Roller gewaschen und startet nicht mehr

  • Hallo zusammen


    Ich denke ich habe wieder einen Fehler gemacht.


    Nach 4 Monaten in Pause habe ich den Max heute wieder gestartet und bin tanken, Luftprüfen etc gewesen.

    Dann kam das Waschen dran.


    Roller aus: bisschen Insektenreiniger verteilt


    Roller an: Hochdruckreiniger vorsichtig angewendet. Bürstenprogramm vorsichtig angewendet. Und nochmal Hochdruck Klarspülen.


    Roller noch immer an: Getrocknet. Poliert etc.

    Nach Hause unterwegs und Licht angemacht. Tacho fällt auf Null. Fahren ohne Probleme möglich.


    Zuhause angekommen:

    Mache den Roller aus und versuche Neustart. Alle Lichter spielen verrückt. Anlasser macht kein Mux. Ich denke ich konnte ein leises klacken hören. Tacho spielt total verrückt je nach dem wie ich die Knöpfe bediene. Blinker rechts und Tachoanzeige blinkt mit. Nur so ein Beispiel.


    Ich habe die Batterie ausgebaut und lasse ihn jetzt mal trocknen. Ich hoffe dass wird das Problem lösen.


    Was denkt ihr? Habe ich evt empfindliche Teile beschädigt?

  • Ich habe das Tacho wirklich nicht nass gemacht. Das habe ich extra ausgelassen.

    Evt sind die Kabel hinter dem Scheinwerfer etwas nass geworden da ich natürlich das Vorderrad abgesprüht habe.


    Später baue ich die Batterie wieder ein und versuche es nochmal.

  • Bei mir spielte der Tacho und die komplette Elektrik als die Batterie leer war, mit starthilfe gestartet, auf dem weg zum Yamaha Händler in Spanien hat mein tacho verrückt gespielt ,musste nach gefühl fahren da die Geschwindigkeit nicht oder nicht richtig angezeigt wurde .

    Beim Händler gab ich für 180 Euro eine neue bekommen.:Sauer:

    Lebe jeden Moment,
    Lache jeden Tag,
    Liebe deinen T-Max unermesslich,


    Schöne Grüße Claudia -Bastelmaus

  • Da der Max noch fuhr und der Tacho auf Null gefallen ist, nehme ich an, dass das Tachokabel gebrochen ist und die Feuchtigkeit einen Masseschluss verursacht. Beim 2001er ist Kabel so blöd verlegt, das es hinter der Kabelschelle bricht.

  • Nur Mal so ne Frage nicht böse gemeint! Warum muß man denn sein Roller, Motorrad mit dem Dampfstrahler reinigen????? Der Strahl wird so zerstäubt, der kommt in jedes Lager und in jede noch so kleine Ritze, wo Wasser besonders mit Reinigungsmittelzusätzen eigentlich nix zu suchen hat.

    Schwamm ,lauwarmes Wasser, Gartenschlauch, ist doch kein Crosser:mt:

  • Hallo zusammen.

    Einige male bin ich jetzt gefahren nachdem er 2 Tage getrocknet ist. Batterie neu.

    Doch gestern war es wieder so.

    Er ging an und auf dem Weg zurück fiehl der Tacho dann auf 0 .

    Zuhause angekommen ließ er sich dann nicht mehr starten.

    Wenn ich das Licht einschalte geht der Tacho aus. Wenn ich Blinke ebenfalls.


    Über Nacht Batterie geladen.

    Jetzt geht's wieder ohne Probleme.

    Nur... Wie lang...

  • Das klingt so, als ob die Batterie während der Fahrt nicht geladen wird - Lichtmaschine, Regler, ..?
    Wenn Du keinen Elektroniker kennst, der zur Kontrolle mal die Spannung an der Batterie bei stehendem und laufenden Motor messen kann, wird nur die Werkstatt übrigbleiben.


    liebe Grüße
    Rupert

  • Messe einmal die Batterie mit einem Voltmeter während dem laden im Leerlauf und einmal dann wenn er nicht anspringt!

    Dreht der Anlasser wenigstens wenn er nicht anspringt oder geht gar nichts?

  • Wenn ich versuche ihn anzumachen dann kommt kein Anlasser Geräusch.

    Es passiert nichts außer das oben beschriebene.

    :(

    Zum Messen muss ich in die Werkstatt. Kenne privat niemanden der das könnte.


    Kann ja nicht immer eine Ersatz Batterie mitnehmen


    Rupi...

    Was meinst du mit Regler?

  • Sollte das jetzt wieder passieren werde ich mit den Infos mal zur Werkstatt.

    Dann kann er gezielt mal danach schauen.


    Wo sitzt der Regler?

    Gerade mal geschaut. Der kostet rund 35€. Falls der neu muss.

  • Hallo zusammen.

    Einige male bin ich jetzt gefahren nachdem er 2 Tage getrocknet ist. Batterie neu.

    Doch gestern war es wieder so.

    Er ging an und auf dem Weg zurück fiehl der Tacho dann auf 0 .

    Und was lernst du daraus ??

    Daß du wild in der Gegend herumspekuliert hast !

    Merke: Wenn zwei Ereignisse zeitlich zusammenfallen , muss nicht immer ein ursächlicher Zusammenhang zwischen den beiden bestehen.


    So wie es aussieht , hast du keine Ladung der Batterie , oder sie wird irregulär entladen.

    Beides kann man messen.

    Besorge die ein einfaches Voltmeter , lade die Batterie auf

    baue sie ein , starte den Motor , lassen ihn im Leerlauf laufen.

    Messe jetzt die Spannung an der Batterie , notiere den Wert.

    Jetzt gib Gas auf geschätzte 3000-4000 U/min

    Messe jetzt die Spannung nochmal , sie sollte steigen in Richtung 13 Volt

    Tritt das ein , ist der Generator OK.


    Dann kommt Fall 2 in Betracht : Nämlich die Kaltstartautomatik !

    Die funktioniert so , daß die Chokeventile elektrisch beheizt werden über einen thermostatischen Schalter

    Die beheizung ist noch eine Zeitlang aktiv nach dem abstellen.

    Hat der thermostatischen Schalter (sitzt im Kühlwasserkreislauf) einen Fehler kann es passieren

    daß die Beheizung dauerhaft an ist und somit die Batterie entlädt


    Mach mal die Spannungsmessung zuerst ....


    Und übrigens , so ein bischen Wasser hält der Tmax aus , wenn du von Köln bis München im Regen fährst

    bekommt er sehr viel Wasser ab, vorallem der Fahrtwind treibt das Wasser in die hintersten Ecken....



  • Das mit dem Tacho stimmt tatsächlich Tmax48...

    Das Kabel ist an 2 stellen ohne Isolierung. Das könnte schon mal den Fehler mit dem nicht funktionierenden Tacho sein.


    Danke shiva und rupi.

    Ich werde das mit dem Messen testen.

    Chef guckt ob er noch ein Messgerät hat.

    Sonst fahr ich mal zur Werkstatt.

  • Das könnte schon mal den Fehler mit dem nicht funktionierenden Tacho sein.

    Na ja, .... wenn die Bordspannung zusammenbricht , ist die Funktion des Tachos nicht sichergestellt

    denn der enthält auch Elektronik und da gibt es immer Min-Wert .


    Zum Thema Tacho , benutze halt mal die Suche und lies :

    http://www.tmaxforum.de/500/in…131/&highlight=tachogeber

  • Hi Basian,


    hatte bei meinem Max schon zweimal genau die gleichen Symptome - während der Fahrt Tacho auf Null, kein Saft mehr auf Batterie und verrückt spielende Lichter. Und ich wasche meinen Roller nie... :-)


    Die Ladespannung, bei laufendem Motor an der Batterie gemessen, betrug beidesmal nur knapp über 12 V. War zu wenig und Batterie hat sich so während der Fahrt entladen. Wenn ich mich richtig erinnere, muß die Ladespannung zwischen 13 und 14 V sein, um die Batterie bei Laune zu halten.


    Bei mir wars immer der Laderegler. Hab ihn zweimal erneuert und alles läuft wieder wie geschmiert - schon seit vielen tausend Kilometern.


    Der Laderegler sitzt beim Ur-Max hinten rechts unter der Verkleidung. Er ist schnell ausgebaut und durch einfaches Umstecken des Anschlußes auch für uns Laienschrauber leicht zu wechseln.


    Wünsche viel Erfolg.

  • Da er jetzt die letzten Tage ohne Probleme lief und ich keine Zeit für die Werkstatt hatte wollte ich zumindest mal nach dem Tacho schauen.


    Sollte ich, um das Kabel zu reparieren, die Isolierung ganz abmachen und dann mit Isolierband neu machen?


    Oder eher nur die freiliegenden stellen flicken?


    Ist folgendes noch aktuell?


    Von georoller


    Der Tmax ist mit einem Selbstdiagnosesystem ausgestattet. :idee:

    Beim XP 500leuchtet beim Einschalten der Zündung die Ölwechsel-Hinweisleuchte in der Instrumententafel für 0,5 sec. auf und erlischt dann wieder.Bei einer Störung leuchtet sie für 0,5 sec. auf,erlischt wieder und beginnt danach zu blinken.

    Bei laufendem Motor leuchtet sie im Störungsfall kontinuierlich.

    Folgende Schaltkreise werden überprüft:

    Drosselklappensensor,Gechwindigkeitssensor und Neigungssperrschalter.

    Fehler der einzelnen Komponenten werden durch unterschiedliche Blinkmuster angezeigt.

    Drosselklappensensor:3-maliges Blinken,Pause ,3-maliges Blinken,Pause,3-maliges Bli......

    Geschwindigkeitssensor:4-maliges Blinken,Pause,4-maliges Blinken,Pause,.......

    Neigungssperrschalter:9-maliges Blinken,Pause,9-maliges Blinken,Pause,......

  • Grad in der Werkstatt:


    Batterie voll

    Licht aus


    Leerlauf ~14V


    Mit Gas (3000Umdrehungen ca.) ~14V keine Veränderung



    Licht an:


    Leerlauf: ~13,15V


    Mit Gas: ~14,10V


    Ladespannung scheint also OK zu sein.


    Kann die Chokeventil-heizung evt abgeklemmt werden damit sie die Batterie nicht leersaugt? Falls es das Problem dort gibt.


    Der Tacho spielt immer noch verrückt und ich weiß eigentlich nicht genau wie ich das Kabel am besten reparieren kann.

    Komplett die Schwarze Isolierung entfernen und dann neu mit Isolierband einwickeln?

    Kaufen schmerzt bei knapp 200€ schon sehr.

    Was anderes finde ich nicht.