ::D
    Am vernünftigsten ist es, derartigen Einbau im Zuge eines Kundendienstes in Auftrag zu geben.


    Bei mir gab es beim 40.000-km-Kundendiest einige Probleme mit meinem TMax, weshalb ein recht stolzer Preis für alles in Rechnung gestellt wurde.
    Allerdings halte ich den Aufwand bzw. den Preis dafür noch akzeptabel. Es waren 1059,-- Euro für alles, geschluckt habe trotzdem schon ein wenig. :grumpf:


    Wenn Du willst, kann ich Dir die Rechnung mal einscannen und Dir über PN zuschicken.
    Ob daraus allerdings die reinen Einbaukosten für die Sportvario, welche Du ja voher haben solltest, ersichtlich ist, sei dahin gestellt.


    Kannst Dich bei Interesse ja mal melden.

    Die Karte sollte aber
    nur für angemeldete TMax-Forums-Mitglieder einsehbar sein !!!!.


    Im augenblicklichen Zustand kann jeder (es sind nicht alle auf der guten Seite..... es gibt ne ganze Menge Spitzbuben...) die Daten einsehen.
    Das ist so nicht gut und sollte abgeändert werden. Habe das erst registriert, als ich als "unangemeldeter Besucher" den Link angeklickt habe.


    Überleg Dir da mal da eine Lösung, um die "Mitglieder" datenmäßg zu schützen.

    Hallo zusammen,
    auch bei mir ist jetzt zwischenzeitlich ein Umbau (2008er TMax) vollzogen worden und ich muss sagen , das Ergebnis ist umwerfend.


    Nach einigen Erkundigungen und Ratschlägen von fachkundigen TMaxlern in unserem Forum habe ich dann auf den Rat meines guten Freundes Shiwa :engel: gehört und mich zur Vario von Polini und zu den 15-gr.-Gewichten von Dr. Pulley entschlossen.
    Vergangene Woche wurde diese Teile anläßlich des gleichzeitig durchgeführten 40.000er-Kundendienstes (neuer Keilriemen u.a.) eingebaut.
    Bei Abholung meines TMaxes aus der Werkstatt hat mein Mechaniker nur vielsagend gegrinst und mir mein Fahrzeug mit der trockenen Bemerkung
    "Da hast jetzt ein echt geiles Teil" übergeben. :Congra:
    Das Ergebnis/mein Empfinden meiner eigenen Probefahrt übertraf diese Aussage des Mechanikers noch um ein Vielfaches. :breitgrins:
    Die jetzigen gefühlten Beschleunigungswerte übertreffen den BMW-650-Sport-Roller (60 PS, den hatte ich ails Tausch/Ersatzfahrzeug) um einiges.
    Die neue tatsächliche Endgeschwindigkeit (über GPS) muss ich erst noch ermitteln. Das Wetter ist derzeit mit gerade mal +5° bis +6 ° nicht gerade geeignet, diese ersehnte Probefahrt auf der BAB durchzuführen.


    Werde demnächst wieder berichten, welche Ergebnisse die Probefahrt ergab.
    Auch der Spritverbrauch bei normaler Fahrweise wird sicherlich interessant werden.

    Grüß Dich, Dubdread
    stimmt, bei uns funktioniert das alles offensichtlich um einiges besser mit der Kulanz.
    Habe sogar ein Ersatzfahrzeug, einen neuen BMW-Roller 600 Sport, kostenlos bekommen für diesen Tag.
    Muss aber sagen, der BMW-Roller ist einfach nicht vergleichbar mit meinem TMax.
    Der 600er BMW schüttelt sich beim Anfahren wie ein störrischer Esel, geht dann natürlich aber los wie eine Rakete (bei 60 PS).
    Das Kurvenfahren mit diesem Zweirad bedeutet aber "Arbeit", ganz im Gegensatz zum TMax.
    Und dann das Motorengeräusch :cry: Da denkst Du, der Motor hat kein Öl mehr und geht in den nächsten Sekunden kaputt.
    Aber, dann abends, mein TMax beim Abholen aus der Werkstatt:
    Die Laufruhe, das Motorengeräusch und alle anderen angenehmen Sachen (Kurven fahren sich beim TMax wie von selbst) möchte ich nicht missen. Der BMW-Roller kann dem TMax einfach nicht das Wasser reichen :aetsch: (Und die Mechaniker, es ist übrigens auch eine BMW-Vertragswerkstatt, haben mir meinen Eindruck bestätigt und nur dazu gegrinst....)


    Hoffe, wie sehen uns beim nächsten Treffen. :thumbup:

    Hallo zusammen,
    nachdem ich heuer (ca. 5 x in 2014 und 2 x in 2013) mehrfach bei Tourenpausen (Motor war ziemlich heiß und die Sonne hat dann Rest gemacht) nach Ausfall der Benzinpumpe liegengeblieben bin und die Geduld meiner Mitfahrer ziemlich in Anspruch nahm, wurde ich letzte Woche in meiner Werkstatt vorstellig.
    Aber kein Problem: Ein kurzer Anruf meines Yamaha-Mechanikers (wo der auch immer der angerufen hat :Congra: ) und innerhalb von Sekunden kam die Zusage:
    Die Benzinpumpe wird auf Kulanz ausgetauscht.
    So geschehen gestern, am 18.08.2014.


    Zur Info: Mein 2008er-TMax hat jetzt knapp 39.000 km drauf.


    Zur Reduzierung der "Wartezeit" bis zur Motor- bzw Tankabkühlung bei den Touren habe ich dann immer einen Kanister mit Wasser mitgenommen und über den Tank gegossen. :daumenhoch:
    Und dann, nach ca. 30 Minuten - 45 Minuten Wartezeit, ist die Benzinpumpe sofort wieder einsatzklar gewesen und der TMax konnte wieder loslegen.
    Hoffe natürlich, dass meine neue Benzinpumpe auch wieder mindestens 5 Jahre zuverlässig ihren Dienst tut. :engel:

    Grüß Dich, Dubdread,
    das Problem habe ich auch nach jeder Wäsche oder wenn ich mal länger im Regen fahre.
    Aber ich habe mir kein Loch reingebohrt. In diesem mittleren Fach habe ich mein Leder zum Trocknen deponiert. Und nach der Wäsche oder der Regenfahrt nehm ich das Leder für eine Nacht raus - bis zum Morgen ist es trocken - und dann wieder rein damit in das mittltlere Fach.
    Habe auf diese Weise keinen Schimmel oder ähnliches.


    Gruß, bis Samstag, 05.07.2014 in der Hammerschmiede :D

    Habe mir letzte Woche den neuen Schuberth C 3 pro in neongelb gegönnt. Allerdings war er nicht ganz billig.
    Als Brillenträger und meinen persönlichen Anforderungen an diesen Helm habe ich meiner Meinung nach auf jeden Fall die richtige Entscheidung getroffen. (an meinem alten Schuberth C 1 hat doch die Zeit genagt....). Der neue Helm sitzt wie angegossen, ich habe keinerlei Druckstellen und nach meiner Tagestour am Montag (über 400 km) war ich einfach nur begeistert :ta_Clap:


    Zum "Einsteigen" in diesen Helm ist es aber unabdingbar, ihn komplett zu öffnen. Dabei kann aber auch die Brille aufbleiben. Ist überhaupt kein Problem.
    Allgemeine Frage:
    Warum möchte jemand einen Klapphelm haben und in diesen im geschlossenen Zustand einsteigen? Da kann er doch gleich einen Integralhelm nehmen. Da bekommt er 2 Helme für den selben Preis :idee:

    Hallo, liebe T-Max-Gemeinde,
    macht mal bitte einen Schritt nach dem anderen.


    In diesem Jahr stehen augenblicklich zwei T-Max-Treffen an, welche sich in keinster Weise irgend wie terminlich überschneiden oder in die Quere kommen. :Klasse:


    Der eine fährt halt zum Goslaer-Treffen in den Harz , der andere zum Gerhardshofener-Treffen in den Steigerwald. Je nachdem, wie es seine Jahresplanung zulässt. Und die Familie jedes T-Max-Fahrers hat da sicherlich ein Wörtchen mitzureden. :Kiss:


    Das wollte ich nur anmerken :Nice_day:

    Ich werde auch zu diesem TMax-Treffen im Steigerwald (zumindest ab Samstag, 05.07.2014) kommen, weil ich mich wirklich darauf freue, "altbekannte" Gesichter wieder zu sehen. :thumbup:
    Der Termin überschneidet sich leider bei mir mit einer schon seit Monaten geplanten mehrtägigen Tour der Rollerfreunde Franken (RFF), bei welcher ich auf Grund des dortigen guten und herzlichen "Miteinander" wieder dabei sein darf.


    Hier noch meine persönliche Anmerkung zum TMax-Forum:
    Es kann überall mal persönliche Differenzen geben, aber bei gutem Willen ist vieles möglich. Auch ein Wiedersehen mit anfangs finsterem Blick, dann einer persönlichen Aussprache und dann ..... überwiegt wieder der gemeinsame rote Faden ... TMax-Fahren mit Gleichgesinnten :thumbup:
    und Du fährst nach dem Treffen mit guter Erinnerung wieder heim und freust Dich auf das nächste Treffen.
    So sollte es sein !!


    In diesem Sinne,

    Tja, und wir in Ö zahlen KFZ-Steuer UND haben auch Maut-Vignetten zu kaufen wenn wir auf Autobahnen/Schnellstraßen fahren wollen - also doppelt hält anscheinend besser! ;)


    Servus und Tschüss ::)

    Da ja unsere Politiker immer mit einem Auge auf die Nachbarländer schauen und deren Tricks (der Nachbarländer), dem Autofahrer das Geld aus der Tasche zu ziehen, sehr sehr interessiert beobachten, wird es sicherlich so weit kommen, dass der Staat sich in der nahen Zukunft vom Straßenunterhalt der Bundesfernstraßen lossagt.
    Dann werden ganz schnell irgendwelche Betreibergesellschaften gebildet, welche dann nach Lust und Laune "Gebühren" in Form von Pickerln verlangen können, ohne dass man gegen EU-Recht bzw. gegen das Gleichbehandlungsgesetz verstößt.
    Die zukünftigen Gesellschaften müssen ja dann Steuern auf ihre "Einnahmen" zahlen, und der Staat kassiert diese.
    Die Mineralölsteuer und die Kfz-Steuer bleibt sowieso. Also drei Fliegen mit einer Klappe.


    Dann haben wir die selben Verhältnisse wie bei Euch in Österreich, oder in Frankreich, in Italien und .....

    Es besteht ein kleiner, aber extrem wichtiger Unterschied zu den anderen EU-Ländern:


    In Deutschland ist der Betreiber/Unterhalter der Bundesautobahnen der Staat selbst.
    In den anderen Ländern sind es Privat-Unternehmen/Gesellschaften. Diese sind für den Unterhalt der entsprechenden Autobahnen oder Straßen verantwortlichn Deshalb ist es außerhalb von Deutschland kein Probelm, entsprechende Gebühren zu erheben und nicht gleichzeitig gegen EU-Recht zu verstoßen.

    Hallo, ihr Ungeduldigen,


    sogar die Zugvögel haben einen Umkehrschwung gemacht und sind wieder in Richtung Süden davon.
    Sie werden wiederkommen, schon bald !
    Es herrscht bei uns eben noch Winter und der dazugehörige (diesmal sehr lange) Winterschlaf.


    In wenigen Tagen werden wieder viele von uns aktiv werden, die ersten Ausfahrten machen und sich wieder wohlfühlen auf ihrem TMax. Und dann sind sie auch wieder im Forum aktiv. Ihr werdet sehen. :thumbup:


    Ich wünsche allen für die neue Saison einen Guten Start und ein unfallfreies Jahr.

    Hallo Jan,
    es hätte mich natürlich sehr gefreut, Dich und alle anderen aus dem Forum in Tschechien wiederzusehen, aber wir fahren mit den RFF (Rollerfreunden Franken) bereits zum selben Zeitpunkt eine 1-wöchige Tour in die Steiermark (Österreich).
    Aus genanntem Grund bin ich deshalb in diesem Jahr nicht dabei.


    Gruß an alle

    Ein schönes Wochende ist leider schon wieder vorbei.


    Nette, kompetente Teilnehmer, deren Gesellschaft man bereits nach wenigen Stunden vermisst.
    Ein Organisationsteam, wie man es sich nicht besser wünschen kann.


    War wieder mal eine feines Treffen , unfallfrei und ohne irgendwelche Ausfälle.


    Wie sagt da der Franke?: A`saubera Sach !!! Weiter so !!! :thumbup::thumbup:

    Hallo Volker,
    hast Du schon mal an den in einer Formation (z.B. gemeinsame Ausfahrt ) hinter Dir fahrenden T-Maxler gedacht? Dem fliegen doch die Ohren weg, der wird taub und wird sich nach dem ersten Zwischenstop weigern, weiterhin hinter Dir fahren zu müssen.
    Auch die Harley-Fahrer schwimmen auf dieser Welle - möglichst laut und auffallen um jeden Preis ;;(


    Nix für ungut ::D

    Hi, Leute


    habe heute dank meines Freundes Shiwa die Möglichkeit bekommen, ein paar km auf dem neuen Gefährt zu absolvieren:


    Mein Eindruck:


    Leichtgängiges Handling des Rollers mit enormer Durchzugskraft so ab 40 km/h
    Das Fahrlicht bzw. Ablendlicht des hinter dir fahrenden TMax 530 sieht man , als Vorausfahrender, nur minimal.
    Erkennt man sehr schlecht im Rückspiegel. Das Abblendlichtlicht mag zwar zum Ausleuchten der Fahrbahn gut sein, aber zum "Gesehen werden" würde ich die Note "mangelhaft" geben.
    Wenn aber das Fernlicht eingeschaltet ist, erkennt man, dass da ein Zweirad kommt/entgegenkommt. Allerdings blendet es dann.


    Die Rückspiegel sind zu weit vom Fahrer entfernt, so dass sich der tote Winkel vergrößert und mein "Beobachtungsfeld" ziemlich reduziert ist. War bei den Vorgängermodellen besser.


    Der neue Tacho ist gewöhnungsbedürftig, aber ganz gut.


    Insgesamt ein sehr schönes Fahrzeug, dessen äußeres Erscheinungsbild wirklich gelungen ist. Technikmäßig ist der TMax 530 natürlich erste Sahne.


    Die von Yamaha angebotenen üblichen Fahrzeugfarben können mich nicht überzeugen. Eine Sonderlackierung wäre da natürlich angebracht, kostet aber beim Lackierer auch wieder eine ganze Menge.


    Gruß an alle,


    Hi, Leute


    habe heute dank meines Freundes Shiwa die Möglichkeit bekommen, ein paar km auf dem neuen Gefährt zu absolvieren:


    Mein Eindruck:


    Leichtgängiges Handling des Rollers mit enormer Durchzugskraft so ab 40 km/h
    Das Fahrlicht bzw. Ablendlicht des hinter dir fahrenden TMax 530 sieht man , als Vorausfahrender, nur minimal.
    Erkennt man sehr schlecht im Rückspiegel. Das Abblendlichtlicht mag zwar zum Ausleuchten der Fahrbahn gut sein, aber zum "Gesehen werden" würde ich die Note "mangelhaft" geben.
    Wenn aber das Fernlicht eingeschaltet ist, erkennt man, dass da ein Zweirad kommt/entgegenkommt. Allerdings blendet es dann.


    Die Rückspiegel sind zu weit vom Fahrer entfernt, so dass sich der tote Winkel vergrößert und mein "Beobachtungsfeld" ziemlich reduziert ist. War bei den Vorgängermodellen besser.


    Der neue Tacho ist gewöhnungsbedürftig, aber ganz gut.


    Insgesamt ein sehr schönes Fahrzeug, dessen äußeres Erscheinungsbild wirklich gelungen ist. Technikmäßig ist der TMax 530 natürlich erste Sahne.


    Die von Yamaha angebotenen üblichen Fahrzeugfarben können mich nicht überzeugen. Eine Sonderlackierung wäre da natürlich angebracht, kostet aber beim Lackierer auch wieder eine ganze Menge.


    Gruß an alle,


    und vergesst nicht, dass das Vorführmodell zur Zeit bei Shiwa :brav: steht und zum Probefahren genutzt werden kann.

    Hallo, Leute
    nun wartet doch mal ab, was die Tests bei beiden Fahrzeugen ergeben.
    Im Übrigen wird auch der zu erwartende Preis für die neuen Roller von großer Bedeutung sein.
    Von keinem der Neuheiten wissen wir derzeit, was sie kosten.


    Und eine Probefahrt, möglichst mit beiden Fahrzeugen, sollte dann letztendlich ausschlaggebend sein :zwinker:
    Es kribbelt..... :breitgrins:


    Richtig so. Habe mich bereits gestern zu diesem Schritt entschlossen und werde diesen Herrn in Zukunft ignorieren.