Reifen, Laufleistung und Erfahrung SJ01-SJ05

  • Wird immer wieder gerne gefragt.
    Ist stark vom Fahrstil abhängig.
    Mit dem Vergasermax habe ich mit den Dunlops 10000 Km erreicht,bin dann auf Heidenau umgestiegen und die hielten hinten 20000 und vorne 25000 Km.
    Es wurde aber auch schon von Laufleistung hinten 25000 Km berichtet,wie gesagt,fahrstilabhängig.
    Man kann sie aber auch schon bei 8000 Km wechseln müssen.
    Bei dem ABS-Max sind die Reifen,vorne und hinten spätestens bei 17000 Km zu Slicks gefahren.Hier fahre ich nur die Brigestones da Heidenau die Größe hinten nicht fertigt.
    Bei Heidenau habe ich eine Quelle,da bekomme ich 30% Rabatt auf den Listenpreis.
    Für alle anderen Fabrikate benutze ich den folgenden Link:
    http://www.mopedreifen.de/V2/splash2/fs2_splash2.html



    :idee:
    Ich habe im www noch keinen preiswerteren Lieferanten gefunden. :daumenhoch:

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Der jetzt in Gebrauch befindliche Satz läuft langsam auf sein Ende zu.
    Hab neulich,auf einer Motorradmesse hier,mit mehreren Polizisten wegen der TWI Markierungen gesprochen.
    Beim Zweirad ist die TWI-Markierung ausschlaggenend,wenn die Markierung mitläuft,ist der Reifen Fratze,vorher nicht.
    Beim Auto muß an jeder Stelle des Radumfanges die Mindestprofiltiefe vorhanden sei.
    Bei meine Bridgestones ist die Markierung ziemlich weit außen,in der Mitte sind es schon Slicks.
    Die Profilrillen,die über die Mitte gehen,sind nicht mehr vorhanden,zu den TWI-Markierungen hab ich bestimmt noch 2mm Material.
    Zumindest hab ich jetzt kein schlechtes Gefühl,wenn die Bullerei hinter mir fährt.
     :idee:

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Heute hat mein Max den 3.Satz Reifen bekommen.
    Letztmaliger Wechsel war bei 35000 Km,jetzt hat er 51000 Km runter.
    Ich fahre von Anfang an nur Bridgestone,Reifen werden immer gleichzeitig erneuert,vorne und hinten.
    Die halten immer so ca. 17000 Km. :idee:

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Hallo Rollerfreunde !


    Ich habe seid Sept. eine neue Tmax die mit Dunlop bestückt ist.

    Weil Reifen ein wichtiges Teil am Fahrzeug ist bewegt uns auch


    immer die Reifenwahl.


    Meine Frage ist,gibt es Testergebnisse,für unsere grössen und


    Fabrikate.


    Bemerkungen über die Marke auf meinem Roller habe ich zu genüge


    gelesen.


    mfg
    Fuxi :daumenhoch:

  • Ich habe noch keine Testberichte von Reifen mit Testfahrzeug Tmax gelesen.
    Es gibt Testberichte mit Silver Wing und Burgman 650.
    Wobei man allerdings nur die Berichte des Burgy als Vergleich nehmen kann,wegen der gleichen Bauart der Reifen.
    Für mich ist das Entscheidende die Nässehaftung der Reifen.Die durch die Reifen mögliche Trockenhaftung der Reifen werde ich bewusst nie erreichen und deshalb ist die mögliche Trockenhaftung nicht so entscheidend.
    Bei meinem Max sind von Beginn an Bridgestone Reifen montiert und ich habe keine schlechten Erfahrungen damit gemacht,auch nicht bei Nässe.Von mir aus werde ich auch keine Experimente starten.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Hallo Fuxi


    Testberichte über Reifen am Tmax habe ich bisher auch nicht zu sehen bekommen .
    Da musst du wohl oder übel mit den Aussagen der relativen Vielfahrer leben :)
    Ich hatte auf meinem 2001 Modell 2 Sätze Dunlop drauf!
    Diese hatten die Eigenschaft durch den Profilschnitt ,in der Mitte des Reifens die Profilspitzen aufzustellen !!
    Der Reifen ist dann nicht mehr rund , sondern hat ein Zickzackmuster im Radius.
    Nach ca. 6000Km ging es los am Vorderrad . Der Reifen fängt zum heulen an,
    läuft unrund , die Fahrstabilität ist im Eimer.
    Mit dem Bridgestone tritt diese Problem nicht auf. Der hat über die gesamte Lebendauer die gleiche (ähnliche) Händlingeigenschaften.
    Wobei ich immer das Gefühl habe: der Bridgestone ist bei Nässe etwas kritischer(bei glatten Fahrbahnstellen).
    Dann fahr ich halt etwas langsamer.


    Mit Tmäxlichen Grüssen Shiwa

  • :hi:Hallo Tmax Fan's, ich bin neu auf eurer Seite und mein Tmax 2,5 Jahre alt Ich habe mich nach 3 Versuchen mit anderer Bereifung als Bridgestone, nur noch für das Original entschieden (Bridgestone). Nur muss ich leider zugeben, dass ich meine Tmax recht straff fahre und die Bereifung nie mehr als ca: 8500km hält. Auch kleine Kinderkrankheiten hatte ich erlebt, etwa Ruckeln etc. Fehler behoben in dem ich den Drosselklappensensor ersezte. Nun noch etwas zum leidigen Gepäck das ich nie richtig verstauen konnte. Da es keine Original Seitenträger gibt habe ich selber Hand angelegt und nun bin ich mehr als Zufrieden. Topcase 48l plus 2x Seitenkoffern je 45l. Auf dem Topcase noch einen Gepäkträger (Original alles von GIVI). Nun bin ich und meine Tmax richtig Zufrieden. Bei gelegenheit sende ich ein paar Fotos und verbleibe mit Tmax Grüssen aus der Schweiz, PESCHÄ

  • Hallo peschä
    Sei gegrüsst hier im Forum.
    Du bist der zweite Schweizer in diesem Forum , APPLAUS :Congra:
    Sieh mal in die Mitgliederliste.


    Nach 11600 Km beschloss ich die Bridgestonreifen runter zu tun.
    Der Fahrspass nahm zusehend ab :
    Der Hinterreifen plattete in der Mitte immer mehr ab , es bildete sich eine
    ziemlich ausgeprägte Kante , welche dafür verantwortlich war, das Gefühl
    zu haben, nicht mehr in Schräglage zu kommen.


    Der Vorderreifen nutzte sich im Profil ungleichmässig ab .
    In der Mitte lief der Reifen noch rund und sauber , in Schräglage
    fing er leicht das summen an , das Fahrgefühl wurde unruhig.


    Bin dann auf Michelin umgestiegen.
    Mal schaun wie lange die halten.


    gruss Shiwa

  • Hallo Reifenspezis...... :idee2:


    Zu einem neuen Roller mit 160 Socken reicht es bei mir noch nicht......aber die sind ja auch nicht ...Gelb :cool2:


    Welchen Reifen würdet ihr mir den empfehlen, damit mein 2001 mal wieder richtig auf die Strasse kommt.


    Gruß Ewald....... :daumenhoch:

  • hallo nimm2


    gut und günstig sind auf jeden fall die heidenau k66 (vorn & hinten)


    laufleistungen von 12.000 bis 15.000 sind keine seltenheit, georg wendet sie anschliessend und fährt nochmal so viel :lol:

  • Die Vorteile des K66:
    Laufleistung und Nässehaftung,Preis.
    Nachteile :
    Optik,Laufgeräusch.


    Wenn du das ganze Jahr durchfährst,werden dich die Vorteile,vor allem im Winter, überzeugen.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Hallo Georoller


    Ich hasse Regen :Sauer:
    Das ganze Jahr möchte ich nicht fahren, der Reifen sollte gute Laufeigenschaften haben, einen guten Gripp und sich vor allem nicht an den Flanken auflösen.....
    Er sollte leise sein, einen sehrguten Geradeauslauf haben und natürlich auch ein bischen sportlich Aussehen.


    Ewald.........

  • Danke für eure Tips...


    Da gibt es ja zwei verschiedene Ausführungen.
    Einen H02tl oder den H02 Pro tl.
    Keine Ahnung was da der Unterschied ist.
    Sicherlich meint ihr den Pro der liegt so bei 78-79 ?.


    Gibt es da einen Reifenhändler der vielleicht günstiger ist ?


    Gruß Ewald........

  • Habe ich mir angesehen, Danke für den Link. :daumenhoch:
    Metzeler hat ja da fast am Besten abgeschnitten und der kostet fast die Hälfte...? :idee2:
    Auch der Dunlop sieht da sehrgut aus.
    Hat da schon einer mal mit Metzeler herrum probiert ?


    Warscheinlich ist der so billig, weil ihn keiner kaufen will.


    Gruß Ewald.......

  • Jetzt ist es bald wieder so weit.
    Meine Reifen nähern sich im Aussehen neuen Slicks.
    Bei 51000 Km waren die noch neu!
    Ich glaube,die leichteren Rollen machen sich bemerkbar.Jetzt zeigt der Kilometerzähler kurz über 65000 Km.Sonst haben die Reifen immer 17000 Km gehalten.Schätze mal,1000 Km halten die noch,dann ist unwiderruflich Schluß. :cry:

  • Speedsymbol-Tabelle


    Geschwindigkeitssymbol ,Höchstgeschwindigkeit (km/h)
    B 50
    C 60
    D 65
    E 70
    F 80
    G 90
    J 100
    K 110
    L 120
    M 130
    N 140
    P 150
    Q 160
    R 170
    S 180
    T 190
    H 210
    V 240
    ZR über 240
    W 270
    (W) über 270



    Flankenbeschriftungen:


    Radialreifen:
    190 / 50 ZR 17 (73W) Pilot Power W Rear TL


    190 , Reifennennbreite in mm
    50 , Verhältnis Höhe : Breite in %
    ZR , Radialreifen für Vmax über 240 km/h
    17 Reifennenndurchmesser in Zoll
    (73W) Betriebskennung (73 = Loadindex, W = Speedsymbol)
    Pilot Power , Typ (Profil) ,
    W , fahrzeugbezogene Zusatzkennung:
    Rear , Hinterradreifen
    TL , schlauchlose Ausführung


    Quelle : Michelin


    Die Reifen für den Vergaser-Tmax haben die Kennung S
    Die Reifen für den ABS- Tmax haben die Kennung H 

  • hallo t max´ler,
    habe jetzt mit meinem mäxle 8000km hinter mir.kann nur positives berichten.
    um ihn sportlich wie ein motorrad zu bewegen ist es ratsam die füsse auf die hinteren
    fussrasten abzustellen dann stimmen gewichtsverteilung und balance.


    leider sind die dunlop(vorne u. hinten) am ende.
    finde sie aber sehr empfehlenswert.haftung ohne ende.


    grüßle
    delle

  • Das Herstellungsdatum eines Reifens lässt sich an der mit den Buchstaben DOT beginnenden Identifizierungsnummer auf der Reifenflanke ablesen. Die letzten drei Ziffern stehen für die Kalenderwoche und das Jahr, z.B. 049 = 4. Woche 1999. Ein zusätzliches Dreieck hinter der letzten Ziffer zeigt an, dass der Reifen aus den 90er Jahren stammt. Seit dem Jahr 2000 ist die DOT-Nummer vierstellig, z.B. 4200. Die ersten beiden Ziffern geben die Produktionswoche an, hier die Woche 42. Die beiden letzten Ziffern (00) definieren das Baujahr, in diesem Beispiel das Jahr 2000. 01 bedeutet entsprechend 2001.


    Quelle : Michelin

  • Zitat

    Original von RennMieze
    Fängt dein Vorderreifen jetzt auch an, die Spitzen aufzustellen?
    Fahrgefühl wie bei einem Traktor!
    Bei meinem Vergaser-Max war es bei ca 7T soweit, ab da war das Fahren keine Gaudi mehr. :was:


    das unterschiedliche verschleissbild (zahnbildung) an den dunlop vorderreifen kann durch höheren luftdruck wesentlich gemindert werden.
    fahre vorne 2,5at hinten 2,7at.
    die gleiche eigenart der dunlopreifen habe ich auch an meinem motorad vorderreifen festgestellt.


    grüßle
    delle

  • Nach 15000 Km waren sie wieder fällig.
    Bei 51000 Km waren sie neu,jetziger Kilometerstand :66000 Km.
    Auf den Reifenverschleiß machen sich die leichteren Rollen negativ bemerkbar.
    Ich habe jetzt die von Rennmieze angefahrenen Reifen aufziehen lassen.Bin mal gespannt,wie lange die es noch machen.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • wie zum teuf........macht ihr das,dass eure reifen so lange draufbleiben???? fahrt ihr die bis auf die leinwand ab??? ich kriege nie mehr als 8-9'000km drauf dann aber schnell wechseln bevor die grünen sie sehen.
    ich fahre zwar mit gasgeben aber das dies soviel ausmachen soll???? fahre originalpneus Bridgestone.


    gruss peschä

  • Wenn ich ganz ehrlich bin:
    ab 10000 Km Laufleistung hätten sie runter gekonnt.
    Ich fahre die Reifen immer,bis die TWI Markierungen anfangen,mitzulaufen.Und bis dahin kann die Bullerei ,nach Auskunft vom TÜV und eines Kradpolizisten, nix sagen.

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Wieso denn immer Laufleistung ???? :baa:


    Bei mir werden die Reifen nach Zeit gewechselt !!!! :daumenhoch:


    Ich schaffe innerhalb von 4-5 Jahren nie mehr als 6000km. :daumenrunter:


    Dann schmeiße ich die Gummis runter weil sie hart sind. :lol:

  • Der Verschleiss hängt ja eigentlich sehr vom Fahrer ab.Insbesondere von seiner rechten Hand.


    Der Gashand. Wer mehr am Kabel zieht wird auch schneller mal seinen Gummi unten haben.


    Zu den aufgestellten Spitzen am vorderen Gummi (Sägezahnbildung) kann ich nur sagen, das so was vom Bremsen kommt. Dieses Problem haben einige Pneus auch bei den Motorrädern. Bei mir war es vor allem der Michelin.
    Mehr Reifendruck heisst aber auch schnelleren verschleiss da der Gummi dann ja "härter" auf der Strasse liegt. Ist also auch nicht das allerweltsmittel.

  • Bei meinem Vergasermax hat der Dunlop auf dem Vorderrad 20000km und das Hinterrad 36000km gehalten. Vorne war das Profil zwar noch ok, aber Sägezahnbildung. Das 2. Vorderrad habe ich nie unter 2,5 bar bewegt, am Hinterrad habe je nach Beladungszustand zwischen 2,6-2,8 bar drauf gehabt. Fahre allerdings auch sehr defensiv und bin Hinterradbremser. (man sieht es am Wechselintervall der Bremsbeläge).

  • Hallo T-Max Freunde,


    Nun ist mein erster Satz Bridgestones hinüber, werde jetzt einmal die Michelin Pilotsport SC ausprobieren, leider haben die jedoch 2 Wochen Lieferzeit.
    Taiwan ist eben eher Bridgestone Land, klar direkt neben Japan.


    Wollte euch mal Bilder meiner Bridgestone nach ca. 9000 km zeigen, wie Ihr sehen könnt mag ich Linkskurven am besten.... und auch kleinere Reifenschäden gehören hierzulande zum Altag.


    Wenn es schön warm ist, 30° Grad und mehr haften die Bridgestones wirklich gut und reiben den Gummi so richtig auf den Asphalt.


    Sobald ich erste Eindrücke von den Michelin gesammelt habe werde ich es einstellen.
    Wer kann mir den seine Eindrücke zum Unterschied zwischen Michelin und Bridgestone beschreiben?


    Grüsse,


    Taiwanmaxer

  • Jo die Michelin Codes hat ja RennMieze oben eingestellt...


    Da bleiben mir nur noch die von Metzler!


    Für Reifen über 210 km/h gibt es Spezialbuchstaben, die allerdings zum Teil je nach Hersteller varieren können. Die Metzeler-Codes seht ihr unten.


    Code-Buchst. kmh mph
    B 50 31
    C 60 37
    D 65 40
    E 70 44
    F 80 50
    G 90 56
    J 100 62
    K 110 68
    L 120 74
    M 130 81
    N 140 87
    P 150 93
    G 160 100
    R 170 106
    S 180 112
    T 190 118
    U 200 124
    H 210 130
    V/VB up to 240 up to 149
    (V)/(VB) over 240 over 149
    W up to 270 up to 168
    (W) over 270 over 168


    Gruss Promise

  • Moin moin,
    war gerade mit dem Roller unterwegs, es regnet und die Reifen drehen nur noch durch. Beim Beschleunigen geradeaus oder auch gern mal in Kurven...


    ... und ich sach noch: Glitschstone taucht nix!


    Tolle Wurst :daumenrunter:

  • Hallo !


    Seht mal hier!
    Da kommt bald ein neuer Reifen für den Tmax von Metzeler. Soll vor allem für Ganzjahresfahrer sein. Mit
    gutem Grip bei Nässe und auch bei Kälte. Mal abwarten, ob es wirklich so ist. Und wann es ihn in Deutschland
    zu kaufen gibt.
    Auf meiner Majesty hatte ich den normalen Feelfree von Metzeler drauf und war super zufrieden damit.


    Viele Grüße
    Tina

  • hallo, sieht aber gut aus der reifen, hoffe auch das der hällt was er verspricht. ich suche schon lange etwas für den winter. nach der letzten erfahrung beim bremsen, hätte ich auch gerne ein pneu der bei ROLLSPLITTTTTTTT sicher und toll greifft. hi hi :lol: :lol: :lol:


  • Moinsen,
    klasse Tipp,
    so wie der aussieht scheint der ähnlich dem Z6 aufgebaut zu sein und das wäre dann noch eher mein Favorit als der MPS, danke für den Tipp!