der Smartkey beim 2017er ...

  • Hi,

    Habe das Objekt der Begierde am Freitag um 18:00 erhalten und dann - da das Wetter für Sa + So eher bescheiden angesagt war, gleich mal 300km abgespult.8)

    Die ersten 100km war er noch recht zugeschnürt, aber dann lief er immer besser. Beim Rückweg in absoluter Finsternis war es dann dafür stürmisch mit extremen Seitenböen, echt herausfordernd ...

    Plötzlich blinkt im Mäusekino hektisch ein Schlüsselsymbol und will gar nicht mehr aufhören.:huh:

    Ich muss gestehen, dass ich mich bei der Probefahrt überhaupt nicht über die Smartkey-Funktion schlau gemacht habe und auch für eine Erklärung bei der Übergabe keine Zeit war.

    Soviel wusste ich:

    Schlüssel (ein hohl und sehr leicht wirkendes Teil) in der Tasche ... erst ein Knöpfchen drücken, damit er dich begrüßen kann ... alles leuchtet und summt ... und dann Startknopf.:thumbup:


    Trotz Dauerblinken bin ich dann weitergefahren bis zu nächsten Raststation hab abgestellt , den smarten Schlüssel beäugt und beim nächsten Starten war wieder alles okay.


    Am Ende der Abendrunde mit ziemlichen (O-Beinen) habe ich dann erstmals die "Gebrauchsanweisung" zur Hand genommen und festgestellt, dass gefühlt die Hälfte der Seiten dem gewidmet ist, was der Smartkey alles kann und was alles passiert, wenn man eine der Regeln nicht befolgt.?(?(?(?(?(:evil:||=O

    Das Blinken des Schlüsselsymbols könnte darauf zurückzuführen gewesen sein, dass ich neben dem Smartkey noch einen anderen Schlüssel in der Jacke gehabt habe, oder - ganz exotisch, gar mein Handy ...haha

    Jedenfalls ca. 10 Mal (wieder gefühlt, vielleicht aber sogar noch öfter) rät man mir, wenn der Smartkey irgendeine Funktion des Mopeds blockiert, doch bitte das Fahrzeug stehen zu lassen und Yamaha zu verständigen.:cursing:

    (Lenkradsperre, Hauptständer gesperrt, usw.)

    Für mich ist mein Samsung-Handy zum Telefonieren da und zum Lesen von Mails.

    Na gut, auch noch zum SMSen und neuerdings kann ich sogar Whatsapp.

    Falls das eine "App" ist, ist das aber die Einzige, die ich verwende.

    Darum bin ich wirklich schockiert, bei dem Gedanken, dass ich mir hier einen Roller zugelegt habe, der vor Elektronik nur so strotzt und alles zu dem Preis, den Schlüssel, den ich trotzdem immer dabei haben muss, nicht mehr ins Zündschloss stecken zu müssen.

    Jetzt meine Frage an die Community:<X

    Wie sind denn eure Erfahrungen mit dem Teil, gewöhnt man sich an die "Machtgelüste" des aktuellen Tmax und vor allem - wie störungsanfällig ist die smarte Angelegenheit.:?::?:


    Sehe den Antworten erstmal mit halbwegs gemischten Gefühlen entgegen.

    Liebe Grüße aus Mödling bei Wien

  • Das Smartkey System funktioniert super und ist sehr bequem. Musste jetzt nur die Batterie wechseln. (nach zwei Jahren) Das blinkende Symbol im Cockpit hat es mir angezeigt.

  • Hallo Weiki,

    ist das denn das gleiche System wie im 17er-Modell ?

    gegen ein Keyless starten hab ich gar nix, gibt's ja auch schon bei genug Autos (wenn auch nicht unbedingt bei denen in meiner Preisklasse:)) aber mir ist einfach unwohl bei so Sachen wie elektronischer Lenkersperre.

    Und dass ich das Gerät jedesmal "hochfahren" muss, nur weil ich ins Handschuhfach will oder unter den Sitz, war mir auch nicht bewusst.

    Aber wenn du mir sagst, dass das System bei deinem Max (nach 2 Jahren) zuverlässig funktioniert, bin ich gleich wieder entspannter.:thumbsup:

  • Das System sollte das gleiche sein.

    Die Lenkersperre kann beim Fahren nicht einrasten, da ja dafür der Lenker kurz vor Anschlag stehen muss.

    Was meinst du mit "Hochfahren"? Den Taster am rechten Griff drücken? Der entriegelt ja auch gleich deinen Max und macht die Zündung an.

    Du gewöhnst dich ganz schnell daran und möchtest es nicht mehr missen.

    Das einzige was mir missfällt ist, das ich zum Tanken den Schlüssel bemühen muss. Eine blöde Lösung...

  • Also ich habe mich auch schon mehr als einmal über das Ding geärgert. Eine so schlechte Qualität und Verarbeitung habe ich nicht erwartet. Es fängt schon damit an, dass das Ding so konstruiert ist, dass dir ständig der Schlüssel in der Tasche aufspringt, weil der Entriegelungsknopf nicht ordentlich versenkt ist. Dann lässt sich der Schlüssel nur mit Mühe wieder reindrücken, bis er einrastet. Was soll ich sagen, ich habe den Klappschlüssel einfach demontiert. Dann kommt es mehr als einmal vor, dass das Lenkradschloss nicht auf Anhieb einrastet, oder das Mopped nicht starten will, da sich in der Tasche versehentlich die Abschaltfunktion des Schlüssel aktiviert hat. Oder die Sitzbank springt einfach nicht auf, weiß der Geier, warum. Fahre seit vielen Jahren mit Smartkeys, aber so einen Murks habe ich bisher noch nicht erlebt:Sauer::daumenrunter:

  • Vielleicht bin ich ja schlichtweg zu alt für solche Sponpanad'ln (hab leider keine Übersetzung dafür - jeder mag sich was dafür ausdenken ...) aber mir verursacht die Anleitung irgendwie Bauchschmerzen.

    Schön langsam hab ich den Verdacht, dass ich der Erste oder zumindest einer der Ersten bin, der beim 17er-Model zugeschlagen hat.:huh:


    Jetzt hör ich wenigstens, dass es auch schon beim 15er- und 16er-Model den Smartkey gab.

    Sind die jetzt aufgerüstet worden (17er-Modell) oder gab's das alles auch schon früher ?:grumpf:

  • Schön langsam hab ich den Verdacht, dass ich der Erste oder zumindest einer der Ersten bin, der beim 17er-Model zugeschlagen hat.:huh:

    Kein Wunder bei dem Preis.... dass es immer weniger geben wird die sich so einen " Roller" leisten können.

    Unser geliebter Tmax wird ja mit jedem Modell immer teurer,schade...siehe schwarze Schafe und graue Wölfehaha

    Der Motor ist auch kaum verbessert worden was die Leistung angeht!

    Riemenantrieb ist für Selbstschrauber nicht mehr soooo Toll,der 2008 war das letzte Modell wo man selbst noch fast alles selber machen kann ohne großen Aufwand.


    Gruß Lisij

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Zitat

    Riemenantrieb ist für Selbstschrauber nicht mehr soooo Toll

    Wieso:question:

    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln:

    erstens durch Nachdenken, das ist der edelste;

    zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste;

    drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste......

  • Gut, ganz so aufwendig ist es beim 2015'er nicht. Wie z.B. die zeitliche Verriegelung der Fächer oder die Sperre des Hauptständers. Aber den off/ lock Knopf gibt es auch. Einfach weniger lesen, dafür einfach probieren. Das meiste ist ja auch logisch nachzuvollziehen.

  • 1.Riemenantrieb muss öfter mal gewartet und begutachtet werden wegen dem Fett....(Traut sich nicht jeder da nicht so einfach)

    2.Wegen dem Riemenantrieb ist das Hinterrad-ein+Ausbau alleine schwer zu bewältigen.

    3.Riemen Einstellerei mit Spezialwerkzeug.

    4.Unzuverlässig siehe Probleme mit der Antriebswelle,man kann jetzt sagen das war das Falsche Fett- in meinen Augen ist das nicht der Fall sondern Murks von Yamaha gewesen.

    5.Finde ich persönlich gefährlicher und nicht so haltbar wie geschlossenes System(ist meine Meinung)

    Das ist alles meine persönliche Meinung Leute bitte nicht steinigen:D

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Hi Lisij

    Also wenn man sich in die Materie wie Radwechsel, das Fett erneuern, die Vario warten usw. reinarbeitet, sich das nötige Werkzeug und die Fette kauft,

    ist das alles kein Hexenwerk mehr. Das Hinterrad lässt sich mit einem kleinen Unterbau ganz easy ein und ausbauen (allein).

    Das Fett erneuern, ein klacks.

    Leider fahre ich sehr viel und habe eigentlich das für mich schönste Model des Tmax gekauft, was danach kam war eigentlich nicht mehr meins.

    Irgendwann wird es was neues geben, aber der neue Tmax wird es nicht sein.

    Die Hilfe aus dem Forum und den einen oder anderen persönlich beim Schrauben und lernen, wollen wir nicht vergessen.:zwinker:

    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln:

    erstens durch Nachdenken, das ist der edelste;

    zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste;

    drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste......

  • Smartkey ist toll, außer du verliert ihn !!!!! :Wut:


    So ist es mir passiert, vor 3 Tagen den Transponder auf der Berliner Stadtautobahn im dicksten Berufsverkehr aus der Jackentasche verloren. Display hat den Verlust angezeigt, jedoch null Chance anzuhalten, geschweige nach ihm zu suchen.

    Also bei Yamaha neuen bestellt und gestern erhalten.

    Bis jetzt ist es mir nicht gelungen, diesen an meinen Max anzulernen.

    Ich brauche dazu eine Info: Auf den Schlüssel ist eine LED, wenn man den on/off Knopf länger drückt, leuchtet diese kurz oder lang. Wann ist der Schlüssel ausgeschaltet bei kurz oder lang?

    Leider gibt der Auszug aus dem WHB welchen man mir mitgegeben hat dazu keine Auskunft.


    Gruß Hannes

  • Hallo Hannes,


    Hast du einen 2017 t max?, ich habe nämlich mehrfach nach deiner Vorgehensweise versucht einen 2 Smart key anzulernen, habe es nicht hinbekommen. Irgendwas mache ich wohl permanent falsch.?

  • Das ist der Sender von einem 2015-16er im ausgebautem Zustand. Vll. ist der Knopf ist für die Optionale Alarmanlage gedacht, oder dieses Bauteil wird in anderem Modell auch verwendet und hat zusätzliche Funktion für irgend was.

  • Hoffe das das nicht so ist.

  • die smartkey geschichte...hatte ich beim iron auch schon erlebt.

    ist wohl der neueste Kick beim Tmaxfahren haha



    Ps: Heiab , ein Jahr Betrieb und dann die Batterie leer ist viel zu wenig ...

    Der Key für meinen Citroen Berlingo hat nach 12 Jahren noch die erste Batterie drin...

  • Ich bin und bleibe ein Fan vom Schlüssel.

    Einen im Zündschloss und der ander gut verpackt in der Jacke.


    Gruss

    Dolderbaron


    :D:D:D:D

    Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.


    BMW :Congra: TMAX

  • Da ist je nach Nutzung das Ende der kleinen Batterie nicht auf Jahre zu sehen, sondern eher auf Monate.

    Bei mir waren es jetzt 11 Monate, leider ohne Vorwarnung.

    Wieviel Km bist in den 11 Monaten gefahren ???

  • Es heißt Batteriewirtschaft am Leben haltenhaha

    Jetzt werden durch die Smartkey in den Autos und Motorräder Millionen Batterien umgesetzt...


    Gruß Lisij

    Bin so wie ich bin und verstelle mich nicht!:Congra:

  • Hallo TMaxfreunde, man kann den Tmax auch starten wenn die Batterie vom Key leer ist . Es ist genau beschrieben in der Anleitung. ICH habe es mehrmals gelesen und dann habe ich es probiert und es gekappt. Liebe Grüße ToniMax

    Wer später bremst, ist länger schnell :mt::thumbup:

  • Nochmal der ToniMax, es steht bei der Betriebsanleitung 8-38 Notfall-modus wenn Ihr es so macht dann muss es gehen. Liebe Grüße ToniMax

    Wer später bremst, ist länger schnell :mt::thumbup:

  • Das hilft auch nicht .Du musst das Handy immer im Helmfach mitführen.:)

    Tmax,the most intelligent kind of motorbiking. :daumenhoch:


    Ein Leben ohne Tmax ist möglich,aber fast sinnlos.


    Ach,nochwas: Frauen können manchmal auch Spaß machen.

  • Nein einfach öfter mal probieren und dann geht's ganz ohne Ba ist nicht so schwer. Du fährst viel entspannter Tmax. Liebe Grüße ToniMax

    Wer später bremst, ist länger schnell :mt::thumbup: