Variomatik von JCosta

  • Prüfe mal die Gegendruckfeder.

    Meiner Meinung nach schaltet die Variomatik zu schnell hoch.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Welchen Varioriemen benutzt ihr mit der Costa? Ich fahre seit je her auch schon vor dem TMax den Dayco Power Plus. Der ist ja mit Kevlar oder Aramid verstärkt. Habe nie Probleme damit gehabt.


    Jetzt ist mir folgendes passiert. Auf der Rückfahrt von einem Treffen ist mir nach 450 Kilometer flotter Autobahnfahrt der Riemen gerissen. Da passiert erst mal nichts. Das Ding rollt aus, ADAC-Plus angerufen und die restliche 200 Kilometer huckepack nach Hause. Alles gut soweit.


    Der Riemen hatte gerade knapp 6000 Kilometer runter und war noch kein Jahr alt. Gibt es hier Erfahrungswerte mit Dayco? Wenn hier bei jemanden der Antiebsriemen gerissen ist, welche Marke war es dann? Der Originalriemen wird ja auch nicht von Yamaha selbst hergestellt. Malossi wird manchmal für getunte Motoren empfohlen, könnte also auch eine gute Wahl sein. Ist irgendwem auch schon mal der Originalriemen von Yamaha gerissen?


    Was mir jetzt nachträglich noch auffällt ist folgendes: Den Riemen hatte ich ganz normal über Ebay gekauft. Normalerweise ist der Riemen ja in der Mitte von einer Pappe zusammengehalten. Dieser Riemen war aber zusätzlich nochmal zusammen gebogen und wieder in diese Pappe gesteckt, so dass er in einen kleineren Umschlag gepasst hat. Habe mir nicht wirklich etwas dabei gedacht. Möglicherweise ist er bereits da schon irgendwo überdehnt und beschädigt worden


    Was sagen die Experten?


    Gruß Peter

  • Vergleiche die Länge der Gegendruckfeder mit einer neuen.

    Nur den original Riemen verbauen.

    Vielleicht spart ihr bei dem Riemen aus dem Zubehör und bezahlt dann den Abschleppdienst.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Hallo Tmax-Freunde,

    bin ein aktueller Tmax-Frischling aus Kärnten (Tmäxe sind bei uns ziemlich selten). Bin zuvor die X-max 300 gefahren und habe vor einem Monat auf eine schwarze Tmax XP530 SJ14 upgegraded. Bin total happy mit meinem Black-beauty.

    Kurz ein paar Infos: Ich habe Iridium-Zündkerzen eingebaut in der Hoffnung dass der Tmax besser anspringt, denn üblichweise muss ich immer 2-3-mal Starten bis der Motor läuft (8000 km). Auswirkung der Iridium-Kerzen: Motor läuft etwas ruhiger (Dadurch hört man den Auspuff auch etwas besser) und die Vibrationen sind etwas geringer. Der Tmax vibriert recht ordentlich. Aber das Startverhalten hat sich nicht gebessert.


    Im folgenden mein Anliegen speziell an den stets freundlichen und Wissenden GEOROLLER (Denn die Saison neigt sich leider dem Ende zu):


    Wo bekomme ich die passende J.Costa Vario und die passenden Stifte (ich hoffe bei Dir)?


    Alles was ich in diesem profunden Forum gelesen habe bedeutet nach meinem derzeitigen Erkenntnisstand für mich:

    1.) J.Costa evo4 mit 17.5g Stiftrollen.

    Die Beschleunigungs-Drehzahl sollte bei ca <6500 U/min liegen (mit Serien-Vario habe ich ca. 5300-5700 bis 110 kmh) und auf der Autobahn die Drehzahl auch nicht zu hoch sein.


    Auf der costa-homepage:

    http://www.jcosta.com/wp-conte…t-max-530-EN-768x1082.jpg


    werden 3 Modelle für die Tmax 530 angeführt:

    1. "pro" (bringt 4 PS, soll der Evo 3 entsprechen)

    2. "proracer" (bringt 9 PS, soll der Evo 4R entsprechen)

    3. "XRP" (bringt 12 PS).


    Dabei sind die pro und XRP die Racing-Varios für zumindest mit Sportauspuff-getunte Tmäxe. Verstehe zwar nicht, warum die schwache "pro" eine Racing-Vario sein soll.



    Ich hatte zuvor in meinem X-max 300 auch bereits Dr. Pullys in der Serien-Vario und später eine Malossi-Vario eingebaut. Die Pulleys hatten allerdings bei mir nicht richtig funktioniert: sie klapperten, hatten viel zu hohe Drehzahlen (Pully-Rolle 15g vs original 17g) auf der Autobahn (8500 U/min bei 145 kmh). Deshalb will ich diesmal sicher gehen und keine Experimente mehr durchführen müssen (Hatte ca. 10-mal die Vario ein- u. ausgebaut, Einbaulage kontrolliert, entgratet, nachpoliert etc).


    2. Der Delay, das Gefühl eine 50-jahre alte Automatik zu fahren mag ich auch nicht, dh ständig das "ewig dauernde Schleif-Gefühl", dh ich hätte gerne eine zackige Vario, die sich wie ein DSG-Getriebe anfühlt (kurze Schaltzeiten). Welche Optimierungs/Umbaumaßnahme (Torque-driver, oder Polini-Stifte oder ...) wäre hierzu erforderlich? Und außerdem hätte ich gerne, dass nach dem Hochbeschleunigen die Drehzahl raschest möglichst tief fällt, denn der Tmax ist bei 30-60 kmh ziemlich laut und sehr hochtourig klingend.


    3. Wo bekomme ich eine Ein-/Ausbauanleitung (Habe schon viel gestöbert, aber noch nichts gefunden).


    4. Wo bekomme ich ein Blockierwerkzeug?


    Also, in allem die üblichen Fragen eines Frischlings (Aber wenn ich Erfahrung gesammelt habe bin ich echt gut)😁.


    Vielleicht noch eine kitzekleine Frage(n) (da ich nicht auf mehreren Blogs gleichzeitig anfragen möchte):


    a. Ist ein K&N-Sportluftfilter sinnvoll, oder Schmarrn. Denn im Netz kann man alles darüber lesen, hängt nur davon ab, ob man die positiven oder negativen Seiten liest. Gleicht die Serien-Motorsteuerung einen potentiellen Mager-Betrieb automatisch aus?

    b. Ich lese in Euren Blogs von Mehrleistung mit Sportauspuff und atemberaubenden Höchstgeschwindigkeiten. Also mein Tmax schafft 170 und selten175 kmh (Ich bin 1,75 m und 80 kg leicht). Und auf meiner vorhergehenden X-max hat der sauteure Akrapovic außer (zu lautem) guten Sound höchstens Leistung gekostet.

    c. Ist ein Powercommander nicht sinnvoller als eine Sportvario, denn echte PS sind doch besser als ein lediglich höher drehender Motor. Und mit Mehr-PS bräuchte man keine neue Vario einbauen, da dann die längere Originalübersetzung der Serien-Vario ohnehin besser passen sollte?


    Ich bedanke mich bereits herzlichst für Eure wissensfüllenden Antworten. Übrigens lässt sich der schleifende Hauptständer leicht um 2,5 cm höher stellen (Anschlags-Gummipropfen entfernen).


    Gruß der Alpenroller

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Alpenroller ()

  • Nabend Alpenroller..


    Du verlangst hier sehr viel ab...vorallem von deinem tmax....was den rauhen lauf angeht...ungewoehnlich,da selbst mit der serienvario ein ruhiger lauf ohne vibrationen normalitaet sein sollte...

    Dir ps versprechen........kannste knicken.keine vario der welt kann ps zaubern.ebenso kein powercommander.

    Wenn du echt zusatzleistung haben willst,geh zum tuningprofi mit leistungsstand.der wird dir was erzaehlen.lol....

    Grundsolides tuning....kein turbo!!!!...kostet ca 4000aufwaerts...und ist einzelabnahmepflichtig....was wieder extra kostet.

    Zur jcosta...damit kriegst du einen geschmeidigeren lauf.und je nach wahl der stifte mehr durchzug in teilbereichen. In verbindung mit torquedrive von malossi,gelber feder,federteller von malossi soeie polinistiften kannst du marginale gesamtverbesserungen erreichen....aber...erwarte keine wunder..ich spreche aus erfahrung!!!

    Thema vmax....jaja....tachovoreilung ist zu beruecksichtigen...und ob die wunderroller hier tatsaechlich auf der ebene ueber echten 180 laufen......denk dir deins dabei.

    So..viel spass bei meinem thread

  • Hallo Alpenroller ,ich denke ,das deine Startprobleme mit dem neuen T-Max weder etwas mit Zündkerzen,

    sondern etwas mit der board-elektronik zu tun haben.Du solltest daher deine Werkstatt darauf ansetzen.

    Mein 2018ner springt jedenfalls auf dem ersten Druck auf den Startknopf an und läuft vollkommen vibrationsfrei,

    alle deine anderen Fragen ,sind daher zweitrangig.


    MfG H.Weiß

  • So sieht das ganze aus in Arbeit......, nach 02:09 Minuten sehr Ihr dann die Costa am werkeln.

    Und hier ein Modell-Filmchen.


    Verschleiss nach 20000km


    Legasteniker brauchen käin Rächtschreibbrogram

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von robomoto ()

  • Grüß Euch,

    Danke für die Antworten. Melde mich verspätet, da ich einige Runden bei unserem aktuellen herrlichen Wetter drehen musste :-)

    Ad Startprobleme: habe das "Problem" gelöst. Ich muss mich in Geduld üben, dh. zuerst Zündung Einschalten und Warten bis die Benzinpumpe Benzin zur Einspritzpumpe gefördert hat und erst dann starten und sie springt sofort an.

    Ad Iridium-Kerzen: diese bringen wirklich was, mein Verbrauch hat sich um ca. 0,3 L/100 km abgesenkt.

    Ich habe auch einen K&N-Sportluftfilter eingebaut, also ich bin vollauf von seiner Wirkung überzeugt: Die Motordrehzahl steigt beim Beschleunigen sofort auf ca 5300 /min, dh. sämtliche Trägheit ist weg und ich bilde mir ein, dass das Motorrad auch deutlich besser beschleunigt. Auf unseren vielen Bergen habe ich bislang 2 BMW GS, eine Yamaha Facer, eine KTM 990 und eine Yamaha FJ 1000 versägt. Also am Berg habe ich noch keine Konkurrenten für die Tmax ausfindig gemacht :-)

    Aber das beste ist der Verbrauch: meine Tmax verbraucht gemütlich gefahren 3,3 L/100 km, normal gefahren ca. 3,8 l/100 und flott gefahren 4,2 l/100 km. Mein Verbrauch ist mit den Iridium-Zündkerzen und K&N-Filter locker 0,5 l/100 km geringer geworden (zuvor 4,0 bis 4,5 L/100 km).

    Da leider die Rollersaison für mich heuer zu Ende geht, werde ich im nächsten Frühjahr die J.Costa einbauen. Was mir noch nicht klar ist, wenn serienmäßig 15,5 g Stifte dabei sind, sind das nicht die auf das Modelljahr abgestimmten Gewichte, oder sind die vielfach empfohlenen 18 g Stifte die absolut richtigen ? Ich möchte eine Beschleunigungsdrehzahl von 6500 U/min und leicht abgesenkte Drehzahl bei Höchstgeschwindigkeit. Zudem werde ich nächstes Jahr mich dem Powercommander widmen.

    Ad Dröhnen bei ca. 4500 U/min: habe den Übeltäter ausfindig gemacht. Unter dem Armaturenbrett zwischen den Federgabeln der Vorderräder sind die beiden Luftansaugrohre, die das Dröhnen verursachen. Der penetrante unangenehme Lärm dringt durch den 1,5 cm Ringspalt des Lenkrades zum Ohr. Ich habe einfach mit Schalldämmung diesen Ringspalt des Lenkrades dichtgemacht und seitdem ich wunderbare Ruhe und erstmals höre ich auch etwas vom wohlklingendem Auspuff.

    Ad Originalreifen Bridgstone Battlemax SC01: "Hunde wollt Ihr ewig Leben". Ich habe jetzt 10000 km auf den Reifen und die halten wahrscheinlich 15000 km. Sowas habe ich noch bei keinem Motorrad erlebt, ich fahre wirklich dynamisch. Und zudem ist die ungleichmäßige Oberflächenabnutzung äußerst gleichmäßig - ich bin echt erstaunt. Ich werde mit Sicherheit wieder diesen Reifen, bzw. seinen Nachfolger den SC02 kaufen.


    Schöne Grüße aus dem Süden

  • Gegner gibt es viele, dann pass mal auf, dass dich keine BMW C 650 Gt mit JCosta am Berg abhänge.

    Ich habe erst vor 3 Wochen vier Tmax am Furkapass gejagt, diese kamen aus Deutschland.

    Es waren starke Gegner und keine Anfänger, jedoch am Berg sind 60 PS einfach mehr.

    Ich kenne eine Tmax mit Turbo und da nützen auch keine 60 PS mehr.

    Also, Gegner gibt es immer wieder.

    Letzten Samstag bin ich erst mit 8 Top - Tmax Fahrer aus dem Forum durch den Schwarzwald gejagt, es war einfach nur super.

    Die Tmax geht geht schon Original super ab, aber die Costa bringt bei der BMW mehr Schwung.

    Dies haben wir am Samstag festgestellt.

    Also pass auf weisse Omi auf.

    hahahahahahahahahahahaha


    Gruss

    Dolderbaron

    :mt:

    Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.


    BMW :Congra: TMAX

  • wouh, Glückwunsch zum versägen, war wohl eine Rentnergang die dich vorbeifahren hat lassen. Hab in meinen 30 Jahren FJ viele gefahren, gibts allerdings nur mit 11 bzw. 1200 ccm - gegen so ein Moped sieht der tmax alt aus ausser der Fahrer findet die Gänge nicht.

    Iridiumkerzen hab ich im SJ06 auch drin plus 18 g Pulleys - Verbrauch unter 4,3 Liter/100 km schaffe ich nicht mal beim cruisen.

    SC01 hab ich auch drauf - meine halten grad mal ca. 6000 km, Respekt - wie schafft man solche Laufleistungen?



  • Zitat

    Aber das beste ist der Verbrauch: meine Tmax verbraucht gemütlich gefahren 3,3 L/100 km, normal gefahren ca. 3,8 l/100 und flott gefahren 4,2 l/100 km.

    .........scheint ein Verbrauchswunder zu sein - da kann ich bei jeder Deiner Angaben locker 1L drauflegen (zugegeben "gemütlich" kann ich nicht wirklich beurteilen ;))

    LG
    Rupert

    Yamaha T Max 530, BJ 2016

    Yamaha XT 350, BJ 1996

  • Aber das beste ist der Verbrauch: meine Tmax verbraucht gemütlich gefahren 3,3 L/100 km, normal gefahren ca. 3,8 l/100 und flott gefahren 4,2 l/100 km. Mein Verbrauch ist mit den Iridium-Zündkerzen und K&N-Filter locker 0,5 l/100 km geringer geworden (zuvor 4,0 bis 4,5 L/100 km).

    Da leider die Rollersaison für mich heuer zu Ende geht, werde ich im nächsten Frühjahr die J.Costa einbauen. Was mir noch nicht klar ist, wenn serienmäßig 15,5 g Stifte dabei sind, sind das nicht die auf das Modelljahr abgestimmten Gewichte, oder sind die vielfach empfohlenen 18 g Stifte die absolut richtigen ? Ich möchte eine Beschleunigungsdrehzahl von 6500 U/min und leicht abgesenkte Drehzahl bei Höchstgeschwindigkeit. Zudem werde ich nächstes Jahr mich dem Powercommander widmen.

    bei mir geht unter 4 Liter praktisch nix. Um mal so wenig Sprit wie möglich zu verbrauchen, bin ich in Frankreich mal einen Tag langsam gefahren als wenn ich nicht schneller als 80 fahren dürfte, extrem defensiv, über Land und da hatte ich mal ca. 3.9L/100km Verbrauch. Aber da hört dann langsam der Spass für mich auf.

    Muss aber sagen, dass ich nicht unbedingt ein Leichtgewicht bin. Vielleicht wiegst Du auch nur 60kg und versteckst Dich permanent hinter der Scheibe.....

    :thumbsup:


    Spassmodus ein:

    Leihe mir doch mal Deinen Roller, ob ich das validieren kann mit den 4.2Liter/100km. Mal schauen, ob ich dann doch nicht mehr brauche.

    ;););)

    Spassmodus aus:


    Liebe Grüsse vom Bodensee.

    Legasteniker brauchen käin Rächtschreibbrogram

  • So, damit ich meinen "Anfänger"-Status auf Tmaxforum.de bald verlieren möge, schreibe ich mal wieder. :-)


    Anbei alle meine Verbrauchsdaten, damit ich nicht als "Schleicher" verrufen werden möge.


    TMax frisch gekauft mit 6600 km und volle Fahrt von Wien nach Klagenfurt:


    1. Vollgas Autobahn (Max-Speed-Angabe würde mich in Österreich vielleicht den Lappen kosten :-) - Momentanverbrauch Anzeige Bordmonitor 7,8 L/100, aber in Summe auf der 150 km langen Autobahn ca. 4,8 L/100 km. Danach 120 km Landstraße forciert-motivierte Fahrt ergab über die gesamte Strecke einen Gesamtverbrauch von 4,6 L/100 km. Das war bislang auch mein maximaler Höchstwert.


    2. Danach typisch in meinen Wohnumkreis ohne Autobahnen (weil es bei mir keine gibt) Verbräuche um 4,2-4,5 L/100 km.


    3. Danach Iridium-Zündkerzen eingebaut: schlagartige Verbrauchsabsenkung auf 3,9-4,2 L/100 km auf denselben Strecken, und bei mir ist es alles andere als eben oder geradeaus, dabei ist auch meine fast tägliche Hausstrecke auf die Saualm mit 1620 Seehöhe.


    4. Danach K&N-Sportfilter eingebaut und der Verbrauch ist auf typ. 3,7-4,0 l/100 km abgefallen. Natürlich ergeben kurze Vollgasfahrten höhere Werte, aber die angegebenen Werte sind bei mir typische Verbräuche (einzeln gefahren, weder Kofferträger noch Koffer, ich 77 kg, zu 2/3 immer 98-100 Oktan getankt). Und die Verbrauchsangabe von 3,3 L/100 habe ich auch nur einmal erreicht, und das auch nur auf einer Strecke von ca. 30 km, da ich danach keine Lust mehr hatte zu schleichen (trotzdem ca. 100 km/h gefahren, allerdings nur soft beschleunigt).

    Ad K&N-Filter: Ich weiß, ist Schmarrn, Blödsinn, umsonst, sinnlos, Einbildung, bringt nur Dreck in Motorraum, verursacht Abmagerung, bringt keine Mehrleistung, ABER: Ich bin ein Medium, ich fahre/fuhr in allen Fahrzeugen meines Lebens K&N-Filter und es tritt praktisch immer derselbe Effekt ein: Die Motordrehzahl steigt beim Gasgeben blitzartig an (bringt natürlich keine signifikante Mehrleistung, aber eindeutig fühlbare Spontanität, auch bei meinen Turbodieseln)- und genau das liebe ich. Ich mag einfach keine Trägheit.

    Mein Vorgänger X-max 300 mit 292 cm³ und 28 PS bei 179 kg brauchte 2,8 bis 3,6, typisch aber meistens 3,2-3,4 l/100 km.

    Mein A4 Allroad 2.0 TDI mit 177 PS frisssssssssssssst als supersparsamer TDI Diesel typisch 8,5 bis 9,5 L/100 km (sollte als Nachweis dienen, dass ich kein Schleicher bin).

    Allerdings beschleicht mich bei meinen sehr niedrigen Verbräuchen schon leicht das Unwohlsein, dass meine Tmax vielleicht etwas zu mager läuft. Denn bereits die Original/Serien-Zündkerzen waren auf der Keramik Schneeweiß (nicht mal im Ansatz eine leichte Rehbräunliche Schattierung. Ich denke, das wird wohl Euro IV geschuldet sein). Daher werde ich im Frühjahr eine Überprüfung diesbezüglich durchführen.

    Und bezüglich vernaschte GS, KTM: natürlich sind das ganz andere Kaliber, aber der Unterschied ist, wenn man die Tmax beherrscht, kann das Miststück in Kurven und am Berg äußerst unangenehm werden, eigentlich sogar peinlich, wenn man bedenkt dass sie nur 46 PS hat.

    Und das ist auch mein einziger Kritikpunkt an Ihr (bin bislang nur Enduros gefahren): 530 cm³ sollten sogar konservativ locker 60 PS Serienmäßig ergeben. Außerdem verstehe ich nicht, warum Yamaha stolz darauf ist, das Drehmoment auf 5700 U/min abgesenkt bekommen zu haben, ist bei einem Vario-Roller ohnehin sekundär (vollkommen egal wo sein Drehmoment liegt, der Roller lebt ohnehin nur von Drehzahl, hat ja kein fest verzahntes Getriebe) - verstehe wer verstehen will.


    Und da ich eigentlich im J.Costa-Blog rumschreibe, meine Informationen, die mir ein ECU-Tuner in meiner Nähe mir heute mitgeteilt hat.


    1. Er stellt keine TMax mehr auf den Rollenprüfstand, da einige Varios dabei kaputtgegangen sind (Riemen gerissen, Vario zerfetzt, und bei einer Tmax dadurch den Motor zerstört). Und alle waren J. Costa-Varios in TMäxen !!!! Und bei 500-600 km seien sie angeblich vielfach verschlissen. Und er habe noch nie so miserable gefertigte Varios gesehen. Leider habe ich keine näheren, präziseren, haltbaren, detailliertere, fundiertere, nachprüfbare, belegbare Infos/Quellen:brav::brav::brav::brav:, da unser Telefonat leider zeitlich beschränkt war. Der Tuner meinte, ich soll Kontakt mit dem Tmax-Club in Klagenfurt aufnehmen, wo ich dann detaillierte Infos bekommen soll (wird allerdings dauern, ich finde den Club nicht einmal im www). Das ist allerdings starker Tobak, da er von der aktuellen Tmax sprach. Denn er sagte auch noch, das die J.Costas quietschen wie Schweine auf der Schlachtbank. Allerdings quietscht auch meine Serien-Vario typisch einmal pro Fahrt (aber recht ordentlich, beim Ersten mal dachte ich an einen schlimmen Autounfall hinter mir, ist ein entsetzliches Geräusch).

    Hoffe ich bekomme jetzt von Euch keine Brügel, habe nur geschrieben, was er mir erzählte.


    Ad Robomoto, ich trinke nur ein Bier pro Tag :-)


    Ad Dolderbaron:

    Hast mich im Innersten getroffen, Volltreffer. Bin seit meinem 20. Lebensjahr bis voriges Jahr immer nur BMW 6-Zylinder gefahren. Mein Gott, waren das Schöne (und dunkle Reparaturkosten-) Zeiten. Und grundsätzlich liebe ich Bajuwarische-Handwerkerkunst und eher gar nicht die Japanische Kunstoffstofftechnologie.

    Ach noch was "4 starke TMax-Gegner aus Deutschland am Furkapass", da liegt eine Disharmonie vor.

    Stark glaube ich Dir noch, aber .. :brav:

    (duck und weg).:bier:

  • Ich bin Gast in diesem Forum, achte die Regeln und Respektiere meine Freunde vom Tmax Forum.

    Daher werde ich auf Deine Schreibkunst nicht weiter eingehen.

    Wünsche Dir viel Spass mit deiner Tmax und man sieht sich in den Bergen .


    Gruss

    Dolderbaron

    Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.


    BMW :Congra: TMAX

  • Man merkt das du Spass am tmax hast - als "Schleicher" wird dich niemand verrufen ausser er hat es selber nötig sein Selbstbewusstsein aufzupolieren.

    K/N Lufi hab ich auch drin - sowohl im tmax als bei meinen Motorrädern, ordentlich gewartet ist das Teil auf Dauer eine sinnvolle Investition. Mehrleistung konnte ich durch ihn nicht feststellen - das Ansauggeräusch ist allerdings doch deutlich hörbar, zumindest soundmässig hat er gefühlt mehr Power. Die Iridium-Zündkerzen sind auf jeden Fall zu empfehlen das der Wechsel beim tmax - ausser man baut eine "Revisionsöffnung" ins vordere Gitter (wurde hier im forum schon ein paarmal bebildert dargestellt) ein was den ZK-Tausch doch schneller ermöglicht. Bei den Iridium-ZK muss man auf den geänderten Elektrodenabstand achten der meines Wissens geringer ist (gibt ein Tabelle dazu).

    In Sachen Vario - ich fahr immer noch bis auf Pulleys original - liegt wohl an meiner eher gemütlichen Fahrweise. Hatte schon 16g Pulleys drin welche die Drehzahl schneller hochgehen liessen - hab dann aber auf 18g gewechselt welche mir eher zusagten. Bedingt dadurch das ich eher ein Leichtgewicht bin und nur solo fahre beschleunigt er im Schleichermodus für mich ausreichend und beim kilometerfressen ist die Reichweite dadurch doch deutlich höher.

    Ansonsten - wohl dem der selber schrauben kann. Man kann wirklich sehr viel selber am tmax machen dank der guten Anleitungen die es dafür gibt. Auch sind die Wartungsintervalle auch ok - gibt weit schlimmeres im Vergleich zu anderen Marken. Hierzulande in die Werkstatt zu fahren muss man sich leisten können - dann lieber mit einem Urlaubswochenende in einer bekannten Werkstatt im Nachbarstaat verbinden und dabei auch sicher sein das alles ordentlich gemacht wurde. Eine tmax ist kein Gerät mit dem man Motorrädern mit wesentlich mehr Power etwas beweissen muss - sie kann es sowieso besser :thumbsup:

  • Morje und Grüsse aus dem Saarland...


    Will hier meinen Senf....äääähhh..meine Erfahrungen zum Besten geben.

    Mit meinen mittlerweile 4Tmax´n hab ich ca 250000KM abgerissen, die meisten mit K&N Sportfilter

    und Iridium Zündkerzen.


    Eine hier beschriebene Leistungssteigerung bzw Spritreduzierung kann ich so nicht bestätigen.

    Der einzige Effekt war ein minimal gefühlter besserer Durchzug, aber echt nur marginal..


    Also Respekt, wenn Ihr Anderes erlebt...lol

  • Servus Miketronic,

    Hast schon Recht mit deinen Aussagen, nur bislang hat jeder den ich fragte seine Ware über alles gelobt (Powercommander, Rapidbike, Chip, Rollenprüfstandsabstimmung). Weiß einfach nicht, wer die Wahrheit sagt.

    Gruß

  • Hallo Georoller,

    gibt es hier im Forum eine Auflistung, welche Beschleunigungsdrehzahlen in Abhängigkeit der JCosta-Stifte-Gewichte erreicht werden? Die Hersteller knausern äußerst mit ihren Informationen. Da die JCosta Vario Pro Serienmäßig mit 15.5g ausgeliefert wird, wird das wohl ein Gewicht sein, dass ordentliche Beschleunigung/Drehzahlen liefert, damit das Produkt auch leistungsstark erscheint. Ich will aber keine dauernden erhöhten Normaldrehzahlen. Oder ist die serienmäßig ausgelieferte Costa-Vario für den betreffende Roller immer optimal abgestimmt? Oder sind mit den leichteren Gewichten (zb. 12g oder 15g versus 18g) nur die Beschleunigungsdrehzahlen höher, aber bei Konstantfahrt zb 100 kmh immer die gleich niedrigen Drehzahlen vorliegend bei unterschiedlichen Gewichten ?

  • Da die JCosta Vario Pro Serienmäßig mit 15.5g ausgeliefert wird, wird das wohl ein Gewicht sein, dass ordentliche Beschleunigung/Drehzahlen liefert, damit das Produkt auch leistungsstark erscheint. Ich will aber keine dauernden erhöhten Normaldrehzahlen.

    Du musst dir im klaren sein was du willst.

    Wenn du keine erhöhten Drehzahlen haben willst, behalte deine original Vario.

    Willst du maximale Beschleunigung, erreichst du das nur mit den leichtesten Gewichten in den Vario`s egal ob Costa, Polini oder Malossi.

    Alles dazwischen ist immer ein Kompromiss in Bezug auf Drehzahlen, Beschleunigung, Verbrauch etc.

    Von nix kommt eben auch nix.

    Bei den leichtesten Gewichten wirst du ca. eine Beschleunigung von 6 sek von 0-100 haben.

  • Oder sind mit den leichteren Gewichten (zb. 12g oder 15g versus 18g) nur die Beschleunigungsdrehzahlen höher, aber bei Konstantfahrt zb 100 kmh immer die gleich niedrigen Drehzahlen vorliegend bei unterschiedlichen Gewichten ?

    Die Beschleunigungsdrehzahl ändert sich mit unterschiedlichen Gewichten deutlich, die Drehzahlen bei Konstantfahrt erhöhen sich geringfügig. Ich habe die Costa mit 18g Stiften verbaut und bin jetzt bei 15,5g, da mir die Beschleunigung wichtiger ist. Die Drehzahl bei 100km/h ist um ca. 300-500 U/min höher wie mit 18g bzw. Original Vario. Mit 18g war ich bei Konstantfahrt in etwa auf Serienniveau - nur die Beschleunigung war messbar besser.

    Am besten Du probierst es aus - andere Stifte kosten nicht die Welt und wenn man sie ein paar Mal zerlegt hat, geht es ruck zuck ;)

    LG
    Rupert

    Yamaha T Max 530, BJ 2016

    Yamaha XT 350, BJ 1996

  • War anfänglich skeptisch.

    Dann bin ich aber am "Kleinen TMax Wochenende" auf dem Kandel/Schwarzwald oben mit 2 TMax/JCosta gefahren. Ironmax (Hartmut mit 16.5 Gramm und BigScooter mit 18Gramm).

    Die JCosta/"18Gramm" kommt meines Erachtens bei BigScooters Abstimmung relativ nahe an die Serienabstimmung hin, aber mit mehr Laufruhe und gefühltem besseren Drehzahlverhalten/Dynamik. Die JCosta/16.5 Gramm bei Hartmuts Abstimmung war etwas "schärfer" als meine Dr. Pulley 15Gramm-Abstimmung.


    Mein Fazit: Die Beschleunigung war bei diesen beiden JCosta-Abstimmungen nicht besser als bei meinen 530er mit Dr. Pulley(15Gramm), aber das Drehzahlverhalten und die Laufruhe speziell bei Hartmuts Roller fand ich wirklich recht überzeugend.


    Deshalb - ich habe es auch getan....., JCosta ist schon auf dem Postweg zu mir. Bin am hadern, was ich reinmachen soll. Die 18er, oder leichtere. Würde mal sagen, dass ich zu 95% normal fahre, aber wenn mit der Hafer sticht, dann muss es breeennnnnnen...... :Klasse::party2::party::zigarre:

    Ich glaube ich probiere mal die 16.5 zuerst, wenn diese denn im Paket sind....

    Dann kann das nächste Treffen im 2019 kommen. Habe ja schon was "gehört"......., :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Legasteniker brauchen käin Rächtschreibbrogram

  • hallo röbi, die j.costa wird mit 15,5g kommen. Du kannst wie ich diese stifte auf 16.5g anpassen, dann bist du bestens bedient.........:thumbup::D:thumbsup:


    Gruss aus ligurien, peschä

    No T-max No Fun!:Cool1:
    Jeder soll den Weg gehen, der der seine ist.:thumbup:

  • Servus Miketronic,

    Hast schon Recht mit deinen Aussagen, nur bislang hat jeder den ich fragte seine Ware über alles gelobt (Powercommander, Rapidbike, Chip, Rollenprüfstandsabstimmung). Weiß einfach nicht, wer die Wahrheit sagt.

    Gruß

    Eigentlich gibt es nur eine einzige Wahrheit: "Hubraum kann man durch nichts ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum."

    Alles andere sind halt nur Verbesserungen die ihren Preis haben, z.B. Drehzahl, Geräuschpegel, Verbrauch, Lebensdauer, etc.


    Ein wirkliches Tuning ist die Summe vieler Veränderungen deren Preis sich aber summiert. Was man bereit ist zu zahlen ist eine rein persönliche Entscheidung und auch abhängig von der Risikofreudigkeit. Wir hatten hier mal einen im Forum der hat durch extremes Tuning dann zwar etliche PS mehr rausgeholt, aber auch 3 Motore verheizt ^^


    Ein Tausch der Vario ist noch ein relativ billiges und ungefährliches Vergnügen, bringt aber im unteren Geschwindigkeitsbereich und beim Wegfahren eine deutliche Verbesserung, da die Originalvario ziemlich konservativ abgestimmt ist.


    LG Mike

    Traue keinem Fahrzeuglenker der blinkt, und schon gar keinem der nicht blinkt!

  • Wahre Worte.


    :ta_Clap::ta_Clap::ta_Clap:


    Gruss

    Dolderbaron

    Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.


    BMW :Congra: TMAX

  • Hallo Robert

    hast Du Blut geleckt vom Schwarzwald.


    Gruss

    Frank

    Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.


    BMW :Congra: TMAX

  • Morgen muss ich den 1000-er Ölwechsel mit Filter machen lassen.

    Die Costa ist heute gekommen und wird bei nächster Gelegenheit eingebaut.

    Werde wahrscheinlich noch in dieser Woche an die Ostsee fahren.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Zur Entwirrung an dieser Stellt. Egal, was JCosta verspricht oder schreibt. Eine Vario KANN die Motorleistung nicht erhöhen. Dafür müsste am Motor etwas verändert werden.

    Möglicherweise sprechen die von eine Referenzleistung aber sicherlich nicht von einer realen Leistungssteigerung.

    Legasteniker brauchen käin Rächtschreibbrogram