Zum Thema Stahlflex Bremsleitungen aus DE


  • Nach einigem Emailverkehr hat sich folgendes ergeben:

    Antwort Spiegler:
    für die SJ06 (ab 2008) nix im Programm, sie bieten aber 30% Rabatt wenn man Ihnen die Leitungen zum vermessen schickt damit Sie es in ihren Produktkatalog aufnehmen können. Die Kits beinhalten kein Zubehör, die 2 Verteiler muss man dazubestellen.


    Antwort Melvin:
    Yamaha XP 500 T-Max, MIT ABS, SJ06 , ab Baujahr 2007 hinterlegt. (nehme an Sie meinen Bj.08)

    Der Kit für die Vorderachse beinhaltet 5 Leitungen und das Kit für die Hinterachse beinhaltet 2 Leitungen inkl. aller Zubehörteile (Dichtungen Verteiler etc.)


    LG Mike

    Traue keinem Fahrzeuglenker der blinkt, und schon gar keinem der nicht blinkt!

  • Hallo Mike,

    genau die gleiche Aussage bekam ich auf Anfrage bei der Fa. HEL Performance!

    Geantwortet hat die Fa. GMS Motorsport GmbH (https://www.gms-moto.eu/) in Verden!

    Die haben den TMax überhaupt nicht im Programm, dafür Stahlbus Entlüftungsschrauben im Angebot! :idee:

    Der Rabatt, wenn ich die Bremsleitungen einschicken würde, ....20%!!


    Gruß

    Neee Leute, ....ich bleibe so wie ich bin, allein schon weil´s andere nervt....! :bae:

  • für unsere Nachbarn die richtige Adresse  


    BRAKE HOSE KIT TYP 1 Rohr in Edelstahlgeflecht ohne äußere Beschichtung und Stahlbeschlägen mit Behandlung bei einer 15 Mikron chemischen Nickel. FMVSS 106 konform Mindest Berstdruck: 827 bar. transparent, grau, schwarz, blau, rot, gelb, weiß, grün, orange: Alternativ können Sie das Rohr in den folgenden Farben beschichtet nehmen. BRAKE HOSE KIT TYP 2 Edelstahl-Gewebeschlauch ohne Anschlüsse aus eloxiertem Aluminium-Legierung bedeckt. FMVSS 106 konform Mindest Berstdruck: 827 bar. Alternativ können Sie das beschichtete Rohr in den folgenden Farben nehmen: transparent, grau, schwarz, blau, rot, gelb, weiß, grün, orange und Armaturen in einem einheitlichen rot, blau oder schwarz. BRAKE HOSE KIT TYPE 3 Tubo Kevlar-Geflecht mit blauem Mantel und Rohrverbindungsstücke aus eloxiertem Aluminium-Legierung. FMVSS 106 konform Mindest Berstdruck: 900 bar. Alternativ können Sie das beschichtete Rohr in den folgenden Farben nehmen: rot, gelb, schwarz, grün, orange, weiß und Armaturen in einem einheitlichen rot, blau oder schwarz. BRAKE HOSE KIT TYP 4 Schlauch mit Doppelgeflecht Kohlenstoff und Fittinge aus eloxiertem Aluminium mit Edelstahl-Klemm gemacht. FMVSS 106-konform Mindest Berstdruck: 1200 bar. Alternativ können Sie die Röhre mit transparenten Beschichtung nehmen.
    Wenn nicht der Farbpräferenz benachrichtigt wird das Produkt mit transparenten Hülle hergestellt werden.
    DAS BILD-UND 'REIN indikativ für BRAKE HOSE KIT


    Farben der Leitungen und Armaturen sind extra zu anzugeben


    Gruss

  • Hey, die sehen ja net schlecht aus, vor allem auch vom Preis her...!!

    Gibst dann weiter Bescheid, wie der Einbau gelaufen ist etc... ok!?

    Neee Leute, ....ich bleibe so wie ich bin, allein schon weil´s andere nervt....! :bae:

  • Mach ich gern, wird aber wahrscheinlich erst übernächste Woche sein das ich berichten kann...
    angekündigt haben sie mir das:


    Der Kit für die Vorderachse beinhaltet 5 Leitungen und Zubehörteile wie folgt:

    1.) Länge 56 cm, Ringanschluss 20° Seitenbogen und Ringanschluss 20°

    2.) Länge 55 cm, Ringanschluss 20° Seitenbogen und Ringanschluss 20°

    3.) Länge 30 cm, Ringanschluss gerade und Anschluss mit Außengewinde M10x1,0

    4.) Länge 39 cm, Ringanschluss 20° und Ringanschluss 10°

    5.) Länge 39 cm, Ringanschluss 20° und Ringanschluss 10°

    2 x Hohlschraube einfach kurz (HS-E-K-10100)

    1 x Verteiler zweifach (VT-2-10100-AK)

    1 x Verteiler dreifach (VT-3-10100-AK)

    20 x Dichtringe

    Das Kit für die Hinterachse MCF2R10041 beinhaltet zwei Leitungen und Zubehörteile wie folgt:
    1.) Länge 44 cm, Ringanschluss 30°+30° rechts und Anschluss mit Innengewinde M10x1,0

    2.) Länge 52 cm, Ringanschluss 30°+30° links und Anschluss mit Innengewinde M10x1,0

    8 x Dichtringe


    +ABE +TUV Bescheinigung

    kostet mich € 211,80 inkl. Versand nach AT


    LG Mike

    Traue keinem Fahrzeuglenker der blinkt, und schon gar keinem der nicht blinkt!

  • Hallo Kollegen!

    Wie versprochen der Bericht über den Einbau der Stahlflex-Bremsleitungen von http://www.melvin.de


    Die Lieferung war wie in Posting #6 angeführt komplett mit allem was man braucht. Die Dichtungsringe waren sogar ein paar mehr:




    Man braucht außer Standardwerkzeug noch einen 30Nm Drehmomentschlüssel, 1Liter Bremsflüssigkeit, einen Bremsenentlüfter mit Unterdruckpumpe, eine Lötlampe oder Mikroschweissgerät, Gewindekleber und einen Kurzschlusstecker für das ABS, und ausserdem viele Fetzen - in DE heisst das glaub ich Lappen ;-)

    Zuerst die vordere Verkleidung abnehmen:



    Die ganze Bremsanlage muss natürlich so weit wie möglich geleert werden, aber immer Lappen bereithalten, es kommen garantiert irgendwo noch ein paar Tropfen raus.


    Zuerst hab ich die hintere Einheit gemacht. Am ABS und am Bremssattel aufschrauben und komplett abnehmen. Dann mit einer Lötlampe oder ähnlichem die Verschraubungen der Bremsleitungen zum Rohr lösen, die sind mit Gewindekleber fixiert. Am besten in den Schraubstock einspannen damit es rohrseitig nicht unnötig heiß wird (Siehe Bild weiter unten). Für die Schlauchführungsgummis kann man die von den alten Bremsleitungen runterschneiden.

    Dann die ganze Einheit einbauen, die Verbindungen aber nur locker zusammenschrauben falls die Anschlussstücke noch verdreht werden müssen - die kann man drehen wie in der Montageanleitung beschrieben - , das ganze soll ja spannungs- und verwindungsfrei sein.
    Die Rohrverbindungen mit dem Gabelschlüssel und Gewindekleber so gut anziehen wie es geht. Dann die Hohlschrauben am ABS und Bremssattel mit 30NM anziehen, vorher die Dichtringe mit Bremsflüssigkeit einstreichen!





    Dann wird die vordere Einheit ausgebaut:




    Wenn man alle Leitungen vom ABS gleichzeitig löst, ist es gut wenn man die Anschlusstellen vorher markiert hat, sonst wird es etwas unübersichtlich:



    Bei den Verteilerstücken muss man das Rohr wieder mit Hitze lösen:





    Dann wird die ganze Einheit wieder locker zusammengebaut und montiert. Dabei ist zu beachten, das die Halterung für das untere Verteilerstück etwas angepasst werden sollte, da muss man etwas von den Nasen wegnehmen.



    Wenn die Anschlusstücke ausgerichtet sind das ganze wieder so wie die hinteren Leitungen festziehen und die Leitungen vom ABS zu den Handbremszylindern machen. Die Schläuche müssen genauso wie die Originale verlegt werden - alles andere wäre eine Verschlimmbesserung!:




    Zum füllen und entlüften braucht man viel Bremsflüssigkeit und Geduld. Zuerst mit einer Saugpumpe oder Befüllhilfe die Flüssigkeit ansaugen, denn durch den kleineren Leitungsquerschnitt tut Sie das nicht freiwillig - dann entlüften.

    Danach wie in meinem Post: "HOWTO: ABS testen und entlüften" das ABS aktivieren und nochmal entlüften. Das Spiel muss man öfters wiederholen. Unter Umständen auch über Nacht stehen lassen und dann nochmal. Da geht ein halber bis ganzer Liter locker weg bis es passt. Mit Stahlbus Entlüftungsschrauben ist das natürlich viel einfacher, die könnte man bei der Gelegenheit auch gleich montieren.


    Vor dem Zusammenbau der Karosserie beide Bremshebel mit Kabelbinder so fest wie möglich anzuziehen und über Nacht stehen lassen und dann auf Undichtheiten kontrollieren, zu Schluss dann alles mit Wasser grosszügig abwaschen um die letzten Spritzer Bremsflüssigkeit zu entfernen.

    ----------- >8

    Nach der ersten Probefahrt kann ich sagen es hat sich gelohnt! Nicht nur das die Stahlflex die Hälfte der Originalleitungen kosten und ewig halten, die Bremswirkung ist jetzt subjektiv stärker. Ich ertappe mich oft dabei das ich nurmehr mit einem Finger bremse. Ebenso ist der Hebelweg deutlich kürzer, ich hab die Einstellräder der Bremshebel jetzt auf 4 stehen, vorher 2. :thumbup:



    Liebe Grüße an Alle,
    Mike

    Traue keinem Fahrzeuglenker der blinkt, und schon gar keinem der nicht blinkt!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Miketronic ()

  • WOW, DANKE MIKETRONIC FÜR DIESEN SCHÖNEN BERICHT.BEI MIR STEHEN DIE STAHLFLEXLEITUNGEN ENDE JUNI AN. ICHFREUE MICH SCHON AUF DAS BREMSVERGNÜGEN....:thumbsup:


    GRUSS PESCHÄ

    No T-max No Fun!:Cool1:
    Jeder soll den Weg gehen, der der seine ist.:thumbup:

  • Erfahrungsbericht und Infos zur Rechtslage in AT


    In Österreich sollte man die Leitungen typisieren lassen, da Sie wesentliche Teile der Bremsanlage sind! Das wird bei den zuständigen Landesprüfstellen gegen Vorlage des TÜVgutachtens und der deutschen ABE gemacht (Typenschein & Zulassungsschein nicht vergessen), ausserdem braucht man eine Werkstattbescheinigung mit Stempel und Autogramm das sie korrekt montiert sind. Der zugehörige Formularkrieg ist wie üblich obligatorisch :(


    In Wien (MA46, Haidequerstrasse) muss man allerdings mit 2 Monaten Wartezeit rechnen, inzwischen bekommt man eine Bescheinigung für den Termin mit dem man bis dahin fahren darf, weil Sie vermuten das alles passt weil man alle Papiere abgegeben hathaha
    Nach erfolgter Fahrzeugbesichtigung (5 Minuten) beim Termin erfolgt eine Eintragung in der Typenscheindatenbank, eine Ergänzung im Typenschein und eine Eintragung im Zulassungsschein.

    Das Ganze kostet € 25.-


    Es gibt aber auch die Möglichkeit legal ohne Typisierung zu fahren, allerdings muss man dann immer alle angeführten Papiere dabei haben. Ich habs gemacht um zu vermeiden das ich fallweise einen Dorfpolizisten über die Rechtslage aufklären muss, weil ich nach ausführlicher Recherche festgestellt habe das es zu dem Thema in AT jede Menge Halbwissen gibt, da die Rechtslage vor ein paar Jahren geändert wurde.


    Wer auf Amtswege steht, wird das Prozedere lieben! 6117.gif

    LG Mike

    Traue keinem Fahrzeuglenker der blinkt, und schon gar keinem der nicht blinkt!