TMAX - Führender Premium-Scooter mit Design-Awards

  • Liebe TMAX-Fahrer/Innen,

    immer wieder kann man hier einzelne Meinungen lesen, die Zweifel am guten "Design" des neuen TMAX zum Ausdruck bringen wollen. "Schönheit liegt im Auge des Betrachters" - und manche glauben, dass es für "Design" eigentlich keine "objektiven" Maßstäbe zu geben scheint, und nur der eigene Geschmack entscheidet.

    Dabei ist gerade das Thema "Design" zu einem zentralen Qualitätsmerkmal geworden, das über den Erfolg eines Produkts entscheiden kann. EIn "Spitzen-Design" kann tatsächlich "Geschichte" schreiben und richtungsweisend für eine ganze Produktgruppe werden. Geniale Designer "kreieren" Formen, die den Zeitgeschmack zum Ausdruck bringen - und dann eben von anderen Designern - leicht abgewandelt - lediglich kopiert werden.

    Eine echte "Stil-Ikone" war im Rollerbereich z.B. der "Vespa-Roller": DIeses absolut geniale Design wurde zum Ausdruck einer ganzen Zeit - 60-er und 70-er Jahre - und zum "Inbegriff" des Rollers schlechthin. In Filmen verewigt und auf den Straßen der "europäischen" Welt zum romantischen "Dolce-Vita"-Symbol einer neuen Generation verklärt.

    Auch unser geliebter TMAX hat in allen Stadien seiner Produktgeschichte "Design"-Geschichte geschrieben. Das hat sich nicht nur in seinem unglaublichem Verkaufserfolg (über 250000 Einheiten in Europa - besonders in Italien, Frankreich, Spanien...) ausgedrückt, sondern auch in Auszeichnungen von hochrangigen Design-Jurys quasi "amtlich" bestätigt:

    Lest doch bitte einmal den Link zum "Red Dot Design Award: https://de.wikipedia.org/wiki/Red_Dot_Design_Award

    Hochkarätige Fachleute untersuchen hier Produkte aller Sparten im Hinblick auf Design - aber auch Qualität und Funktion. Seit 2012 wurde der TMAX von dieser Spezialisten-Jury mit dem begehrten "Red Dot Award" immer wieder ausgezeichnet. Hier der Link: "Red dot" https://www.1000ps.de/business…354825-tmax-red-dot-award... Die letzte Auszeichnung bekam der TMAX (und auch der ästhetisch an den TMAX angelehnte XMAX 300) in seiner neuesten Form 2017 und 2018: https://www.motorrad-henkel.de…0-yamaha-sportroller.html

    Man kann dabei erfahren, dass der TMAX auch andere prestigeträchtige Awards für sein "richtungsgebendes" Design erhalten hat...

    Spitzen-Design definiert meist auch das "Premium"-Produkt: Zur richtungsweisenden Ästhetik kommen eben auch außerordentliche hohe Produkteigenschaften im funktionellen und technischen Bereich. Bei Premium-Fahrzeugen denkt man an Stil-Ikonen wie den "Porsche 911-er" oder etwa den "Aston-Martin" von James Bond...;-))

    Im Roller-Bereich ist für mich der TMAX eine echte "Stil-Ikone" mit höchsten Produkt-Eigenschaften - gewissermaßen ein "Porsche" auf 2 Rädern. Unzählige Male kopiert - aber doch nie erreicht. Und alle "Produkt-Kopien" heben die "Unverwechselbarkeit" des Originals eigentlich immer wieder hervor. DIe Linien eines TMAX haben immer den modernen "Sport-Roller" definiert - und das gilt für sämtliche Variationen seiner Modellgeschichte...

    Wie denkt Ihr darüber? Lasst doch mal Euren Gedanken zur äußeren Erscheinung unserer "Stil-Ikone" freien Lauf. Wenn ich mein Auto in die Doppel-Garage fahre, muss ich immer wieder einen Moment lang die fantastischen Formen meines dort parkenden matt-blauen TMAX bewundern - und denke oft: Eigentlich ein richtiges "Design"-Kunstwerk, das man ins "Museum" stellen könnte. Schade, dass in Deutschland der ästhetische Sinn nicht so ausgeprägt ist wie in Süd-Europa - wo die Schönheit eben doch mehr "zu Hause" ist...

    LIebe Grüße,

    Enrico

  • Moin Enrico,


    ich bin inhaltlich voll bei Dir. Ich bin jahrelang diverse Roller gefahren, und habe immer wieder

    sehnsüchtig nach dem TMax geschielt. Letztes Jahr war ich dann mal für eine Probefahrt beim

    Yamaha Händler und war bereits im Showroom schockverliebt. Ich habe natürlich auch noch eine

    Probefahrt gemacht, aber eigentlich wusste ich schon vorher, dass ich dieses Bike haben musste.


    Für mich ist die Formensprache, die Verarbeitung und Materialqualität herausragend. Klar die

    Technik, deren Zuverlässigkeit, und das Fahrwerk sind auch klasse. Aber ich würde meinen Roller

    nicht weniger "lieben", wenn er bspw. kein Keylessgo oder etwa Tempomaten hätte.


    Ich habe hier im Forum gelesen, dass viele oder zumindest einige gerne mehr PS hätten. Die würde

    ich natürlich auch nicht ablehnen, aber für mich verliert der Roller nicht an Strahlkraft, wenn der

    Motor aus ist. Ich fahre so gut wie nie mit Vollgas auf Autobahnen herum. Insofern ist für mich nur

    wichtig, dass mein Roller ausreichend motorisiert ist, um mir beim Beschleunigen ein Grinsen ins

    Gesicht zu zaubern.


    Soweit es mich betrifft hat der aktuelle TMax den höchsten Haben-Will-Faktor von allen Rollern die

    man derzeit für Geld kaufen kann. Mich spricht das Design jedenfalls an (vielleicht habe ich ja auch

    mir bislang unbekannte italienische Wurzeln in meinem Stammbaum :)).


    Gruß

    Jörg

  • Ich finde den SX optisch schöner.:D

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • vielleicht habe ich ja auch

    mir bislang unbekannte italienische Wurzeln in meinem Stammbaum ).

    Top,ich mag die Italiener...meiner meinung nach das Mutterland der Tmäxe....:thumbsup::mt::mt::mt:

  • Hallo Enrico,

    mich freut ja, das dein T-Max scheinbar 100% deinen Geschmacksvorstellungen entspricht und für dich (und der Red Dot Jury) das Maß der Dinge ist.

    Für mich ist Design immer relativ, wie will man das messen?

    Für meinen Geschmack entwickelt sich der aktuelle Tmax immer weiter vom Sportroller weg.


    Nehmen wir mal dein oben gepostetes Bild mit meinen Designvorstellungen kommentiert:

    Das Heck wird immer breiter und wülstiger.

    Warum hat man die Blinker wieder ausgegliedert wie bei hunderten Motorräder auch?

    Hier hätte man doch die Form der Außenkante der Rückleuchten nutzen können und an der Kante ein Leuchtband für die Blinker bauen können.

    Das hätte dann etwas von Design.

    Der Auspuff...ovaler Querschnitt...na ja.

    Der häßliche Knick vor dem Endschalldämpfer mit Hitzeschutzblech, das hatten wir schon mal schicker.

    Diese breiten Ausladungen vor den Fächern unterhalb des Lenkers.


    Das sind jetzt mal meine Tmax Elemente die mich persönlich nicht mehr ansprechen.

    Nun mag das eine Designjury anders sehen...

    Vielleicht sind das auch nur meine DEUTSCHEN Geschmackvorstellungen und das nicht vorhanden sein von italienischen Wurzeln.

    Aber letztendlich wurde der Tmax in Japan designt.

    Du schreibst das Design ein Qualitätsmerkmal ist was über den Erfolg entscheidet.

    Soweit ich weiß hat der aktuelle Tmax keine Verkaufsrekorde gebrochen.


    Aber das ist ja nur meine Meinung und zum Glück haben wir hier noch genügend Mitglieder die das anders sehen, denn sonst hätten sie sich diese Modell nicht gekauft.

    Für meinen Geschmack hoffe ich, das das Nachfolgemodell nicht diese Designrichtung weiterverfolgen wird.

    Sonst muss ich meinen 2015'er ja ewig weiterfahren.


    Grüße Frank

  • Auch wenn ich heute etwas anderes fahre, meiner und der White Max von Promise waren meine Favoriten.


    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln:

    erstens durch Nachdenken, das ist der edelste;

    zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste;

    drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste......

  • ...auch wenn in Deutschland der TMAX nicht gerade die "Straßen verstopft", ist er in Italien dagegen allwärtig. Nicht nur unzählige Modelle des TMAX (oft interessant individualisiert!) stehen und fahren an jeder Ecke, sondern auch unzählige TMAX-CLUBS feiern sich und ihr TMAX-Hobby regelmäßig. Hier ein Beispiel:

    Das ist TMAX-Freude pur...

    Tatsächlich: Die TMAX-Verteilung spaltet Nord- und Süd-Europa gewaltig... Mag am Wetter liegen - aber auch an der Freude über "aufregendes Design" - in Italien (und Frankreich!) halt ein Bestandteil des Lebens...;-)))