Geht eine Aära zu Ende?

  • Es ist mit Erschrecken immer öfters zu lesen, das Sich unser Forumsmitglieder ein Fremdfabrikat zulegen.

    Was ist in den letzten 3 Jahren mit dem Tmax passiert, das es diesen Wandel gibt?

    Liegt es am Design, am Preis, am der Technischen Ausstattung oder an den Händler.

    Ja das Design der letzten Jahre hat den Charakter des Max total verändert.

    Das Markante Gesicht ist weg.

    Er sieht immer mehr wie alle anderen Großroller aus.

    Der Preis ist hoch, aber auch gerechtfertigt?

    Werkstattkosten sind hochpreisig.

    Kann das alles den Fahrspars rechtfertigen?

    Leider ist für mich der neue keine Alternative zu dem Model 2013-2017.

    Ja die neuen Zusatzhelferlein sind nett, aber das hätte man auch in das alte Model einbauen kömmen.

    Braucht man diese wirklich?


    euch ein Schönes Wochenende. Möppel

  • Hallo Möbel

    Ja das Tmax Sterben ist enorm, selbst bei mir im Freundeskreis sind viele vom Tmax auf Honda umgestiegen.

    In der BMW Szene ist es auch nicht anders, die hohen Wartungskosten schrecken viele ab.

    Ich bin auch schon am Überlegen wieder auf ein Motorrad umzusteigen.

    Bin ein grosser Fan von Honda Goldwing mit DSG, also der gross Roller von Honda. hahahahahaha


    Bei mir hat der Yamaha Händler noch keinen neuen Tmax verkauft.

    Wir sind die letzten der Grossroller Fahrer und somit eine Spezies.

    Trotzdem liebe ich meinen Roller und fahre ihn sehr gerne, freue mich auf das Tmax Treffen.


    Gruss

    Dolderbaron

    Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.


    BMW :Congra: TMAX

  • Hallo Möppel,


    also bei mir triffst du es ziemlich genau! Für mich war der 2008 - 11er das beste vom TMax - sooo geil!

    Mit dem 2012er fühlte ich mich nicht mehr so verbunden wie vorher und der ganz neue geht gar nicht mehr - da lange ich durch die Breite gar nicht mehr runter mit meinen 174cm. Auch die Qualität der Karosserie beim neuen finde ich nicht mehr so gut - man kann durch drücken schon die Karosserie verformen an manchen Stellen - sicher wurde das auch gemacht damit er leichter wird - aber naja.

    Hinzu kommt noch dass in Österreich der Kundendienst extrem unfreundlich ist schon zu Zeiten als in Deutschland der Kettenspanner beim 2001er auf Kulanz getauscht wurde herrschte mich der Kundendienstmitarbeiter nur an: "Österreich ist nicht Deutschland!!!" Sehr nett!

    Und ja 14499,- für den neuen in Österreich ist mir auch einfach zu teuer.

    Wo du auch komplett richtig liegst - früher hattest du mit einem TMax ein Unikat welches auffiel - heute sieht er ähnlich aus wie alle anderen - da fällst du mit einem X-ADV mehr auf oder mit einer Nikken!

    Im französischen TMaxMania Club droht der Zerfall weil es seit dem neuen Modell so viel Streitereien gab ob gut oder nicht gut, dass fast die Hälfte nicht mehr mitmacht.... irgendwas läuft schief...


    Trotzdem zählt für mich der Mensch mehr als das Gefährt welches er benutzt - in diesem Sinne eine unfallfreie Saison und alles Gute an Alle.


    Gruß Eddie

  • Bin da auch ganz bei euch.

    Mein 2015'er gefällt mir optisch ganz gut, bis auf den unsinnigen Antriebsriemen.

    Aber leider habe ich für meinen Geschmack noch keine ebenbürtige Alternative gefunden.

    Seit zig Jahren bin ich ja am Hoffen das Yamaha mal einen wirklich erfrischend neuen Tmax auf die Beine stellt.

    Aber wenn das designmäßig so weiter in diese Richtung geht, hat der Tmax bei mir keine Zukunft mehr.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt...

  • Also ich fahre einen SJ06 und das Teil ist und bleibt der H A M M E R ! Total ausgereift und mehr als zuverlässig.Die Form ist schon mir Rundungen und nicht dieser Einheitsbrei wie jetzt alle neuen Scooter aussehen.


    Zusätzlich ist es für mich ein Greuel zu sehen, das der neue Tmax am Heck die Blinker extra montiert hat - DAS GEHT GAR NICHT.


    Die Yamaha Leute sind einfach etws stehen gebleiben und auch ich werde keinen neuen Tmax mehr holen. werde jetzt 57 und wenn ich dann über 60ig bib und meiner sollte den Geist aufegeben, dann hole ich mir irgendetwas in der Größe + - 300ccm.


    Der Preis schreckt die meisten ab und sicherlich ist der Preis nicht mehr gerechtfertigt.


    Ansonsten allen eine schönes WE noch

    Stau ist nur hinten blöde, vorne geht's

  • Ich habe dem Tmax sehr viel zu verdanken.....warum auch immer und ich bleibe

    ihm treu biss ich nicht mehr atmen kann...so sieht es aus Freunde...:mt:


    Tmax EVER....:ta_Clap::daumenhoch:Dau2:

    Einmal Max immer Max....:mt:


    Wir kommen mit NIX...wir gehen mit NIX...

  • Ich bin letztes Jahr vom Ironmax auf den Sj06 wieder umgestiegen. Nicht dass der Iron schlecht war, nein, ich war schlussendlich mit dem Vorgänger 06 besser bedient.

    Was das Thema #Tmax. Forum#angeht.... Es hat sich viel verändert.. Und daher sollte meiner Meinung nach das Forum umgetauft werden, denn.... Es ist kein Tmax forum mehr.... Meine Meinung


    Frohe Zeit euch Allen

  • Hallo also bei mir geht die Aära nie zu Ende nach vielen vielen ca. 1000000 km mit verschiedenen Zweirädern habe ich 1996 zum fahren aufgehört und wollte nie wieder Motorrad fahren !!!!

    Im Jahr 2006 bin ich in einen Laden in Wien stehen geblieben und im Geschäft stand ein gebrauchter Yamaha TMax 2001 und um mich war es geschehen !!!

    Ich habe nicht gewußt was das ist für eine Marke usw.... aber ich wollte den unbedingt haben so verliebt war ich in das Ding !!!

    Also habe ich ihn gekauft und los ging meine TMax Sucht also der Yamaha TMax hat mich wieder dazu gebracht das ich überhaupt wieder im Sattel sitze !!!

    Ja und jetzt fahre ich meinen 3ten Yamaha TMax und das wird sicher nicht der letzte sein ja also auch ich habe den Yamaha TMax sehr viel zu verdanken !!!

    Auch für mich Yamaha TMax forever and ever !!!!


    Greetings Aus Wien

  • Glück Auf,

    Liebe Tmax Treiber und Euch Honda und BMW´lern


    Habe in den vielen Jahren einiges an Zweirädern bewegt....Im Jahr 2000 bin ich auf den Roller

    gekommen, als ich den ersten Tmax sah, war ich verliebt.....2003 konnte ich so ein Teil mal

    Probefahren....will haben...leider dauerte es noch bis 2013 bis ich mir einen gebrauchten leisten

    konnte....das war eine sehr lange leidens Zeit.....und als ich Ihn dann ausgiebig genossen habe, wuste ich:

    Das ist genau das, was ich für immer fahren möchte ( SJ06 ).

    Schnell genug, genug PS, sehr sportlich zufahren, klasse Wetterschutz, günstig im

    Unterhalt, geiles Fahrwerk super Bremsen u.s.w.

    Inzwischen fahre ich den Zweiten SJ06, mit über 100.000 km (noch mit der ersten Endantriebskette haha)


    Das Forum und deren Mitglieder sowie auch das "ROTE" , haben mir sehr geholfen, alle

    anfallde Wartungen und Reperaturen selber durch zuführen, DANKE DAFÜR.........

    ach ja....Viele liebe Menschen habe ich auch noch persönlich kennen lehren dürfen :thumbup:

    Foren und das Wissen vieler, sind eine feine Sache !!!!!!


    Die Nachfogenden Modelle sind nicht so meins.....wurden meines erachtens, verschlimmbessert.

    Optik, Endantrieb u.s.w.

    Von dem ganz Neuen, hätte ich nur gern die Verstellbare Scheibe (Punkt)


    Also bis zum Rolator.....SJ06

    und jeder soll fahren was Ihm gefällt :mt: und ich kein anders Tmax-Modell

    Wünsche Euch allen eine schöne Sasion mit Euren Fahrzeugen ;)

  • Ich fahre immer noch meinen ersten tmax - einen SJ06 - der mir damals wie heute sehr gut gefällt. Tmaxfahren bedeutet für mich nicht rasen - es ist mehr das Gefühl stressfrei unterwegs zu sein ohne dabei das Gefühl zu haben "nur" einen Roller zu bewegen - im Gegenteil, es macht richtig Spass. So nebenbei hab ich noch eine FJR mit mehr als dreimal so viel Power die aber immer öfter stehn bleibt weil ich doch lieber mit Mäxchen unterwegs bin. Die tmäxe neuerer Generation mit ihren meiner Meinung nach überflüssigen elektronischen Bauteilen brauche ich nicht. Auch finde ich die Form bei weitem nicht mehr so schön als beim SJ06. Zum Thema Fremdfabrikate - der X-ADV hat was, besonders was die Fahrleistungen usw. angeht. Die Geschmäcker sind verschieden, mir gefällt er gar nicht - auch käme für mich kein anderer Roller in Frage - ganz einfach weil das Design und die Optik für mich eine grosse Rolle spielt. Die Wartungsfreundlichkeit - egal ob alt oder bei den neueren Typen lässt im allgemeinen zum wünschen übrig - es ist viel wert wenn man selber schrauben kann oder jemand kennt der helfen kann. Bloss gut das der tmax hier doch mit seiner Zuverlässigkeit punkten kann - ausser einer defekten BP welche auf Kulanz getauscht wurde hatte ich noch nie Grund zur Beanstandung. Mittlerweile habe ich auch hier vorgesorgt und eine auf Reserve zu haus die dank "Revisionsdeckel" binnen einer Stunde getauscht werden könnte.

    Leider ist man als Rollerfahrer immer noch Aussenseiter in der Zweiradscene - irgendwo schad weil man doch glauen möchte das allesamt ein Hobby teilen und es nicht drauf ankommt was man fährt, für mich zählt der oder die wo draufsitzt, Toleranz ist leider ein Fremdwort unter denen die sich gern Biker nennen ...

  • ...ist das mit der mangelnden Toleranz von Motorradfahrern nicht ein wenig eingebildet? Ich fahre seit Beginn meiner Rollerzeit vor mehr als 20 Jahren nur mit Motorradkumpels zusammen und habe auch auf Reisen nie einen blöden Spruch gehört. Und immer schnell Anschluss an "richtige Biker" gefunden. Gruß, Uwe D.

  • Hallo Dubdread

    Das ist wahre Liebe und die kann durch nichts zerstört werden.

    Ich wünsche Dir viel Spass mit deiner Freundin.


    Gruss

    Dolderbaron

    Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.


    BMW :Congra: TMAX

  • Ich habe für mich das ideale Fahrzeug gefunden.In der Summe der Eigenschaften ist der Tmax das für mich gebaute 2-Rad.

    Ich habe jetzt den 8. Tmax.

    Seit 2002 bin ich ungefähr 500000 Km mit Tmax gefahren.

    Verschleißteile müssen ab und zu gewechselt werden,nicht nur beim Tmax.

    Aber:

    Die einzige wirkliche Reparatur bisher war bei einem Tmax von 2006 eine defekte Kupplung . Der Vorbesitzer hatte falsches Öl eingefüllt.

    Ich warte auf ähnliche Werte der Konkurrenz.Wenn die ähnlich oder besser sind,bin ich auch bereit mir Gedanken über einen Wechsel zu machen.

    Ich wünsche euch allen viel Spaß auf euren Rollern.

    Ich habe meinen Spaß.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Moin Moin,


    gibt es den besten aller T-Max Jahrgänge? Das erinnert mich ein wenig an eine bereits

    einige Zeit zurückliegende Diskussion in meiner morgendlichen Kaffeerunde hinsichtlich

    der Frage, welche Schokoladenmarke wohl die beste sei. Zur Wahl standen, wenn ich mich

    recht entsinne, Milka, Ritter Sport, Lindt und die "Eigenmarke" von Aldi. Einen eindeutigen

    Sieger zu bestimmen ist natürlich eher schwierig, da die Qualität einer Schokolade eben

    gerade nicht allein von objektiven Faktoren abhängig ist.


    Soweit es mich betrifft, denke ich, dass es sich bei der Frage nach dem besten T-Max-Jahrgang

    recht ähnlich verhält. Hinzu kommt noch eine Eigenart unseres psychologischen Wesens.

    Man neigt dazu, einmal getroffene Entscheidungen beizubehalten und die eigene Meinung zu

    verfestigen. In der Psychologie gibt es für dieses Phänomen den Begriff der "Confirmation Bias".


    Na wie auch immer. Ich tröste mich einfach mit dem Gedanken, dass ich noch keinem T-Max-Fahrer

    begegnet bin, der wegen seiner Rollerwahl schlechte Laune gehabt hätte. Ich mache mir zumindest

    keine Sorgen als T-Max-Fahrer in Europa einer aussterbenden Art anzugehören. Und selbst wenn,

    dann sterbe ich mit einem Lächeln im Gesicht aus.


    Gruß

    Jörg


    Post Scriptum

    Achja, die beste Schokolade gibt es übrigens zweifelsfrei bei Milka. :)

    Und der geilste jemals gebaute Roller bleibt für mich der Honda Zoomer

    (auch wenn ich damit nicht samt Gepäck in die Alpen möchte).:rolleyes:

  • Du lügst!Geht nix über Feinkost Aldi.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Ära geht "noch" nicht zu Ende, aber ....

    Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei - ist ein Lied des deutschen Musikers Stephan Remmler


    Wieso sollte das mit dem Forum langfristig anders sein? Alles ist Änderungen unterworfen.

    In 3 Jahren gibt es vielleicht einen Hybrid-Tmax und in 7 Jahren vielleicht einen vollelektrifizierten Tmax oder einen mit Brennstoffzelle. hahahahahaha


    ... die Szene verändert sich zudem auch:

    - Menschen, Alter, Erwartungen, Gesundheit, Kommunikation, Prioritäten, Technik, Markt, Verhalten, Interessen, soziales Umfeld usw....


    Meine Meinung zu bisherigen TMax-Modellen:


    ich übereinstimme mit Hartmut indirekt überein - insofern, dass ich meinen SJ06 nicht hätte verkaufen sollen.

    Der war aus meiner Sicht der beste TMax und alle nachfolgenden haben aus meiner Sicht mehr "Spielereien", die ich nicht wirklich zum Roller fahren brauche. (z.B. Riemenantrieb, breiter Arsch, Sportmodus, Key less, Linsenscheinwerfer)


    Weiter im Text....

    Es verändert sich auch die Qualität des TMax - jetzt muss man sagen, dass jeder die Qualität anders definiert -> entspricht dem Produkt aus Erfüllungen der individuellen Erwartungen an den TMax. Der eine ist super happy, der andere steigt um - beides ist ok.


    Für mich ist klar, dass mein jetziger Tmax SJ09 (BJ 2016) der letzte sein wird. Bin durchaus zufrieden damit, mache mehr oder weniger alle Servicearbeiten selber und damit sind die Kosten auch vertretbar. Aber es wird keinen neuen mehr geben, geschuldet dem Umstand, dass "andere Mütter auch hübsche Töchter haben".

    Mit leichtem Blick zu Honda mit DCT-Getriebe und besserem Preis-/Leistungsverhältnis. :thumbsup:


    Was ist also meine Motivation hier weiter im Forum aktiv zu sein?

    - zu 90% die Menschen, die sich hier tummeln und mit denen man Kontakt hat und sich austauschen kann.

    - es sind die geilen Treffen mit den Durchgeknallten und Verrückten (egal, wer was fährt)

    - die tollen gemeinsamen Touren und vielen schönen Momente und die Erinnerungen daran

    - das fachsimpeln, sich helfen, diskutieren, quatschen, lärmen, labern, respektieren, tröten, lachen, sich einfach mögen ...


    Insofern hoffe ich auf ein langes, Forum-Leben mit vielen netten Zeitgenossen <3


    Es grüsst Euch vom Bodensee

    Robomoto

    Legasteniker brauchen käin Rächtschreibbrogram

  • Der TMax war in Deutschland doch nie besonders weit verbreitet. Er war halt seinerzeit der absolute Top-Roller und es gab nichts Vergleichbares auf dem Markt. Heute gibt es auch andere ähnlich gute Roller oder Motorräder mit Automatic. Außerdem ist der aktuelle TMax einfach zu teuer, da gibt es für weniger Geld Alternativen. Das alles wird die Verkaufszahlen nicht nach oben treiben. Ich für meinen Teil werden den SJ06 wohl noch lange fahren. Für Hobbyschrauber freundliche Technik und Kette statt Riemen, was will ich mehr.


    Ein Ende des Forums ist dadurch noch lange nicht in Sicht. Es gibt noch genug TMax-Fahrer.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von rollernaf ()

  • hallo, also als erstes, die beste schokolade gibt es nur in der schweiz......:D:D:D und zwitens, der beste tmax = 2007 blackmax


    forum im aus? nö ich glaube nicht, ist doch immer etwas los hier.:thumbsup:


    solange es menschen gibt die im forum rumgeistern und schreiben und fragen stellen und hilfe holen, bleibt es auch bestehen, oder.........:thumbsup::mt::mt::mt::mt:


    der peschä

    No Drive No Fun!:Cool1:
    Jeder soll den Weg gehen, der der seine ist.:thumbup:

  • Ja,ja und die Erde ist eine Scheibe.

    Du hast natürlich Recht,bei Aldi Suisse.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Für mich ist mein White T Max S06 immer noch bester T Max <3!

    Fahre ihn so lange, bis der 600 ter T Max im Laden steht :thumbsup:

    wenn’s geht, bitte auch mit diesem altbewährten verkapselten Antrieb !

    Aber wird wohl mein Traum bleiben :X(

  • Hallo erstmal!!!! :-))

    Also ich bin fast ein Jahrzehnt nicht mehr Motorrad gefahren -Frau und Kinder, eh schon wissen... ;-)) - und bin vor 4 Jahren zufällig über nen T-Max BJ 2008 mit 9.500 km gestolpert!!!! Nicht lang gefackelt, sofort eingepackt.


    DAS WAR MEINE BESTE ENTSCHEIDUNG!!!!!


    Hab jz knapp über 25.000km drauf, das einzige was bis jz war, waren die vorgeschriebenen Services.

    Das Ding ist kein Roller mit dem Fahrwerk, schaut nur so aushaha Man kann diese Sofaroller von Suzi und Honda nicht mit nen T-Max vergleichen. Die Artikelbezeichnung ist gleich, sonst nix.


    Die Kosten sind voll vertretbar, meine ich, ich schraub nicht selber, macht alles da Rainer in Wien.

    Das einzige was ich selber mache ist tanken. Wenn ich so höre, was in meinem Bekanntenkreis gejammert wird über oben erwähnte Artgenossen, kommt mir das blanke Grausen.

    Ich werde das Ding solange fahren, bis es von selbst aus einander fällt. Geb ich nicht mehr her. Keine Chance.

    So, und jz dreh ich ne Runde. Tschau:thumbup:

  • Die Ära des TMax geht sicher nicht zu Ende.


    Solange es solche Besitzer gibt, wie Majy - Dubdread und viele andere, die im Forum vertreten sind.

    2001, als ich mit dem ersten TMax eine Probefahrt absolvierte, war ich davon angetan.

    Gekauft habe ich aber erst den 530er Bj 2013. Mir gefallen besonders die kantigen Armaturen

    und der breite Antriebsriemen. Ist doch logisch, dass jeder TMax-Driver von seinem Modell schwärmt.

    Ob 2001 oder 2018/19. Ja ja, solange gibt es schon unser Schmuckstück.

    Seit über 50! Jahren fahre ich Zweirad, von Kreidler, Yamaha, Honda, und Harley.

    Dazwischen hatte ich mal eine längere Pause.


    Kubik - PS - Anschaffungspreis und Wartungskosten waren mir bekannt, als ich meinen TMax erwarb.

    Darüber kann ich mich doch hinterher nicht beschweren.

    Mittlerweile kann ich jede Reparatur und Wartungsarbeit am Max selbst durchführen. Schont den Geldbeutel.

    Sehr zum Dank einiger Mitglieder im Forum.

    Denn auch ein TMax ist nicht unverwundbar und bei über 110 000 Kilometer kommt schon mal was vor.


    Also, lasst euch nicht mürbe machen. Totgesagte leben länger!


    Gruß aus Laugna, Friko :mt:

    träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

  • Ich bin seit einem Jahr und mittlerweile 10.000 gefahrenen Kilometer begeisterter T-Max Fahrer. Natürlich ist mein blauer 2013er der beste und schönste von allen Mäxen:)….Mein Motorrad steht immer öfter...

    Abgesehen von meinem Max bin ich froh, das ich in dem Zusammenhang auf dieses Forum gestoßen bin. Das hat mir schon einiges an Zeit gespart und auch neue Ideen (Costa) gebracht....

    Ich finde es super, das sich Forumsmitglieder bei einem Markenwechsel nicht einfach sang- und klanglos hier verabschieden, sondern trotzdem noch teilnehmen und ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben....


    Seit ich eine kleine Scheibe draufhabe, werde ich auch wieder von den Moppedfahrern gegrüßt...:thumbup:


    Eine unfallfreie Saison und eine geiles Treffen im Juni....


    Viele Grüße toby

  • das problem am tmax ab 2017 ist, es ist kein tmax mehr ;D ich hatte meinen tmax 2017 wieder verkauft und bleibe bei meinem tmax aus 2015, da das noch ein echter ist. die tmax ära war halt nur bis 2016, leider.


    der neue sieht optisch von vorne komisch aus, die lichter sehen aus wie angebissen (zu verspielt)

    das heck ist viel zu breit und flach geworden inkl. geteiltem rücklicht (der alte hatte ja dieses spitz zulaufende heck, was mega aussieht)

    der sound klingt leider auch nicht mehr so geil tief und böse.

    spionage software die alles aufzeichnet von vodafone.

    ich hatte ihn mir ja neu gekauft, weil ich dachte, dass ich mich an das neue "design" gewöhne, leider war das nicht der fall.

    er sieht halt weichgespült aus, klingt hart ist aber so. er hat dieses aggressive komplett verloren und sieht aus wie eine blindschleiche und nicht wie eine cobra ;D


    ich freue mich schon auf die komentare der tmax fahrer ab 2017 ;D


    im übrigen kenne ich genau zwei leute die vom tmax auf das xadv gewechselt sind, warum auch immer.

  • Darf ich dir da widersprechen?

    Mit jeder Baureihe ist der Tmax besser geworden.

    Wenn der erste Tmax so gut gefahren wäre wie das aktuelle Modell,hätte ich auch noch die Urform.Er hatte übrigens das schönste Rücklicht.

    Über die optische Erscheinung kann man streiten,ist Ansichtssache.Mir gefällt er,ganz besonders der LED Scheinwerfer.Das Licht möchte ich nicht mehr missen. Die Vergrößerung von Helmfach und Tank ist eine schöne Beigabe.

    An die Elektronic kann man sich gewöhnen,wäre nicht unbedingt nötig gewesen.

    Alles in Allem :mir gefällt auch der neue Tmax, ist nicht so leicht zu toppen.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Hallo zusammen,

    ich bin ja kein grosser Forumsschreiber, aber hier hab ich auch mal was beizutragen.

    Ich fahr ja nen 2006 Tmax (sj034) seit 2013, hatte ihn damals mit knapp 33tkm gekauft für nen Schnäppchenpreis von knapp 4t€

    Wenn ich mir die aktuellen Preise für die gebrauchten 7 Jahre alten T-Max anschaue wird mir richtig schwindlig... unter 7000€ ist da nix aufm Markt

    (Beobachtung der letzten 6 Monate).

    Einen neuen werd ich mir sicher nicht kaufen da ich einen Neupreis jenseits der 10t€ für absolut unverschämt finde.

    Aber Yamaha muss ja mit BMW im Premiumsegment mithalten ;-)


    Wenn ich mir da die Preise und Ausstattung der Konkurrenz ankucke, egal ob Kymco AK 550 oder Honda Integra, bekomme ich auch sehr viel Fun für weniger Geld.


    Meine Maxine hat jetzt knapp 80tkm drauf und ich hoffe es werden noch einige mehr..... bevor ich mich von ihr trennen muss....


    Ob ich danach wieder einen "Roller" kaufe steht noch in den Sternen...

    (Da in der Garage ja noch meine MotoGuzzi California steht und ich eigentlich auch unbedingt die neue V85TT haben will.... :mt:

    Aber bei 3 Maschinen von mir, weigert sich noch meine bessere Hälfte. )


    Ich danke allen die das Forum aktiv am laufen halten.


    VG

    VG
    Michael

    Wenn du es eilig hast, gehe langsam.
    (Alte chinesische Lebensweisheit)


    Meine Homepage: GRF-Obb

    Forum mit sehr netten Leuten: MRF-Bayern

  • Der erste T-Max kostete 8.634 Euro.

    https://www.motorradonline.de/…0-tmax-tyrannosaurus-max/


    Inflation seitdem ca. 27,5%.

    https://www.finanz-tools.de/in…flationsraten-deutschland

    Somit kostete der T-Max 2001 seinerzeit also umgerechnet 11.008 €.


    Der "Lustgewinn" (technischer Fortschritt) ist bei der offiziellen Statistik bereits mit eingerechnet.

    Preislich hat sich also praktisch nichts geändert, wenn man das aktuelle Grundmodell zum Vergleich heranzieht.


    Als Verkäufer freust Du Dich über Wertbeständigkeit. Als Käufer naturgemäß nicht.

    Hatte meine (Bj. 2001 ) 2005 mit 3.000 km für 5.000 Euro gekauft.

    Gestern mit 88.000 km (gepflegt, Bremsscheiben und Reifen relativ neu) gegen 15 Uhr für 999 Euro in mobile.de eingestellt.

    Heute morgen habe ich ihn wieder raus genommen, da das Telefon nicht mehr still stand.

    Morgen möchte ihn jemand zum inserierten Preis abholen. Fragte sogar, ob der Preis für mich okay wäre. Er will ihn unbedingt haben.

    Hätte ihn also offensichtlich noch teurer verkaufen können. Wollte es aber nicht übertreiben.