Beiträge von Jiver82

    Ich habe den T-Max zuvor gefahren. Als ich stehen geblieben bin, war ich bei 85 Grad. Auf 105 Grad ging der Roller in etwa 2-3 Minuten denke ich, bei 9 Grad Außentemperatur. Runter auf 99 dauerte maximal 30 Sekunden.

    d.a.rous


    Mit dem Kühler scheint alles zu passen. Habe es wie du gehandhabt und den Motor einfach im Stand laufen lassen. Der Ventilator schaltet sich bei meinem Modell 2023 ab 105 Grad ein und kühlt sehr schnell auf 99 Grad herunter. Danach geht der Ventilator wieder aus.

    Das ist echt günstig. Ich habe den Battlax noch nicht unter 135,-€ gefunden. Der Yamaha Händler in München verlangt sogar 160,-€ für den Reifen plus Montage

    weiki danke dir.


    Der Lüfter ist soweit ich weiß nicht angegangen. Bei wie viel Grad schaltet der sich in der Regel ein?


    Wo finde ich den Lüftermotor bzw. besser gesagt die Verkabelung? Sind die Kabel an der gleichen Stelle, wie die Kennzeichenbeleuchtung (links unter der Seitenverkleidung)?

    Wenn die Feder härter ist, sollte man schwerere Rollen nehmen. Ein härtere Feder bringt deine Drehzahl nach oben, genauso wie leichtere Rollen.


    Ich hatte bei meiner 560er von 2023 die weiße Malossi Feder drinnen, war aber nicht wirklich zufrieden, da die Endgeschwindigkeit gesunken war und der Roller auch bei langsameren Fahrten (40km/h) eine zu hohe Drehzahl hatte.


    Für mich die optimale Einstellung:

    Alles original, außer Malossi Vario und 13g Gewichte.


    Preis Leistung das Beste. (in meinen Augen)

    Also die Kühlwassermenge scheint in Ordnung zu sein. Ist knapp unter max. Demnach ist das System auch dicht. Das Einzige was ich am Roller verändert hatte, war die Vario. Daher meine Vermutung mit dem Fetten der Nabe / der Vario.

    aktuell fühlt sich mein T-Max etwas komisch an. Ich habe das Gefühl es riecht anders und die Temperatur steigt wieder schneller bei ruhiger Fahrweise. Heute stop and go 103 grad. Außentemperatur 13 Grad. Kann es sein, dass ich die Nabe in der Vario besser fetten muss?

    es wäre ganz praktisch, wenn man die Stadt im Profil pflegen würde, falls ihr das noch nicht getan habt. Ich suche auch nach Usern in der Nähe,… gestaltet sich aber leider nicht ganz so einfach. Wien ist zwar nicht direkt neben München, aber durchaus in einer machbaren Entfernung.


    VG

    TourJoerg


    Hi Jörg,


    ich habe bei mir über die letzten Wochen die Range Anzeige und den Tankinhalt beobachtet. Bis etwa 70km zeigt mir die Range Anzeige auch bei mir die Restkilometer an, danach zeigt sie "lo" an, was für mich auch vollkommen in Ordnung ist. Nibelunge hat schon erklärt, warum das so ist. Warum das aber egal sein kann:

    1. Wenn der letzte Balken auf deiner Tankanzeige orange wird, hast du noch knapp 5l im Tank. (Bin beim letzten Balken gleich tanken gegangen --> gingen 10l rein)
    2. Wenn der letzte Balken anfängt zu blinken, hast du noch 2,5l im Tank. (Auch hier bin ich sofort nach dem Blinken an die Tanke --> 12,5l gingen rein)
    3. Wenn der letzte Balken blinkt erscheint statt der Range die F-km Anzeige. Je nach Fahrweise kommst du also noch knapp 50km damit.

    Mein Ø-Verbrauch ist laut Anzeige 5,2l, da ich 99% Landstraße mit konstanten 100-110km/h fahre. Der Wert ist auch akkurat, denn bei den 12,5l die ich getankt habe kam ich 240km weit. Das sind mit dem Dreisatz 5,21l, also passt genau. Wenn bei mir die Tankanzeige blinkt fahre ich folglich noch maximal 30km. 48km wären zwar möglich, aber ich will es nicht darauf ankommen lassen.


    Meine persönlich Ø Reichweite ist demnach 280km mit einer Tankfüllung bei 5,2l Verbrauch.


    Somit fährst du nicht im Ungewissen, sondern hast viele Optionen deine Reichweite zu tracken. Range, Tankbalken orange, Tankbalken orange "blinkt" und die km-Anzeige seit dem Blinken der Tankanzeige bei 2,5l Restinhalt. Das sollte also völlig ausreichen, um deinen Tankinhalt bis zum letzten Tropfen auszunutzen (wenn man das möchte)


    VG

    Peter

    d.a.rous


    wo findest du immer all diese Informationen? Mal auf englisch, mal französisch, mal italienisch,… Ich finde das voll cool, würde das aber auch gerne mal irgendwie recherchieren können…

    Ich habe bei meinem 560 - 2022 die Vario des Öfteren ein und ausgebaut, ohne immer neu zu zu fetten. Also Folge ist mein Roller sehr schnell auf 80 Grad Temperatur gekommen, was mir etwas suspekt erschien. Bei +5 Grad Außentemperatur und nach etwa 5 Minuten (braver) Fahrt schon bei 3 Strichen, also 80-83 Grad... Habe danach die Hülse besser eingefettet und nun steigt die Temperatur wieder langsamer.


    Nun meine Frage an die 2022er Besitzer:


    Welche Betriebstemperaturen habt ihr bei euren Fahrten? Wenn ich "anständig" fahre mit niedrigen Touren, bin ich immer bei 80-81 Grad. Bei Autobahn kurz Vollgas Fahrten auch schon mal bei 85 Grad. Ist das normal? Was sagt eure Anzeige? Noch dazu riecht mein Roller gelegentlich etwas komisch. Kommt das nur vom KAT? Könnte das weiterhin am Fetten liegen?

    Servus Patrick,


    Ich habe mir eine letzten Jahres auch einen T-Max 2023 zugelegt. in der Zwischenzeit habe ich sogar schon viel daran herumgeschraubt und Sachen dazu gekauft. Wenn du explizite Fragen zu genau diesem Modell hast, kannst du dich gerne an mich wenden.

    VG

    Peter

    Hatte jemand von euch auch schon mal ein Quietschen innerhalb der original Abdeckung? Ich habe das Gefühl, dass der Riemen am Kunststoff schleift, oder so… Quietscht wenn ich das Hinterrad auf dem Hauptständer langsam drehe.

    Hallo zusammen,


    ich habe nun für das 2022er Modell verschiedene Scheiben ausprobiert und wolle meine Erfahrungen teilen, sofern das hier überhaupt jemanden interessiert.


    1. Puig Touring Scheibe
    2. BCD Sportscheibe
    3. Yamaha Originalscheibe (Sport)
    4. Original Scheibe


    1. Puig:

    Diese Scheibe ist zwar auf den ersten Blick nicht die Schönste, aber dafür hat man mit dieser Scheibe einen hervorragenden Windschutz. Wenn man die Scheibe komplett hoch fährt, schaut man durch die Scheibe durch, aber hört dafür so gut wie keinen Wind mehr. Ideal bei langen Touren oder wenn man seine Ohren schonen und nicht zu laut Musik hören möchte. Ich werde nur mit dieser Scheibe fahren, wenn ich z.B. im Juni nach Monte Carlo fahre. Auch Regen ist damit kein großes Thema.




    2. BCD Sport RT-H V2:

    Die meiner Meinung nach optisch schönste Scheibe für den T-Max. Sieht super sportlich aus und bietet hochgefahren einen passablen Windschutz, damit der Fahrtwind nicht die ganze Zeit gegen die Brust knallt. Voll ausgefahren trifft der Wind direkt auf den Helm, wodurch der Fahrtwind nochmal lauter ist, als wenn die Scheibe unten bleibt. Diese Scheibe nutze ich überwiegend für Fahrten zur Arbeit oder kurzen Strecken. Wer aber besseren Windschutz möchte, kann die etwas größere BCD GT Scheibe kaufen. (identisch von der Höhe zum Original)




    3. Yamaha Sportscheibe:

    Die meiner Meinung nach unschönste Scheibe erhältlich. Bietet heruntergefahren keinen Windschutz. Hochgefahren ist der Druck von der Brust zwar weg und der Fahrtwind ist nicht so laut wie mit der BCD Sport RT-H V2, aber ich finde die Scheibe optisch nicht gelungen. (Beim Neukauf war bei mir das Sportpaket kostenlos dabei)



    4. Original Scheibe:

    Hier brauche ich wohl kein Foto. Diese Scheibe ist der beste Kompromiss, da sie einen guten Windschutz liefert. Bei meiner Körpergröße (183cm) ist die Scheibe für meinen Geschmack nur nicht hoch genug. Selbst voll ausgefahren hört man den Wind recht laut im Helm. Wer den gleichen Windschutz wie original, aber dafür eine "coolere" Scheibe möchte, sollte zur BCD GT greifen.

    Markiere dir aber vorher mit Edding die Einbaulage von allen Teilen.

    Hallo Weiki,


    ich habe beim Einbau des Wandlers darauf geachtet, bei der Vario bin ich mir nicht sicher. Was macht das für einen Unterschied, wenn ich beim Einbau nicht auf die Markierungen geachtet hätte?

    Also bei meinen Zweirädern hat sich der hintere Reifen immer wesentlich schneller abgenutzt als der Vordere. Demnach macht es für mich wenig Sinn, einen neuen Vorderreifen zu kaufen, wenn noch genug Profil vorne vorhanden ist. Umgekehrt weiß ich nicht, wie viel Profiltiefe Pedo hinten noch hat. aber das wird er selber schon sehen / wissen. Wenn hinten noch genug Profil ist, warum um Himmels Willen gleich einen neuen Reifen kaufen? Aber wer das Geld hat... bitteschön. Es schadet natürlich nicht sich vorsorglich immer neue Reifen zu kaufen, selbst wenn diese noch gut erhalten sind. Man kann den Riemen vorsorglich auch alle 5.000km tauschen, nur um sicher zu gehen,... und und und

    TIW


    Die Frage mit dem Wuchten kann ich dir nicht direkt beantworten, aber auch ich habe beim Neukauf meiner T-Max keine Wucht Gewichte an den Felgen. Wird wohl seine Richtigkeit haben.


    Zum Thema Mischbereifung:


    Quelle:

    Mischbereifung an Auto, Motorrad und LKW: Was ist erlaubt? (bussgeldkatalog.org)



    Im Handbuch der T-Max 2020 steht dazu folgendes:


    Ich fahre mit den originalen Bridgestone und habe aktuell noch keine Kritik am Reifen. Sehe daher auch keinen Grund die Marke zu wechseln. Da im Handbuch von Mischbereifung abgeraten wird, würde ich das beim T-Max ebenfalls nicht machen. Wenn du allerdings mit den Bridgestone unzufrieden warst, sind die Diablo Rosso kompatibel und scheinbar von manchen Nutzern empfohlen. Im Falle des Wechsels auf die Rosso solltest du den Wechsel beider in Betracht ziehen. Aber auch hier ist das etwas subjektiv. Zum einen empfiehlt Yamaha keine Mischbereifung, aber zum anderen fällt das je nach Fahrweise nicht ins Gewicht. Wenn du deinen Roller überaus sportlich bewegst und dich in jede Kurve schmeißt oder nur gemütlich mit wenig Schräglage fährst, macht die Mischbereifung schon einen Unterschied. Meinen ehemaligen X-Max 300 hatte ich auch mal mit Mischbereifung gefahren, und hatte da keinen Unterschied bemerkt. Ich fand den neuen Reifen lediglich besch... (hinten) und bin dann beim erneuten Wechsel wieder auf die alte (original) Bereifung umgestiegen.


    Du kannst es natürlich auch wie Thomas handhaben und dein Geld zum Fenster rausschmeißen, indem du immer gleich 2 neue Reifen kaufst (auch wenn der hintere in Ordnung ist) haha

    Hallo Leute,


    ich verkaufe ein fast nagelneues Set an Tech Gleitrollen von Mr.Pulley für den T-Max 560. (Jeweils 8 Rollen 25mm x 15mm) Ich habe die Gleitrollen je maximal 100km genutzt, habe für diese jedoch keine Verwendung mehr, da diese mit meiner Sportvariomatik nicht kompatibel sind.


    Verkauft werden sie inkl. OVP. Bei Interesse gerne melden.


    NP = 52,90 EUR

    VP = 29,90 EUR (jeweils)


    d.a.rous


    Danke dir für die detaillierte Info. Mittlerweile habe ich auch das Gefühl, dass die Malossi Vario mit 13g Rollen am stimmigsten ist. (Bis auf die Sache, dass der Riemen beim Wandler zu hoch gelaufen ist, wegen der Distanzscheibe, aber die habe ich zwischenzeitlich ohnehin schon raus).


    (Achtung, kein Vorwurf) Diese Infos wären natürlich im Oktober 2023 hilfreich gewesen, als ich im Forum gefragt hatte, welches Setting ich für den Roller inkl. Malossi Vario nehmen soll. Mein erster Schuss war damals 12g & 13g Rollen gemischt, was komischerweise spürbar anders war, als die 13g Rollen alleine. Also zu sportlich. Im Anschluss habe ich dann von verschiedenen Experten verschiedene Tipps bekommen, von denen manche ein Griff in die Toilette waren oder nur sinnlos "verbranntes" Geld. Im Nachgang gesehen hätte ich mir bei den Tech Rollen 15g & 17g, Malossi Feder, Ventilvar bestimmt 200,- EUR sparen können, aber egal. Ich werde versuchen, die Halbriemenscheibe auf Kulanz zurückzuschicken. Ansonsten verkaufe ich sie hier im Forum mit 50 gefahrenen km.

    Für Technik Interessierte:


    So sieht der Vario Deckel aus.


    ihr braucht 10er (rot) und 8er (gelb)




    Mit dieser sexy Optik könnt ihr schon Probefahrten machen (bei trockenem Wetter und Straßen). Ihr müsst den Schlauch vorne rechts nur mit dem Fuß festhalten wenn ihr über 60 fährt, damit der nicht nach außen abknickt und sich im schlimmsten Fall noch löst.


    Hier seht ihr nochmal besser, wo diese lästige Niete versteckt ist. Muss aber von hinten reingewurschtelt werden.