Variomatik von JCosta

  • Zur Entwirrung an dieser Stellt. Egal, was JCosta verspricht oder schreibt. Eine Vario KANN die Motorleistung nicht erhöhen. Dafür müsste am Motor etwas verändert werden.

    Möglicherweise sprechen die von eine Referenzleistung aber sicherlich nicht von einer realen Leistungssteigerung.

    Jooo, Robert...aber manche geben die Hoffnung nie auf..

    Ich hab doch auch einen Erfahrungsbericht gepostet...

    Wie man sieht, ohne Erfolg...

    Aber.....Jeder,wie er willhaha:thumbdown:hahahahahaha

  • Zur Entwirrung an dieser Stellt. Egal, was JCosta verspricht oder schreibt. Eine Vario KANN die Motorleistung nicht erhöhen. Dafür müsste am Motor etwas verändert werden.

    Möglicherweise sprechen die von eine Referenzleistung aber sicherlich nicht von einer realen Leistungssteigerung.

    Hallo Robert

    Manche wissen einfach nicht was eine Vario ist.

    Oder:)

    Wahre Worte die Du geschrieben hast.


    Gruss

    Frank

    Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.


    BMW :Congra: TMAX

  • Habe die XRP besorgt,werde aber nur die Vario mit 18g einbauen. Den mitgelieferten Riemen will ich nur mit dem eingebauten Originalriemen vergleichen.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Alles was man gut kann ist einfach :D

    wie recht Du hast.

    Aber wenn man etwas Sachverstand und Muse hat, kann man vieles lernen.

    Und wenn man nicht ganz ungeschickt ist, glaube ich, dass die meisten in der Lage sind eine Vario zu wechseln, vorausgesetzt man hat die Tools dazu und nimmt den Erfahrungsschatz dieses Forums in Anspruch.

    Dann wird aus "schwierig" dann schnell mal "einfach". ^^^^^^

    Legasteniker brauchen käin Rächtschreibbrogram

  • Hallo Forum, ich habe mir heute bei meiner 530SX die Costa mit 18g einbauen lassen bei Salamon (Sopron) und gleich nach 2 Stunden wieder die 180km nach Hause gefahren mit einem breiten Grinsen 😊😊👍.Ich muss sagen es entspricht genau so wie es Georoller gesagt hat. (ruhiger Lauf, bei 130 ca. 400 Umdrehungen weniger als Original und trotzdem eine sagenhafte Beschleunigung). Kann sie nur empfehlen.

    Gruß Hubsi

    :daumenhoch:

  • Ja uns Costa Paps Geroller

    Wenn Du nicht weiter weisst, dann immer Geroller fragen.

    In meiner Maschine schlägt auch eine Costa und bin mehr als zufrieden.

    Starke Beschleunigung und ruhiger Lauf.


    Gruss

    Dolderbaron


    :thumbsup:

    Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.


    BMW :Congra: TMAX

  • Mal eine Frage an den Erfahrungsschatz im Forum:


    Ist der TMax auch auf langen Strecken vollgasfest? Ich bin ja vor einiger Zeit mit einem gerissenen Riemen liegen geblieben, den hat es völlig zerbröselt. Ja, ich weiß, das war ein Dayco und kein Original. Habe daraus gelernt und jetzt einen originalen eingebaut.


    Das Malheur ist passiert nach mehreren hundert Kilometern ziemlich am Limit, Tacho eigentlich immer über 160. Den Hinweg mit 600 Kilometern strammer Autobahnfahrt hat der Riemen noch gehalten, aber auf dem Rückweg war nach 450 Kilometern dann schluß. Es war warmes Sommerwetter und die Vario mitsamt Riemen war sicher sehr heiß. Aber das muss eine Maschine doch eigentlich abkönnen.


    Ich hatte Costa kontaktiert. Da gab es eine gute Kommunikation mit Bildern, usw. Deren Aussage war ganz klar Riemenverschleiß. Vielen Dank an Costa für die Stellungnahme. Von Dayco und auch von Yamaha habe ich bis jetzt leider keinerlei Antwort erhalten :(.


    Was habt ihr für Erfahrungen mit ähnlich langen Strecken und hoher Geschwindigkeit? Oder war nur ich so verrückt?


    Und nochmal, ja, ich nehme in Zukunft nur noch den Originalriemen von Yamaha, versprochen :).


    Gruß Peter

  • Wenn der Tmax nicht Vollgasfest ist,welcher andere sollte es sein?

    Ich bin schon 1000 Km am Stück gefahren,quer durch Deutschland und dann durch Frankreich und wieder zurück,Außentemperatur 30 ° und mehr.Mir wurde zu warm,dem Tmax nicht. Wo es möglich war,Vollgas.Kauft euch keinen billigen Riemen aus dem Zubehör.

    Billig wird teuer!

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Hallo also ich bin auch so ein Vollgas Fahrer und bin schon ein paar mal von Deutschland nach Wien Vollgas gefahren aber ich hatte noch nie ein Problem mit Riemen allerdings immer nur Original Riemen noch nie ein anderer !!!!

    Das einzige was passiert ist das mir der Sprit ausging ja sonst läuft der T Max und schnurrt dahin !!!!


    Greetings Aus Wien

  • @ georoller und Dubdread: Ich danke euch für eure Erfahrungsberichte. Also werde ich auch weiterhin voll heizen wenn es die Verkehrslage hergibt. Aber natürlich nur mit Originalriemen von Yamaha :saint:.


    Gruß Peter

  • Ist nicht alltagstauglich.

    Das Problem ist,mit der original Vario zieht er schon sehr gut,Beschleunigungsdrehzahl liegt bei 5800 und steigt dann sehr schnell auf 6500.

    Mit der Costa,18g Stifte kuppelt er erst bei über 4000 ein und das nervt mich,bin wohl zu alt.

    Bei Gelegenheit probiere ich 20 g Stifte.

    Die serienmäßige Vario ist gegenüber dem 530-er bis 2016 geändert.Die Laufbahn der Rollen ist wohl anders.Auf der Vario steht eine ganz andere Nummer.Äußerlich sehe ich keinen Unterschied und die Rollenbahn zu vermessen ist etwas komplizierter.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Mein Tmax. Baujahr 2017 mit Original-Vario:

    10 kmh und 3600 U/min Beschleunigungsdrehzahl

    20 3800

    30 4000 (bis 4000 U/min gemütlicher Anzug, dann ab 35 kmh bzw 4100 U/min "Turboschub").

    35 4450

    40 4800

    41 5000

    50 5200

    60 5400

    63 5500

    70 5500

    78 5600

    85 5700

    91 5800

    100 6000 (manchmal aber nur 5500 U/min)

    110..130 kmh mit 6300 U/min

    Über 130 kmh dann konstante Zunahme der U/min.

  • Ich wollte damit eigentlich sagen, dass deine Original-Vario dan ohnehin bereits ideal funktioniert. Meine Einkuppeldrehzahl liegt bei 2500 U/min und 20 km/h. Deine Beschleunigungs-Drehzahl von 5800 U/min liegt bei welcher Geschwindigkeit vor? Bei welchen km/h hast du schnell 6500 U/min erreicht?

  • Ist nicht alltagstauglich.

    Das Problem ist,mit der original Vario zieht er schon sehr gut,Beschleunigungsdrehzahl liegt bei 5800 und steigt dann sehr schnell auf 6500.

    Mit der Costa,18g Stifte kuppelt er erst bei über 4000 ein und das nervt mich,bin wohl zu alt.

    Bei Gelegenheit probiere ich 20 g Stifte.

    Die serienmäßige Vario ist gegenüber dem 530-er bis 2016 geändert.Die Laufbahn der Rollen ist wohl anders.Auf der Vario steht eine ganz andere Nummer.Äußerlich sehe ich keinen Unterschied und die Rollenbahn zu vermessen ist etwas komplizierter.

    Also das der aktuelle Max mit der serien Vario schon sehr gut zieht,würde ich

    nicht unbedingt als Problem bezeichnen,sondern mich darüber freuen,das Yamaha scheinbar

    etwas dazu gelernt hat.

  • Das Problem ist,ich weiß wie der 530-er mit der Costa laufen kann.

    Da war bei 5000 U/min auf dem Tacho 140 zu sehen und jetzt zeigt der Drehzahlmesser 6000 bei 140.

    Andererseits war mit der Costa beim 530-er bei Tacho 180 die Drehzahl max. 7200 Umdrehungen.Wenn ich mit dem SX Vollgas fahre,steigt die Drehzahl auf über 8000.

    Aber ich werde das noch ändern.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Hallo georoller,

    meine Vermutung ist:

    Vielleicht liegt es an der XRP Vario, weil diese ist ja laut Prospekt von JCosta eine High Performance Racing Vario (nicht für die Straße, sondern nur für die Rennstrecke) und wird standardmäßig mit 13,5 g Stiften gefahren. Tausche sie umbauf die normale PRO-Version IT6052PRO.

  • Ich werde morgen messen,ist mir jetzt zu kalt.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Na ja, wo will Costa denn die Mehrleistung herzaubern? Wo sollen die genannten 9PS den herkommen?


    Man muss es wohl eher umgedreht sehen. Die Costa hält den Motor beim Beschleunigen mehr im Bereich der maximalen Leistung, während die Serienvario das so nicht kann. Dadurch wird bei der Serienvario durch die fehlende Drehzahl quasi Leistung verschenkt. Anders darf man die Werbeversprechen nicht interpretieren.


    Und nur nochmal erwähnt: Der Verbrauch geht definitiv nicht nach oben. Die höhere Drehzahl steht nur beim Beschleunigen an. Bei kontinuierlicher Fahrt ist die Drehzahl gegenüber der Serie geringer. Dadurch ergibt sich im praktischen Mix aus Beschleunigung und Fahrt sogar ein etwas geringerer Verbrauch. So ist es zumindest bei meinem SJ06 mit Costa pro.


    Mit der auf Rennen getrimmten XRP und den sehr leichten Gewichten kann es anders sein. Da wird offensichtlich die Drehzahl dauerhaft auf sehr hohem Niveau gehalten.

  • Richtig gesehen und erklärt.

    Man muss eine Vario technisch verstehen und nicht alles glauben was da so geschrieben wird.

    Das ist egal ob Honda, BMW oder Yamaha.

    Eine Costa bringt einfach nur mehr Fahrspass und was will man mehr.


    Gruss

    Dolderbaron

    Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.


    BMW :Congra: TMAX

  • Servus servus weiki,

    falls du eine Jcosta einbaust lass es mich wissen. Ich bin nämlich total interessiert daran wie deine Erfahrungen sind.

    Ich liebäugle nämlich auch mit der Malossi, denn diese kostet ja nur ca. 210 €, also fast nur die Hälfte.

  • Mein Verständnis der Mehrleistung mittels Sportvario


    anhand des Costa-Prüfstands-Diagramm 2 sieht man, wie im Geschwindigkeitsbereich ab etwa 40 km/h die Mehrleistung je nach Vario-Typ (Stifts-/Rollengewichte) zwischen 4 bis 12 PS steigt.

    Diese ergibt sich einfach durch die geringeren Stift/Rollen-Gewichte, was eine höhere Motordrehzahl bedingt und generiert und einer vermutlich auch zusatzlich einer minimal kürzeren Übersetung im Anfahrgeschwindigkeitsbereich.

    Im Diagramm 1 sieht man, dass die Radleistung bei 5000 U/min etwa 28.82 PS beträgt und bei 6500 U/min 34.19 PS. Und nur die aktuelle Radleistung (richtigerweise Drehmoment, P = M * 2 π*f) beschleunigt, die Höchstleistung der Tmax mit 46 PS liegt ja erst bei ca 6750 U/min an, was ca. bei meiner 2017-er Tmax ca über 150 kmh am Tacho entspricht. Dh alle Motordrehzahlen unter der Motor-Nenndrehzahl sind leistungstechnisch verschenkte PS.

    Mit leichteren Gewichten beschleunigt nun der Roller statt serienmäßig bei 5000 nun bei 6500 U/min, und vola schon haben wir die Leistungsdifferenz von 34,19-28,82 = 5,37 PS = +18,6% gewonnen und dass fühlt sich jetzt kurzfristig an wie als hätte man jetzt statt einer 46 PS-Tmax eine +18%-ig stärkere mit 54PS. Allerdings nimmt die Mehrleistung kontinuierlich bis ca. 100 kmh wieder ab, da sich nun die Motordrehzahl bzw Getriebeübersetzung sich dem Originalwerten annähern muss. Wenn wie laut den Diagrammen bis zur Höchstgeschwindigkeit dennoch ca 2-4 PS Mehrleistung erhalten bleiben, dann nur aufgrund höherer Dauermotordrehzahl gegenüber der Originalabstimmung.

    Der Roller hat damit effektiv Leistung am Antriebsrad gewonnen (= praktische Mehrleistung), wobei die max. Nennmotorleistung von 46 PS natürlich unverändert bleibt. Kein Vorteil ohne Nachteil, denn die höhere Antriebsleistung wird jetzt dauerhaft mit höherer Motordrehzahl zumindest beim Beschleunigen und wohl auch oft über das gesamte Drehzahlband auch bei Konstantfahrgeschwindigkeiten erkauft.

    Ideal wäre eine elektronische, mechatronische Zangsverstellung der Varioübersetzung, dann hätten wir je nach Gasgriffstellung bis zu 100% der Motordrehzahl beim Beschleunigen, und nach dem Beschleunigungsvorgang minimale Motordrehzahlen durch eine lang übersetzte zwangseingestellte Varioübersetzung.

    Der Tmax 2017: Motorleistung 46 PS, am Hinterrad ca. 37 bis 39 PS je nach Datenquelle.

  • So, ich habe es getan:thumbsup:, j Costa pro gekauft. Nun habe ich genug Zeit zum einbauen. Ich habe hier lang genug mitgelesen, und das habenwollen wurde immer größer....:)

    Bin mal gespannt.....Ist natürlich nur, damit ich in Goslar nächstes Jahr nicht hinterherfahre!!:mt:

  • So, ich habe es getan:thumbsup:, j Costa pro gekauft. Nun habe ich genug Zeit zum einbauen. Ich habe hier lang genug mitgelesen, und das habenwollen wurde immer größer....:)

    Bin mal gespannt.....Ist natürlich nur, damit ich in Goslar nächstes Jahr nicht hinterherfahre!!:mt:

    Wirst es nicht bereuen, der TMax geht mit der Costa ab wie die Post.


    Gruss

    Dolderbaron


    :mt:

    Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.


    BMW :Congra: TMAX

  • Bin auf deinen Vergleich Serie vs. Costa gespannt.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Der Vergleich wird wohl aufgrund des Wetters noch ein paar Tage warten müssen:S:, aber ich werde berichten.....bin selber gespannt....

  • Wo wohnst du denn?

    Hier sind es 11° und trocken,was willst du mehr?

    Auf 30 ° und strahlenden Sonnenschein musst du noch ein halbes Jahr warten.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Mitten in Hessen, 2 Grad und Dauerregen....Außerdem muss die Costa ja auch noch eingebaut werden....:huh:

  • An den 160Nm hat sich nichts geändert.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.